Information ausblenden

wohin mit den ganzen akkorden?

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von nine-inch-cock, 19.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. nine-inch-cock

    nine-inch-cock Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.09
    Punkte:
    442
    442
    Hi,
    ich lerne zur Zeit das improvisieren. Habe momentan auch alle cmoll akkorde im kopf, aber wie baut man zb diminished oder Aug akkorde ein? Die klingen immer so unharmonisch bei mir.wenn ich cmoll fm6add9 csus4 gdom7 spiele klingts ja recht gut. Kann man die oben genannten akkorde einbauen das es komplexer wird? Oder Wann nutzt man solche akkorde?
     
    nine-inch-cock, 19.10.12
    #1
  2. nine-inch-cock

    nine-inch-cock Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.09
    Punkte:
    442
    442
    Quintenzirkel ist mir auch klar, aber wie finde ich raus was zb zu cmoll13 passt. Wäre das dann fm13 und gm13? oder geht zu cm13 automatisch jeder akkord in fmoll oder gMoll?
     
    nine-inch-cock, 19.10.12
    #2
  3. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Suchst du jetzt ein Rezeptebuch? Das wirst du nicht finden. Wenn dem so wäre, würde jeder drin nachschlagen, was am besten klingt...

    Kapitel 3.18.a) Aufgelöste Stimmung nach Scheidungsgespräch mit Therapeuten unter Aufsicht dessen Wellensittiche... Da steht dann: cmoll fm6add9 csus4 gdom7

    Es kommt immer darauf an, was du damit erzeugen willst. Und wenn es ins harmonische Klangbild passt, dass du mit Boxhandschuhen auf de Klaviatur eindrischst (danke Bodo Wartke!), dann musst du eben genau das tun.
     
    stefangeidel, 19.10.12
    #3
  4. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.803
    10803
    n-i-c (deinen vollen Nutzernamen möchte ich gar nicht schreiben (wieviel ist denn das - 23 cm?)), solche Akkrorde entstehen meist nicht "von sich", sondern aus dem Zusammenspiel verschiedener Stimmen.

    Ich denke meist in "reinen" Akkorden und bin dann erstaunt, was die anderen Instrumente so anstellen ... und da kommen dann manchmal recht komische Akkorde raus ;-)
     
    Mike3000, 19.10.12
    #4
    Buanna bedankt sich.
  5. herrNick

    herrNick

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    235
    235
    Solche Klänge werden z.B. gerne in der A Cappella Stilrichtung Barbershop verwendet. Da gibt es im Netz Tonnenweise Hörmaterial und freie Noten (siehe auch bei dem Link), falls Du mal Beispiele hören möchtest, wo man solche Akkorde verwendet.
    Da beim Barbershop diese Akkorde gesungen werden, besteht die Möglichkeit diese sogar mit den exakt richtigen Frequenzen aufeinander zu singen und nicht wie z.B. beim Klavier "wohltemperiert", was ja für viele Akkorde bedeutet "ungefähr".

    Ciao,

    herrNick
     
    herrNick, 19.10.12
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.