Information ausblenden

Wie bearbeite ich diese Geigenaufnahme?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von violinlover, 27.12.20.

  1. violinlover

    violinlover Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.12.18
    Punkte:
    43
    43
    Sehr geehrte Recording.de Gemeinde,

    ich hatte Geburtstag und habe mir folgendes bestellt:

    - Mic: Neumann tlm 49
    - Soundcard: Apollo Twin x duo
    - arbeite mit mac und cubase

    Ich werde nur Geigensoli aufnehmen. Nachdem ich ein Geigensolo aufgenommen habe, muss ich es bearbeiten. Ich habe hier ein neues Geigensolo welches ich im Internet gefunden habe hochgeladen. Ich möchte das meine Geigenaufnahme so klingt wie im Video.

    video:

    https://www.dropbox.com/s/kc47t0s7bqtkwrf/Video 27.12.20, 13 16 34.mov?dl=0

    Was muss ich für die Nachbearbeitung lernen?
    welche Tools meint ihr wurden für die Nachbearbeitung für die Geige im Video verwendet?
    Abgesehen davon das viel Reverb drauf ist?
    wollte mit den Plug ins vom apollo dann arbeiten.


    Schönen Sonntag euch noch und grüße
     
    violinlover, 27.12.20
    #1
  2. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.557
    10557
    Delay (Echo)
    Equilizer

    Es kommt darauf an,was Du darüber weißt und was Du intuitiv machst während des Prozesses. Wie soll man diese Frage beantworten? Alles was Du meinst lernen zu müssen, kannst Du versuchen zu lernen.

    Mit was für`n Plug willst Du wo arbeiten? Verstehe ich gerade nicht.
    Apollo 11 war vor 51 Jahren auf dem Mond? Häh?
     
    misterkanister, 27.12.20
    #2
  3. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    2.244
    2244
    Das ist eine längere Reise... ;)
    Mach dich erstmal mit deinem neu erworbenen Equipment vertraut und lerne damit umzugehen, - weitere Tools brauchst du, abgesehen von einer guten Möglichkeit deine Aufnahmen abzuhören und zu beurteilen, erstmal nicht.
    Bzgl. der Anwendung mit EQ, lerne zu hören und experimentiere wie sich der Klang verändert, wenn du bestimmte Frequenbänder anhebst oder absenkst... Wenn du soweit bist, stelle hier eine Rohaufnahme ein, dann bekommst du bestimmt weitere Tips.
    Viel Spaß bei dieser Reise
    Rudi
     
    RudeRudi, 27.12.20
    #3
    Loftone Soundfactory bedankt sich.
  4. violinlover

    violinlover Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.12.18
    Punkte:
    43
    43
    Ich werde in Cubase mit meinem TLM 49 Neumann Mikrofon Geigensoli aufnehmen. Dafür verwendenden die Soundcard von Apollo Twin Duo x, da sind etliche Plug ins und Tools als Software mit dabei, um seine Aufnahmen zu bearbeiten.

    Kann vielleicht jemand anderes ein Kommentar hinterlassen und mir sagen, mit welchen grundlegenden tools er eine Geigenaufnahme so bearbeiten würde, dass diese wie im Video klingt bzw. näherungsweise so klingt wie im Video?

    danke im Voraus
     
    violinlover, 27.12.20
    #4
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    22.444
    22444
    Wie soll man das wissen, ohne den unbearbeiteten Klang zu kennen?
     
    Entone, 27.12.20
    #5
  6. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    2.244
    2244
    Ich bin zwar immer noch der selbe aber ich versuche gerne zu helfen. Wie Kollege @Entone und ich bereits geschrieben habe, mach doch bitte erstmal eine Aufnahme, denn erst dann kann man beurteilen an welchen Schrauben man da ggf. drehen muss.
    Das kann der Raum sein, das kann die Mikroposition sein usw.
    Dass da nachträglich noch ne ordentlich Portion Reverb und/oder Delay drauf kommt, damit es so klingt wie in deinem Beispiel, hast du ja bereits selbst erkannt.
    Unabhängig davon ist das wichtigste Tool sicher der Equalizer (EQ), der als Tool bereits in Cubase in verschiedenen Ausführungen enthalten ist.
     
    RudeRudi, 27.12.20
    #6
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.844
    17844
    Kauf Dir ein für die Violine passendes Mikro. Das TLM 49 ist eine Fehlentscheidung.
     
    Astronautenkost, 27.12.20
    #7
  8. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.014
    3014
    Ich muss schon sagen: sehr freundlich, der Mensch! Er bekommt Tips die ihm nicht passen und schon stellt er die Kompetenz der Antworten in Frage.
    Wenn Du willst, dass Dir geholfen wird solltest Du den Rat befolgen, etwas in dem Raum einspielen, den Du zum recorden nutzt und hoch stellen. Dann kann man beurteilen was zu tun ist dass man ein ähnliches Ergebnis erzielst wie Deine Referenz.
    Anders gehts nun mal nicht!
     
    recording-man, 27.12.20
    #8
    RudeRudi bedankt sich.
  9. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.201
    5201
    Grundsätzlich mit den Plugins in Cubase Pro. Auf keinen Fall Apollo Plugins.
    Das TLM verkaufen und stattdessen ein DPA 4099 Core für Violinen.
    Apollo Interface verkaufen und irgendwas von RME
     
    zille1976, 27.12.20
    #9
  10. violinlover

    violinlover Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.12.18
    Punkte:
    43
    43
    Danke an alle konstruktive Antworten :).
     
    violinlover, 27.12.20
    #10
  11. violinlover

    violinlover Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.12.18
    Punkte:
    43
    43
    Warum auf keinen Fall Apollo Twin Plug ins? Kannst du das begründen?
     
    violinlover, 27.12.20
    #11
  12. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    751
    751
    Das Apollo kann bleiben. Das ist sehr gut (zumindest mit Mac).
     
    Mit Senf, 27.12.20
    #12
  13. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.201
    5201
    Nein, das ist überflüssig und kann weg.
     
    zille1976, 27.12.20
    #13
  14. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.693
    47693
    Mal im ernst.. mit dem Apollo (und auch dessen Plugins, von mir aus) und dem TLM 49 kann man gute Geigenaufnahmen machen.

    Was du brauchst ist eigentlich "nur" ein gut klingender Raum, die richtige Mik-Position und dann zur Nachbearbeitung ein EQ und ein Reverb. Wie du die beiden Effekte dann einzustellen hast, musst du halt HÖREN und ausprobieren, nur so lernst du. Ohne eine Aufnahme von dir, kann hier keiner abschätzen wo der Schuh drückt.

    Du bist noch Anfänger und dafür ist dein vorhandenes Equipment schon weit über deinem Tontechnik-Skill-Level, also du brauchst garantiert jetzt mal nichts anderes :)
     
    RefinedRough, 27.12.20
    #14
    Loftone Soundfactory und RudeRudi bedanken sich.
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.844
    17844
    Das TLM 49 ist sehr speziell abgestimmt. Als Vocalmikro muss es schon sehr passen. Für einen Anfänger mit Geigenaufnahmen schon fast ein unmöglicher Auftrag. Gute Mikrofon-Tipps, mit wesentlich besser geeigneten Mikros, hat er in seinen anderen Threads zur Genüge bekommen
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.20
    Astronautenkost, 27.12.20
    #15
    Loftone Soundfactory und Graham bedanken sich.
  16. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.441
    29441
    Und jährlich grüßt das Murmeltier!
    Mich beschleicht das Gefühl, wir werden hier gehörig vom TE veräppelt.

    Die Mikrofonfragen hat der TE schon vor zwei Jahren gestellt! (Ging auch um Geige aufnehmen)
    Und die Community hatte das damals ausführlich beantwortet.

    @violinlover
    Stelle mal Deine aktuelle TLM49 Geigenaufnahme hier rein, ansonsten wäre das reine Zeitverschwendung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.20
    whitealbum, 27.12.20
    #16
    Loftone Soundfactory bedankt sich.
  17. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.014
    3014
    Dazu wurde er ja schon des öfteren aufgefordert, was er immer gekonnt ignoriert hat;-)...
     
    recording-man, 27.12.20
    #17
  18. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.441
    29441
    So siehts aus!

    Deswegen keine Tipps mehr, sondern wir wollen erst Aufnahmen hören
     
    whitealbum, 27.12.20
    #18
  19. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.014
    3014
    Jep, klingt alles sehr ähnlich. Entweder er ihat die letzten 2 Jahre nix gemacht oder da trollt jemand gewaltig. Rkdk würde wieder den Devil vermuten;-):


    Sehr geehrtes Forum,

    paar Fakten:

    - Ich spiele seit über 15 Jahren Geige und das sehr gut
    - Meine Geige ist qualtiativ sehr, sehr gut
    - Ich habe jetzt:
    - Cubase LE AL Elements 9
    - Interface von Steinberg: UR22
    - MacbookPro mit ausreichend Leistung

    - Was ich mir noch kaufen möchte:

    - Studiomonitore: KRK RP6 RoKit G3, zwei Stück = 360 €
    - Neumann KM184 Kondensator-Kleinmikrofon = 699€
    - Ein Programm/Plugin damit ich meine aufgenommenen Geigensequenzen
    mit einem Equalizer, Effektpluging (Hall, Delay usw.) und einem Kompressor
    nachbearbeiten kann = ???? €

    - Mein Schlafzimmer richtig gestalten, sodass ich beim Aufnehmen keine großen Probleme bekomme, Problem hier: Mein Zimmer ca. 20 m2 groß, Deckenabstand "normal, standard", es gibt aber eine Schräge, kann später ein Bild hochladen, sprich das Schrägdach ist "in meinem Zimmer" drinne.


    Ich möchte meine Cubaseversion nicht upgraden.

    Was ich vorhabe:

    Ich möchte den Klang meiner Geige möglichst natürlich aufnehmen, sie soll 99% so klingen, wie in echt. Meine Geige hat einen Wert von 10.000 €, klingt warm und präzise.

    Ich möchte Geigensoli aufnehmen und Stringsections, sprich mehrere Spuren öffnen, die gleiche Geigensequenz aufnehmen und so ein Geigenorchester immitieren.

    Der Verkäufer in einem sehr großen Musikstore hat mir dafür das Neumann TLM 49 für 1300€ empfohlen, der hat glaub ich keine Ahnung gehabt und war lediglich nur ein Vekäufer, ein Freund von mir empfahl das oben genannte Mikrofon.

    Meine Fragen:

    Ich weiß das der Preis nichts über die Qualität direkt aussagt.
    Ich weiß das viele Faktoren hier zusammen spielen, deshalb bitte ich um kurze und genaue Antworten.

    1) Die Soundkarte von Steinberg die ich habe hat glaube ich 200/300 € gekostet, reicht die für mein Vorhaben mit einem teuren Mikrofon, welches ich mir kaufen möchte?

    2) Welches Mikrofon soll ich mir für mein Vorhaben kaufen?

    Das hier: - Neumann KM184 Kondensator-Kleinmikrofon = 699€
    Oder - dann doch das von Neumann TLM 49 für 1300€

    Der Preis beim Mikrofon spielt (fast) keine Rolle für mich.

    Oder habt ihr sogar andere Vorschläge und wenn bitte nennt mir auch Gründe, WARUM jetzt dieses/jenes Mikrofon besser ist bzw. Vorteile hat.

    3) Sind die Studiomonitore gut? Oder dann doch andere? Ich habe Playbacks, die ich mit meiner aufgenommen mixen will, meine Musik geht in die Richtung Popularmusik/Housemusik, ich will, dass die Studiomonitore schön basslastig, gleichzeitig aber auch die Höhen gut wiedergeben.

    4) Muss ich jetzt mein Zimmer, alle Wände mit solchen Schalldämpferstoffdinger abkleben, ich weiß nicht wie die heißen, damit kein Schall von der Wand reflektiert wird bzw. was muss ich für mein Vorhaben in meinem Zimmer beachten?

    5) Wenn ich das alles gschafft habe, habe ich letztendlich eine aufgenommene Audiospur in Cubase. Welches Programm/Plugin empfiehlt sich für gute Hall/Delay Effekte und für Kompressor und für Equalizer? Die Effekteplugins von dieser Cubaselight Version finde ich nicht gut. Mit diesen drei Sachen wollte ich die aufgenommene Geige nachbearbeiten, oder muss ich sie noch mit anderen Plugins/Programm anschließend bearbeiten?



    VIELEN VIELEN DANK
     
    recording-man, 27.12.20
    #19
  20. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    22.444
    22444
    So wie er auch den Rat im Mikrokaufberatungsthread befolgt hat...

    Edit: Ah ok, offenbar ein Troll. Einer weniger, der Hilfe bekommt.
     
    Entone, 27.12.20
    #20
    whitealbum bedankt sich.