Information ausblenden

Wie findet ihr, das die Songs abgemischt sind ?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von max_cluba, 05.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. max_cluba

    max_cluba Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.11
    Punkte:
    471
    471
    Moin,

    habe mal meine Songs abgemischt ( L/R) und Lautstärken angepasst.
    Würde das so für eure Ohren passen, ??
    Songs sind noch nicht gemastert nur aus dem cubase raus.
    im Mp 3 Format

    was haltet Ihr davon, will sie nämlich
    bald mal auf CD pressen lassen nach dem mastern.


    beste grüße und danke für Feedback ,

    MaxSongs
     
    max_cluba, 05.06.12
    #1
  2. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    9.231
    9231
    Ich hab eben nur mal kurz über alle Songs drübergehört.

    Ich finde das nicht schlecht, gibt nichts was mich jetzt krass stören würde.

    edit:
    achja, beim Mastern bitte nicht die ganze schöne Dynamik kaputtmachen, weil sie superlaut sein müssen. Wär voll schade drum.
     
    suboptional, 05.06.12
    #2
  3. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Habe jetzt nicht alle bzw nicht zuende gehört, aber das was ich gehört habe, klang amtlich.

    Kann man meiner Meinung nach so zum Mastern geben ;)
     
    stefangeidel, 05.06.12
    #3
  4. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Schöne nummern, nett gemischt. Leider drückt der Bass (40-80Hz) untenrum doch arg mächtig ohne konkret zu sein, bei allen Beispielen.
    Evt. hast hier Probleme mit dem Monitoring...?

    Obenrum klingts etwas hart und klein.

    Außerdem, mal wieder, bitte mehr Mut zu Stereo. :) Alles tummelt sich in der Mitte, die Instrumente spielen übereinander statt neben oder hintereinander. Das kann man noch schöner öffnen.
     
    Akai31, 05.06.12
    #4
  5. voodoochile

    voodoochile

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    1.116
    1116
    Hey, Musik gefällt mir gut.
    Der Bass kam mir auch etwas stark und undefiniert vor.
    Beim Arrangement könnte ich mir hier und dort ein paar dezente Backgroundvocals vorstellen.
    Und ja, lass das bloß nicht kaputtmastern... klingt so herrlich entspannt und positiv unspektakulär [​IMG]
     
    voodoochile, 05.06.12
    #5
  6. DerGipfel

    DerGipfel Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    10.463
    10463
    Also erstmal klingt das verdammt gut, finde ich. Und die Musik ist klasse eingespielt und gesungen und gefällt mir auch!

    Bei "Amageddon" (sollte das nicht "Armageddon" heißen?) fällt auf, dass die Kick-Drum lauter getreten erst einen Mittensmack hat, vorher nicht. Kann Stilmittel sein, hat mich aber irritiert.

    Der Bass hält sich schön nach unten aus allem raus, dafür wirst du auf billigen Boxen nix mehr davon hören. Vielleicht doch 'n bisschen mittiger mixen?

    Was ist eigentlich heavenes?

    Insgesamt rauschen die Mikros vernehmlich. Was habt ihr denn da am Start?
     
    DerGipfel, 05.06.12
    #6
  7. null

    null

    Registriert seit:
    24.02.11
    Punkte:
    38
    38
    null, 05.06.12
    #7
  8. max_cluba

    max_cluba Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.11
    Punkte:
    471
    471
    ok, danke für euer feedback..,,.
    also :

    Mehr mut zu stereo: wie würdest du akai31 das besser machen ?
    ich habe generell im Pan verteilt:
    Mitte: Gesang, Basedrum, Snare, Hi-hat
    ganz leicht rechts den Bass,
    Akustik gitarre auf 10 Uhr , viele andere Instrumente sind bei mir auf halb im Pan

    die Overheads R/L habe ich ganz Links und rechts im Pan .

    ist hier ein grundlegender Fehler, oder warum wirkt es alles übereinander für dich akai ?

    Bass: ja ich habe einen reggae bass eingestellt , vielleicht eher einen Pop bass mit mehr mitten , oder ?

    Ps. Ja das sind wortspiele ;-)
     
    max_cluba, 05.06.12
    #8
  9. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Konkret haengt das natuerlich immer von song und eigener interpretation ab. Regeln dafuer waeren quatsch. Ich wuerde aber schon versuchen den platz den man rechts/links hat zu nutzen bei deinen songs. Also ruhig auch hart l/r panen. OHs wuerde ich aber eher nicht so breit abbilden, mag ich einfach nicht. Bass hier aber definitiv in die mitte. So ein fettes monster hat nur da was zu suchen...
    Mach dir vorher gedanken, wo welches instr seine position haben soll bzw wie breit es abgebildet werden soll. Vergiss dabei nicht die moegliche (virtuelle) tiefe.
    Diese moeglichkeiten geschickt genutzt geben jedem instrument seinen platz im arrangement. Daraus folgt eine bessere durchhoerbarkeit ohne verdeckungseffekte, ausserdem koennen der einsatz von eq und comp aufs noetige reduziert werden.
     
    Akai31, 05.06.12
    #9
  10. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Was bei fragen zum "richtigen" abmischen gerne vergessen, ist die wichtigkeit der entscheidungen beim recording. Hier stelt man die weichen. Eine akustikgitarre fuer eine minimalistische s/ s- produktion sieht im zweifel ganz anders aus als das gleiche instrument fuer eine dichte popsache. Aus einem monoaufgenommen instrument ist nur unter kompromissen ein raumfuellendes gemacht und vis versa. Man sollte also tunlichst vorher entscheiden. Das als ganz allgemeiner hinweis[​IMG]
     
    Akai31, 05.06.12
    #10
  11. max_cluba

    max_cluba Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.11
    Punkte:
    471
    471
    ok, vielen dank , aber wie weit würdest du die overheads denn im pan ziehen auf hälfte ?

    und noch was anderes :
    also jede drumspur zur Snarspure alignen! hab ich gehört.

    (aber eigentlich doch nicht die Basedrumspur, denn die kommt doch eigentlich total tight und direkt über das micro , da gibts doch eig. keine phasenverschiebung oder ? )

    wo liegt deine basedrum, im pan , mittig gell ?

    lg und danke
     
    max_cluba, 05.06.12
    #11
  12. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Die abbildung des schlagzeug wird ueber art und position der OHs bestimmt. Beim zumischen der stuetzen kommt nun das gesetz der ersten wllenform zu tragen, der eine leicht abweichende positionierung erlaubt. Vom alignen wuerd ich eher abraten. Was dabei gerne uebersehen wird, ist das uebersprechen. Von dem aspekt betrachtet macht ein rumschieben der spuren wenig sinn... bd und snr wuerd ich eigentlich immer mitig mischen. Eine hh aber zb nicht.
     
    Akai31, 05.06.12
    #12
  13. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Phasenverschiebung zu was denn? [​IMG] bei multimikrofonierung tritt die immer auf. Stell dir das hh und das snr mikro vor. Beide nehmen auch das entsprechend andere instrument auf, leider durch die unterschiedl entfernung zeitversetzt. Passe ich jetzt die hh des hh mikro auf die hh des snr mikros an, ist die snr des hh mikros doch nicht syncron zur snr des snr mikros... laufzeiten gehoeren immer dazu, wenn durch delays das signal besser klingt, mach das so. Ein rezept wuerde ich aber hier raus nicht ableiten...
     
    Akai31, 05.06.12
    #13
  14. max_cluba

    max_cluba Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.11
    Punkte:
    471
    471
    ok, dann lass ich das mal lieber mit dem alignen,
    aber würde es dann sinn machen nur die beiden overheads mit der snare zu alignen, weil die snare ja dort am lautesten zu hören ist ?

    wo würdest du demnach die hi hat im pan platzieren ?

    lg
     
    max_cluba, 05.06.12
    #14
  15. max_cluba

    max_cluba Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.11
    Punkte:
    471
    471
    max_cluba, 05.06.12
    #15
  16. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ist sie das? Viele "mißbrauchen" die OHs als reine Beckenstützen. Es kommt natürlich immer auf die Positionierung und den beabsichtigten Zweck der OHs an.
    Puristisch betrachtet können die OHs (evt. plus BD-Stütze) ja schon vollkommen ausreichen, ein Drumset schön abzubilden. Sollten dann doch noch zusätzliche Stützen gebraucht werden, ist hier das OH Maß der Dinge.

    Ein anderer Ansatz wäre die OHs bei einem vollständig gestütztem Schlagzeug nur zum Füllen (und evt. die Becken) zu zu fahren.

    Zwei vollkomen verschiedene Ansätze die evt. auch eine vollkommen unterschiedliche Positionierung der Mikros und ein anderes mischen erfordern...

    Mein Rat ist also: kommt darauf an... ;)
    Je nach dem ... ;) Von den OHs ausgehend, genau da wo sie hingehört.
     
    Akai31, 06.06.12
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.