Wie bewahrt ihr eure Kondensator Mikrofone auf?

  • Ersteller SteinHal
  • Erstellt am

TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.756
Punkte Reaktionen
1.124
Punkte
7.353
Mein M990 hängt mit dem Kopf nach unten am Stativ. Braucht es trotzdem einen Staubschutz?
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
7.046
Punkte Reaktionen
3.585
Punkte
19.783
so richtig mit Spinnenweben? wer putzt bei dir eigentlich dein Zimmer?
Ohne SW. Der Staub fällt irgendwann von alleine runter, wenn er zu fett ist und sich nicht mehr halten kann.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.628
Punkte
59.375
Ohne SW. Der Staub fällt irgendwann von alleine runter, wenn er zu fett ist und sich nicht mehr halten kann.
ach, du meinst diese modernen nachhaltigen umweltfreundlichen Akustikdeckchen fürs Equipment. Wollte ich bei mir schon länger auch integrieren, danke für den Tipp!
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
7.046
Punkte Reaktionen
3.585
Punkte
19.783
ach, du meinst diese modernen nachhaltigen umweltfreundlichen Akustikdeckchen fürs Equipment. Wollte ich bei mir schon länger auch integrieren, danke für den Tipp!
Früher Akkustikelemente, heute Dämmmaterial zur Wärmeerhaltung :)
Jahrelang Staub gesammelt für einen warmen Winter.
 
djdeveloper
djdeveloper
Registriert
14.12.09
Beiträge
1.110
Punkte Reaktionen
385
Punkte
2.377
Ich lagere meine Neumänner ohne weiteres Einpacken im Regal im Weinkeller unter meiner Aussentreppe.
 
B
Basselch
Registriert
19.05.07
Beiträge
475
Punkte Reaktionen
49
Punkte
661
Hallo,

...interessant, daß es sogar eigene Fertigung von Stoffschutzhüllen für Mikrofone gibt, war mir neu :great:
Meine Vorgehensweise: Zuhause im Kellerstudio Mics nach Gebrauch ablüften lassen, in den Räumlichkeiten läuft auch ein Entfeuchter, der die Luftfeuchte immer so zwischen 45 - 50 % hält. Nach dem Ablüften kommen die Mics entweder in die Originalverpackung (mit Silica-Gel...) oder, falls kurzfristig wieder genutzt werden soll, kriegen sie einen Baumwoll-Einkaufsbeutel über. Die Dinger gibt's mittlerweile in jedem Supermarkt für ein paar Cent (statt der unseligen Plastiktüten) und meist sind die auch von guter fussselfreier Qualität. Im Stoffbeuteil gibt's keine Staunässe, und falls man an der Unterseite Staubeintritt befürtchtet, kann man die Henkel zusammenknoten und gut is'.
Wenn ich Konzert-Livemitschnitte mache, packe ich vor Ort nach dem Einsatz zuallererst die Mics wieder in ihre Behältnisse. Zuhause dürfen sie ausgiebig ablüften, weiteres Vorgehen wie oben.
Meine ersten Großmembraner waren Audio Technica AT4035SV, die stammen von Anfang der 90er Jahre, "wohnen" teils noch in der OVP, teils in einem metallenen Aktenköfferchen, und funktionieren heute noch "wie einst im Mai" :D

Viele Grüße
Klaus
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
7.046
Punkte Reaktionen
3.585
Punkte
19.783
Was passiert denn da so mit einem Kondenser, wenn er nicht abgedeckt wird, außer dass er staubig wird und weiter funktioniert ?
 
TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.756
Punkte Reaktionen
1.124
Punkte
7.353
Mein M990 hängt mit dem Kopf nach unten am Stativ. Braucht es trotzdem einen Staubschutz?
Sorry für mein eigenes Zitat, aber braucht es in diesem Fall einen Staubschutz? Ich konnte deinen (@rkdk) Daumen hoch nicht zu richtig deuten.
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
12.360
Punkte Reaktionen
7.992
Punkte
36.639
Was passiert denn da so mit einem Kondenser, wenn er nicht abgedeckt wird, außer dass er staubig wird und weiter funktioniert ?
Die Membran ist so fein, das Staub schon schaden kann.

Erst recht Nikotin/Teer, alles was klebt.. 😵‍💫
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
7.046
Punkte Reaktionen
3.585
Punkte
19.783
Die Membran ist so fein, das Staub schon schaden kann.

Erst recht Nikotin/Teer, alles was klebt.. 😵‍💫
ok, Qualm hat das Mic nie gesehen.. Wie sieht der "Schaden" aus ? Werden da dann Frequenzen geschluckt ? Zerrt das irgendwann ?
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.562
Punkte Reaktionen
3.088
Punkte
21.419
Wenn zu viel Staub auf der Membran ist, kann diese nicht mehr richtig ein- und auslenken. Es kommt zu ungewollten Verzerrungen. Die Membran muss gereinigt werden und im schlimmsten Fall ausgetauscht werden. Die Membran eines Kondensatormikros hat die Dicke von wenigen tausendstel Millimetern. Grobe Staubkörner sind etwa 0,1 Millimeter klein. Feinstaub ist kleiner als 10 Mikrometer (µm).
 
Zuletzt bearbeitet:
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
7.046
Punkte Reaktionen
3.585
Punkte
19.783
Wenn zu viel Staub auf der Membran ist, kann diese nicht mehr richtig ein- und auslenken. Es kommt zu ungewollten Verzerrungen. Die Membran muss gereinigt werden und im schlimmsten Fall ausgetauscht werden. Die Membran eines Kondensatormikros hat die Dicke von wenigen tausendstel Millimetern. Grobe Staubkörner sind etwa 0,1 Millimeter klein. Feinstaub ist kleiner als 10 Mikrometer (µm).
Also Grund genug, sich alle par Monate mal ein neues Mic zu kaufen.
:love:
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.562
Punkte Reaktionen
3.088
Punkte
21.419
Nö, pfleglich damit umzugehen. Wir haben ein CAD E 350 seit 19 Jahren im Einsatz. Das kommt nach Gebrauch immer ins Köfferchen.
 
M
mikroguenni
Registriert
30.10.06
Beiträge
371
Punkte Reaktionen
207
Punkte
994
o_Oo_OAlso Grund genug, sich alle par Monate mal ein neues Mic zu kaufen.
:love:

Das sehe ich persönlich als die beste Lösung, damit wird meine Betriebsrente gesichert. :):):)

Der Vorschlag von Astronautenkost ist hochgradig geschäftsschädigend. o_Oo_O
 
Zuletzt bearbeitet:
asli
asli
Registriert
26.08.06
Beiträge
4.028
Punkte Reaktionen
5.149
Punkte
20.645
Hab mir dank des Tips von @whitealbum aus #6 zwei Staubschutzhüllen bestellt. Bisserl groß, aber erfüllen ihren Zweck. :)

20221005_184448.jpg
 
Rajmund
Rajmund
Registriert
18.06.08
Beiträge
490
Punkte Reaktionen
419
Punkte
1.768
Nö, pfleglich damit umzugehen. Wir haben ein CAD E 350 seit 19 Jahren im Einsatz. Das kommt nach Gebrauch immer ins Köfferchen.
Das Thema Staub auf der Membran ist bei DPA-Kugeln leider ein gewichtiges. So toll es ist, dass diese Mics mit wechselbaren Grids kommen (Diffusfeldentzerrung), aber beim Wechseln der Grids liegt die Membran komplett frei. Das ist immer ein heikler Moment.
 

Ähnliche Themen


Oft gelesene Themen

Oben