Information ausblenden

Apple’s latest Macs have a serious audio glitching bug :(

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von rkdk, 21.02.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.103
    6103
    danke für die ausführungen. erst informieren ist da wohl der schlüssel.
    aber klar apple will erst mal alle user bewusst verapplen und das noch zu unverschämt hohen preisen.
    mit solchen aussagen kan man sehr medienwirksam das msc gebashe hoch leben lassen.
    kaum hat einer im wetweiten netz mit seinem mac ein problem, dann wird der sofort weltweit zitiert und alle halten das für bare münze.
    irgendwie schon eine kranke welt. einige können sich dann auch kaum mehr abregen, obwohl sie ja nicht mal auf dem vermeindlich fehlkonstruierten rechner arbeiten. zzzzzzzzzzu
     
    clemenserwe bedankt sich.
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.791
    20791
    Blödsinn, reiner Blödsinn. Hast du mal die weiterführenden Links aus dem Eingangspost gelesen? Es gibt *haufenweise* Mac Mini User, die damit ganz reale Probleme haben. Und hier im Thread hat, so wie ich das sehe, bisher niemand ein USB2-Interface direkt an einem USB-A Port eines Mac Minis oder iMac Pro betrieben, mit Ausnahme vielleicht von Monolith, der aber a) nicht sagt, welche Interfaces da per USB betrieben werden und b) das auch nicht regelmäßig zu machen scheint, sondern auch eher auf andere Protokolle setzt.
    Da haben also User keine Probleme, die gar nicht mit einer Gerätekombination arbeiten, welche Probleme verursacht. Hach, das ist ja jetzt 'n Ding. Dann kann ja natürlich gar nichts falsch sein!

    Wie weit geht ihr eigentlich noch damit, Apples Taktiken zu rechtfertigen? Das ist wirklich das erschreckendste für mich, wie unfassbar kritiklos man sowas hinnehmen kann.
     
  3. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.939
    19939
    @Sascha Franck

    Apple und die Fanboys bestimmen dein Leben. Ist dir das klar?
    Du vergeudest mit deinen missionaren Versuchen irgendwelche Menschen die Augen bzw. die verstaubte Kapsel zu öffnen wortwörtlich deine Zeit.
    Um einer Schafsherde anzugehören muss man erst einmal ein Schaf sein.
    Bist du ein Schaf? Nein, und akzeptiere das endlich.
    Memschen waren schon immer willenlos und früher marschierten diese Art von Menschen durch die Länder ohne irgendwas ernsthaft zu hinterfragen.
    Als diese iPad Sache losging gab es auch paar Leute die sogar ihre Sendung damit zumüllten....Jahre später meckern diese über Apple, aber damals waren sie geblendet.
    Musik mit dem iPad machen ist mit Abstand das blödeste was man sich vorstellen kann, aber...die Begeisterung war zu Beginn bei vielen groß.
    Manche Menschen benötigen einfach viel mehr Zeit um etwas zu verstehen.
    Und du möchtest diese Zeit kürzen.
    Lass es doch.
    Wer sich ein Mini kauft und sein USB 2 Interface ausrangiert soll es doch machen.
    Was kümmert es dich?

    Und du solltest langsam mal nach einer anderen DAW umschauen, denn so gut ist Logic garantiert nicht.
    Kaufe dir einen PC und werde glücklich.
    Alles andere ist reine Zeitverschwendung und ehrlich gesagt dümmer als das Fanboyverhalten gegen das du ankämpfen möchtest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.19
    Kassette, Unik SUS und solokeyboarder bedanken sich.
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.791
    20791
    Oh - jetzt wo du's sagst! Danke für diese exquisite Umsonstanalyse aus qualifizierter Psychologenhand!

    Wenn man jemand missionieren will, braucht es ja ein Ziel der Mission. Welches soll das deiner Meinung nach sein?

    Was sich diese Leute besorgen, interessiert mich einen feuchten Kehrricht. Aber wenn die dann ankommen und ganz gezielt handfeste Probleme wegleugnen, dann erlaube ich mir, da einzuhaken.

    Ich will auch niemanden bekehren, sich keinen Apple-Rechner zu kaufen. Du missverstehst da etwas sehr gründlich...

    Mal abgesehen davon, dass ich mich in der Tat umschaue (wenn auch in erster Linie aus ganz gewissen anderen Gründen) und dass es vielleicht unterm Strich irgendwann so laufen kann, verkennst du eben etwas. Die Fanboys verkennen das im Übrigen auch, aus welchen Gründen auch immer. Also sage ich es nochmal:
    Ich *will* gerne OSX benutzen. Und ich *will* gerne Logic nutzen. Ich finde beides super (also zumindest superer als die mir bisher bekannten Alternativen). Und genau aus dem Grund will ich *nicht* über einen Plattform- bzw. Sequenzer-Wechsel nachdenken.
    Als direkte Folge dessen habe ich ebenfalls exakt *null* missionarischen Eifer, Apple-User zum Plattformwechsel zu bewegen (anders als bspw. du, denn du versuchst mir ja schon geraume Zeit einen solchen Wechsel nahezulegen). Denn die werden, genauso wie ich, ihre guten Gründe haben, die Plattform zu benutzen.
    Selbst damals zu Windows-Zeiten habe ich niemals irgendwelche Ambitionen gehabt, Leute zu einem derartigen Wechsel zu bewegen (und es hätte in der PPC-Ära durchaus gute Gründe dafür gegeben, da waren Macs vergleichsweise lahme Krücken und Logic lief direkt vor dem Apple-Deal auch besser unter Windows, weshalb übrigens ziemlich viele Leute gewechselt haben).
    Von daher weiß ich beim allerbesten Willen nicht, welche missionarischen Interessen du mir hier unterstellen willst. Das ist einfach Blödsinn. Genauso wie die Reaktionen der Fanboys Blödsinn sind. "Dann geh doch rüber!" und so. Ich will aber gar nicht rübergehen.
    Muss ich es nochmal in groß schreiben oder mir einen Mac bzw. ein Logic-Icon ins Avatarbild schrauben, damit das klar wird?

    Und damit kommen wir zum ganz entscheidenden Punkt. Eben *weil* ich gerne OSX- wie Logic-Nutzer bleiben will, nehme ich Anstoß an Apples Gebaren. Sowohl in punkto Hardware- wie Software-Entwicklung.

    Mal kurz zur Software: Was die da an Bugs in die 10er Version reingeschraubt haben, das geht auf keine Kuhhaut. Seit ich von L9 gewechselt habe, vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht irgendwas entdecke. Und vor allem sind das oft keine mit neuen Funktionen einhergehende Sachen, sondern da werden plötzlich Dinge komplett verspackt, die seit Jahren nicht nur gut liefen sondern mMn streckenweise sogar die Stärken von Logic ausgemacht haben.
    Das kann man doch als Nutzer nicht einfach so hinnehmen. Ich jedenfalls nicht. Und ja, ich dokumentiere *jeden* einzelnen Bug und jede Auffälligkeit und sende die samt und sämtlich über das offizielle Logic-Feedback Formular auf Apples Seite.

    Ebensowenig muss man widerspruchlos die ganzen Stunts hinnehmen, die Apple hardwareseitig durchzieht. Klar, man kann da ganz fatalistisch "mitgefangen, mitgehangen" sagen - aber wieso sollte man das?
    Ob es jetzt Sinn macht, sich darüber in einem Forum aufzuregen, klar, darüber kann man geteilter Meinung sein. Aber wenn da ganz unnötigerweise Dinge schön geredet werden, die alles andere als schön sind, noch dazu mit vollkommen wahnwitzigen Begründungen a la "USB 2 ist sowieso scheiße" oder "so einen Adapter braucht man ohnehin", "hat doch jeder eh externe Festplatten", etc. pp., dann kann man das ja so nicht stehen lassen, denn das geht ja streckenweise schlichtweg in Richtung Falschinformation.
    Und abgesehen davon geht es, ob sich das jetzt lächerlich liest oder nicht, auch darum, gerade innerhalb der Apple-Kundschaft verdammt nochmal endlich ein bisschen mehr die Welle zu machen, damit die Typen da vielleicht irgendwann mal kapieren, dass man nicht mit allem durchkommt.
     
  5. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.654
    35654
    Beim ersten mal las es sich nicht lächerlich.
    In gar nicht so geringem Umfang stimme ich mit dir überein.

    Jetzt - nach dem (gefühlt) zehnten mal - fängt es langsam an, sich nicht nur lächerlich sondern noch eher nervig anzufühlen.
    Noch nicht mal, weil du zum zehnten mal deine Meinung schreibst. Aber weil du zum zehnten mal darüber diskutierst, deine Meinung verteidigen willst und erreichen willst, dass andere dir zustimmen.

    Aussagen, die für dich an eine Fehlinformation grenzen, sind für andere einfach Standard. Die haben gewusst, worauf sie sich einlassen und haben sich passend eingerichtet. Jetzt haben sie ein System, das funktioniert und mit dem sie sich wohlfühlen.
    Respektiere das doch einfach.

    Deine Aussagen wirken, als dürfte das nicht sein, weil (nach deiner Überzeugung) ein Rechner ganz anders ausgestattet zu sein hat.
    Die Überzeugung ist dein gutes Recht. Dass Du angefressen bist, auch.
    Mit dem Nerv-Faktor erreichst du nur das Gegenteil von dem, was dir wichtig ist.

    Mich nervt jeden Samstag beim Einkaufen in einem großen Discounter, dass die Regale mit teuren Markenprodukten gefüllt werden und dadurch die günstigen Eigenmarken-Produkte zurückgehen. Aber noch mehr nerven mich die Leute, die sich jeden Samstag darüber beschweren.
     
    bafc24, Unik SUS und Kassette bedanken sich.
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.791
    20791
    Ich pflichte dir ja durchaus bei, dass ich manchmal vielleicht etwas zu "nachdrücklich" ins Gefecht gehe, aber wie bereits gesagt, von mir aus sollen die Leute kaufen, was sie wollen. Nur, wenn dann in der Tat Fehlinformationen verbreitet werden bzw. offensichtliche Mängel quasi vertuscht werden, dann mag ich da einfach nicht zusehen. Hinsichtlich dieses Threads gibt es einfach ganz eindeutige, sich zudem mehrende Hinweise, dass Apple in punkto USB2-Audio etwas ganz gewaltig an die Wand gefahren hat.
    Wenn jetzt jemand bereit ist, einen der betroffenen Rechner trotzdem zu erwerben, weil es einen eben auch nicht stört, da man schon lange auf TB/USB3 umgestiegen ist oder eben tatsächlich alles über ein TB-Hub laufen lässt, dann habe ich damit genau keine Probleme. Aber wenn dann zeitgleich etwas a la "ist doch nicht so schlimm" geschrieben wird, dann geht mir einfach der Hut hoch. Denn es *ist* für den Heimaufnehmer, der sich gerade zwecks Erwerb eines Mac Minis die Butter vom Brot gespart hat *sehr* schlimm, wenn sein USB2-Interface nicht läuft. Das ist dann nicht zu ertragender Elitarismus, ganz einfach.

    Und in punkto Fehlinformation kann ich nur sagen, dass mich (aufgrund geschlossenem Threads) per PN die Meldung erreicht hat, ein Festplattentausch beim Mac Mini wäre auch deshalb nicht möglich, weil dort spezielle Festplattenhardware verbaut wurde. Da kann man nur von Glück reden, dass der Thread geschlossen wurde, denn ansonsten hätte dieser hanebüchene Blödsinn auch noch das Licht der öffentlichen Welt erblickt (es sind handelsübliche SSDs von der Stange, die im Mac Mini werkeln). Was soll man zu sowas noch sagen?
     
  7. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.739
    11739
    Doppel-Danke für den reflektierten Beitrag.
    Es ist tatsächlich so, wie du sagst: man richtet sich ein, lernt mit diesen und jenen Sachen zu leben.
    Das perfekte System gibt es nicht, da müsste wahrscheinlich jeder sein eigenes haben.
    Für mich als definitiv nicht-Fanboy, der eigentlich aus der Windows-Welt kommt und auch täglich mit Windows-Rechnern arbeiten muss, ist MacOS in Summe (alle pros und cons zusammengezählt) immer noch das für mich bessere und angenehmere System.
    Und es macht mir nach wie vor Spaß, damit zu arbeiten, trotz einiger Makel.
     
    bafc24 bedankt sich.
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.791
    20791
    All das bestreitet doch keiner. Mich eingeschlossen, denn mir geht es haargenauso. Ansonsten würde ich nicht seit 2007 meinen eigenen Kram fast ausschließlich auf Macs verrichten.
    Aber deshalb muss man nicht die Augen verschließen, kann (und sollte) Kritik anmelden und vor allem sollte man nichts schönreden, an dem es nichts schönzureden gibt. Wie hinsichtlich des Anlasses zu diesem Thread.
     
  9. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.739
    11739
    Ich weiß nicht, wer tut das denn wirklich?
    Ich mag mich halt einfach nicht mit Dingen rumschlagen, die für mich nicht relevant sind. Wenn ich ein konkretes Problem habe, versuche ich das zu lösen oder irgendwie damit zu leben. Bei einer Sache bin ich mir sicher, ich werde es nicht dadurch in den Griff kriegen, dass ich mich überall darüber aufrege, andere aufstachele oder ähnliches.

    Um das auch noch mal klar zu sagen, du hast meinen Respekt @Sascha Franck - also nicht persönlich nehmen, ich finde nur einfach deinen missionarischen Eifer hier und da etwas befremdlich. Und auch nervig, wenn ich ehrlich bin ;-)
     
    SOS und Unik SUS bedanken sich.
  10. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.241
    17241
    oh... geht das jetzt hier wieder los... nicht jeder, der appleprodukte oder teile davon hinterfragt, ist sofort ein applebasher und nicht jeder, der apple einfach nur nutzt, ist auch gleich ein blindfolded fanboy... gibt unendliche graustufen... kann man es nicht einfach darauf gut sein lassen, und nicht ständig sich gegenseitig versuchen zu bekehren... wobei es in letzter zeit doch etwas einseitig geworden ist ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.19
    oati und bafc24 bedanken sich.
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.791
    20791
    Nunja, die Probleme, die Anlass zu diesem Thread sind, werden durchaus kleingeredet. Dass es für viele Leute kein Problem ist - geschenkt. Selbst ich könnte mir unter gewissen Umständen den Erwerb eines Mac Minis vorstellen. Trotz USB-2 Problematik. Eben weil sie für mich vermutlich auch kein Problem darstellen würde und der Rest des Teils womöglich meinem Bedarf entsprechen würde.
    Aber das ändert ja nichts daran, dass hier etwas gründlich falsch zu laufen scheint im Apfelkosmos. Und dass es bereits eine geraume Anzahl an Nutzern gibt, denen das gehörige Probleme bereitet.
    Von daher ist absolut nichts Verwerfliches daran, dieses Problem als solches auszubreiten, und zwar auch nachdrücklich. Und sei es nur, damit sich potentielle Mac Mini Käufer vorher informieren können und letztendlich wissen, dass, wenn denn ihr USB2-Interface laufen soll, aller Wahrscheinlichkeit nach Zusatzinvestitionen notwendig sind und der Schreibtisch womöglich nicht mehr so schön leergefegt aussieht. Diesen potentiellen Käufern ist mit "alles im Lot" nicht geholfen, mit der Darlegung des Problems inkl. möglicher Lösungsansätze aber schon.
     
  12. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.366
    52366
    :popcorn:
     
    Unik SUS und rkdk bedanken sich.
  13. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.739
    11739
    Meinst du wirklich, jemand liest sich das alles durch? Dafür enthält es doch zu wenige wirkliche Informationen bzw. fällt es schwer, den Informationsgehalt von der Meinungsmache zu trennen.
    Information ist für mich sowas wie Adrachin oben gemacht. Konkretes, handfestes. Kurz und bündig.
    Prosa kostet viel Zeit und Nerven, für mich häufig zu viel. Man hat ja nebenher auch noch Tonnen von anderem Zeug zu lesen.
     
  14. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.691
    50691
    geile DDR bzw Soviethaltung. ;)
    Eben davin bin ich komplett abgekommen.
    Mit kleinen Mankos kann man leben, aber nicht wenn etwas fundamental in die falsche Richtung läuft.
     
  15. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.739
    11739
    Talking?
    Und hast dein eigenes OS am Start oder was?
     
  16. jemaudio

    jemaudio Gesperrter User

    Registriert seit:
    13.02.19
    Punkte:
    329
    329
    Du isst zu viel Popcorn!
     
    synthpark bedankt sich.
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.366
    52366
    Ja - zu viel dererlei Beiträge lesen macht dick.
     
    rkdk und synthpark bedanken sich.
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.939
    19939
    Das ist klar, aber kannst du knicken.
    Kannst genau so gut 10000 Lottoscheine ausfüllen und hoffen zu gewinnen.
    Es ist ein Traum. Apple wird dich nie mehr zufrieden stellen, weil eine große Anzahl bereits zufrieden sind. Was kümmert es Apple was Sascha gerne hätte?
    Du bist ein niemand für diese Firma und das Gegenteil was die wollen oder kaufst du jedes neue iPhone ? Du bringst denen kein Geld.
     
    Unik SUS bedankt sich.
  19. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.691
    50691
    Nein, aber ich kauf mir doch keinen 300 Euro Adapter, um mein USB2 Interface weiterzunutzen, wie bescheuert ist das denn. Muss ja auch nicht. Ich sehe es so: wenn der alte Zustand besser war als der neue, bleib ich prinzipiell beim alten. Also in Bezug auf BS: Mavericks und Windows 7.
     
  20. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.739
    11739
    Ich auch nicht. Hab aber auch gar kein USB irgendwas Interface.
    Die Abwägung, Upgrade auf eine neue OS Version oder nicht ist eh immer so eine Sache.
    Bis jetzt ist am Ende noch immer alles gut gegangen, aber ich warte auch meistens, bis die ersten Patches draußen sind und auch die Interface - Hersteller nachgezogen haben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.