Magazin

Der Bereich Magazin ist das Herzstück der Community. Hier befinden sich qualitativ hochwertige News, Testberichte, Interviews und Workshops für Musik-Macher. Von Studioberichten und Neuheiten der Branche über Equipment-News, Tests und DIY-Reviews werden hier viele Themen redaktionell vorgestellt oder eigenständig aus der Community angesprochen und diskutiert. Video-Workshops und eine Radioshow, für audiophile Musikschaffende....

Remote Control Productions, die Firma von Hans Zimmer, Deutschlands wohl bekanntestem zeitgenössischen Komponisten und Wahlkalifornier, ist für den Titelsong des Ubisoft Blockbusters verantwortlich. Zimmer ist aber auch einer der Mitgründer der noch jungen UJAM-Plattform. Einer Musikproduktionsapplikation, die Browser-basiert auf die Schnelle und jedem die Möglichkeit bietet, musikalische Ideen umzusetzen, professionell erklingen zu lassen und per Mausklick zu veröffentlichen. Jetzt gibt es was zu gewinnen. Außer ein wenig Geld und ein bisschen Ruhm vor allem gehörig viel Spaß und die Möglichkeit, UJAM kennenzulernen, denn was diese Plattform bietet, ist auch für Recording-Professionals eine phantastische Möglichkeit, Ideen musikalisch...
Im Norden Deutschlands, vor den Toren Hamburgs, wo man den wenigen Gebäuden nicht unbedingt ansieht, ob hier Fleischwaren produziert oder Heringe gerollt werden, versteckt sich in ländlicher Idylle eine Firma, die Sounds für den Weltmarkt produziert: e-Instruments, dessen Chef und Gründer mit seinem 6-köpfigen Team noch so einiges umsetzen will – zum Wohlklang aller. Inzwischen hat man einen schicken Altbau in Hamburg-Harburg bezogen, der „mit dicken Wänden“ genau das Richtige für die Produktion von Klängen für die Welt ist. Thomas Koritke ist unter Insidern kein Unbekannter. Der überwiegende Teil der Yamaha-Sounds stammt aus seiner Kreation. Und auch eine Sound-Bibliothek für den Roland V-Synth GT wurde in Norddeutschland...
Der Verband Deutscher Tonmeister, kurz VDT, bringt eine Zeitschrift heraus und veranstaltet regelmäßig die Tonmeister-Tagung als Experten-Treffen auf höchstem Niveau. Der VDT veranstaltet auch immer wieder Seminare – so am 16./17. April der Berliner Union-Film. Thema hier: die Sprache am (Film-)Set. Die knapp 100 Teilnehmer wurden ganztätig über die tontechnische Praxis von verschiedenen Dozenten aufgeklärt. Wie es sich für Verbandaktivitäten gehört, gab es ein Grußwort, gehalten von Hans Schlosser, Geschäftsführer der Bundesvereinigung der Filmschaffenden-Verbände e.V. Wolfgang Schukrafft war der erste Dozent, der sich offenherzig dazu bekannte, nun die ruhige Arbeit im Tonstudio zu bevorzugen. Seine Arbeit am Set für die...
Der inzwischen 85jährige Ire hat in den 40er- und 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts Recording-Geschichte geschrieben – wir trafen ihn auf seinem Altersruhesitz in der Waliser Grafschaft Torfean. Der Sound der britischen BBC-Studios, legendäre Aufnahmen britischer Orchester, Jazz- und Dixi-Bands der frühen 50er, aber auch die ersten Stereo-Aufnahmen mit längst vergessenen Stars der britischen Popmusik in den 70ern hat McNine verantwortet – ohne jemals in den Credits aufgetaucht zu sein. Allan – das „Du“ wurde uns direkt angeboten – sitzt in dieser herrlichen Landschaft, die vor allem eines bietet. Ruhe. Ruhe, nach einem bewegten Leben eines Tonmeisters, der nie in der ersten Reihe stehen wollte und sich im Tonstudio am besten...
Wie im letzten Newsletter und im Magazin angekündigt, beginnen wir das Jahr mit einigen interessanten Kooperationen. So ist RECORDING.de stolzer Partner des UNIMALL Remix-Contests, bei dem nun durch das Dickicht des Gerüchtedschungels einige der Gewinne bekannt wurden. Am Ende des Interviews nennen wir euch die bis dato bekannten Preise. Zuerst wollen wir aber Worten Taten folgen lassen und euch das Interview mit DJ Thomas Gold präsentieren. Thomas Gold ist einer der weltweit gefragten DJs, Remixer und Produzenten und liefert das musikalische Ausgangsmaterial für den Contest. Wir konnten ihn kurz zu seinem Werdegang und den Anforderungen an die Teilnehmer des Contests befragen. RECORDING.de: Kannst du unseren Usern bitte kurz...
Fotos werden mit allen erdenklichen Gadgets mehr oder weniger aus der Hüfte geschossen – und dank Software-Automatismen schnell zu ansehnlichen Bildern. Das Produzieren von Videos ist für jedermann inzwischen ebenfalls einfacher, als dereinst einen Super-8-Film in den Projektor einzufädeln. Nur Musik machen bedeutet immer noch jahrelange Vollbeschäftigung mit Dingen, die ein großes Maß an Disziplin erfordert. Bis jetzt: ujam.com startete jüngst eine aufsehenerregende Alpha-Launch, die nur in Musikerkreisen noch nicht so richtig angekommen zu sein scheint. Eine Bestandsaufnahme… Die Idee ist so einfach wie genial. Musik machen zu können gehört zu den erstrebenswertesten Dingen, die ein Mensch tun kann. Fragt man Multimilliardäre auf...
Mit Reamonn spielt Gitarrist Uwe Bossert in der europäischen Champions League und arbeitet mit internationalen Top-Produzenten. Während er in seinem eigenen Studio in München bei Cappuccino und Schokokeksen einige Beispiele für eine Buch-CD (wizoobooks, GUITAR RECORDING, 2010) einspielt, plaudert er aus dem Nähkästchen: über Psychologie und Glücksbringer beim Aufnehmen, über die Tricks der Großen und über die persönlichen Geheimnisse seines Equipments - und er verrät, was eine gelungene Aufnahme wirklich ausmacht. RECORDING.de veröffentlicht in Auszügen ein Interview aus dem Buch GUITAR REDORDING, Christoph Reiß, wizoobooks 2010. RECORDING.de: Welche war die beeindruckendste Produktion, die du in über zehn Jahren Reamonn miterlebt...
Schweden ist im internationalen Musikbusiness nicht nur durch internationale Superbands eine Bank. Auch die Tontechniker und Produzenten aus dem Land der drei Kronen sind international gefragt. Anlässlich der Avid Creation Tour 2010 trafen wir Jacob Hellner in der Berliner Kulturbrauerei. Seinen musikalischen Background gibt der sympathische Mitvierziger im Hip-Hop der späten 80er Jahre, wie auch im Heavy Metal jener Zeit an. Er arbeitete schon früh an der Fusion seiner Heimatgenres. Zu jener Zeit gab es in Göteborg eine Band, die archaischen Rap mit Metal-Attitüden auf den Bühnen Schwedens salonfähig machte - Clawfinger. Jacob zeichnet als Produzent mit verantwortlich für den weltweiten Erfolg des Debütalbums der vier Schweden. Die...
Eine neue Bundesbehörde mit Sitz in Bielefeld soll das Netz vor schlimmen Wörtern schützen. Die Konsequenzen für RECORDING.de sind signifikant. In den USA ist es bereits Gang und Gebe, dass xxxistische- oder fäkale Wörter einer Wortzensur unterliegen. Das neu gegründete Bundesamt für jugendgefährdende Wörter (BfjW) wird nun auch in Deutschland Zensur regeln. Ein erster Schritt: ab sofort müssen alle Wörter, die unter die Wortzensur fallen mit einen „Peep“-Ton unterlegt oder ausgeblendet (gemutet) werden. Für uns Musiker ist dies besonders wichtig, da auch wir uns ab sofort daran halten müssen! Dem Vernehmen nach wurden in den Index jugendgefährdender Wörter aus dem Musikbereich folgende Buchstabenkombinationen aufgenommen...
RECORDING.de präsentiert mit der AVID Creation Tour zum ersten Mal einen realen Event einer Partnerfirma. Die Tour setzt neben der im Programm aufgeführten Partnerfirmen auch auf einige starke Pressepartnerschaften. Wir konnten mit dem Initiator der Tour, Ingo Gebhardt, ein kurzes Interview zur Entstehung, den Ideen hinter der Tour und Onlineplattformen führen. REC.de: Hallo Ingo, wie kam es zum Konzept der Avid Creation Tour? Ingo: Das Konzept einer Roadshow, auf der wir die ganze Bandbreite unserer Audio- und Video-Lösungen gemeinsam zeigen, beschäftigt uns schon länger und ist im Zuge der Umstrukturierung von Avid im letzten Jahr und der damit verbundenen Integration der Marken Digidesign, M-Audio und Sibelius aktueller denn je...
Sucht man auf der Welt nach den Pionieren der Elektronischen Musik so landet man dabei fast ausschließlich in unseren Deutschen Landen. Diese erste Generation EM-Musiker wurde sehr schnell ergänzt durch eine zweite, neue Generation, die bereits Anfang der 80er Jahre den klassischen Sound der Berliner Schule auf neue Art und mit neuen Mitteln interpretierte. Neben dem Synthie-Pop und der Kommerzialisierung des NewAge war gerade die elektronische Musik Wegbereiter für viele aktuelle Genres. Einer dieser Wegbereiter war und ist Bernd Kistenmacher. Der 49 jährige Berliner ist nach 8 Jahren der Pause in den Musikzirkus zurückgekehrt. Also genug Stoff für ein ausführliches Interview. Bernd Scholl: Wie ist er Dir in den letzten 8 Jahren...
„Ich tue gern wonach mir der Sinn steht" schmunzelt Wayne Shorter. Dieser Philosophie folgt er im Leben, vor allem aber in seiner Musik. Wenn er im November mit seinem Quartet im Rahmen der Jazz-Nights der auf der Bühne steht, wird der Jazz-Saxophonist einmal mehr die Grenzen des Genres sprengen. Foto: Karsten Jahnke Konzertagentur Mit seinem Quartet arbeitet Wayne Shorter seit 2001. Doch seine Karriere begann bereits in den 50ern als Saxophonist bei Art Blakeys Messengers. „Eines Abends nahm mich Lee Morgan zur Seite und raunte mir zu, Miles ist im Club. Der checkt dich aus Mann", erinnert sich Shorter. Kurz darauf stieg er bei Miles Davis' Quintett ein. Die Chemie stimmte. Die folgenden sechs Jahre arbeiteten sie Hand in Hand...
Gregor wurde Ende des Jahres 2007 durch Stefan Raabs Casting-Show SSDSDSSWEMUGABRTLAD („Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte, und gerne auch bei RTL auftreten darf!") auf Pro 7 im deutschsprachigen Raum bekannt, bei der er den zweiten Platz hinter Stefanie Heintzmann belegte. Als erster Teilnehmer einer im TV durchgeführten Casting-Show schaffte Gregor es ausschließlich mit Eigenkompositionen bis ins Finale zu kommen. Nur eine Fremdkomposition, John Mayers "Your Body is a Wonderland" interpretierte Gregor vor dem Einzug in die Finalserie. Stefan Raab lobte Gregor für sein Kompositionstalent mit folgendem Statement: "Du bist einer der begnadetsten Songwriter, die ich seit vielen vielen Jahren gehört und erlebt...
"Ich schaue gern was in den Nebenstraßen passiert" Ihre aktuelle Show Kabaret ist eine Hommage an drei Musik- und Kulturzentren der 30er Jahre: Liedern aus dem Berlin Marlene Dietrichs, Zigeuner-Swing aus Paris und Tango Argentino. Das Programm ist für Patricia Kaas eine persönliche Referenz an die Protagonisten von Variété und Film. Mit Musicians Life sprach die französische Sängerin über ihre Liebe zum Chanson und ihr breit gefächertes Repertoire, Spontaneität in ihren Shows und schweren Momenten auf der Bühne. Foto: Gommers Seit Erscheinen ihres Debütalbums Mademoiselle chante le Blues 1987 hat Patricia Kaas rund 20 Millionen Tonträger weltweit verkauft. Im selben Jahr trat sie im Pariser Olympia auf. Dort lag bereits der...
Während Musiker in Studios friedlich Folksongs oder Heavy Metal auf der Gitarre zupfen, tobt draußen der "Loudness War". Aber auch der Mann am Mischpult ist bereits ein Söldner mit der Mission, den druckvollsten, fettesten und lautesten Mix aller Zeiten abzuliefern. Der Mastering-Engineer soll dann noch was drauf tun, obwohl alle Zeiger und LED-Ketten schon am Vollausschlag kleben. Das Ergebnis solcher Bemühungen ist oft ein matschiger Sound, der zum Beispiel beim Metallica Album "Death Magnet" zu zahllosen Beschwerden durch die gar nicht unbedingt zartbesaiteten Fans geführt hat. Die Pleasurize Music Foundation setzt sich für besseren und dynamischeren Sound ein, damit Musik hören wieder zum Genuss wird. Bei der digitalen...
... ist eine Sängerin: Cristina Branco. Die Portugiesin gehört zu den großen Fado-Talenten ihrer Heimat. Mit ihrem sanften Timbre haucht sie den traditionellen Klängen neues Leben ein und kombiniert sie mit modernen Arrangements aus dem Bossa Nova und Jazz. Nach einer Hommage an Amalia Rodriguez, der großen alten Dame des klassischen Fado. die Vorbild für viele junge Sängerinnen wir Mariza oder Misia und eben auch Cristina ist, tourt sie nun mit ihrem aktuellen Album Kronos im Gepäck. Am 23. September ist Cristina Branco Gast beim Düsseldorfer Altstadtherbst. Vorab plauderte sie mit Musician's Life über Poesie, Shakespeare und natürlich Fado. Foto: Claude Gassian Wann bist Du zum ersten Mal mit Fado in Berührung gekommen...
Der Untergrund lebt. Klappt man einfach mal den Deckel hoch, so wimmelt es vor Machern, Enthusiasten und Fans. Betrachtet man dabei das Treiben der EM-Szene in Deutschland, so fällt ein Mensch seit Jahren besonders auf: Stefan Erbe. Neben seinen eigenen Musikproduktionen mit bereits über 15 CD-Veröffentlichungen gehört er seit Jahren zu den bekannten EM-Musikern in Deutschland. Neben regelmäßigen Livekonzerten und Produktionen von Themen-Compilations war er erst kürzlich verantwortlich für den "Schallwelle-Preis" (Musician's Life berichtete). Genug Gesprächsstoff also ... Bernd Scholl: Was war zuerst: Die Liebe zur Musik oder zur Astronomie? Erbe: Die Musik! Astronomie kam viel später. Ich habe Anfang der Neunziger einen alten...

Neue Themen

Chartshow 2.2024

Songvoting Classics

Neue Songs im Voting

00:00
00:00

Neu im Marktplatz

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben