Information ausblenden

Wie würdet ihr euer Tonstudio einrichten

Dieses Thema im Forum "Community" wurde erstellt von mircoscheurich, 27.02.21.

?

Wie hat hat Hans Zimmer sein Tonstudio eingerichtet

Diese Umfrage wurde geschlossen: 06.03.21
  1. Er hat eine Firma beauftragt um sein Tonstudio einzurichten.

    60,0%
  2. Oder ist er zu einer Firma gegangen und gesagt er braucht die Austattung

    40,0%
  1. mircoscheurich

    mircoscheurich Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    26.07.14
    Punkte:
    493
    493
    Wie würdet euer Tonstudio einrichten? Also welche Geräte schafft ihr euch an.
    Pc oder Apple kaufen oder selber zusammen stellen . Welche Ausstattung. Welches Keyboard mit 88 Tasten oder . Masterkeyboard ,welches Audiointerface oder Mischpult und welche zusätzlichen Geräte braucht ihr und würdet euch noch anschaffen. Was bräuchte man um ein um ein Tonstudio einzurichten? Es wird immer gezeigt bei YouTube ein Tonstudio zubauen, aber es wird auch nur gezeigt was brauche für Minmal Tonstudio. Aber es wird nie gezeigt was man für richtiges Studio braucht ob professionell oder Semi. Oder geht es in die Richtung das die Musiker selber sich ein Tonstudio einrichten oder wie man es nennen will . Oder geht man heute zu einer Firma wie Thomann, Musikstore oder Justmusic sagt ich möchte ein Tonstudio einrichten planen Sie einmal.
     
    mircoscheurich, 27.02.21
    #1
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    25.140
    25140
    Kopfhörer, PC, DAW.
     
    SilentWarrior, 27.02.21
    #2
  3. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    1.004
    1004
    Hängt von deinem Budget ab. Mein Studio hat wohl 5000 Euro gekostet, das meiste ging aber in die DAW und Plugins. Du kannst dir einen günstigen Studiodesk nehmen, wo die Computerzentrale drauf kommt mit dem Audiointerface (kann Steinberg, Focusrite, RME was auch immer sein) . Musst überlegen wieviel MICs willst du , ich habe nur 1 Mic das Studioprojects B1 , reicht aber. Ich benutze das Yamaha AG 03 und ein älteres EMU1820m Interface hauptsächlich mit Cubase Pro 11. Dann die Abhöre, da sollte man auf keinen Fall sparen, wären vielleicht die KALI LP6 ganz gut und auch nicht so teuer, ich habe die Fostex PM04 , sind zu klein brauch ich noch einen Subwoofer für die Bässe. Die Mitten sind auch nicht wirklich gut. Dann noch einen Kophörer wie Beyerdynamics DT770 oder DT880 , je nachdem welchen du willst. Ich nehme für das Gesang aufnehmen einen geschlossenen Kopfhörer, damit das Gesungene so wenig wie möglich auf das Mic kommt. Du kannst jetzt natürlich noch so einen Vocal Booth Kabine nehmen oder andere akustische Verbesserungen, die weniger kosten wie den Microphon Würfel von Music Store. Als Masterkeyboard habe ich ein ICON Keyboard 6 mit 61 Tasten, klappt einwandfrei und hat nur 89 Euro gekostet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.21
    auron, 27.02.21
    #3
  4. Phase1

    Phase1

    Registriert seit:
    11.02.21
    Punkte:
    17
    17
    ...als Studio, das reicht.

    Dann gibt es noch die Art Studio, die man zum Vergnügen hat. Um dieses Vergnügen voll auszukosten, lässt man es schon bei der Vorbereitung beginnen:
    Zunächst besorgt man sich ein unbegrenztes Budget. Das verjubelt man aber nicht wie gewohnt, sondern macht sich auf die Suche nach einem schönen Gebäude. So bekommt man schon einmal das erste Jahr rum. Im zweiten baut man das Gebäude dann so um, wie man es sich vorstellt. Im dritten lässt man das Gebäude dann von Fachleuten so umbauen, wie es funktioniert. Dann stellt man ein paar übliche Geräte rein und besorgt sich Personal, das diese bedienen und warten kann. Zur feierlichen Eröffnung lädt man seine inzwischen recht vernachlässigten Freunde und vor allem potenzielle Kunden ein. Stolz führt man die großzügigen Räumlichkeiten sowie die amtlichen Geräte (bzw. umgekehrt) vor.
    Danach kauft man sich ein paar Loops und wirft sie auf dem Rechner zusammen und postet sie auf Soundcloud.
     
    Phase1, 27.02.21
    #4
    Draiden, Noise Inc. und Manoloco bedanken sich.
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.249
    26249
    Unbenannt.jpg

    Antwort c ist richtig: Hans Zimmer hat eine Peitsche genommen und hat sie der Firma in die Fresse geschlagen.
     
    Entone, 27.02.21
    #5
    Pleytoon, SOS, rkdk und 3 andere bedanken sich.
  6. hanselmann

    hanselmann Individualist

    Registriert seit:
    27.11.18
    Punkte:
    607
    607
    Dann müssen das wohl Aaaaaaschl......und Idioooooooooten gewesen sein, hehehe war schon schräg der..
     
    hanselmann, 27.02.21
    #6
    Pleytoon und Entone bedanken sich.
  7. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    6.229
    6229
    Man geht nicht zu Firmen wie Thomann oder musicstore sondern zu richtigen studioausstattern und studiobauern.
    Dann kommt es darauf an was man in dem Studio vorhat und wie genau die eigenen Vorstellungen sind.
    Ggf. Braucht man diese studioausstatter dann auch nicht weil man eh so stark festgelegt ist auf bestimmte Dinge und Szenarien.
     
    rocking.xmas.man, 27.02.21
    #7
  8. hanselmann

    hanselmann Individualist

    Registriert seit:
    27.11.18
    Punkte:
    607
    607
    Gebäude ist ein guter Anfang...dann Sicherheit

    bei unbegrenztem Budget dann die Akustik & Infrastruktur (Strom, Kabel, Lüftung/ anti-Schimmel......Drinks....

    dann Monitore testen, dauert bestimmt n halbes Jahr, danach ist auch die Restauration des Amek M2500/48 fertig, hehe

    Nee keine Ahnung, wird nix mehr bei mir
     
    hanselmann, 27.02.21
    #8
  9. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.870
    6870
    Zu allererst sucht man den Konzertflügel höchstpersönlich aus :headbang: Der Rest ergibt sich dann von ganz alleine :bagi::bagi::bagi:
     
    Laber Rhabarber, 28.02.21
    #9
    rkdk bedankt sich.
  10. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    25.566
    25566
    ich würde mir mein tonstudio von hans zimmern lassen... :D
     
    jet2, 28.02.21
    #10
    DanielaX, ollo123, Entone und 3 andere bedanken sich.
  11. therealelfatale

    therealelfatale DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.09.20
    Punkte:
    409
    409
    Neve 88Rs, ne riesensammlung an outboard equipment von hall bis kompressoren eqs, distortion, bandmaschinen einen schalltrockenen raum , einen gut klingenden raum einen raum mit perfekten abhöreigenschaften. steinway konzertflügel. kp was die creme de la creme unter schlagzeugen ist aber müsste ran. paar top gitarren bässe und trompeten hörner etc.
    sicherlich ne original TR 808, alle topmodelle von MPCs ab MPC60 , und ne Yamaha CS80, 60, ne Moog One, Schmidt EightVoice, dann nen schönes Masterkeyboard mit gewichteten Tasten. Vlt. ne Top of the Line Korg Workstation noch oh ja und natürlich ne vollgepackte VInylschrankwand, 2Denon DJ SC6000M Primes und n Dj Mixer der was kann wahrscheinlich auch ein Theremin und allen möglichen Schnickschnack. Ein Synthie der seine Syntheseform perfektioniert hat pro Syntheseform (also Spezialist), und wahrscheinlich ne Stradivari (pro Streichinstrument), und dann so paar Ikonische Asiatische und Orientalische Streich und Zupfinstrumente. Mikrofonsammlung mit den Highend Klassikern versteht sich von selbst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.21
    therealelfatale, 28.02.21
    #11
    Loftone Soundfactory bedankt sich.
  12. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.661
    6661
    Unter einer professionell eingemessenen Regie würde ich eh nicht anfangen wolle.
     
    bafc24, 28.02.21
    #12
  13. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.661
    6661
    ... ausser Du hast Deinen Anspruch an Klangqualität - mandelnder Finanzen - klar nach unten geschraubt.
     
    bafc24, 28.02.21
    #13
  14. mircoscheurich

    mircoscheurich Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    26.07.14
    Punkte:
    493
    493
    Aber diese Stores bieten doch Professionelle Beratungen so habe ich es bei Rock Shop in Karlsruhe gesehen.
     
    mircoscheurich, 28.02.21
    #14
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.378
    45378
    Hans Zimmers Remote Control Room Zimmer sollte wie ein Wiener Bordell um die Jahrhundertwende aussehen*. Das wollte er so, das war seine Vorstellung, das wurde dann wohl beauftragt, weil er handwerklich angeblich nicht mal einen Zimmermannshammer bedienen kann.
    Vielleicht ist das Ton-Bordell auch der Grund, warum er so viel Kohle verdient und man sich anmelden muss.


    (* kein Witz übrigens! Der Rest schon.)
    Daher: Auswahl 2.
     
    rkdk, 28.02.21
    #15
  16. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.827
    4827
    Ich denke, beides A und B wird zutreffen. Und so würde ich das auch machen.
     
    mjmueller, 28.02.21
    #16
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.378
    45378
    Schätze, die gute Billie Eilish und ihr netter Bruder mit ihrem komplett unbehandelten Bedroom verdienen an einem halben Tag mehr als du im ganzen Jahr. ^^
     
    rkdk, 28.02.21
    #17
  18. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.271
    37271
    Bin ich dabei.
    Klingt nur leider so gar nicht nach Studio. Und erst recht nicht "proffesionel".

    Für mich bedeutet "Professionalität" nicht, dass man darüber nachdenkt, was man noch bräuchte, um professionell zu sein.
    Sondern dass man aus dem, was da ist das Beste rausholt.
     
    clemenserwe, 28.02.21
    #18
    Lessismore und SilentWarrior bedanken sich.
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    25.140
    25140
    Sagt dir Glenn Schick etwas?
     
    SilentWarrior, 28.02.21
    #19
    Manoloco bedankt sich.
  20. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    522
    522
    Kommt halt aufs Budget an. Viele weltbekannten haben eh ne Villa oder ein großes Haus und im Keller wird dann ein Tonstudio eingerichtet. Aber mit guten Monitoren, ner DAW, einem Audio-Interface und den entsprechenden Libraries kann man sowas wie Hans Zimmer macht schon produzieren. Raum noch passend dämmen aber das teuerste sind eh die Libraries.

    - Cubase 11
    - Audio-Interface mit guten D/A-Wandlern
    - Yamaha HS8 oder was ähnliches
    - etliche Eastwest-Libraries
    - guter Rechner aber man kann auch Instrumente einfrieren
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.21
    wertzer, 28.02.21
    #20