Information ausblenden

Akustik ausmessen mit Messmikrofon!?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von DaveMusic, 24.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DaveMusic

    DaveMusic Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.08
    Punkte:
    66
    66
    Hallo,

    will meinen Raum mit einem Messmikro ausmessen... ist wohl die beste möglichkeit ne gute akustik zu bekommen.

    Zu meinem Equipment:
    RME Hammerfall DSP Multiface Audiointerface
    Presonus Tubepre Preamp
    Phonic P8A Aktiv-Monitore

    messmikro werd ich mir ein behringer ecm 8000 kaufen, wenn ich nirgens wo in meiner nähe (graz) ne studio verleih firma finde.

    ...okay schön und gut, aber was genau muss ich dann machen!?
    ...software brauche ich ja auch? ...habe gehört carma ist gut!?

    eine schritt für schritt erklärung wäre super..

    wäre für jede hilfe dankbar!


    mfg, dave
     
    DaveMusic, 24.09.08
    #1
  2. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Hey bin auch Grazer, leider hab ich auch noch kein Messmic, möchte aber ebenfalls ausmessen. Vllt kannst du dich melden wenn du ausgemessen hast und mal Zeit hättest und mir dein Mic leihen und mir helfen.. springt auch n bier bei raus ;)

    Carma sollte nicht so schlecht sein, geht auf jeden fall!
     
    ThinK, 24.09.08
    #2
  3. mkropfbe

    mkropfbe

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    1.127
    1127
    Hi,

    ich hab das Beyerdynamik MM1, aber das ECM sollte auf jedenfall auch passen.
    Messungen gehen mit CARMA, aber auch mit der demoversion von ARTA.

    wichtig: gein tubepreamp sollte auf jedenfall ohne TUBE arbeiten :)
    Moeglichst linearer Frequenzgang der gesamten Kette ist das wichtigste! Auch deine Monitore spielen eine riesen Rolle! shit out -- shit in!


    gruss,

    Mike
     
    mkropfbe, 24.09.08
    #3
  4. DaveMusic

    DaveMusic Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.08
    Punkte:
    66
    66
    hmmm okay danke... ja beim tubepre kann man die röhre eh ganz wegdrehen.

    die monitore sind sicher nicht gerade die besten, aber wenn ich die mitten ein wenig runterdrehe müsste klanglich alles okay sein.

    ...also einfach ausmessen und dann gehts los sozusagen...

    irgentwo habe ich ja gelesen dass man da bestimmte abstände von der wand einhalten muss usw.... naja^^

    @ThinK, ja könnte man schon machen, nur werd ich vorher noch schauen ob ich das iwo ausborgen könnte.


    mfg, dave
     
    DaveMusic, 24.09.08
    #4
  5. mkropfbe

    mkropfbe

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    1.127
    1127
    ich hab jetzt keinen ordentlichen link zur hand, aber bevor du irgendwas misst, musst du zuerst deine abhoerposition optimieren, denn da steht ja dann das mikro:

    speaker mind. 50-70cm von den waenden weg.
    Sitzposition 38% von vorne, genau in der mitte der breite
    moeglichst symmetrischer raumaufbau (fenster, tueren, kaesten usw...)
    ....


    leider gibts unendlich viele parameter, die hier stimmen muessen, sonst misst du schnell mist :)
     
    mkropfbe, 24.09.08
    #5
  6. DaveMusic

    DaveMusic Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.08
    Punkte:
    66
    66
    hmm okay werd mal schaun obs irgentwo was dazu gibt...
     
    DaveMusic, 24.09.08
    #6
  7. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    zur software:

    wie gesagt carma, arta - oder roomeq, winmls.

    du musst bei den messungen auch schaun, dass du so weit wie möglich vom rauschteppich wegkommst - ergo ist eine gewisse lautstärke notwendig. andererseits solltest du darauf achten, dass die speaker da noch nicht zuviel verzerrungen produzieren.

    alles in allem kannst du mit dem equipment keine fundierten messungen machen, dennoch kann man damit schon ein paar sachen erforschen. z.b. wirkung von early-reflection bedämpfung am hörplatz. ebenso ob beide lautsprecher idente frequenzläufe aufweisen usw.

    lg
    flox
     
    floxe, 24.09.08
    #7
  8. Apogee

    Apogee Gesperrter User

    Registriert seit:
    11.01.08
    Punkte:
    436
    436
    wo bekomme ich die software her?

    finde kaum was
     
    Apogee, 24.02.09
    #8
  9. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Carma gibt's hier.
     
    petaod, 24.02.09
    #9
  10. Apogee

    Apogee Gesperrter User

    Registriert seit:
    11.01.08
    Punkte:
    436
    436
    danke aber leider nicht für mac oder habe ich mich verguckt?
     
    Apogee, 24.02.09
    #10
  11. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Das Teil ist in Java geschrieben und müsste auch auf dem Mac laufen.
    Siehe Handbuch:
    2.1 Systemvoraussetzungen
    · Java Runtime Environment ab Version SE 5.0
    · PC: Windows 98/2000/2003/XP/Vista mit WDM kompatible fullduplex Soundkarte.
    · Mac OS X ab Version 10.3.4
    · Messmikrofon
    · Externer Mikrofonvorverstärker (empfohlen)
     
    petaod, 24.02.09
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.