Information ausblenden

XLR-Splitter durch Phamtomspeisung +48V erweitern

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Musicman1989, 14.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Musicman1989

    Musicman1989 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.07
    Punkte:
    87
    87
    Hallo,

    ich wollte mein XLR-Splitter "THE T.RACKS SPLIT IT! MKII" (http://www.thomann.de/de/t-racks_split-it.htm)
    durch Phantomspeisung erweitern.

    Wie könnte man dies machen?
    Was für Bauteile werden benötigt?
    Hat jemand vielleicht einen Schaltplan?

    grüße

    Finn
     
  2. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Im Idealfall hat doch dein Preamp 48V+ oder?
     
  3. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Aber durch den Splitter geht keine Phantomspeisung.
     
  4. Musicman1989

    Musicman1989 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.07
    Punkte:
    87
    87
    Wolfgang hat recht, deshalb möchte ich direkt am Input jeden Kanals die Phantomspeisung einbauen
     
  5. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Bau dir noch einen direkten Ausgang rein dann kannst du die Phantomspeisung deines Pres nehmen.
     
  6. Musicman1989

    Musicman1989 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.07
    Punkte:
    87
    87
    Das Problem ist, ich möchte mitm Mikrofon, was Phamtomspeisung braucht, zuerst auf den Splitter und von dort aus auf mein Mischpult und Audiointerface gehen, daher bräuchte ich am Eingang schon Phantomspeisung.
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Ja, meinte ich doch.
    Bau dir noch eine XLR Buchse rein die du direkt mit der Eingangsbuchse verkabelst und so den Trafo umgehst.

    So sind auch normalerweise passive Splitter aufgebaut das ein Ausgang direkt verkabelt ist um die Phantomspeisung durchzulassen.
     
  8. Musicman1989

    Musicman1989 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.07
    Punkte:
    87
    87
    ich wollte ja extra über die trafo-splitterausgänge, wenn ich so mache wie du beschrieben, könnt ich genauso die y-kabel die ich zu haus hab dafür benutzen.
     
  9. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Nein weil da ist der zweite Abgang nicht Trafosymmetriert.
     
  10. Musicman1989

    Musicman1989 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.07
    Punkte:
    87
    87
    ah, ok
    könntest du mir eventuell eine zeichnung schicken, so wie du es meinst?
    ansonsten kann ich mal versuchen, wenn ich zeit hab bin samstag ne zeichnung in visio vom innenleben des splitters zu machen
     
  11. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Ich sehe gerade, die Kiste hat hinten einen Link out. Bekommst du darueber Phantomspeisung?

    Sind die Buchsen innen verkabelt oder ist es auf einer Platine aufgebaut?
     
  12. Musicman1989

    Musicman1989 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.07
    Punkte:
    87
    87
    hinten der link out bekommt phantomspeisung, nur die anschlüsse vorne gehen über den trafo

    müsst ich morgen mal nachschaun, brauch ja nur das gehäuse zu öffnen
     
  13. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Na also, dann geh ueber den Linkout in dein Pult und wenn du weitere Ausgaenge brauchst gehst du ueber die Trafosymmetrierten/galvanisch Getrennten vorne.

    Brauchst keine extra Phantomspeisung.
     
  14. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Die Antwort steht auf der Thomann-Homepage:
    Über die beiden isolierten Ausgänge (XLR male) auf der Vorderseite (pro Kanal) wird KEINE Phantompower übertragen. Soll Phantompower übertragen werden, ist einer der beiden Eingänge (XLR female) als Ausgang zu benutzen. Als Steckadapter ist Art. Nr. 105092 möglich, welcher aus der Female-Buchse eine Male-Buchse macht.
     
  15. Musicman1989

    Musicman1989 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.07
    Punkte:
    87
    87
    hab nochn bilder zur phantomspeisung gefunden, wie man diese auch zwischenschalten kann
     

    Anhänge:

  16. Musicman1989

    Musicman1989 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.07
    Punkte:
    87
    87
    welche der 3-möglichkeiten wär die ein fachste möglichkeit?
    wie würde sich der strom und die spannung verändern, wenn ich alle 4 kanäle an hätte und nicht nur einzelne?
     
  17. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Du sagtest der Link Output wuerde die Phantomspeisung an den Input weitergeben, warum willst du trotzdem eine einbauen?
     
  18. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Auf die Gefahr, dass ich mich wiederhole:
    Mikrofon in den Eingang. PreAmp oder Mixer mit Phantomspeisung in den anderen Eingang (über Adapter).
    Dann hast du noch zwei weitere Ausgänge, an denen du das Signal abgreifen kannst.
     
  19. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Ich auch: Der Link Ausgang macht genau das ohne teuren Adapter.
     
  20. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Ich bin ja lernfähig. Ich habe inzwischen auch das Bild gefunden.
    Merkwürdigerweise ist der Link-Out in keiner Beschreibung erwähnt.
    Stellt sich bei mir die Frage: Ist der überhaupt angeschlossen und, wenn ja, übertragerlos?
    Wenn ich jetzt die Informationen kombiniere, heisst das für mich, dass beide Eingänge und der Link-Out direkt verdrahtet sind. Würdest du einen Splitter so bauen?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.