1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.
Information ausblenden

Abyssal

Song in 'Rock, Metal, Punk' von antares gepostet, am 25.08.13.

  1. antares

    antares

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    9.05/10, 21 Stimme(n)
    Titel:
    Abyssal
    Dauer:
    00:08:21
    Datum:
    25.08.13
    Interpret:
    antares
    Kategorie:
    Rock, Metal, Punk

    Ich habe ferdisch ... Benutzt wurde: - Cubaserl 6.5 - NI9 Ultimate mit div. Bibliotheken - HiFi-Boxenl, jaja, der Mixkommt wohl nicht gut - 1,5 lt. Gemüsesaft Marke "Vitafit" - eine etwas schmutzige Maus von Logitech (USB2) - EMU1612 - Arturia AnalogExperience 60er USB-Keyboard - KEINE Loops, kein Remix oder Samples von fremdem Material, alles selber gemacht - Geduld Viel Spass damit @ntares
     
    antares, 25.08.13
  1. Bonzo3000

    Bonzo3000

    Registriert seit:
    31.03.06
    Punkte:
    1.623
    1623
    9/10,
    Sehr genial. Aber...*g* mir fehlt etwas menschliches. Anleihen bei Oldfield sind im ersten Teil zu hauf, später bisserl Lamb. Von der Gesamtstimmung aber recht oldfield-esque. Den Mix find ich super. Eigentlich müsst ich zehn geben, aber wie gesagt das menschliche...
     
    Bonzo3000, 24.10.13
    antares bedankt sich.
  2. TGud

    TGud Außensaiter

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    11.247
    11247
    9/10,
    Tja, ist alles schon gesagt. Nur 9, da wie schon Cos sagte, mir auch ein paar prägende Melos fehlen. Der Mix ist doch völlig okay?
     
    TGud, 14.09.13
    antares bedankt sich.
  3. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    12.230
    12230
    10/10,
    Das habe ich ja grade erst entdeckt. Jemand schrieb: Wie eine Geschichte ohne Bilder. Ja. Viel Idee, viel Unerwartetes. Nicht immer ist alles schön, aber alles ist stimmig. Die Musik ist hypnotisch.
     
    Locis, 07.09.13
    antares bedankt sich.
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.372
    51372
    10/10,
    Musik von Anares ist eben soooo antares :) Reichhaltig, eindeutig aber nicht einseitig. Die Abrisse werden nur als intelligent gesetzte Unterschiede erlebt. Ich höre, als Synthmongo, Vangelis und Larry Fast. Kollegen die Genesis und nativen Oldflied aufrufen haben auch recht. Niemals eine Kopie, nicht im Ansatz, nur angemutet im Stil. Fazit Top Musik als Musik präsentiert, eingekleidet in Klang. Mix top, was sonst. Die Mischung präsentiert und transportiert eine enorme Musik Genau mein Flavour. Meine dunkle Seite möchte mir einreden dass auf der Masteringseite noch was zu abholen sein könnte. Aber wer mag schon "sensoric overload" :) 10/10 weil 11/10 technisch nicht möglich ist.
     
    LM18, 06.09.13
    antares und holgi bedanken sich.
  5. hopoh

    hopoh

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    11.585
    11585
    10/10,
    Als bekennender "Frühe-Genesis-Fan" und Zufriedener Geniesser deiner bisherigen Werke muss ich sagen : Wau..was eine Entwicklung, was ein Werk , grandios , vor allem für eine grössere Hörerschaft gut zu verdauen, da wie Asli richtig schreibt hier mehr melodische und weniger aryhtmische Passagen komponiert und miteinander collagiert wurden , und dennoch deine Basics des Unvorhersehbaren und Neugierde erweckenden mit eingeflossen sind. Eine Reise die jeder wie er es möchte mit Bildern versehen kann.... Zum musikalischen und Mixtechnischen will ich jetzt garnix schreiben ..es hat mir einfach sehr gut gefallen :) LG hopoh
     
    hopoh, 06.09.13
    antares bedankt sich.
  6. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.774
    27774
    10/10,
    Jetzt, wo ich die Augen wieder geöffnet habe, kann ich die 10 Sternlein anklicken und hoffe, dass ebendiese Dir immer den Weg zu solcher Musik leuchten . . . Danke.
     
    Dodo_I, 03.09.13
    antares bedankt sich.
  7. Eckleiste

    Eckleiste

    Registriert seit:
    02.03.08
    Punkte:
    910
    910
    10/10,
    Zurück vom Ballermann. Sangria aus dem 10-Liter-Eimer mit Strohhalm. Deine Musik hätte gut gepasst, also ein Jobangebot in Arenal...Ich finde dieses Stück unglaublich gut. Hast du die Gitarren auch gespielt? Die leichten Disharmonien zeugen von Außenseitertum. 10 Sterne. Erinnert mich an Lamb lies down. Groß!
     
    Eckleiste, 03.09.13
    antares bedankt sich.
  8. popnapp

    popnapp

    Registriert seit:
    18.06.03
    Punkte:
    20.212
    20212
    10/10,
    Großartig! So viele Ideen, tolle Sounds, schöne Rhythmusspielereien. Diese besagten ProgRock-Anteile mag ich sehr. Der fette Bass manchmal und die Drums bilden ein sehr stimmiges Fundament. Und dann wieder filigrane Synthieteppiche. Ganz große Kunst. Irgendwie komme ich mir hier vor wie bei Mike Oldfield, wo man auch ganz versinkt in seine Klangwelten. Nur Abyssl klingt moderner und vielschichtiger und abwechslungsreicher als Tubular Bells. Wie war das: Mike Oldfield galt als junges Genie? Na dann würde ich dasselbe jetzt über dich sagen. Aber lieber nicht. Das behalte ich für mich. Zuviel des Lobes und der Künstler hebt ab :)
     
    popnapp, 31.08.13
    antares bedankt sich.
  9. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.874
    25874
    10/10,
    Es ist als würde man durch eine Zauberwelt spazieren. Überall verschiedene Farben, Formen, überall gibt es so viel zu entdecken. Wiedermal bin ich schwer beeindruckt. Alles greift ineinander und bildet zusammen ein wunderschönes Ganzes. Diese Musik live auf der Bühne mit Laser/Lichtshow. Das wärs.
     
    antares bedankt sich.
  10. Lutzrobbylu

    Lutzrobbylu

    Registriert seit:
    30.09.10
    Punkte:
    3.338
    3338
    10/10,
    Schließ mich hier voll und ganz Asli und Holgi an...das ist einfach musikalischer Hochgenuss...tolle Ideen, die alleine sind es aber gar nicht, die muss man erst mal so verarbeiten und bearbeiten können, dass sie dann auch so zur Geltung kommen...Chapeau. Der Klang ist super gut, weiß gar nicht was es da immer zu meckern gibt, Leute. Gruß Rob
     
    antares bedankt sich.
  11. DerGipfel

    DerGipfel Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    10.462
    10462
    9/10,
    Ziemlich nahe am Maximum dessen, was man als "Alleinunterhalter" so schaffen kann. Natürlich bleibt es das Werk eines prima Keyboarders. Die harmonischen und rhythmischen Ideen sind toll, finde ich, aber der Umsetzung an Bass und "Drums" merkt man es ein kleines bisschen an. Trotzdem hat mich der Song ziemlich beeindruckt.
     
    DerGipfel, 28.08.13
    antares bedankt sich.
  12. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    6.120
    6120
    9/10,
    Früher hieß sowas ja "Art-Rock", in den 70ern. Genesis hätte sowas auch gespielt. Die hatten halt noch Vocals dazu. Aber dein Werk ist toll gemacht, mit viel Liebe im Detail.
     
    HarrySH, 26.08.13
    antares bedankt sich.
  13. Julia2073

    Julia2073

    Registriert seit:
    01.03.13
    Punkte:
    496
    496
    7/10,
    Ich finde es nicht schlecht . Etwas zu lang für mein Geschmack :) . Und habe mir unter Rock was anderes vorgestellt . Lg Julia
     
    Julia2073, 26.08.13
    antares bedankt sich.
  14. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    9/10,
    Musikalisch outstanding, keine Frage. Ganz viele tolle Spielereien und Wendungen, wie eine Trip durch eine fremde Welt. Mir fehlen aber ein paar prägende Melos, die dem Song mehr Kontur geben.
     
    Cos, 26.08.13
    antares bedankt sich.
  15. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    20.362
    20362
    10/10,
    Soundmopi und Asli habens gut beschrieben. Ich habs gern nochmal gehört weils ein unvorhersehbares Erlebnis ist. Geschichten ohne Sprache. Herrlich dynamisch
     
    stonyroad, 26.08.13
    antares bedankt sich.
  16. Soundmopi

    Soundmopi Produzent

    Registriert seit:
    22.12.04
    Punkte:
    6.666
    6666
    9/10,
    Yeah! Hier weiß man nicht was als nächstes kommt. Alles kann passieren. Immer wieder eine neue Drehung, und doch gehört es alles zusammen. Um 6:50 min gehen die Pferde ja dann voll mit dir durch :D Herrlich! Einen Punkt mehr als die letzte Wertung von mir für dich!
     
    Soundmopi, 26.08.13
    antares bedankt sich.
  17. asli

    asli

    Registriert seit:
    26.08.06
    Punkte:
    18.287
    18287
    10/10,
    Ein großartiges Stück Musik. Für "Antares"-Verhältnisse finde ich es sehr harmonisch, gerade im zweiten Teil höre ich viel Einflüsse der 70er Prog-Szene. Toll das Thema ab 4:08 und der Höhepunkt bei 6:50. Bezugnehmend auf den Titel des Stückes lässt sich für mich nicht festmachen, ob der Protagonist, am Abgrund stehend, am Ende nun in die Schlucht des Todes fällt oder nicht, wie der Kampf, der um 7:00 herum stattfindet, nun ausgeht. Das Stück macht Lust, es gleich nochmal zu hören! Klasse.
     
    asli, 26.08.13
    antares bedankt sich.
  18. HG

    HG

    Registriert seit:
    25.08.13
    Punkte:
    22
    22
    8/10,
    Ein Epos - wunderschön - zumindest anfangs! Aber irgendwann hat es angefangen mich anzustrengen. Und ich bin Natur aus träge! Zudem kam mir manch Übergang ein wenig hart und unvorbereitet vor. Aber das ist Meckern auf höchstem Niveau. Ingesamt: Hut ab! Da stecken tausend tolle Ideen drin und jede Menge Arbeit. Gekonnt umgesetzt!
     
    HG, 26.08.13
    antares bedankt sich.
  19. User70408

    User70408 Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.12.11
    Punkte:
    16.450
    16450
    5/10,
    Ich hab da bei "Rock, Metal, Punk" schon etwas anderes erwartet ... ;-) Klingt für mich mehr als 8' sehr künstlich und elektronisch ... sry fang da nix mit an, weiß nicht so recht wo ich dat einreihen soll ?! War aber sicher auch eine menge Arbeit ... lg
     
    User70408, 26.08.13
    antares bedankt sich.
  20. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    6/10,
    (Klang)ästhetisch ansprechend. Jeder Klang für sich genommen klingt schön sauber. Aber zum Teil wirkt es auf mich in der Mitte etwas löchrig, sehr weit auseinandergezogen, der Mix. Um 2:40 rum wird es mir ein bissken zu disharmonisch. Recht kurzweiliges Stück, das mich allerdings derzeit (23:26) etwas überfordert. Dieser Mischmasch aus Worldmusic und Prog-Rockelementen, die sich da immer weiter rauspellen, sind leider auch wirklich nicht mein Dingen. Rhythmisch und melodisch wirkt es auf mich doch etwas zerfahren. Schwierig, pupierig... zuviel Effekthascherei (auf hohem Niveau allerdings) und zu wenig Struktur für meinen Geschmack. Nicht uninteressant, es bleibt aber nix.
     
    antares bedankt sich.