Information ausblenden

Bassberatung

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von gisogrisu, 08.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. gisogrisu

    gisogrisu Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    Hi, ich hab mir überlegt doch noch mit Bassspielen anzufangen. Es gibt bestimmt schon einige Threads in der Art, aber da ich doch nen paar spezielle Fragen hab, mach ich doch lieber meinen Eigenen auf.
    Und zwar würd ich gerne wissen:

    - Was sind J- (Jazz?) und P- Bässe und was ist der Unterschied?

    - Reicht ein Bass für 200-300€ oder sollte man doch etwas mehr investieren, weil man dem Billigbass recht schnell überdrüssig wird? Bei meinem Synth war genau das nämlich der Fall. Hab allerdings bei Big T nen Fender-(Anfänger-) Bass für 222€ gesehen und da die Marke ja doch ziemlich bekannt ist, spiele ich mit dem Gedanken den zu kaufen.

    - Ist es ratsam noch nen Bass-Preamp zu kaufen und damit direkt in die Soundkarte zu gehen, genug Eingänge sind vorhanden, oder reicht es von der Klangqualität her aus über das Mischpult (Tapco Mix 260 FX) in den Rechner zu gehen. Will mir keinen Bassamp kaufen, sondern nur über meine Monitore spielen, da ich keinen Muckraum sondern nur mein Wohnzimmer hab.

    Und zu guter Letzt:
    - Gibt es ne relativ einfache Möglichkeit den Bass Midifähig zu machen, also das ich das gespielte als Midinoten aufzeichnen kann?
     
    gisogrisu, 08.08.08
    #1
  2. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    Guitar_TT, 08.08.08
    #2
  3. gisogrisu

    gisogrisu Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    Danke, mir ist allerdings nicht ganz klar, warum ich nen extra Pick-up und Converter brauch.
     
    gisogrisu, 08.08.08
    #3
  4. don_huberto

    don_huberto

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Kommt darauf an was du damit machen willst. Für gute bis bessere Aufnahmen wird es meiner Meinung zu wenig sein. Ich hab mir auch einen Billigbass gekauft und ihn danach durch einen teureren ersetzt, da dieser so beschissen geklungen hat => Okravreinheit usw.

    Also gute Bässe kosten halt gutes Geld... :)

    Meiner Meinung nicht. Ne olle DI-Box (zb die von meiner Signatur ;)) sind dafür geeignet um direkt in die Soundkarte zu gehen. Es gibt auch einige nette Bassmodeler für den Rechner. zB den von Ampeg.

    Grüße don_huberto
     
    don_huberto, 08.08.08
    #4
  5. OrkDadin

    OrkDadin

    Registriert seit:
    18.02.06
    Punkte:
    669
    669
    für 200-300€ kann man gebraucht schon was gescheites bekommen. Mein Yamaha 5saiter hat damals 150€ gekostet und hat mich bisher echt durchgehend zufriedengestellt. Man muss wenn man Anfängt nicht immer sofort die Qualitätslatte nach ganz oben hengen - soviel Geld hät ich pers. garnicht.
     
    OrkDadin, 08.08.08
    #5
  6. gisogrisu

    gisogrisu Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    So siehts bei mir leider auch aus. Deshalb auch die Frage. Allerdings steh ich halt auch auf Ska und jazzige Sachen und da ist Qualität halt doch schon eher angesagt.
    @ Don: Wie lange hatteste denn deinen Billigbass, was haste damit für Musik gemacht und wieviel hat der gekostet? Nur mal so zum einschätzen.
    Alos ist es doch ratsamer direkt in den Rechner zu gehen? Könnte doch auch das Mischpult als Vorverstärker nehmen.
     
    gisogrisu, 08.08.08
    #6
  7. don_huberto

    don_huberto

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Wegen Mischpult:
    Sofern du einen Preamp an der Soundkarte hast. Falls nicht brauchst einen bzw. kannst natürlich auch das Mischpult nehmen...

    Ich hatte in ca. 2 Jahre. Wobei ich habe ihn nie auf CD gebannt. Der klang/klung/klangte :) einfach zu schlecht. Gekostet hat er mir 135 Euros gebraucht. Eines meiner größten Fehlinvestitionen :)

    Grüße don_huberto
     
    don_huberto, 08.08.08
    #7
  8. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hi,

    ich habe mir auch vor einiger Zeit einen günstigen Bass gekauft. Den Ibanez GSR200 (gibt es auch in anderen Farben).

    Für meine Zwecke reicht der völlig aus. Habe anfangs sogar überlegt mir einen Bass für 79 EUR (kein Witz, gab es da bei Musicstore gerade) zu kaufen. Den Gedanken habe ich aber nach dem Anspielen schnell wieder verworfen. Die Oktavreinheit war nicht gegeben, dank der "soliden" Mechanik konnte man den Saiten beim verstimmen zusehen usw.

    Aber mit dem Ibanez Bass bin ich nun voll zufrieden.
    Ich habe keine Ambitionen ein Top-Bassist zu werden und er dient nur für mich zu Hause zum Recorden (auch nicht für den Proberaum).

    Und dafür ist er klasse.
    Der Sound ist gut, er ist sogar aktiv, hat 2 PUs (somit vielseitig einsetzbar) und hat mich auch vom Spielgefühl her überzeugt.

    Also für mich reicht er.

    Grüße
    Plaudy
     
    Plaudy, 08.08.08
    #8
  9. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.195
    14195
    ich hab nen Peyvea Cirrus 4-string und bin voll zufrieden damit. Super Saitenlage und vielseitiger Klang. Und teuer isser auch nich.
     
    Instrumentenfreak, 08.08.08
    #9
  10. gisogrisu

    gisogrisu Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    gisogrisu, 08.08.08
    #10
  11. gisogrisu

    gisogrisu Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    Hm, der Ibanez sieht ja echt interessant aus. Allerdings hab ich mit Ibanez auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Ist aber auch schon 13 Jahre her und war ne Gitarre. (Nen richtiges Metalbrett :) )
     
    gisogrisu, 08.08.08
    #11
  12. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Und ich habe mit Squire schon schlechte Erfahrungen gemacht ;-)
    War aber auch ne E-Gitarre, ist aber erst 2 Jahre her :)
     
    Plaudy, 08.08.08
    #12
  13. Vandring

    Vandring

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    Ich würde an deiner Stelle erstmal versuchen mit den 300€ zurechtzukommen und in ein möglichst großes Musikgeschäft gehen und mir da Bässe zeigen lassen, unbedingt auf ein paar dinge achten, z.B einmal richtig stimmen und dann gucken ob das E z.B im 12ten Bund auch wirklcih ncoh ein E is > Oktavreinheit.
    Leichte Biegung des Halses von der Ober zur Unterseite des Basses und und und....Aber ich denek man wird dich da ganz gut beraten....
    Wenn du bereit wärst ein ganz klein bisschen mehr zu investieren könnte ich dir einen Bass von Yamaha empfehlen, der kostet glaube ich 389€ und schlägt 600€ Bässe um längen, bei Interesse kannst mir ja ne PM schrieben und ich schick dir nen Link.


    Ich hoffe ich konnte helfen.


    Mfg Vandring
     
    Vandring, 08.08.08
    #13
  14. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Also die Oktavreinheit ist kein Kriterium bezüglich der Qualität einer Gitarre oder eines Basses. Spätestens wenn man andere Saitenstärken verwendet muss das ohnehin nachjustiert werden. Auch die Halskrümmung ist einstellbar und von der Saitenstärke, Stimmung usw. abhängig.

    Es kommt selbst bei teuren Gitarren vor, dass diese schlecht eingestellt vom Hersteller kommen. Dann hängt es am Selbstverständnis und der Firmenphilosophie des Geschäfts, ob die nachstellen oder nicht. Ein Laden, der die Sachen tatsächlich verkaufen will, tut dies in der Regel.

    Geh' am besten zusammen mit jemanden, der sich auskennt in einen gescheites Geschäft. Nimm Dir Zeit, am besten einen Tag unter der Woche, wenn nicht so viel los ist, dann bekommst Du auch eine bessere Beratung von den Verkäufern.

    Wow, dann bist Du bislang ja echt billig davon gekommen. Gratuliere.

    Gruß Stephan
     
    stevo, 08.08.08
    #14
  15. don_huberto

    don_huberto

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Das sehe ich komplett anders. Es gibt auch Gitarren, die sind so daneben, das man da nie eine Oktavreinheit hinbekommen kann. Habe ich selbst erleben dürfen. Und eine oktavunreine Gitarre ist fürs Studio komplett entbehrlich.

    Grüße don_huberto
     
    don_huberto, 08.08.08
    #15
  16. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Dann musst Du die Oktavreinheit eben einstellen. Wenn das nicht geht, ist die Gitarre oder der Bass einfach schlecht und außerdem nicht Bundrein.

    Im Zweifelsfall würde ich einen Verkäufer im Geschäft bitten, dies zu tun, das sollte im Regelfall möglich sein. Deswegen macht es aber auch Sinn, nicht am Samstag auf Bassfang zu gehen, wenn man sich erst noch umfassend informieren will.

    Gruß Stephan
     
    stevo, 08.08.08
    #16
  17. don_huberto

    don_huberto

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    That's absolutely true.

    ich war bei 2 Verkäufern und beide habens aufgegeben.

    Darum der Hinweis an den Threadsteller... Es gibt viel Müll im Billigsektor. Außnahmen reglen das Bestätigen.

    Grüße don_huberto
     
    don_huberto, 08.08.08
    #17
  18. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Also: Nimm Dir jemanden mit, der die Verarbeitungsqualität von Bässen beurteilen kann.

    Gruß Stephan
     
    stevo, 08.08.08
    #18
  19. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich hab mir eher durch zufall bei ebay einen bach precision bass geschossen - 100€... hab mir eigentlich gar nicht viel erwartet und wurde umso mehr überrascht.

    klanglich merkt man sofort, dass es ein preci ist - bespielbarkeit ist für den preis in ordnung und oktavenreinheit ging auch problemlos einzustellen.

    steht dem olp stingray, der hier auch noch herumsteht, in keinen belangen nach und gefällt mir klanglich subjektiv sogar um ein eck besser.

    lg
    flox
     
    floxe, 09.08.08
    #19
  20. gisogrisu

    gisogrisu Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    Das Problem ist, das ich keine Basser kenne, deshalb halt die Beratung hier.
     
    gisogrisu, 09.08.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.