Information ausblenden

Bandraum Live Aufnahme - Bass

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von w00dst0ckz, 24.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. w00dst0ckz

    w00dst0ckz Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.08
    Punkte:
    14
    14
    Hallo zusammen!

    Erstmals, frohe Weihnachten! :)

    Hab eine kurze Frage! Werden demnächst in unserem Proberaum ein Demo aufnehmen, und dass live, also alle gleichzeitig! Bin mir noch nicht sicher wie ich den Bass mikrofonieren sollte...

    Werde auch mit DI Box abnehemen, möchte aber zusätzlich mit einem Mikrofon abnehemen. Hab mir zuerst gedacht ich nehm ein Basedrum Mikro, aber sind die nicht von der Richtcharakteristik eher suboptimal für Livemikrofonierung? Geht vielleicht auch SM57?

    Könnt ihr mir eine Empfehlung geben, sollte auch finanziell einen gewissen Rahnmen haben, werden die Mikros ausborgen....

    Na dann, frohes Fest! lg Flo
     
    w00dst0ckz, 24.12.08
    #1
  2. djwusel

    djwusel

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    414
    414
    hab bisher immer ein BD mic genommen und das rumst gut.... :)
     
    djwusel, 24.12.08
    #2
  3. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    sm57 kann ich mir nur vorstellen für nen mittigen, evtl verzerrten/angezerrten sound zusätzlich zu nem cleaneren fundament. bassmäßig kommt da nämlich nicht viel.

    in der praxis kommen also meist mics zur anwendung, die auch an der bass-drum funktionieren...

    je nach musikrichtung (schnelle kapelle, aufwendige basslines) ist aber vielleicht ein di-signal durch nen guten preamp (z.b. UA 610) ne bessere wahl als mittelmäßige di/preamp kombi + mic.

    mal _grob_ umrissen:
    kompakt, definiert, mit viel attack = di
    rund, weniger höhen dafür großes fundament mit viel sustain = mic

    falls es probleme gibt, zuwenig budget/micros, zeitstress ist bass-mic eines der ersten dinge die ich weglassen würde -> mit nem guten di-signal kann man das später noch immer "reampen"!
     
    DaVogi, 24.12.08
    #3
  4. djwusel

    djwusel

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    414
    414
    also beides.... dann ist für den mix alles offen
     
    djwusel, 24.12.08
    #4
  5. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    nur wenn man beim aufnehmen noch nicht weiß wie es klingen soll :)

    mehr möglichkeiten im mix sind oft mehr fluch als segen... gerade wenn man als anfänger sowieso nicht weiß was man mit vier verschiedenen micros an zwei unterschiedlichen boxen des selben gitarrenamps überhaupt machen will *gg*

    wenn man weiß dass das ganze jemand anders mischt, dann schauts natürlich wieder anders aus...
     
    DaVogi, 24.12.08
    #5
  6. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Man kann es versuchen, den Hauptanteil wirst Du aber wahrscheinlich immer vom Direct Out des Amp benutzen. Ich habe hier sehr gute Erfahrungen gemacht, Bass Amps, die keinen DI out haben, mit einem Behringer B1 Großmembraner abzunehmen, die fühlen sich da pudelwohl vor Bass- Boxen und kostet auch nicht die Welt. Ein richtig teures Mikro braucht man da auch nicht wirklich. Ein SM57 wird wahrscheinlich zu dünn und mittig klingen. Zur Not tut´s das aber bestimmt auch irgendwie, gerade bei eher brillianteren, klareren Bass Sounds könnte es klappen.
     
    zehnvorsechs, 24.12.08
    #6
  7. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.072
    5072
    Ich seh das etwas anders. Das D.I.-Signal liefert mir zuerst mal einen sauberen Bassbereich, ohne daß ich mir Gedanken um irgendwelche Raumprobleme oder so machen muß. Dafür kommen aber auch die Mitten und Höhen über die D.I. gnadenlos rüber. Deshalb pack ich zusätzlich ein Mikro an die Bassbox um einen weichen und runden Mitten- und Höhenbereich zu bekommen. Das Basssignal der Box senk ich ab, weil's in der Regel zu schwammig daherkommt.
     
    RandomRecords, 24.12.08
    #7
  8. 404NotFound

    404NotFound

    Registriert seit:
    10.09.06
    Punkte:
    22.522
    22522
    Ich benutze ein Mikro vor der Bassbox hauptsächlich, um das DI-(Haupt-)Signal im Mittenbereich zu unterstützen. Bisher habe ich dafür immer Großmembraner verwendet, aber ein SM57 würde da sicher auch nicht schlecht kommen.

    Ergo: Ausprobieren!
     
    404NotFound, 25.12.08
    #8
  9. w00dst0ckz

    w00dst0ckz Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.08
    Punkte:
    14
    14
    ok, danke so weit!

    mfg Flo
     
    w00dst0ckz, 25.12.08
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.