Wie mischt man so einen Schrei?

  • Ersteller Sawdust
  • Erstellt am

S
Sawdust
Registriert
12.01.03
Beiträge
707
Reaktionen
4
Punkte
866
Hi,

ich würde liebend gern mal wissen wie man einen solchen Schrei hinbekommt:

Schreisample

Das ist ja eigentlich kein richtiger Schrei in dem Sinne. Klingt wie sehr viel Technik. Meine Fragen fangen schon bei der Aufnahmetechnik an. Wird sowas mit nem Großmembrankondensator Mic gemacht? Oder gar mit nem dynamischen? Was für ein Verzerrer ist da drauf und wie wird das ganze gefiltert?

Viele Fragen ich weiß...ich hoffe ihr könnt mir ein paar davon beantworten ;)

Danke im Voraus!

Gruß
Sawdust
 
Blind
Blind
Registriert
14.04.04
Beiträge
718
Reaktionen
0
Punkte
811
ich denke da kommt 99% vom Sänger... das ganze dann ordentlich aufgefangen - ich denke da wird eher weniger die sonstige Technik eine Rolle spielen!!

Jon E
 
ruecking
ruecking
Registriert
15.05.05
Beiträge
331
Reaktionen
0
Punkte
341
würd auch sagen dass da einfach jemand hübsch schreit.

ich denke so was kann man mit einem bühnenmikro (dynamisch) auch ganz gut hinkriegen. vielleicht sogar besser als mit einem kondensator-großmembraner.

natürlich viel kompression, wie auch sonst üblich auf der stimme.
 
InSomnius
InSomnius
Registriert
07.04.04
Beiträge
4.596
Reaktionen
59
Punkte
15.773
Grüße.


ist einer dieser standard-numetal-schreie, nur halt mit fieser [g=23]distortion[/g] drauf. die [g=23]distortion[/g] klingt nach röhre oder zumindest röhrensimulation. evtl. könnte man so einen effekt auch nur über die richtige mikrofonwahl erzeugen: ein uraltes, billiges dynamisches mic (ich hab eins da mit nem stecker, der irgendwie arg nach [g=32]midi[/g] aussieht, aber mit nur drei anschlüssen), das total überfahren wird.

aber mit dem richtigen ausgangsschrei sollte sowas sogar mit nem freeware-verzerrer hinzubekommen sein. :)


Der Gruß

Griffin
 
F
fmo
Registriert
14.12.04
Beiträge
12.881
Reaktionen
0
Punkte
13.151
Geschrei

Oder nimm einfach eine alte Waschschüssel und halte da den Kopf rein.
Jetzt einfach laut reinrufen und mit einem Mikro aufnehmen .

Mit einer Gießkanne kannst Du übrigens auch gut Trompete spielen...
 
E
ElRodeo
Registriert
30.06.05
Beiträge
102
Reaktionen
0
Punkte
118
Hallo,


nachdem ich neulich für ne Emocore-Band ein Demo aufgenommen hab habe ich nun etwas Erfahrung mit Geschrei-Aufnahme ;):

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Geschrei durch ein Großmembrankond.-Mikro meistens sauberer klingt, bei nem dynamischen Shure hatte ich mehr Atemgeräusche und so und zu viel [g=118]Bass[/g] drauf.
Das kann allerdings auch daran liegen, dass ich an dem Großmembranmikro keinen so krassen [g=97]Nahbesprechungseffekt[/g] hatte weil der Sänger durch den Ploppschutz automatisch immer bischen Abstand vom Mikro hatte. Also einfach mal die Mikros durchtesten.

Bei der Bearbeitug is es erst mal wichtig das Geschrei stark zu komprimieren (sieh dir die Wavedatei roh mal an... ). Dadurch klingt das direkt ne nummer "musikalischer".
Anschließend dann noch Reverb drauf (so dass das Geschrei ordentlich ausklingt). Ruhig viel Reverb, solange es dann noch in den Mix passt.

Um das Geschrei dann so hinzubekommen wie auf der Aufnahme müsstest du das nachträglich noch verzerren und per EQ die Mitten anheben und den Rest absenken. Der Rest liegt dann am "Sänger".

Bei nem Shure SM58 oder ähnlichem Mikro kann es auch soundtechnisch recht viel ausmachen, ob der Sänger direkt auf die Membran singt (mehr [g=118]Bass[/g]) oder seitlich dran vorbei (mehr höhen + Mitten).




Gruß,

El Rodeo
 
Mike3000
Mike3000
Registriert
25.11.04
Beiträge
5.771
Reaktionen
1.671
Punkte
10.924
fmo schrieb:
Geschrei

Oder nimm einfach eine alte Waschschüssel und halte da den Kopf rein.
Jetzt einfach laut reinrufen und mit einem Mikro aufnehmen .

Mit einer Gießkanne kannst Du übrigens auch gut Trompete spielen...

Da kamen aber nicht 99% vom Saenger.
 
F
fmo
Registriert
14.12.04
Beiträge
12.881
Reaktionen
0
Punkte
13.151
Scheißegal !
Den Fans hat es jedenfalls gefallen !!

rockkonzert3me.jpg
 
P
Paprika
Registriert
20.08.04
Beiträge
341
Reaktionen
0
Punkte
1.309
chandalusia
chandalusia
Registriert
05.08.03
Beiträge
379
Reaktionen
0
Punkte
402
:eek: :eek: :eek: wo hast du denn die aufgetrieben :D :D

man fmo, immer diese trockenen kommentare und dann kommt so was.
hinterhältig. :D
 
S
Sawdust
Registriert
12.01.03
Beiträge
707
Reaktionen
4
Punkte
866
Jo die Braut is echt nett! ;)

Tja sicher hängt da viel von der Qualität des Sängers ab. Trotzdem: wenn ich nen Verzerrer auf einen Schrei lege klingt das meistens nicht wirklich gut (hab auch bis jetzt immer das Standard Verzerrer [g=8]Plugin[/g] von Cubase benutzt). Kennt jemand denn nen guten Röhrensimulator als [g=8]Plugin[/g]?

Und das mit dem dynamischen Mikro hab ich mir auch schon gedacht. Gibt es da nicht sone Technik, die Mikrofonkapsel mit den Händen zu umschließen um damit eine Art Resonanzraum zu schaffen? Das kann natürlich auch völliger Blödsinn sein... :D
 
InSomnius
InSomnius
Registriert
07.04.04
Beiträge
4.596
Reaktionen
59
Punkte
15.773
ich weiß ja nicht, welche cubase-version Du hast. cubase SL bringt den "tube irgendwie" mit, der zerrt nicht so arg, macht aber ziemlich röhrig. bei SL1 klang der noch zum kotzen, bei SX3 macht der schon irgendwie was richtig. ich weiß nicht, ob die noch an dem plug gedreht haben, aber mir ist da ein deutlicher unterschied aufgefallen.

ansonsten nicht vergessen: es ist gesang, und was für gitarren gilt, gilt für gesang noch deutlicher: weniger ist mehr. die presets der cubase-eigenen verzerrer sind schon arg heftig, nimm da ruhig ein stück [g=23]distortion[/g] raus.

ansonsten kannst Du auch mal mit nem ampsimulator rangehen, gsuite zB mit dem jcm900. und dann halt mit dem [g=105]gain[/g] und dem presence-regler spielen. :)


Der Gruß

Griffin
 
swipe70
swipe70
Registriert
20.06.03
Beiträge
28
Reaktionen
0
Punkte
31
@Sawdust: Mal ne kurze Frage: Wie heißt eigentlich die Band, von der der Demo-Schnipsel kommt?
 
S
Sawdust
Registriert
12.01.03
Beiträge
707
Reaktionen
4
Punkte
866
die band heisst breaking benjamin...
is schon etwas professioneller ,)
 

Ähnliche Themen

MaxHang4
Antworten
5
Aufrufe
808
MaxHang4
MaxHang4
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Behringer TD-3
Antworten
5
Aufrufe
17K
SOS
SOS
moonbooter
Antworten
2
Aufrufe
6K
rootnix
R
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben