Information ausblenden

Computer - Kaufberatung

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von coconut, 14.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    moin Leudde


    Die Weihnachtszeit naht und ein neuer Rechner auch, aber welcher?

    Ich kann ca 1400 /1500 € ausgeben.

    Der Computer sollte für :

    - Musikproduktion, ( mit Magix Music studio 09 und high fi anlage, nicht rummotzen wegen dem equipment, darum gehts hier nicht! )

    - Schulische Sachen ( exel, power point, word..... )



    Der rechner sollte leistungsstark sein, gerade wegen diesen Punkten!
    Möchte nicht den letzten mist kaufen und nicht mehr ausgeben.

    und jetzt kommts, was mich am meisten nervt :

    Desktoprechner oder Notebook????? Mac oder Windows

    Um ehrlich zu sein will , brauch ich ein Notebook!!! weil ich schon einen DR habe.


    Ist Musikproduktions nicht auf hohem profeffesionellen niveau auch mit laptop möglich? oder generell auf notebooks möglich, mir schwirrst da so ein elegantes macbook durch den Kopf, oder macbook pro?,macbook air???:


    http://store.apple.com/de/browse/home/shop_mac/family
    macbook?mco=MTE3MjA

    http://www.apple.com/de/mac/

    oder doch windows? oh mann ich weiß nicht!

    und diese sache mit den mac rechnern? ist es wirklich so das soo eingeschränkt bin? wegen anderen programmen? zum beispiel powerpoint oder exel, oder generell anderen programmen?

    ja wer kann sich mit dieser frage gut und intensiv auseinandersetzten und hilfreiche tipps geben?
     
    coconut, 14.11.08
    #1
  2. nurmaso

    nurmaso

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    586
    586
    Ich würd den Betrag grob in der Mitte teilen und die eine Hälfte für ein Audiointerface und Monitorboxen veranschlagen und die andere Hälfte für den Rechner. Reicht dicke hin. Für Musikbearbeitung und Officeanwendungen brauchst du keinen Highend-Rechner.

    Wolltest du ja nicht hören... aber mit rausgeschmissenem Geld für nen nie ausgenutzten HighEndPC und Musik machen ohne vernünftige Abhöre wirste nicht glücklich.
     
    nurmaso, 14.11.08
    #2
  3. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    ja genau wollte ich NICHT hören, trotzdem danke
     
    coconut, 14.11.08
    #3
  4. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    Hey Nochmal zurückgreifend:

    Notebook oder desktop rechner?
     
    coconut, 14.11.08
    #4
  5. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296
    Diese frage kannst nur Du selber beantworten!

    Ja, ein Schleppi ist genauso "hochwertig" wie ein Desktop!

    Macbook Air würde ich von abraten, kaum Anschlüsse, überteuert, eher n lifestyle produkt!
     
    Lacunaflow, 14.11.08
    #5
  6. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    nein ich mein ja halt welche notebooks sind dann geignet??
     
    coconut, 14.11.08
    #6
  7. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296
    Wie welche?

    Mac/ Win?

    Beide!

    Oder wie?
     
    Lacunaflow, 14.11.08
    #7
  8. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    nee ich brauche einen lesitungsfähigen rechner

    zur musikproduktion von hip hop und arabischermusik, viele snyth, magix music studi 08

    und schulischen aktivitäten

    habe 1400 euro und wollte fragen ob ein notebook in ordung ist!

    ob man da was bekommt und wenn ja soll es dann ein mac sein oder windows
     
    coconut, 14.11.08
    #8
  9. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296
    Läuft Magic kram überhaupt aufm Mac?
     
    Lacunaflow, 14.11.08
    #9
  10. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    ich weiß nicht, ich versteh das sowieso mit diesen kack mac rechnern nicht also:

    mein problem ist es halt das ich nicht weiß ob es sich lohnt ein teuren macnotebook zu hohlen, soll ich mir nicht ein teuren windows notebook hohlen?

    sagt man nicht das mac die besten fürs musik machen sind?
     
    coconut, 14.11.08
    #10
  11. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    sony vaio
     
    naseweis, 14.11.08
    #11
  12. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.770
    4770
    adl, 14.11.08
    #12
  13. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    sony vaio was hat es damit auf sich ist das ein notebook womit läuft er ist dieser gut?
     
    coconut, 14.11.08
    #13
  14. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296
    Ne, früher war Mac mal besser, heute sind beide gleichwertig!
    Der einzige vorteil (im moment) ist das du aufn Mac erheblich mehr Ram nutzen kannst, das ist aber nur bei großen Sample Librarys interessant.

    Frage ist halt, ob Du sonst schon alles hast, und ob das dann auch mit dem Mac kompatibel ist, nicht das Du alles neukaufen musst!


    Gruss...
     
    Lacunaflow, 14.11.08
    #14
  15. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    halt halt halt ob ich was schon alles habe?
     
    coconut, 14.11.08
    #15
  16. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296
    Ob in den 1400€ noch Software dabei sein soll.
     
    Lacunaflow, 14.11.08
    #16
  17. J-Soundation

    J-Soundation

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
  18. photona

    photona

    Registriert seit:
    04.03.05
    Punkte:
    817
    817
    Notebooks haben gegenüber Desktoprechnern Vor- und Nachteile. Vorteile sind unter anderem der geringere Stromverbauch und die höhere örtliche Flexibilität. Nachteile sind beispielsweise die eingeschränkte Erweiterbarkeit, die höhere Fehleranfälligkeit, die vergleichsweise wenig ergonomische Arbeitsweise und, nochmal, die relativ geringe Lebensdauer.

    Aber bevor Dir irgendjemand etwas sinnvolles empfehlen kann sollte aus Deinem Beitrag hervorgehen, was Dir wirklich wichtig ist. Lieber ein Prestigeobjekt ("so ein elegantes macbook") oder eher der Nutzwert (Musikmachen und schulische Angelegenheiten).

    Zwischen den Zeilen vermeine ich zu lesen, daß Du eher Wert auf schickes Äußeres legst, wenig Ahnung von Computertechnik hast, die Schule irgendwie auch noch erledigt werden soll und der Anspruch an "Musik" sich mit "HipHop" erschöpft.

    Dann sollte es wohl auf "so ein elegantes macbook" hinauslaufen.
     
    photona, 15.11.08
    #18
  19. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    okay danke für den typ

    also ich hab jetzt auch selber recherchiert und bin zu dem entschluss gekommen, dass ich für 1400 euro 1500 euro gute leistung bekomme, in form eines notebookes!

    außerdem hab ich wohl bischen ahnung :)

    aber bezüglich des musikmachens, wollte ich frage wie da die die zahlen aussehen sollen bezogen auf..:

    Festplatte
    Arbeitsspeicher
    Prozessor ,schnelligkeit
    grafikkarte
    jetzt stellt sich die frage : Von apple oder einer anderen firma

    kann ich nicht 2 betriebssysteme gleichzeit auf einem rechner haben?
    denn bin ich mir da noch nicht so sicher, wegen den programmen die ich mir dann nochzusätzlich hohle, aus dem laden bzw. aus dem internet downloade

    wollte eigentlich schon ein notbook hohlen, es soll aber kein schuss nach hinten werden, und es muss nicht unbedingt einer von apple sein, wenn das technisch aber gut ist dann würde ich dorthinsteuern,
     
    coconut, 15.11.08
    #19
  20. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Wir brauchen mehr Infos, WIE du Musik machst.

    So für Synths und Effekte ist erstmal die CPU sehr wichtig, für große Sample-Libraries RAM und Festplatten (ja, Mehrzahl ist dabei Pflicht!).

    Grafikkarte ist vorrangig zum Spielen wichtig. Mit ner GForce 8xxx oder later kann man allerdings auch CUDA nutzen, was zumindest bei Nebula schon Verwendung findet.
    Ansonsten ist es relativ Jacke, wie schnell das Teil ist, so lange das jetzt nicht völlig outdated ist. Achso .. Shared Memory würde ich versuchen zu vermeiden (zumindest wenn man viel mit großen SampleLibs macht).
    Zwei DVI-Outs wären praktisch.

    Hier wurde ja schonmal Sony Vaio genannt. Die sind auf alle Fälle ganz ordentlich. Auch mit IBM Thinkpads hab ich gute Erfahrungen gemacht.
    Was jetzt allerdings Preis/Leistungs-technisch das günstige für deinen Fall wär, vermag ich nicht zu sagen.
     
    Kuno, 15.11.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.