Brauche ICH zwingend Abhörmonitore?

  • Ersteller ChriZZ83
  • Erstellt am

ChriZZ83
ChriZZ83
Kapellmeister
Registriert
23.02.21
Beiträge
189
Reaktionen
51
Punkte
386
Hallo Zusammen,

ich kriege des öfteren bei verschiedensten Fragestellungen die Empfehlung meine Mixes über Abhörmonitore an Stelle von Kopfhörern zu analysieren. ... Diejenigen die in letzter Zeit meine Posts verfolgt oder mitbekommen haben wissen ich bin immer noch Neuling und Hobbykreativer mit nur sehr kleinem Budget für Neuanschaffungen.

Daher würde ich gerne wissen welchen Unterschied machen denn in einem so oder so nicht optimal für Aufnahme und Abhöre eingerichteten Raum Abhörmonitore? Und was hört man über Monitore was man nicht über (gute) Kopfhörer auch hört?

Vielen Dank

VG
Christian
 
FraRa
FraRa
Tonmensch
Registriert
06.10.09
Beiträge
786
Reaktionen
438
Ort
Michendorf
Punkte
2.334
Anfangs habe ich auch nur unter Kopfhörern gemischt und mich dann oft gewundert, wie doof das Stück bei Freunden oder im Auto aus den Lautsprechern klang. Mittlerweile prüfe ich den Mix solange, bis er sowohl aus Kopfhörer und Boxen gleich gut klingt. Dazu hatte ich mir letztes Jahr auf Zuraten auch 'anständige' Boxen,(Yamaha HS7) gekauft, was zu besseren Mix-Resultaten geführt hat.
Warum ein guter Kopfhörer-Mix noch lange kein guter Boxen-Mix ist, kann ich im Einzelnen gar nicht sagen. Womöglich ist es die Tiefenprojektion, auch genügt im Kopfhörer weniger Breite, um gutes Stereo zu ergeben, bei Boxen ist das Ganze dann oft schmaler, aber wie auch immer, ich höre beim Mischen immer wieder beide Ausspielungen.
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.630
Reaktionen
11.059
Punkte
59.490
ich nutze beides, Monitore und Kopfhörer, und damit ich damit arbeiten kann höre ich viel Musik über beide, via Youtube usw, dadurch bekomme ich ne Ahnung, wie gut gemixte Musik darauf klingt, und kann auf diese Erfahrung aufbauen wenn es um mein Zeug geht

bis auf billigsten Schrott kann man mit normal teuren Monis als auch Kopfhörern zu guten Ergebnissen kommen, behaupte ich, man muss nur daran arbeiten
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
13.212
Reaktionen
8.349
Punkte
38.417
Ich mische fast nur noch auf kh. Wenn man passende hat, dann funktioniert das wesentlich besser als auf Boxen im schlecht behandelten Raum.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
19.034
Reaktionen
11.002
Punkte
52.575
Eine gute Abhöre, die man auch gut kennt, ist ein super Werkzeug.

Aber auch das hier hatte ich mir mal abgespeichert:

"I do mix in Headphones quite a lot!
It started because I was travelling a lot and needed to keep working. Then when we first moved to the UK I didn't have an ideal place to set up my speakers so I mixed a lot on Headphones and then checked everything on speakers before sending it out. The more time I've spent on Headphones, the fewer changes there are when I switch to the speakers. I use Sony MDR-7506 Headphones, but I think it's because I'm just used to them and they also sound like the Tannoy SRM-10B speakers I mix on. They are bright but relatively flat.
I wouldn't recommend mixing on Headphones for everyone, but it is a great way to take control of your acoustic environment . You're basically wearing your studio on your head and it sounds exactly the same no matter where you go!
I never use frequency response correction software or any crosstalk functions. I think for me I just hear the extra processing, even though it might make it more like an acoustic environment. But remember, there are no right answers to things like this, and the whole point is to have a listening environment where you can be creative and your mixes translate to whatever system somebody might listen to your mix in."

(Andrew Scheps, Gearspace)
 
F
fpmusic22
Registriert
08.07.20
Beiträge
169
Reaktionen
93
Punkte
454
Ich glaube, da gibt es kein Richtig oder Falsch. Die einen sagen so, die andern sagen so. Gut, wenn jeder für sich die passende Lösung findet. Ich höre fast nur noch über Boxen ab (Eris 5).
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
13.212
Reaktionen
8.349
Punkte
38.417
Eine gute Abhöre, die man auch gut kennt, ist ein super Werkzeug.

Ich glaube, das ist der Kernpunkt, unabhängig ob mir Raummtool und KH, nur KH oder Monis, das richtige Übersetzen.
Ne, die Abhöre muss zu den persönlichen Horgengewohnheiten passen UND man muss sie gut kennen. Das eine ohne dass andere funktioniert nicht. Ich hab hier diverse Boxen und Kopfhörer die ich richtig gut kenne, auf denen ich aber keinen vernünftigen Mix hinbekomme.

Ich glaube daran scheitert es meistens bei KH, die Leute haben einfach noch nicht den kh gefunden, der zu ihnen passt.
 
W
wertzer
Registriert
01.01.21
Beiträge
489
Reaktionen
186
Punkte
1.053
Eine gute Abhöre, die man auch gut kennt, ist ein super Werkzeug.

Aber auch das hier hatte ich mir mal abgespeichert:

"I do mix in Headphones quite a lot!
It started because I was travelling a lot and needed to keep working. Then when we first moved to the UK I didn't have an ideal place to set up my speakers so I mixed a lot on Headphones and then checked everything on speakers before sending it out. The more time I've spent on Headphones, the fewer changes there are when I switch to the speakers. I use Sony MDR-7506 Headphones, but I think it's because I'm just used to them and they also sound like the Tannoy SRM-10B speakers I mix on. They are bright but relatively flat.
I wouldn't recommend mixing on Headphones for everyone, but it is a great way to take control of your acoustic environment . You're basically wearing your studio on your head and it sounds exactly the same no matter where you go!
I never use frequency response correction software or any crosstalk functions. I think for me I just hear the extra processing, even though it might make it more like an acoustic environment. But remember, there are no right answers to things like this, and the whole point is to have a listening environment where you can be creative and your mixes translate to whatever system somebody might listen to your mix in."

(Andrew Scheps, Gearspace)
Damals hiess die Webseite aber noch nicht Gearspace!


Gibt viele Mischer, die alles über Kopfhörer machen.
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
9.827
Reaktionen
6.807
Punkte
30.456
@ChriZZ83

Ich mische über KH (Audeze LCD-X), ab und zu auch über Avantone CLA-10 oder auch über Dynaudio LYD 48.

Aber egal worüber man abmischt: wenn man wo anders abhört und da feststellt das etwas nicht passt, dann sollte man versuchen
über seine Abhöre diese Mängel festzustellen.
Also, wenn dein Kopfhörer Mix z.B. im Auto zu viel Bass hat und du dann über Kopfhörer das nicht hören kannst, dann hast du die falsche Kopfhörer.
Du musst über deine Abhöre die Fehler verifizieren können die du woanders hörst.

Ich hatte z.B. mal Focal Spirit Professional Kopfhörer, da konnte ich nie wirklich Bass beurteilen weil der Anpressdruck an meinem Kopf zu lasch war. Bei anderen Leuten funktioniert der Kopfhörer.
Was ich sagen will: nur weil z.B. ein Scheps mit Sony MDR7506 gut mischen kann, muss das auch nicht für einen selbst gelten.

Aber Fakt ist: richtig gute Kopfhörer sind immer noch billiger als ein guter Raum und gute Monitore.

Alternativ könntest du dir Monitore als Ergänzung zu deinen Kopfhörer kaufen.
Ich finde die CLA-10 gut weil ich z.B. 20 Jahre die NS10m hatte. Da fühle ich mich wie Zuhause.
 
smoothflute
smoothflute
Flötenspieler
Registriert
06.10.21
Beiträge
32
Reaktionen
12
Punkte
72
Als Leihe behaupte ich, beides sollte man zum Mischen einsetzen. Es ist doch ein ganz anderes Hören und eine andere Raumakustik wenn ich Kopfhörer aufhabe oder in einem Raum der Sound aus Boxen kommt. Der Mix sollte ja auf möglichst vielen unterschiedlichen Hörsituationen gut klingen. Smartphone, billig PC Lautsprecher, gute HiFi Anlage, Autoradio usw....
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
19.034
Reaktionen
11.002
Punkte
52.575
Ich selber habe zwar O300, Adams 7er im Studio, die alten KH O110 Zuhaus und noch originale NS10M (letztere verstauben, komplette Hassliebe). Aber die meiste Zeit mache ich dann doch sehr gern mit dem KH mittlerweile und ein paar grottige uralte Grotboxen, klar, auch Smartphone. Da Auto ja trendgemäss nicht mehr gut angesehen ist, hör ich halt nachhaltig auf dem Fahrrad ab. Nein, auf keinen Fall.
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.139
Reaktionen
5.823
Ort
Berlin
Punkte
30.071
zwingend ist nur der sensenmannicon.png
 
smoothflute
smoothflute
Flötenspieler
Registriert
06.10.21
Beiträge
32
Reaktionen
12
Punkte
72
Eine gute Abhöre, die man auch gut kennt, ist ein super Werkzeug.

Ich glaube, das ist der Kernpunkt, unabhängig ob mir Raummtool und KH, nur KH oder Monis, das richtige Übersetzen.
Ne, die Abhöre muss zu den persönlichen Horgengewohnheiten passen UND man muss sie gut kennen. Das eine ohne dass andere funktioniert nicht. Ich hab hier diverse Boxen und Kopfhörer die ich richtig gut kenne, auf denen ich aber keinen vernünftigen Mix hinbekomme.

Ich glaube daran scheitert es meistens bei KH, die Leute haben einfach noch nicht den kh gefunden, der zu ihnen passt.

Aber gibt es objektiv überhaupt einen "guten Mix"? Ich habe professionelle Aufnahmen gehört, die mir ganz und gar nicht gefallen haben. Hier entscheidet doch der Geschmack, Hörgewohnheit etc.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.130
Reaktionen
9.469
Punkte
39.630
Interessant. Es gab Zeiten in diesem Forum, da herrschte die Meinung "Mit Kopfhörern kann man nicht mischen" vor, und zwar recht deutlich. Dass das heute nicht mehr die vorherrschende Meinung ist, hat sicher nichts damit zu tun, dass die Kopfhörer seitdem so viel besser geworden sind. Sondern damit, dass ... ach je, jetzt weiß ich nicht mehr, was ich sagen wollte... :cool:
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
13.212
Reaktionen
8.349
Punkte
38.417
Eine gute Abhöre, die man auch gut kennt, ist ein super Werkzeug.

Ich glaube, das ist der Kernpunkt, unabhängig ob mir Raummtool und KH, nur KH oder Monis, das richtige Übersetzen.
Ne, die Abhöre muss zu den persönlichen Horgengewohnheiten passen UND man muss sie gut kennen. Das eine ohne dass andere funktioniert nicht. Ich hab hier diverse Boxen und Kopfhörer die ich richtig gut kenne, auf denen ich aber keinen vernünftigen Mix hinbekomme.

Ich glaube daran scheitert es meistens bei KH, die Leute haben einfach noch nicht den kh gefunden, der zu ihnen passt.

Aber gibt es objektiv überhaupt einen "guten Mix"? Ich habe professionelle Aufnahmen gehört, die mir ganz und gar nicht gefallen haben. Hier entscheidet doch der Geschmack, Hörgewohnheit etc.
Ja, gibt es. Oben drauf gibt es dann Geschmackssache. Wenn ein Mix auf anderen Geräten gut übersetzt und keine technischen Fehler drin sind, dann ist der professionell.Ob eher grell oder dunkel, ob dies oder das im Vordergrund steht, ob viel Hall oder wenig Hall, etc. pp., das ist dann Geschmackssache.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
11.316
Reaktionen
7.170
Punkte
32.923
Eine gute Abhöre, die man auch gut kennt, ist ein super Werkzeug.

Ich glaube, das ist der Kernpunkt, unabhängig ob mir Raummtool und KH, nur KH oder Monis, das richtige Übersetzen.
Ne, die Abhöre muss zu den persönlichen Horgengewohnheiten passen UND man muss sie gut kennen. Das eine ohne dass andere funktioniert nicht. Ich hab hier diverse Boxen und Kopfhörer die ich richtig gut kenne, auf denen ich aber keinen vernünftigen Mix hinbekomme.

Ich glaube daran scheitert es meistens bei KH, die Leute haben einfach noch nicht den kh gefunden, der zu ihnen passt.

Aber gibt es objektiv überhaupt einen "guten Mix"? Ich habe professionelle Aufnahmen gehört, die mir ganz und gar nicht gefallen haben. Hier entscheidet doch der Geschmack, Hörgewohnheit etc.
Naja, Geschmacksfragen gehen realistischerweise erst da los, wo keine handwerklichen Mängel sind. Ob ich beim Badausbau weiße oder graue Kacheln wähle, ist Geschmacksache. Ob der Handwerker sie gerade oder schief an die Wand kleistert, sicher nicht.
Interessant. Es gab Zeiten in diesem Forum, da herrschte die Meinung "Mit Kopfhörern kann man nicht mischen" vor, und zwar recht deutlich. Dass das heute nicht mehr die vorherrschende Meinung ist, hat sicher nichts damit zu tun, dass die Kopfhörer seitdem so viel besser geworden sind. Sondern damit, dass ... ach je, jetzt weiß ich nicht mehr, was ich sagen wollte... :cool:
Dass es nicht die vorherrschende Meinung ist, bedeutet ja nicht, dass es stimmen muss. :D
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
10
Aufrufe
345
ollo123
O
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
7
Aufrufe
141
whitealbum
whitealbum
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben