Information ausblenden

Bearbeitung der Aufnahme

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Headroom3D, 15.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Headroom3D

    Headroom3D Themenersteller

    Registriert seit:
    04.11.08
    Punkte:
    197
    197
    Guten Abend,


    folgendes:


    wenn ich etwas aufnehme, habe ich eine sehr saubere und so gut wie rauschfreie (zumindest nicht hörbar) Spur - der Pegel zum aufnehmen liegt bei ca -6 dB


    wenn ich aber nun anschließend (Bearbeitung der Spuren) ein gate setze und einen Kompressor + Limiter darüber lege - habe ich zwar mehr volumen aber auch leichtes Grundrauschen


    Frage:

    ist das normal ?

    bzw. kann man da was ändern ?


    wenn ich später abmische wird das leichte rauschen zwar vom Beat überlappt, also quasi überdeckt..
    .. aber event. gibt es ja noch eine andere Möglichkeit/Methode dies zu unterbinden - oder reicht es den mix einfach leise zu arrangieren/pegeln und erst den fertigen mixdown leicht zu kompressieren ?


    würde mich sehr über Hilfe freuen



    Gruß
    H3D
     
    Headroom3D, 15.12.08
    #1
  2. Yamaha888

    Yamaha888

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    816
    816
    Mit welchem Programm arbeitest du?
     
    Yamaha888, 15.12.08
    #2
  3. Headroom3D

    Headroom3D Themenersteller

    Registriert seit:
    04.11.08
    Punkte:
    197
    197
    reaper
     
    Headroom3D, 15.12.08
    #3
  4. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Grundsätzlich solltest du auf 0 db einpegeln OHNE das es clippt...mit anderen Worten, dein lautestes Signal darf die digitale Null db Grenze NICHT erreichen....denn im Digitalen sind diese 0db die Maximalaussteuerung.

    Wenn du mit den -6 db so hinkommst ist das ok...aber generell solltest du eben höher fahren.

    Desweiteren kommt natürlich dein Mikro als auch deine Arbeitsumgebung zum Tragen. Dem Mikro ist es egal ob es deine Sprache oder das Rauschen des Rechnerlüfters aufnimmt. Das macht sich dann natürlich auch als Rauschen auf der Aufnahme mehr oder weniger übel bemerkbar.

    Zum Kompressor...so´n Ding soll eine Aufnahme "verdichten" bzw Pegelspitzen abfangen...somit wird das Signal zunächst leiser und sollte dann mit dem Makeup Gain soweit wieder hochgezogen. Natürlich ist jetzt der Höreindruck ein "lauterer" da kompakterer Sound.

    Du holst dir natürlich dabei auch die Nebengeräusche hoch, die du schon während der Mikro Aufnahmegeschichten mit aufgenommen hast.

    Die Gesangspausen darfst du ruhig schneiden oder gaten...ebenso die Toms...

    ein kleiner Schnippel deiner Aufnahme wäre sicher hilfreicher, um zu verstehen, woran es letztlich eher liegt.

    Meine Erklärung war jetzt wahrscheinlich etwas "popelig" rübergebracht...trifft aber soweit den Kern...
     
    Insane, 15.12.08
    #4
  5. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    hm sicher dass das rauschen nicht vom pc im hintergrund o.ä. kommt ?

    zum testen: nimm auf mit selben einstellungen wie normale aufnahme aber ohne irgendwas ins mikro zu sagen. sozusagen "stille" jetzt das ganze normalisieren und anhören. wenns ekliges rauschen is is ok aber alles was noch idenifiziert werden kann als pc lüfter oder sonstige geräusche erstma ausmerzen ;)

    ansonsten: 24bit aufnahme! wohl wichtigste bei digitalen aufnahmen wenns um rauschen geht ;) nen gutes mikro und preamp sollten natürlich auch vorhanden sein mit rauschabstand um die 90db oder mehr
     
    gincool, 15.12.08
    #5
  6. Headroom3D

    Headroom3D Themenersteller

    Registriert seit:
    04.11.08
    Punkte:
    197
    197
    danke erstmal für die schnellen Antworten..


    @rotten

    das grundwissen beherrsche ich schon ;) - dennoch hast du aber im Prinzip meine Frage schon beantwortet --> ich ziehe alles mit hoch, was aufgenommen wurde !

    "Grundsätzlich solltest du auf 0 db einpegeln OHNE das es clippt...mit anderen Worten, dein lautestes Signal darf die digitale Null db Grenze NICHT erreichen....denn im Digitalen sind diese 0db die Maximalaussteuerung."

    mache ich doch - die aufnahme liegt beim abhören dann bei -6 dB Spitzenamplitude


    @gincool

    vom Kühler kommt das nicht, habe zwar keine Kabine aber ist alles recht isoliert - mein Rauschabstand liegt bei mind. - 90dB


    wie gesagt, wenn ich es etwas aufnehme ist es eigentlich ideal, nur eben zu leise - also nehme ich etwas dynamik durch kompression !

    WICHTIG: meine Stimme ist auch nach kompression sauber und rauschfrei, nur lange ruhige Pasagen rauschen eben stärker - aber solche stillisier ich sowieso meistens manuell in der Nachbearbeitung..


    Also Fazit:

    es ist normal, solange man während des Gesangs kein Rauschen hört ?

    ..und durch reines kompressieren wir alles leiser und durch den limiter (threshold) "hole" ich die lautstärke quasi zurück ?!
     
    Headroom3D, 15.12.08
    #6
  7. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Also das in den Pausen alles rauscht, halte ich für relativ "normal". Darum, schneiden oder gaten, das eben nur dann das Signal durchkommt, wenn auch gezwitschert wird...was willst du mit dem Rest?

    Sorry, für die Belehrung, aber bei dem Scheiss, den man hier täglich liest, bzw. den Besserwissereien und Hilferesistenzen kann man sich oft nicht sicher sein.
     
    Insane, 15.12.08
    #7
  8. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.670
    7670
    @Headroom3D

    Soundbeispiel?
     
    BLUE-S-MAN, 15.12.08
    #8
  9. Headroom3D

    Headroom3D Themenersteller

    Registriert seit:
    04.11.08
    Punkte:
    197
    197
    @ rotten

    "Sorry, für die Belehrung, aber bei dem Scheiss, den man hier täglich liest, bzw. den Besserwissereien und Hilferesistenzen kann man sich oft nicht sicher sein."

    ich kann dich nur zuuu gut verstehen ;) - kein problem, du bist mir sympatisch ;)


    Ok, ich denke wir belassen es dabei..

    ..danke an alle Beteiligten :)



    Gruß
    H3D
     
    Headroom3D, 15.12.08
    #9
  10. jakub

    jakub

    Registriert seit:
    15.12.08
    Punkte:
    1
    ein tipp, vielleicht brauchbar:

    ich hatte mal ein permanentes rauschen bei -50db bei einem von meinen overheads. grund - kondensator war trocken

    ein anderes rauschen hatte ich bei einem dynamischen mikrofon, welches
    abhängig vom pegel war(war auch nicht permanent da). - membran hatte einen riss.
     
    jakub, 15.12.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.