Information ausblenden

Wie findet Ihr das Setup?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von l92, 28.06.19.

  1. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    296
    296
    Hallo Leute,

    Ich habe mich entschieden ein System für maximal 900-1000€ zu bauen.


    Mein Setup:
    - Intel i7-9700K
    - Corsair Hydro Series H55
    - Seasonic Platinum Series Fanless 400
    Netzteil
    - Gigabyte Z370M D3H Mainboard
    - Corsair Dimm 16 GB DDR 4 - 3466 Kit
    - Samsung 970 EVO Plus 500 GB
    - Jonsbo UMX3 Mini Gehäuse

    Mit dieser Auswahl komme ich auf 833€

    Fehlen würde noch eine GraKa

    Möchte nämlich ein portables System haben.

    Falls jemandem noch was einfallen sollte einfach kurz mit Begründung reinschreiben.
     
  2. TheSarge

    TheSarge DAW-Offizier

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    14.176
    14176
    dann geh doch auf 32GB RAM, denn davon kann man nicht genug haben, besonders wenn man a) die PlugIns in letzter Zeit sieht und b) deine Superhypermega-CPU trotzdem nicht gestört wird weil sie theoretisch wenig RAM zum arbeiten hat

    PS: leider hast Dein Profil nur mit Alter und Wohnort gefüttertm somit weiß ich gar nicht, ob Du eine DAW hast oder z.B. mit NI-Maschine arbeitest. ob Du Musik machst, die viele Samples bzw. Librarries benötigt usw.usw.usw. puh ist das warm...
     
    l92 bedankt sich.
  3. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    182
    182
    Ich denke du solltest den Stromverbrauch mal ermitteln, natürlich besser mit grafikkarte. 400W ist glaub ich bisschen knapp.
     
  4. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    296
    296
    Ich arbeite nur mit DAW. Habe keine große Sample Lib... nur die Studio One Eigene
    Also GraKa sollte nicht all zu teuer sein. Soll auch keine High End Games unterstützen sondern nur das Bild optimal darstellen. Kenne mich da auch ehrlich gesagt nicht zu 100% aus.
    Wenn das Netzteil zu schwach ist sollte ich mir da wohl noch mal Gedanken darüber machen.
     
  5. TheSarge

    TheSarge DAW-Offizier

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    14.176
    14176
    reicht da nicht die eingebaute Grafikschnittstelle?
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  6. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    296
    296
    Kenne mich wie gesagt nicht so gut aus
     
  7. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    296
    296
    Kennt jemand eine gute Grafikkarte bis 150€ und ein Gehäuse (Mini Tower) für circa 50-100€?
     
  8. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.480
    4480
    Das Seasonic Netzteil ist schonmal wirklich gut, da ist Ruhe im Karton. Was willst Du denn damit machen ? Video 4K Schnitt ? Hab die Intel interne i7 - Graka in Verbindung mit meiner CPU 3770T, die reicht mir völlig aus, und kann FullHD. Ich würde die interne erst mal ausprobieren. Aufrüsten kannst Du immer noch bei Bedarf.

    Spezialität beim Seasonic Netzteil ist, daß die Abluft nach oben geht, also der Bereich oben Lüftungsschlitze oder Löcher braucht, im Gegensatz z.B. vom alten Amacrox Calmer. Das sollte man unbedingt beachten. Ich habe mir für meinen Recording PC dann ca. 50 Löcher reingebohrt, und mit Absenker entgratet. Sieht freestyle aus, funktioniert aber hervorragend. Das war ein altes Medion-Metallgehäuse mit erstaunlich dicken Wänden.
     
    TheSarge und l92 bedanken sich.
  9. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    296
    296
    Also ich wusste nicht, dass der i7 auch eine integrierte Grafikkarte hat.
    Mein Kenntnisstand ist halt 2013 was PCs zusammenbauen angeht. Ist jetzt keine Magie aber man glaubt halt auch daran dass sich einiges verändert hat/haben könnte.

    Also reicht das, was oben ist alles aus?
    Dann würde ich mir auch den Jonsbo holen. Ich möchte halt ein mobiles Gerät haben.
    Sollte ein kleines, praktisches und schönes Gehäuse sein.

    Mit dem obigen setup komme ich auf 700-720€ (Ohne Jonsbo)
    Grafikkarte benötige ich eigentlich für jetzt keine. Zocken oder Videos schneide ich nicht.
    Sollte halt nur das System darstellen können.
    Zur Not kann ich ja immer noch eine einbauen wie du schon erwähnt hast.
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  10. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.444
    1444
  11. triangle

    triangle

    Registriert seit:
    26.01.07
    Punkte:
    628
    628
    Der Intel i7-9700K hat eine UHD-Grafik 630 eingebaut.
    Das Gigabyte Z370M D3H hat 1x DVI und 1x HDMI Ausgang zum Monitor.
    Zum Musikmachen/Browser/Office/Video anschauen reicht die Intel-UHD 630 Grafik auf jeden Fall.

    Wenn es aber einmal um Video rendern geht (also Video Produktion), dann beschleunigt z.B. eine NVidea ab GTX 1070 (mit 8GB Grafikspeicher) etwa um den Faktor 5. Also z.B. braucht ein 60 min Video etwa 30min zum Rendern - anstatt 150 min mit der Intel UHD 630.
    Da würde ich wegen der Zeitersparnis sofort zu einer NVidea-Grafikkarte greifen.

    triangle
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  12. triangle

    triangle

    Registriert seit:
    26.01.07
    Punkte:
    628
    628
    Hier ist ein allgemeiner Grafikkarten Vergleich von Mitte Mai 2019 von DasMonty. Die unteren Preisbereiche sind besonders gut erklärt - insbesondere die Einbeziehung der alten Produkte aus dem letzten Jahr und die neuen. Bis 150€ hat sich am Preis seither nichts getan.
    Diese Marktübersicht gilt aber mehr für Spiele als für Musiker/Video rendering.



    Ich selbst habe mir für den Musik-PC (Intel 6700k) vor 4 Wochen eine AMD Sapphire Radeon RX 570 8GB für 139€ beim Saturn gekauft. Im Musikbetrieb sind die Grafikkarten-Lüfter im Stillstand bei 0 dB.
    https://www.mindfactory.de/product_...Aktiv-PCIe-3-0-x16--Lite-Retail-_1228712.html

    Zum Video rendern und Photo shoppen steckt in einem anderen PC mit Intel 2600k eine NVidia GTX 1060. Auch das löppt jut.

    triangle
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.19
  13. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    296
    296
    Hi, also ich beziehe mich nun auf die beiden letzten Beiträge.

    Ich rendere keine Videos und Spiele lass ich auf meinem Rechner auch nicht laufen.
    Ich benötige den PC eigentlich ausschließlich zum Arbeiten mit Audio.
     
  14. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.480
    4480
    Dann sollte die Onboard /CPU Graka mehr als ausreichen. Die 150€ kannste dann woanders raushauen :D
     
    Glutamatjunkie, TheSarge und l92 bedanken sich.
  15. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    1.009
    1009
    dann sollte doch die Intel Grafik reichen.
    Als Gehäuse kann ich den be quiet! pure Base 600 gedämmt empfehlen.
    Wenn Grafikkarte würde ich nur eine passiv gekühlte nehmen.
     
    l92 bedankt sich.
  16. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    296
    296
    Das Teil ist aber riesig oder?
    Ich möchte eher einen Mini Tower. :)
     
  17. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    641
    641
    Eine Frage: bei einem Portablen System: warum kein Laptop?
     
  18. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    34.624
    34624
    Kommt halt auf die Definition von "portabel" an. Wenn der Rechner in erster Linie zu Hause genutzt und nur gelegentlich mal für eine Aufnahme z.B. in den Proberaum transportiert wird, ist ein handlicher Desktop bei gleicher Leistung preislich deutlich günstiger, alternativ bekommt man mehr Leistung unter und mit geeignetem Gehäuse läuft die Kiste auch nicht so schnell heiß...
     
    l92 bedankt sich.
  19. triangle

    triangle

    Registriert seit:
    26.01.07
    Punkte:
    628
    628
    Aus meiner Sicht gibt es derzeit keine passiv gekühlte Grafikkarte (also lüfterlos), die sinnvoll wäre. Oder kannst Du ein Modell empfehlen?
    Derzeit wird die NVidea GT 1030 2 GB auch lüfterlos von mehreren Herstellern angeboten. Das Leistungsniveau liegt aber auf der Höhe der Intel UHD-Grafik 630 - oder hat jemand andere Informationen?

    Die Palit GeForce GTX 1050 Ti 4GB ist aus meiner Sicht nur überteuert. https://www.mindfactory.de/product_...lmX-Passiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1141386.html

    Ein passiv Umbau einer GTX 1650 kommt für die meisten au nicht in Frage: https://www.tomshw.de/2019/04/29/ge...-karte-zur-silent-karte-und-staunen-igorslab/

    Das Stichwort ist "0dB Fan". Aktuell gibt es einige Hersteller, die den Grafikkarten Lüfter erst bei rund 60°C starten. 0dB Fan funktioniert bei meiner Sapphire Radeon RX 570 Pulse Aktiv PCIe 3.0 x16 und der Asus NVidea GTX 1060 Dual 6GB GDDR5 sehr gut.

    triangle
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.19
  20. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    1.009
    1009
    nein, das Teil ist klein und mit dem Angebrachten Griff auch sehr portabel :)
    44cm hoch, also so groß wie ein Laptop nur dicker.
    Ein Desktop kostet bei gleicher Aussattung die hälfte eines Laptops.
    Ist aber deutlich leiser(dieser hier), flexibler und Ohne extra Grafikkarte lassen sich auch 2 Monitore anschließen.
    IMG_0690.JPG