Information ausblenden

Aufgeblähter Akku bei Macbooks

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von synthpark, 05.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.049
    23049
    Lies doch nochmal genauer was ich zuvor schrieb:
     
    SilentWarrior, 06.01.19
    #81
    Sascha Franck bedankt sich.
  2. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.429
    5429

    Wer sagt denn, daß ich oben bin ??? :jump::yeah:
     
    Laber Rhabarber, 06.01.19
    #82
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.544
    24544
    Ich kann ja nix dafür, dass ich schnell tippen kann (sei mal lieber froh, dass ich nicht 10-Finger-Tippen beherrsche...).
    Ich muss wohl in Zukunft noch TLDR Versionen verfassen.
     
    Sascha Franck, 06.01.19
    #83
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.544
    24544

    Ah, ok, ist mir entschlüpft.
     
    Sascha Franck, 06.01.19
    #84
    SilentWarrior bedankt sich.
  5. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.035
    1035
    Weil du billig und aus zweifelhafter Herkunft kaufst!

    Du testest den Akku nach dem Einbau nicht, d.h. ich vermute, dass du nicht checkst, ob die versprochene Leistungswerte eingehaltenen werden.

    Vielleicht kennst du auch nicht den genauen Akkutyp und riskierst damit, dass die Ladestromsteuerung deines Akkuladers ein nicht optimales Ladeverfahren benutzt. Vielleicht besitzt dein Akku auch keine eigenr Lade- und Schutzelektronik?
    Die Folgen davon sind dann i.d.R. Überhitzung beim Laden mit nachfolgender Zell-Oxidation, die dann nicht nur für weniger Power, sondern auch für eine erhöhte Betriebstemperatur des Akkus sorgen, die widerum in einer Überhitzung oder im Extremfall eine Selbstentzündung enden könnte.

    Wahrscheinlich verlässt du dich auch auf die Onboard Lüftersteuerung deines Rechners und benutzt keinen zweite Steuerung wie z.B. SMC Fan Controll bei OSX. Und da du vielleicht - aus Unwissenheit oder schlicht aufgrund des fehlenden Akku Beipackzettels - das Betriebstemperaturfenster deines Akkus missachtest, altert dein Akku schneller in den kritischen Bereich hinein.

    Ich finde es halt wenig kritisch und gedankenlos, wenn man hier im Forum pauschal auf die Firma X und ihre verwendeten Akkus geschimpft wird während dann gutgläubig der Einbau eines Billigproduktes in die Lieblingsmaschine als Problemösung dargestellt wird.

    Reinigst du dein Lüfter auch mal oder sieht es in deinem rechnenknecht vielleicht so aus wie in dem Problem MBP einer Freundin von mir? Ich habe den nur gesäubert und das SMC wie NVRAM zurückgesetz. Danach war er wieder schnell und leise. Die Betriebstemperatur sank von Akkuschädigenden 72°C auf 51°C, was zumindest 9°C unter der maximalen Betriebstemperatur des verbauten Akku liegt.

    Eine informative Quelle, zum Thema Apple, ihrer Produkt- und Servicequalität ist Louis Rossmann YT Channel:

     
    Paxi, 06.01.19
    #85
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.544
    24544
    Macht Apple auch so. Was gerade günstig ist, wird genommen. Und auch nicht groß getestet.
    Beispiel: FW Chipset. Mein erstes MB hatte einen Totalschaden (Wasser, zum Glück per Versicherung des Verursachers abgedeckt). Hab' exakt das gleiche Modell nachgekauft. Hatte aber, anstelle des TI Chips des ersten Modells, einen von Lucid/Agere drin - der, und das hätte Apple eigentlich bekannt sein müssen - mit 90% aller FW-Audiointerfaces nicht gescheit lief. So auch nicht mit meinem. Hat mich ca. 1-2 Monate harten Ringens mit dem Retailer gekostet, das umzutauschen. Weil nämlich netterweise Apple auch in keinerlei Specs auflistet, welcher Chip verbaut ist, das erfährt man erst während des Diagnose-Boots oder danach in den Systeminformationen.
    Dito für Festplatten, auch da wird anscheinend verbaut, was man gerade billig abgreifen kann.

    Stimmt. Aber wenn's nicht passt, ist der Hersteller regresspflichtig (ob das jetzt mit China so gut klappt, ist 'ne andere Frage.

    Frage: Lässt du immer nur Hardware vom Hersteller in dein Auto einbauen? Oder wenn die Dichtung deiner WaMa leckt, holst du dann den Bauknecht-Techniker für viel Geld oder schnell die Ersatzdichtung im Zubehörladen und schraubst die in 5 Minuten selber rein?
    Ist genau dieselbe Sache.

    Aber abgesehen davon: Was hätte ich denn sonst machen sollen? Apple WOLLTE mir mit einem Akku ganz explizit nicht aushelfen. Da wurde nicht einmal geguckt, ob's vielleicht irgendwo noch einen gibt, ich wurde ganz pauschal mit den Worten "Ist älter als 5 Jahre, machen wir nicht!" abgespeist.

    Nö. Dann soll die betreffende Firma mir halt helfen. Tutse aber nicht. Und das verdient alles Geschimpfe dieser Welt.

    Ich habe meinen Lüfter mehrfach gereinigt. Da du das ja auch gemacht hast, weißt du sicherlich, WAS für ein elender (und mMn unnötiger) Aufwand das ist. Zig kleinste Schrauben, man braucht spezielle Torxe und idealerweise sehr kleine Zangen, um Kabel sauber abziehen und wieder monitieren zu können. Habe ich zum Glück alles, der normale User eher selten. Bei meinem alten Samsung Laptop waren's 3 Schrauben (die selbst der größte Kreuzschlitzdreher noch recht mühelos hätte lösen können), um den Caddy für den Lüfter rauszuziehen und dann noch 2 etwas kleinere, mit denen der Lüfter befestigt war. Und ein Kabel, welches locker per (in meinem Fall durchaus kräftigen) Fingern abzuziehen war. Noch dazu passte ein Standard-Lüfter in das Gehäuse, den man ohne Probleme in jedem gutsortierten Elektroladen bekommt (bspw. von der Firma Papst).
    SMC und NVRAM habe ich selbstverständlich zurückgesetzt.
    Und das Macbook läuft 1a. Hätte ich mich hingegen auf Empfehlungen wie die deinige verlassen und auf Apple gesetzt, nunja, dann wäre das seit fast 4 Jahren auf dem Schrott. Aber glücklicherweise war ich schlau genug, das nicht zu machen.
    Wie übrigens auch der folgende Herr...

    Schön, dass du gerade den verlinkst. Dann solltest du ja auch wissen, wie es mit Themen a la "den Lüfter reinige ich mal eben selber" im Apple-Kosmos so aussieht. Ist nämlich für Ottonormalnutzer schlichtweg kaum zu machen. Und du solltest ferner auch durch (den ganz exzellenten) Herrn Rossmann wissen, dass Apple sich selber exakt einen feuchten Kehrricht darum kümmert, sobald irgendeine Garantiezeit abgelaufen ist - selbst wenn man deren Straßenräuberpreise zu zahlen gewillt wäre.
    Auch schön im Anschluss an den Rest deines Postings, denn da erfährt man in gleich etlichen Videos, dass man, wenn man sich einzig auf Apple (und folglich Originalteile) verlässt, schlicht und ergreifend ins Klo gegriffen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.19
    Sascha Franck, 06.01.19
    #86
  7. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    5.061
    5061
    Jetzt wird es langsam hinten höher als vorne! (Haha- was für ein Wortspiel in Bezug auf die Akkus- :D)
    Das Themea Akku ist plattformübergreifend!
    Langsam Off-Topic. Letztes mal wurde ich vom Moderator angemahnt, hier keine Apple- Diskussion anzufangen!
    Schwanzeinzieh und weg.
     
    HannesMac, 06.01.19
    #87
  8. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.035
    1035
    @Sascha Franck

    Ich finde nicht alles superduppi, was Apple fabriziert, aber man kann es auch ohne Behauptungen à la „macht xyz auch so“ sachlich betrachten. Und im chain supply management ist es eine Usance verschiedene Zulieferer eines technisch identischen Bauteils zu nutzen.
    Und nein eine Dichtung einer technisch primitiven Wasserzuleitung womit auch immer auszutauschen, ist keinesfalls vergleichbar mit Einbau des stromversorgenden Bauteiles eines Computers.

    Logisch, dass Apple dir aufgrund des Rechneralters und unserem gesetzlichen Garantie/Gewährleistung Ansprüchen nicht hilft und das du in Eigeninitiative darauf musstest. Aber etwas Nachfrage zur Herkunft und Qualität des system-kritischen Ersatzteils Akku hätte nicht geschadet.

    Ich bin halt grundsätzlich skeptisch, wenn man mich mit einen sehr günstigen Preis fangen möchte. Vielleicht, weil ich zu wenig Geld habe, um billig zu kaufen? Vielleicht auch, weil ich keine billigen Medikamente von Ebay Indien schlucken würde?

    Ja und ich betrachte die Problematik mit den schwer zu reinigenden Notebooks genauso wie du. Und da ich da informiert bin, kaufe ich sie einfach nicht.

    Von welcher Firma, die im industriellen Ausmaß Produkte herstellt, bekommst du denn nach Ablauf der Garantie Ersatzteile zu günstigen Preisen? Von keiner, denn aus allein betriebswirtschaftlichen Gründen einer Ersatzteilbevorratung und deren Bewertung in der Bilanz würden die Preise entsprechend hoch sein. Hinzu kommt das in unserer kapitalistischen Wirtschaft so etwas nicht mehr erwünscht ist.

    Ich engagiere mich mehr aus technischer Neugier als aus Weltanschauungsgründen in einem Repair Cafe. Da lernt man schnell, dass man ins Klo greift, wenn nur die Ersatzteile des Produkt Herstellers verwenden würde. Dies allerdings nur, wenn man sich vorher informiert hat, denn sonst könnte man ja kein Urteil über ein gutes oder schlechtes ersatzteil fällen - womit ich wieder beim China Akku ankomme…
     
    Paxi, 06.01.19
    #88
    Kassette bedankt sich.
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.544
    24544
    Und genau das macht Apple ja nicht. Da werden, nach Lust und Laune (bzw. vermutlich weil's gerade günstiger ist) einfach mal technisch andere Bauteile reingeschraubt. S. FW Chip.

    A) Das ist nicht "logisch" bei einem Rechner, der ja auch deutlich teurer als ähnliche Hardware der Mitbewerber ist. Wenn du einen Rolls Royce kaufst, kannst du damit auch noch nach 30 Jahren zu 'nem Händler gehen.
    B) Wer sagt eigentlich, dass ich mich vorher nicht informiert habe?

    Du hast mit deiner Beobachtung ja recht. Aber dann sollen die eben mal Teile verbauen, die man auch nicht nur vom Hersteller bekommt. Bzw. diese austauschbar machen. Ähnliche Lüfter wie den von mir benötigten gibt es en masse, viele folgen einem recht allgemeinen Schema, was Gehäusegrößen, Schraubösen und Anschlusskabel angeht und sind folglich untereinander kompatibel. Nur eben der aus dem MB nicht.
    Mit der jüngsten T2 Chip Nummer treibt Apple das auf die Spitze. Komplett ohne technische Gründe dahinter kann man die Festplatte nicht mehr austauschen. Null Vorteile, dafür aber haufenweise Nachteile für den Nutzer.
    Und dass das in der kapitalistischen Wirtschaftsidee so üblich ist, das ist mir wohlbekannt, macht die Sache aber nicht besser. Vor allem dann nicht, wenn man ja ohnehin schon bereit war, den vergleichsweise hohen Preis für einen Mac zu zahlen. Da erwarte ich - ja, auch im Kapitalismus - mehr als bei einem Billiglaptop. Zumal ja selbst letztere oftmals viel bessere Möglichkeiten hinsichtlich eigener Reparaturen bieten.

    Lass uns mal scharf überlegen - woher kommen eigentlich Apples Akkus? Made in USA?
     
    Sascha Franck, 06.01.19
    #89
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  10. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    5.061
    5061
    Hey Leute, nutzen wir doch den Sonntag einfach anders...
    Mit Musikmachen oder Schneeschippen?

    [​IMG]
     
    HannesMac, 06.01.19
    #90
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.544
    24544
    Jezz komm' noch mit sowas an. Am besten erzählste mir, dass das bei dir so aussieht...
     
    Sascha Franck, 06.01.19
    #91
  12. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    5.061
    5061
    Leider nein, wobei die Schneefallgrenze vielleicht 50km südlich von mir ist. :vangry:
    Aber in Südbayern gibt es ca. 1,5m Neuschnee.
     
    HannesMac, 06.01.19
    #92
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.544
    24544
    Grrr! Ich musste meinem kleinen Sohn (3) schon erklären, wie das mit dem Winter, Schnee und Schlittenfahren so ist (bzw. sein könnte), da er selber das einfach nicht kennt - und es hier in H auch aktuell nicht so aussieht, als würde sich in diesem Winter etwas daran ändern. Grau, Nieselregen. Seit 3 Tagen nonstop. Business as usual. Da kann man sich dann schon mal über Apple aufregen. Daran haben die schließlich auch Schuld!
     
    Sascha Franck, 06.01.19
    #93
  14. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    5.061
    5061
    Aber in Hamburg gab es doch letztes Jahr auch einiges an Schnee und Hannover ist auch nicht so weit weg davon?
    Dafür hast du es nicht soweit bis zur See. :focus:
     
    HannesMac, 06.01.19
    #94
  15. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.035
    1035
    Paxi, 06.01.19
    #95
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.544
    24544
    Ja, natürlich.
    Das ist ja alles schön und gut, liegt aber nicht mehr in den Händen des Nutzers - und das ist einfach Bullshit.
    Wird einem auch ganz unverzüglich klar, wenn man weiß, dass man die Kisten ja nach wie vor von externen Festplatten starten kann. Ja warum um alles in der Welt darf ich denn dann die interne Platte nicht mehr selber austauschen? Dafür gibt es null Gründe. Außer Gier natürlich. Aber das war ja schon immer ein hinreichender Grund.
     
    Sascha Franck, 06.01.19
    #96
  17. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.035
    1035
    Völlig korrekt, dass by default ist external boot erlaub ist - dies allerdings ohne Rechte auf Firmware oder /root . Das ist genauso selbstverständlich wie, das das Firmware Passwort noch nicht gesetzt ist.
    Und wenn du die Paltte einfach selbst tauschen könntest, wäre die T2 Sicherheitsarchitektur ja sinnlos. Hat je nach Infrastruktur udn Einsatzzweck Vor- wie Nachteile, aber wie gesagt, wenn das alles so mies, durchtrieben und nur von nachteilen geprägt ist, dann kauf doch einfach was anderes ohne masochistische Nebenwirkungen.

    Deine technischen Urteile kann ich wiederlegen, aber deine Vorurteile nicht und deshalb endet für mich auch hier die Diskussion mit dir.
     
    Paxi, 06.01.19
    #97
  18. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.880
    4880
    Naja. Es gibt ja genau zwei Sicherheitsfälle, die man betrachten muss:

    1) Der Rechner wird entwendet und man will nicht, dass jemand die Hardware weiter nutzen kann durch SSD Tausch.

    2) Der Rechner wird geklaut und man will nicht, dass jemand an die Daten auf der SSD kommt, indem er sie in einen anderen Rechner einbaut.

    Für 1) bringt der T2 nichts, da der Dieb einfach die eingebaute SSD frisch formatiert und fertig. Schon kann das Ding bei ebay rein.

    Für 2) gibt es schon lange Datenverschlüsselung. Auch hier besteht kein Grund die SSD fest einzubauen.

    Ich kann den Sicherheitsgewinn durch eine fest verbaute Platte nicht erkennen.
     
    zille1976, 06.01.19
    #98
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.544
    24544
    Fein. Aber ich fühle mich, ehrlich gesagt, nicht sonderlich widerlegt.
     
    Sascha Franck, 06.01.19
    #99
  20. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    OK, DAS ist natürlich geilo... Dann muss das (zum Teil) auch als Fehlschlag einen absolut DAU-tauglichen Rechner bzw. OS zu entwickeln verbucht werden.

    Auf diese Anzeige klickt wahrscheinlich kein Mädel/Otto-Normal-User, da geht's eher drum, dass man noch schnell was irgendwo auf einem sozialen Netzwerk postet oder liest etc pp. Kenne ich von meiner werten Frau Mutter, hab ihr ja auch gesagt, dass sie dies und das tun soll, um den Akku zu schonen, dass sie den Mülleimer ab und zu leeren soll und dass sie auch mal einen kompletten Virenscan durchführen soll. Aber nee, es wird nur geemailt und Solitaire gespielt... Wenn dann irgendeine Warnmeldung oder auch nur Hinweis aufpoppt, dann wird das Ding in die Ecke gestellt, Alarm geschlagen und laufen gelassen bis ich ein, zwei, drei Tage später dazu komme mir das anzuschauen. :D
     
    Signalschwarz, 06.01.19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.