Information ausblenden

Amp für Aufnahmen ausleihen?!

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Sawdust, 28.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Moin,

    ich habe mir letztens die Frage gestellt ob es möglich ist sich z. B. über ein Wochenende irgendwo einen Amp zu leihen. Mein Traum wäre nämlich die Spuren für unsere nächste EP mit nem Rectifier einzuspielen ;) , leider kann ich mir keinen leisten!

    Ich hab schonmal davon gehört das sowas möglich ist, nur wo geht man da hin?

    Hoffe ihr könnt mir helfen...

    Gruß
    Christoph
     
  2. rg7

    rg7

    Registriert seit:
    09.02.06
    Punkte:
    178
    178
    servus,

    wo wohnst du denn, also hier in berlin gibt es die möglichkeit sich verstärker in einem musikalienfachmarkt [sound and drumland => rentland] auszuleihen. ob die da auch einen mesa rectifier haben, weiß ich aber nicht.

    rock
    rg7
     
  3. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    das ist eben die frage...

    ich wohne in halle an der saale! ich würde aber auch ein paar km dafür fahren! ;)
     
  4. Olli666

    Olli666

    Registriert seit:
    17.03.04
    Punkte:
    48
    48
    hi ,
    also Halle > Berlin ist zwar ne Strecke , aber gehen tut das ja ..
    das rentland bzw Sound and Drumland
    bietet ne ganze reihe von Zeugs zum leihen ob nen Rect. mit dabei weiss ich nicht.
    ich hab mir mal vor 12 jahren da ne komplette PA gemietet,
    ich denke mal ausweis, EC karte und am besten noch ne Kreditkarte mit nehmen . auf der seite gibts aber nen kontakt .


    aber es müsste doch auch in deiner näheren umgebung sowas geben ..


    gibt doch bestimmt ein paar P.A. Verleiher für Gigs und so , vielleicht haben die auch Amps in der Leihe ..
     
  5. afogel

    afogel

    Registriert seit:
    24.05.04
    Punkte:
    1.405
    1405
    Ich zitiere immer wieder gerne von unserem SOS:

    Ausleihen ist kein Problem in der Regel. Frag einfach mal in örtlichen Musikgeschäften.
     
  6. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    @afogel: zu der sache mit dem eigenen sound...es gibt jede menge studios die einiges an amps rumzustehn haben...wenn da nu was feines rumsteht nehm ich doch lieber das, als mit meinem ranzamp da aufzutauchen ;)
    war bei unserer ersten studioaufnahme auch der fall...mein gitarrist spielt die line6 spider II 212 combo, hat aber auf der aufnahme mit nem ka wie teuren marshall röhrenamp gespielt
    also von daher feuer frei für andere amps, das was man im studio aufnimmt is für "amatuermusiker" auf der bühne eh nich reproduzierbar (wobei amateur auf nicht-berufsmusiker bezogen is)

    mfg drai
     
  7. eadg

    eadg

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    123
    123
    Gruß nach Halle! Da komm ich auch her! Aber son teil hab ich auch nicht! ;)
     
  8. Vironnimo

    Vironnimo

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    der eigene sound ist ja nicht abhängig vom amp. ich kann "meinen" sound aus einem marshall und einem mesa gleichermaßen rausholen. ein amp färbt den sound auf jeden fall, aber ich bin da immer noch anhänger vom guten alten "sound kommt aus den fingern". das, was da noch eine rolle spielt, sind natürlich gitarre, equalizer einstellung, verzerrungsgrad etc. natürlich klingt ein marshall letztlich immer anders als ein mesa, aber ich behaupte mal, man kann (fast) jeden amp in "seine richtung" drehen. klar, wer sich für ne metal platte nen alten fender amp ausleiht, hat daneben gegriffen ;)

    ich würde da die von afogel zitierten statements voll unterschreiben. sich amps ausleihen geht in ordnung, kann sogar sehr ratsam sein. aber bitte etwas sinnvolles ausleihen und sich die zeit nehmen um "seinen" sound auf dem ding zu finden.
     
  9. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    naja..hatte schon genug amps in den fingern, die hatten so eine ranzige zerre, da wars einfach nich möglich irgendein lead drauf zu spieln...völlig "uncremig", weiß nich genau wie ichs beschreiben soll
    dazu gehörte z.b. ein laney röhrenhead mit zugehöriger box und ein marshall mg
    klang völlig abgehackt
    aber allgemein isses natürlich möglich aus verschiedenen amps (garantiert nich aus allen) den eigenen sound rauszuholen..aber ne halbe stunde brauch ich persönlich dazu nich Oo

    mfg drai
     
  10. afogel

    afogel

    Registriert seit:
    24.05.04
    Punkte:
    1.405
    1405
    @Virronnimo: Selbst nen Metal-Sound bekommt man aus den Fendern raus. Ober gefällt ist ne andere Sache :D
    Wir haben für die letzte Demoaufnahme (bald im Songvoting - kein Metal sondern Rock) auch nur einen Fender benutzt und hätten ein fettes ENGL Rack benutzen können. Wenn man weiss wie, kann man fast aus jedem Amp die Scheisse rausprügeln :D

    Ne klar. Leihen ist kein Problem, aber nehmt euch Zeit den einzustellen. Gerade bei nem Recti...
     
  11. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Lustig wie sich die Diskussion entwickelt! ;)

    Ich weiß nun schonmal das es geht, nur leider nicht wo ich anfangen soll zu suchen... werde einfach mal in den (2) lokalen Musikläden fragen, wobei ich bezweifle das die mir helfen können.
    Vielleicht mal bei der Auskunft anrufen? 8-/

    naja mal sehen...
     
  12. Kollege

    Kollege

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    5.494
    5494
    also ich habe monate an technik und instrument getüftelt, um meinen sound zu bekommen. diese arbeit hat nicht nur meine ohren weiter geöffnet, sondern mir zusätzlich den sound beschert, den ich mir immer vorgestellt habe...
     
  13. Vironnimo

    Vironnimo

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    naja, ich bin beim sound einstellen auch einer von der schnelleren sorte :D aber ich denke, wenn man etwas zum ersten mal nutzt, dann tut man gut daran, den sound einzustellen und am nächsten tag nochmal probe zu hören. gibt nichts ärgerlicheres als eine aufnahme mit suboptimalem sound.
     
  14. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    mensch leute...ich versuche mit meinem equiptment schon seit jahren den rectifier sound hinzubekommen! da wird es mir doch nicht so schwer fallen wenn ich dann wirklich mal einen in der hand hätte! ;)

    die frage ist nur ob ich jemals einen in der hand haben werde..
     
  15. afogel

    afogel

    Registriert seit:
    24.05.04
    Punkte:
    1.405
    1405
    Denk das nicht. Die typsiche Marshalleinstellung (alles auf 10) geht beim Recti nicht gut und ne Badewanne klingt auch nur im ersten Moment optimal. Ein Recti wirklich gut einstellen bedarf einiges an Zeit.
     
  16. jannik

    jannik

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    49
    49
    ich dachte mal gehört zu haben das das sound & drumland nen recti zum verleih hat, kann aber am freitag mal nachfragen, einer aus meiner klasse arbeitet da!
    zum einstellen kannste ja auch den recti-meister mike fragen ;) denke ich, oder?
     
  17. Mike1

    Mike1

    Registriert seit:
    01.09.05
    Punkte:
    1.301
    1301
    "mensch leute...ich versuche mit meinem equiptment schon seit jahren den rectifier sound hinzubekommen! da wird es mir doch nicht so schwer fallen wenn ich dann wirklich mal einen in der hand hätte!"

    -DOCH-DOCH-DOCH-DOCH-

    .......... jo klar!!! Bin gerne behilflich.
    Übrigens bitte soundtechnisch nicht die Box, Mikro und Gitarre vergessen sind auch wichtig.

    Gruß Mike
     
  18. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    wo wir grad bei rectis sind...mike: du kannst mir doch sicher ma ganz fix den unterschied zwischen single, double und triple erklären, oder? ^^ liegts nur an den unterschiedlichen endstufenleistungen oder ist auch die technik differenziert zu betrachtn?

    mfg drai
     
  19. Mike1

    Mike1

    Registriert seit:
    01.09.05
    Punkte:
    1.301
    1301
    Jo sicher:

    der Dual und der Triple sind im Grunde genommen die gleichen Amps außer dass der Triple 150W und der Dual 100W Leistung hat.
    Beide haben die gleichen 3 Kanäle und Modes
    Kanal 1: (Mode: Clean/Pushd)
    Kanal 2: (Mode: Raw/Vintage/Modern)
    Kanal 3: (Mode: Raw/Vintage/Modern)

    Kanal 2 und 3 sind eigentlich gleich.

    Außerdem kann bei beiden auf der Rückseite die Leistung (Spongy oder Bold) reduziert werden und zwischen zwei Betriebsarten der Röhren (wichtig weil ändert alle Sounds) nämlich Silicon Tube oder Vacum Tube gewählt werden.

    Der Single ist nur zweikanalig und zwar besitzt er den
    Kanal 1 und 2, die Leistung kann nicht reduziert werden, und vorallem die Silicon/Vacum Tube Funktion gibt´s nicht.

    Bei allen Recti´s gibt´s die Möglichkeit die Kanäle einzeln per Schaltbuchse anzusprechen und via Bias Schalter die Endstufe wahlweise mit 6L6 oder EL 34 Röhren zu betreiben.

    Das war´s so in etwa in aller Kürze.

    Achso noch was wichtiges: regelbarer Effektweg is selbstverständlich aber: bei allen dreien gibt´s noch eine Solo Funktion mit der man ausgehend von der jeweils aktuellen Mastervolume Einstellung nochmal die Lautstärke für Solo´s mit einem Poti anheben kann. Die Funktion funktioniert über alle Kanäle und kann sowie der Effektweg auch per Fußschalter oder jeweils eine extra Buchse ferngesteuert werden.

    Gruß Mike
     
  20. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Wow hier hat jemand Ahnung! ;)

    Ok, vielleicht stell ich mir das ganze doch ein bisschen einfach vor mit dem Mesa. Trotzdem wäre es ein Traum für mich mit dem Teil einen CD Sound zu basteln.

    Als Miks würde ich zum einen das SM57 nehmen und für den Raumklang ein AKG C3000. Klampfe ist eine ESP LTD M-200.

    Gibt es denn in Leipzig einen "größeren" Musikladen wo es eine Leihmöglichkeit gibt? Vllt weiß ja jemand zufällig bescheid! Weil Berlin wäre doch ein Stück weit weg ;)

    Mir fällt grad ein: Bei Thomann gibt es doch diese 1 Woche Geld zurück Garantie... ^^
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.