Magazin

Der Bereich Magazin ist das Herzstück der Community. Hier befinden sich qualitativ hochwertige News, Testberichte, Interviews und Workshops für Musik-Macher. Von Studioberichten und Neuheiten der Branche über Equipment-News, Tests und DIY-Reviews werden hier viele Themen redaktionell vorgestellt oder eigenständig aus der Community angesprochen und diskutiert. Video-Workshops und eine Radioshow, für audiophile Musikschaffende....


Eine neue Bundesbehörde mit Sitz in Bielefeld soll das Netz vor schlimmen Wörtern schützen. Die Konsequenzen für RECORDING.de sind signifikant. In den USA ist es bereits Gang und Gebe, dass xxxistische- oder fäkale Wörter einer Wortzensur unterliegen. Das neu gegründete Bundesamt für jugendgefährdende Wörter (BfjW) wird nun auch in Deutschland Zensur regeln. Ein erster Schritt: ab sofort müssen alle Wörter, die unter die Wortzensur fallen mit einen „Peep“-Ton unterlegt oder ausgeblendet (gemutet) werden. Für uns Musiker ist dies besonders wichtig, da auch wir uns ab sofort daran halten müssen! Dem Vernehmen nach wurden in den Index jugendgefährdender Wörter aus dem Musikbereich folgende Buchstabenkombinationen aufgenommen...
RECORDING.de präsentiert mit der AVID Creation Tour zum ersten Mal einen realen Event einer Partnerfirma. Die Tour setzt neben der im Programm aufgeführten Partnerfirmen auch auf einige starke Pressepartnerschaften. Wir konnten mit dem Initiator der Tour, Ingo Gebhardt, ein kurzes Interview zur Entstehung, den Ideen hinter der Tour und Onlineplattformen führen. REC.de: Hallo Ingo, wie kam es zum Konzept der Avid Creation Tour? Ingo: Das Konzept einer Roadshow, auf der wir die ganze Bandbreite unserer Audio- und Video-Lösungen gemeinsam zeigen, beschäftigt uns schon länger und ist im Zuge der Umstrukturierung von Avid im letzten Jahr und der damit verbundenen Integration der Marken Digidesign, M-Audio und Sibelius aktueller denn je...
Sucht man auf der Welt nach den Pionieren der Elektronischen Musik so landet man dabei fast ausschließlich in unseren Deutschen Landen. Diese erste Generation EM-Musiker wurde sehr schnell ergänzt durch eine zweite, neue Generation, die bereits Anfang der 80er Jahre den klassischen Sound der Berliner Schule auf neue Art und mit neuen Mitteln interpretierte. Neben dem Synthie-Pop und der Kommerzialisierung des NewAge war gerade die elektronische Musik Wegbereiter für viele aktuelle Genres. Einer dieser Wegbereiter war und ist Bernd Kistenmacher. Der 49 jährige Berliner ist nach 8 Jahren der Pause in den Musikzirkus zurückgekehrt. Also genug Stoff für ein ausführliches Interview. Bernd Scholl: Wie ist er Dir in den letzten 8 Jahren...
„Ich tue gern wonach mir der Sinn steht" schmunzelt Wayne Shorter. Dieser Philosophie folgt er im Leben, vor allem aber in seiner Musik. Wenn er im November mit seinem Quartet im Rahmen der Jazz-Nights der auf der Bühne steht, wird der Jazz-Saxophonist einmal mehr die Grenzen des Genres sprengen. Foto: Karsten Jahnke Konzertagentur Mit seinem Quartet arbeitet Wayne Shorter seit 2001. Doch seine Karriere begann bereits in den 50ern als Saxophonist bei Art Blakeys Messengers. „Eines Abends nahm mich Lee Morgan zur Seite und raunte mir zu, Miles ist im Club. Der checkt dich aus Mann", erinnert sich Shorter. Kurz darauf stieg er bei Miles Davis' Quintett ein. Die Chemie stimmte. Die folgenden sechs Jahre arbeiteten sie Hand in Hand...
Gregor wurde Ende des Jahres 2007 durch Stefan Raabs Casting-Show SSDSDSSWEMUGABRTLAD („Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte, und gerne auch bei RTL auftreten darf!") auf Pro 7 im deutschsprachigen Raum bekannt, bei der er den zweiten Platz hinter Stefanie Heintzmann belegte. Als erster Teilnehmer einer im TV durchgeführten Casting-Show schaffte Gregor es ausschließlich mit Eigenkompositionen bis ins Finale zu kommen. Nur eine Fremdkomposition, John Mayers "Your Body is a Wonderland" interpretierte Gregor vor dem Einzug in die Finalserie. Stefan Raab lobte Gregor für sein Kompositionstalent mit folgendem Statement: "Du bist einer der begnadetsten Songwriter, die ich seit vielen vielen Jahren gehört und erlebt...
"Ich schaue gern was in den Nebenstraßen passiert" Ihre aktuelle Show Kabaret ist eine Hommage an drei Musik- und Kulturzentren der 30er Jahre: Liedern aus dem Berlin Marlene Dietrichs, Zigeuner-Swing aus Paris und Tango Argentino. Das Programm ist für Patricia Kaas eine persönliche Referenz an die Protagonisten von Variété und Film. Mit Musicians Life sprach die französische Sängerin über ihre Liebe zum Chanson und ihr breit gefächertes Repertoire, Spontaneität in ihren Shows und schweren Momenten auf der Bühne. Foto: Gommers Seit Erscheinen ihres Debütalbums Mademoiselle chante le Blues 1987 hat Patricia Kaas rund 20 Millionen Tonträger weltweit verkauft. Im selben Jahr trat sie im Pariser Olympia auf. Dort lag bereits der...
Während Musiker in Studios friedlich Folksongs oder Heavy Metal auf der Gitarre zupfen, tobt draußen der "Loudness War". Aber auch der Mann am Mischpult ist bereits ein Söldner mit der Mission, den druckvollsten, fettesten und lautesten Mix aller Zeiten abzuliefern. Der Mastering-Engineer soll dann noch was drauf tun, obwohl alle Zeiger und LED-Ketten schon am Vollausschlag kleben. Das Ergebnis solcher Bemühungen ist oft ein matschiger Sound, der zum Beispiel beim Metallica Album "Death Magnet" zu zahllosen Beschwerden durch die gar nicht unbedingt zartbesaiteten Fans geführt hat. Die Pleasurize Music Foundation setzt sich für besseren und dynamischeren Sound ein, damit Musik hören wieder zum Genuss wird. Bei der digitalen...
... ist eine Sängerin: Cristina Branco. Die Portugiesin gehört zu den großen Fado-Talenten ihrer Heimat. Mit ihrem sanften Timbre haucht sie den traditionellen Klängen neues Leben ein und kombiniert sie mit modernen Arrangements aus dem Bossa Nova und Jazz. Nach einer Hommage an Amalia Rodriguez, der großen alten Dame des klassischen Fado. die Vorbild für viele junge Sängerinnen wir Mariza oder Misia und eben auch Cristina ist, tourt sie nun mit ihrem aktuellen Album Kronos im Gepäck. Am 23. September ist Cristina Branco Gast beim Düsseldorfer Altstadtherbst. Vorab plauderte sie mit Musician's Life über Poesie, Shakespeare und natürlich Fado. Foto: Claude Gassian Wann bist Du zum ersten Mal mit Fado in Berührung gekommen...
Der Untergrund lebt. Klappt man einfach mal den Deckel hoch, so wimmelt es vor Machern, Enthusiasten und Fans. Betrachtet man dabei das Treiben der EM-Szene in Deutschland, so fällt ein Mensch seit Jahren besonders auf: Stefan Erbe. Neben seinen eigenen Musikproduktionen mit bereits über 15 CD-Veröffentlichungen gehört er seit Jahren zu den bekannten EM-Musikern in Deutschland. Neben regelmäßigen Livekonzerten und Produktionen von Themen-Compilations war er erst kürzlich verantwortlich für den "Schallwelle-Preis" (Musician's Life berichtete). Genug Gesprächsstoff also ... Bernd Scholl: Was war zuerst: Die Liebe zur Musik oder zur Astronomie? Erbe: Die Musik! Astronomie kam viel später. Ich habe Anfang der Neunziger einen alten...
Drei starke Frauen, zwei Weltreligionen und eine Botschaft. So lässt sich das Beyond-Projekt von Dechen Shak-Dagsay, Regula Curti und Tina Turner zusammenfassen. Die drei haben christliche und buddhistische Gesänge aufgenommen und verbinden die eben erschiene CD Beyond mit dem Wunsch die Menschen zu der ihnen inne wohnenden Kraft zu führen, um dem Leben mit mehr Ruhe und Gelassenheit begegnen zu können. Initiiert wurde das Beyond-Projekt von Regula Curti und Dechen Shak-Dagsay. Beide beschäftigen sich seit vielen Jahren mit der heilenden Kraft des Klangs, Die Schweizerin Regula Curti als Musiktherapeutin und Yogalehrerin. Dechen Shak-Dagsay als Sängerin. Die in der Schweiz lebende Tibeterin hat schon mehrere erfolgreiche CDs mit...
Wim Wenders dreht einen neuen Film. Das ist an sich zwar eine interessante Neuigkeit, aber wohl eher für Kinofans, denn für Leser von Musician's Life. Warum diese Tatsache nun aber doch den Weg auf diese Webseite gefunden hat, liegt an zwei Dingen: Erstens Wim Wenders dreht erstmals in seiner Heimatstadt Düsseldorf und hat sich dafür keinen geringeren als Campino, seines Zeichens Frontmann der Toten Hosen als Hauptdarsteller ausgesucht. Zweitens, die beiden stellten sich zum Start der Dreharbeiten auf einer Pressekonferenz im legendären Künstlertreff Malkasten den Fragen der Journalisten. Neben dem Hosen-Sänger werden auch Dennis Hopper, Milla Jovovich, Patti Smith und Lou Reed vor der Kamera stehen. Gedreht wird Palermo Shooting...
Hamburg ist meine zweite Heimatstadt Songs wie Summertime und It ain't necessarily so aus der Gershwin Oper Porgy & Bess gehören wohl zu den meist gecoverten Stücken der letzten vierzig Jahre. Gemeinsam mit der NDR Big Band geht Al Jarreau nun mit Auszügen aus Porgy & Bess und seinen Lieblingssongs auf Deutschlandtour. Zuvor plauderte der 67-Jährige mit Musician's Life über geplante Projekte, die Geburtsstunde des Pop und warum er unbedingt erst eine Ausbildung als Reha-Assistent machen wollte, obwohl er schon längst nachts mit Dizzy Gillespie die Jazzclubs unsicher machte. Foto: Karsten Jahnke Konzertagentur Sie werden erstmals mit der NDR Big Band unterwegs sein. Wie kam es zu dieser Kooperation? "Es ist tatsächlich die...
Ich stehe auf gute Geschichten Real emotional hat Curtis Stigers sein aktuelles Album genannt, auf dem er die Stücke bekannter Songwriter wie Bob Dylan oder Paul Simon im jazzigen Gewand interpretiert. Für den Auftakt seiner Tour hat sich Stigers das Savoy Theater in Düsseldorf ausgesucht. Dort stellt er am 3. November die neue CD vor. Vorab sprach er mit Musician's Life darüber warum er seine erfolgreiche Popkarriere an den Nagel gehängt hat und verrät wie er seine Stimme fit hält. Gleich mit seinem namenlosen Debüt landete Curtis Stigers auf Platz 1 der Billboard-Charts. Es folgten im Abstand von jeweils vier Jahren noch zwei weitere Pop-Platten. Danach tourte der Vater einer Tochter als Songwriter nur mit seiner Gitarre durch...
Motown musste der Musikindustrie einfach passieren. Das war so vorbestimmt. Vor zwei Jahren gingen die Souldinos der Temptations und der Four Tops gemeinsam auf Tournee. Kritiker und Fans waren so begeistert, dass die legendären Vokalformationen, die den Sound der 60er bis 80er Jahre maßgeblich mitgeprägt haben wieder zusammen auf der Bühne stehen. Vorab sprach Otis Williams, das einzige noch lebende Gründungsmitglied der Temptations, mit Musician's Life über Erfolg, Veränderungen und Motown. Foto: Karsten Jahnke Konzertagentur Sie sind zum zweiten Mal mit den Four Tops gemeinsam auf Tournee. Was wird das Publikum im November erwarten? "Wir starten am 30. Oktober, an meinem Geburtstag und wir werden alte, neue Sachen und...
Robert Schroeder kann man getrost als Urgestein der deutschen Elektronik Szene bezeichnen. Bereits 1979 erschien sein erstes Album "Harmonic Ascedant". Es folgten bis heute weit mehr als 22 Longplayer, darunter auch 1987 das Kultalbum "Timewaves", das Robert Schroeder ohne Frage endgültig in die Riege der Großen wie Tangerine Dream oder Klaus Schulze aufstiegen ließ. Nach dem Ende der Hoch-Zeit der EM Mitte der 90er Jahre wurde es etwas ruhiger um ihn. Trotzdem erscheinen regelmäßig neue Alben, so auch die gerade erschienene CD "SphereWare". Ich habe Robert Schroeder in seinem Studio besucht und ihm einige Fragen, nicht nur zum neuen Album, gestellt: Bernd: Robert, wie geht es Dir? Robert: So weit geht es mir ganz gut. Ich bin...
"Die besten Sachen fallen einem nicht ein, die fallen einem nur auf" Fünf Typen gründen eine Rockband und wollen es auf ihrer Abi-Feier mal so richtig krachen lassen. Soweit, so normal. Doch die Jungs, die in Frank Goosens neuem Roman "So viel Zeit", diese Pläne verfolgen, sind Mittvierziger in der Midlife-Crisis und die Abi-Feier ein Klassentreffen. Foto: Philipp Wente Als ein Teil des Duos Tresenlesen wurde Frank Goosen Anfang der 90er mit literarischem Kneipenkabarett bekannt. 1994 übernahm er die Leitung des Bochumer Zimmertheaters Ecce Homo, schrieb und inszenierte mehrere Stücke. 2001 erschien dann sein Debütroman Liegen lernen, der zwei Jahre später erfolgreich verfilmt wurde. Der bekennende Bochumer Goosen liest die...
Elektrohandel steht seit nunmehr einer Dekade für einen Ausnahme-Elektroniksound bei dem immer ein Hauch von humorvollem und spannendem Ambiente mitweht. Musician's Life hat die beiden Klangtüftler ausgiebig befragt. Musician's Life: Ihr habt grade zwei neue CD`s fertiggestellt. Zum einen die Remix EP "You in me" und den Longplayer"Aehnlich Sein". Wie Fühlt ihr euch? Niels: Supergut! Wir haben via Myspace (myspace.com/elektrohandelmusik) im letzten Jahr viele Kontakte knüpfen können und nicht zuletzt unser neues Label MellowJet (mellowjet.de) kennen gelernt. MellowJet wird die beiden CDs veröffenlichen. Am Ende eines Albums steht eh immer das große "puh, geschafft". *grinst* Marco: mein Grinsen verrät doch alles oder (lacht)...
t.c. electronic dürfte so ziemlich jedem Musiker ein Begriff sein. "t.c." steht - unter anderem - für edle Hard- und Software, das System 6000, den Helicon und - natürlich - die PowerCore-Produkte. Wir haben t.c. electronic in Dänemark besucht, uns ein wenig umgesehen und mit dem CEO Mads Peter Lübeck über Effekte, DSP-Power und Soundqualität gesprochen. Musician's Life: Wie kam es zur Gründung von TC-Electronic? Mads Peter Lübeck: 1976 gründeten die Brüder John und Kim Rishöj die Firma TC. Sie begannen damit Effektpedale (Tretminen) für Gitarren in der Küche ihrer Mutter zu produzieren. Das erste Gerät war ein Phaser und das zweite der SCF, Stereo Chorus Flanger, der auch heute noch produziert wird. Die Firma wuchs seit dem...
Christina Lux tourt als Solokünstlerin quer durch die Republik und ist dabei auf funktionierendes Equipment angewiesen. Wir wollten wissen, was Christina eigentlich einsetzt - und warum. Welche Software spielt eine Rolle, oder benutzt sie nur Hardware. Wo nimmt sie ihre Songs auf und welche Instrumente spielt sie bevorzugt. Zur Sprache kamen aber auch persönliche Dinge, wie z. B. das Feeling allein unterwegs zu sein. Musician's Life: Christina, du spielst sehr oft Live - welches Equipment setzt du eigentlich ein - und warum genau das? Christina Lux: Ich hatte großes Glück. Denn für eine meist allein reisende Musikantin braucht es ein nicht zu schweres, fein klingendes und sehr wohl tönendes P.A. System. Vor etwa 10 Jahren...
Bananen als Inspiration - Immer mehr Menschen hören seine experimentelle Elektronik-World-Music, doch kaum jemand kennt den kreativen Kopf hinter den Alben mit exotischen Namen wir "Lungi" und "Mu". Wir sprachen exklusiv mit dem zurückgezogen in Malaysia lebenden Komponisten Ernst Halft. Musician's Life: Herr Halft, Sie leben in Malaysia. Wie beeinflusst die Natur dort Ihre Arbeit? Halft: (Überlegt lange) Das Leben hier ist sehr von der Natur beeinflusst. Insofern können sie sich diese Frage eigentlich sogar selbst beantworten. Die Arbeit, die ich mache, tue ich inmitten der Natur, also beeinflusst sie mich und meine Arbeit voll und ganz. Positiv selbstverständlich, denn die Natur wurde uns von der positiven Energie gegeben, die...
Der Bandname ist Programm - und doch experimentieren die drei Lounge-Musiker auch mit anderen Stilen. Die Mischung, die sie auf Ihrem Album "Everyday" und der aktuellen Remix-EP präsentieren ist aber viel spannender als jede Einzel-Schublade, in die man sie stecken könnte. Musician's Life: Bei Lounge treffen sich unterschiedliche Welten... Darrin Huss, ursprünglich aus der Electro/Gothic-Szene und dort mit der Kultband Psyche sehr erfolgreich, und Elektrohandel alias Niels Hesse und Marco Drewes, Elektronikmusiker mit weitem Interessensgebiet. Wie bringt man diese Welten unter einen Hut? Hesse: Schwer zu sagen. Wir tun es einfach (grinst). Wir machen ja mit Lounge einen anderen Sound als mit Elektrohandel und Darrin singt...

Neue Themen

Chartshow 9.2022

Songvoting Classics #1

Neue Songs im Voting

00:00
00:00

Neu im Marktplatz

Oft gelesene Themen

Statistik des Forums

Themen
249.199
Beiträge
3.134.595
Mitglieder
65.805
Neuestes Mitglied
Reni Bifamo von
Oben