AKG K141 Studio Kopfhörer wackelkontakt/reperatur ???

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von scotpepper, 27.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. scotpepper

    scotpepper Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.08
    Punkte:
    75
    75
    Hallo

    ich habe die AKG K141 Studio Kopfhörer und seit neuestem hat der linke Hörer einen Wackelkontakt.
    Das heisst wenn ich mir die Hörer "normal" aufsetzte kriege ich links kein Ton raus. Die einzige Möglichkeit ist es an dem Punkt wo das Kabel in den Hörer geht rauf zu drücken.
    Dann habe ich wieder Ton. Habe es auch schon mit verschieden Klebebändern versucht es so festzustellen das ich Ton bekomme. War aber leider von wenig Erfolg gekrönt.
    Und die ganze Zeit während der Aufnahme das Kabel richtig zu drücken ist etwas schwierig weil es furchtbar ablenkt vom einsingen.

    hier ist ein Link zu den Hörern

    http://www.amazon.de/AKG-K-141-Stud...=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1227787537&sr=8-1

    Ich bin für jede Anregung oder Ratschlag dankbar.


    Viele Grüsse

    Scot Pepper
     
  2. Jenner

    Jenner

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    1.387
    1387
    Ich hatte mal das gleiche Problem mit meinem K240. Vermutlich ist der Aufbau beim K141 an dieser Stelle ähnlich, dann müsstest Du folgendermaßen vorgehen:
    Entferne mit einem Messer oder spitzem Schraubendreher das Typenschild an der Seite (kann man nachher wieder ankleben). Darunter sitzt eine Abdeckung, die sich einfach abschrauben lässt. Darunter sind die Lötkontakte des Kabels, von denen vermutlich einer locker sein wird. Also alles nochmal nachlöten, wieder zuschrauben und (hoffentlich) glücklich sein.
    Ich hab mal ein kleines Bild angehängt, wie das bei meinem aussieht:
     

    Anhänge:

  3. Burkie

    Burkie

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    4.747
    4747
    Hallo,

    es könnte aber auch ein Kabelbruch kurz unterhalb der Tülle sein, dort wo das Kabel in den Hörer gelangt.
    Dann müsste man das Kabel ablöten, das Kabel durch die Tülle über die kabelbrüchige Stelle nachziehen, die kabelbrüchige Kabelstelle abschneiden, neu abisolieren und neu anlöten. Vorher aufschreiben, welche Farbe auf welchen Lötstürzpunkt gehört!

    Defekte Lötpunkte sollte man durch Sichtprüfung erkennen können. Wenn an den Lötstellen alles noch intakt erscheint, ist ein Kabelbruch wahrscheinlicher. Man kann ja einfach mal nachlöten. Wenn es dann immer noch nicht repariert ist, war es sehr wahrscheinlich ein Kabelbruch.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.