Information ausblenden

Wohn Studio Umbau

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Gel Mitglieder 58746, 15.11.19.

  1. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Nach langer Zeit habe ich beschlossen mein kleines Reich Kern zu Sanieren. Will es wohnlicher gestallten. Akustische Optimierung erfolgt erst später. Aber geplant ist in den Ecken neue weiße Bass Absorber zu befestigen.

    Ich habe da bereits 6x graue Bassabsorber aus Schaumstoff und suche eine neue Verwendung oder jemand der sie fürn 50er abholt. https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...-Akustikschaum-360x360x600/art-REC0010839-000

    Anhänge weiter Unten sind der aktuelle renovierungs Zustand. Folgendes steht an:

    1) Laminat verlegen (lassen)
    2) Steckdosen Leiste (20Jahre alt) neu verlegen incl. USV als Schutz für die gesamte Leiste. Damit die Hardware sauberen Strom bekommt. Und ich keine Angst vor Kabelbrand haben muss.
    3) Links neben der Türe Bass/Breitband Absorber umgebaut zu einer Beamer Leinwand. :)
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/greenacoustics-DE-Bass-Room-Acoustic-Module/art-REC0007873-000
    4) Bassabsorber für die Ecken (in Weiß)
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...-Akustikschaum-360x360x600/art-REC0010839-000.
    5) Neuer Studio Tisch - siehe Bild (leider ist der mit 1800€ sau teuer aber so was in der Art stell ich mir vor für um die 800€) falls jemand was weis bitte posten. Habe 2 x 27 Zoll Monitore die da rauf müssen. Boxen könnten auf Stand Füße gestellt werden.
    6) Großes Bett wo das alte steht.
    7) Mini Kühlschrank Vintage Style oder ne kleine Bar, n paar gemütliche Sessel. Als Wohn Bereich.
    8) Kabel leisten für Audio Video Verkabelung.
    9) Gescheite Vorhänge / die sind von außen durch schaubar was ned gut ist..
    10) In die Ecken gegenüber der Adams kommen meine HS80m - und dort wo der Beamer ist, ungefähr auf Bauchhöhe muss meine krk rp5 platziert werden um die Bässe korrekt unten rum auch zu erweitern. Habe das bereits so verbaut gehabt. Kommt bei Filmen mega :) Der kleine Fostex mini Sub wird ein gemessen und dient den Adams als zuschaltbares Ultra Low End. Wenn die anfängt unsauber zu klingen - ist es too much Power on the Low End. Wird eh erst beim Pre Master mit verwendet.

    Das ich in dem Raum massive Bass Probleme und aktuell Flatter Echos habe ist klar. Diese kriege ich aber in griff. Ich erhoffe mir durch den Umstieg von Teppich auf Laminat eine bessere Grund Akustik und deutlich weniger Staub Lunge^^ Was halt wichtig wäre ist das ich so viel Raum einspare wie irgend möglich. Um den best möglichen Kompromiss aus Hobby Studio Wohn und Schlafbereich zu haben.
    Raum Maße liegen ~3,30m x 6,20m (h=2,30m).

    Ich will halt ein gemütliches Wohnstudio mit ansatzweise brauchbarer Misch Umgebung haben. Arbeite in tha box. Will in Zukunft aber auch YouTube Blogs erstellen und frage mich was ich dafür für Cam und Co benötige. Welche Software für den "hobby producer" da dafür geeignet wäre.

    Falls ihr mir hilfreiche Tipps habt - gerne her damit. Bedenkt aber - ich habe keine Millionen gewonnen. Funktionell WAR es bereits sehr ähnlich aufgebaut - nur eben eher wie ein Hobby Keller. Jugendzimmer. Und es soll einfach auch schick erwachsen und mit Ambiente bestechen. Hinter der Leinwand will ich eine Indirekte Beleuchtung verbauen. Somit habe ich Ambience Modul / Absorber und Leinwand in einem.
     

    Anhänge:

    Gel Mitglieder 58746, 15.11.19
    #1
  2. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    So da von euch so gar nix kam, hier mal ein Upgrade. War viel Arbeit aber es wird allmählich. Heute war Laminat dran, der Desk und wieder Inbetriebnahme wenn auch ned vollwertig. Aber für heute genug.
     

    Anhänge:

    Gel Mitglieder 58746, 28.11.19
    #2
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  3. OrkDadin

    OrkDadin

    Registriert seit:
    18.02.06
    Punkte:
    669
    669
    Ich hab keine Intuition zum Fußbodenbelag: warum erhoffst du dir von Laminat eine bessere Akustik als von Teppichboden? Schluckt ein Teppich so viel von den Höhen, dass mans (negativ) merkt?

    Zum Thema YouTube:
    Ich würde mir für den start ne mittelklassige Digitalkamera (>500€, nicht notwendigerweise DSLR, gibt auch schöne volldigitale) kaufen. Damit kommt man meistens sehr weit und wenn man es mit Mics und guter Webcam am PC ergänzt, hat man schon das nötigste für gute Videos, sodass nur noch Content zählt.
     
    OrkDadin, 29.11.19
    #3
    Gel Mitglieder 58746 bedankt sich.
  4. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.244
    29244
    Laminat ist in allen Belangen die bessere Lösung. Teppich schluckt die oberen Höhen weg, genau die, die man am Ende versucht mit z.B. Verlattung von Bassfallen zu retten.

    Ansonsten, baue die Bassfallen so groß wie möglich, dann messen und weiter sehen :)
     
    Schlumpfpeter, 29.11.19
    #4
    Gel Mitglieder 58746, OrkDadin und rkdk bedanken sich.
  5. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Also zu dem Laminat - zum einen war der Teppich schon im Zersetzungszustand / Pulveristiert. Und das ist Gesundheitsschädigend gewesen. Zum Anderen ist das mein einziger Wohn Lebe und Schlafbereich. Das soll bequem und Wohnlich zu gleich sein. Ich habe einst den Raum mal getestet - er hat wie nicht anders zu erwarten ist eine stehende Bass welle. Ich hatte den Teppichboden einst verlegt da dieser den Boden angenehmer macht (Keller) außerdem konnte ich mir eine andere Methode nicht leisten. Da ist Teppich doch besser als gar nichts.

    Das geplante Boxspring Bett - wird am Raum Ende hinter mir sein und ein FETTER Breitband aber vor allem Bass Absorber werden (darum juckt das Laminat ned und gleicht sich aus), Hinter mir ist ebenfalls die Heizung und ein Vorhang - was die Reflektion abfangen wird. Bassfallen kommen in alle Ecken. Vor mir kommen die Zwei Basstraps von Green Akustics. Und ein paar schicke Selbstbau Absorber Breitband Diffusoren welche den Bass und Mitten Bereich im Hall abfangen aber nicht gänzlich zerstören sollen. Links hinter mir wird eine Konstruktion an die Wand montiert - ich bastle da einen Bass Absorber hinter die Beamer Leinwand und verkleide das so das ich zu gleich ne Indirekte Beleuchtung da rein verbaue.

    Boxen Technisch werde ich so also einmal meine Adam a7x als Main Abhöre verwenden. Unter die Leinwand kommt mittig die alte Rp5 (Zukünftig evtl. 3tes Paar) und evtl. der Fostex Mini Sub 2 (wo der am besten platziert wir muss ich hören). Für den Kino Genuss evt. aber gegenüber der Leinwand. Da dieser so platziert richtig geil druck in den Rücken bringt ;-) entgegen gesetzt zu meinen Adams kommen meine zwei HS80m. So kann ich fett rundum Sound genießen wenn auch leider nicht echtes x:1 nach Standard. Meine Soundkarte diente mir aktuell als Monitoring Device. Gemeinsam mit dem Ergo - Leider ist die 18i20 2nd. gen etwas schwach brüstiger als meine alte Pro40. Bedeutet ich kann nicht alle I/O gleichzeitig nutzen. Und somit habe ich mich für den Kauf dieses geilen Teiles entschieden:

    Drawmer-MC3-1

    Als wäre er für mich gemacht worden, zufällig gestern darüber gestolpert.
    Dank dieser Lösung kann ich die Line Ins mit meinem analogen Mischpult füttern. Zwar nur ein DAP GIG 14 - aber da ich aktuell ausser nem Mic eh nichts mehr als Gear habe - ist das als Option für die Zukunft def. upgrade bar.

    Da ich einen Acer 3D Beamer habe kann ich über einen Blue Ray Player diesen ansteuern. Über einen HDMI Switch lässt sich zwischen Blue Ray und PC hin und her Switchen. Dh. Ich habe 2x 27 Monitore fürs Mixing/Internet und kann gleichzeitig den Beamer verwenden. Was etwas kniffelig war - Monitor 1 ist DVi, 2 ist zwangsweise Display Port und Beamer ist HDMI. Leider ist es ein Bug der Graka das sie HDMI als Monitor immer auf 1 Fest einstellt. Hat mich echt Zeit gekostet das heraus zu finden. (Asus Gtx 770 DirectU II 2GB)

    Als Mic habe ich ein Rode NT1.

    Technisch stehe/stand ich vor dem Problem das die Scarlett mir die Line Kanäle 7/8 für meine Headphones ATH-M50x frisst und da komme ich dann auch zu der Einschränkung die mich in den Wahnsinn trieb. Da ich einfach aufgrund des Monitoring keinen Kanal fürs Recorden über hatte. Die Pro40 KONNTE das Setup und Recorden. Leider hatte ich dies erst zu spät gemerkt - wer also ähnliches plant sollte da bei Focusrite Interfaces echt aufpassen! Oder sich mein Setup abgucken. Der Treiber ist auch hässlich. Nun aber dank Drawmer kein Thema mehr. Die Aufnahme Quali ist für den Preis absolut Klasse.

    Der Raum ist ein absoluter Kompromiss, ich habe nur leider keinen Anderen. Und wenn man dann mal äh weiblichen Besuch genießt soll dieser sich schließlich auch nicht wie in einem Jugendhaus Studio fühlen. Man kann Kompromisse mit Style wählen, oder man kann es ohne Billig ähnlich hin bekommen. Der Unterschied ist schlicht die Lebensqualität und eben auch die Qualität des Hörens.

    Ist die Bass welle gezähmt und der Raum halbwegs gut durchdacht bearbeitet, kann man beim Mastering die Feinheiten in der Brillianz noch raus kitzeln. Wenn der Bass aber nicht sitzt zerstört das den ganzen Mix. Mit "nutzbarer" Qualität in einem Bereich von Klanglich 80-90% bin ich voll auf zufrieden! Die restlichen % hören die wenigsten normal sterblichen heraus. Weil deren Anlage das einfach in der Wiedergabe eh frisst. Für so ein Recording Setup mit den Wandlern hätten Queen, Beatles und Stones in der Anfangszeit getötet. Und heute jaulen alle über fehlende Bits in Bereichen die Klanglich nur 10% der Weltbevölkerung überhaupt wahrnehmen.:showgeniess:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.11.19
    Gel Mitglieder 58746, 30.11.19
    #5
  6. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Habe etwas herum probiert was ich mit den hässlichen Eck Absorbern machen kann. Fazit - die Konstruktion ist der HAMMER! Das Bett kommt weg.. Vorhänge zum Zuziehen fehlen noch. Aber die Idee ist klar. Stelle ich die Absorber so auf - habe ich eine extrem geile Bass Absorbung der Main Speaker (Hier Rückseitig im Rücken). Die Schaumstoff Absorber "füllen" den Raum hinter den 4 Modulen.

    Jedoch muss ich hinter der Box selbst platz lassen wegen der Kühlrippen. Ob die so auch gut Klingen oder anders Platziert werden müssen lässt sich ohne Strom und Kabel leider erst nächste Woche sagen. Leider habe ich aktuell nur 2 der Module. Und ich frage mich wie ich das mit schöner Dekoration etwas verstecken kann. Thats future..

    Bin echt gespannt auf die Messergebnisse. Preislich sind das kurz.. ~1400€ mit dem neuen Bett wird die Absorbtion noch stärker. Leider ist eine Front seitige Konstruktion dieser Art nicht möglich. Aber es werden auch Font seitig Bass Fallen in die Ecken kommen. Das sollte dann genug Bass Treatment sein. Danach kommt die Beamer Leinwand dran. Welche aus Mitten Absorbern bestehen wird. Hier mal einfach auf die Wand druff. Beamer muss au an die Decke rann Kabelkanäle und co muss au verlegt werden..

    Aber allmählich nimmt es Form an :)
     

    Anhänge:

    Gel Mitglieder 58746, 01.12.19
    #6