Information ausblenden

Welcher Takt bei Hallelujah?

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von AndreasEsterl, 05.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. AndreasEsterl

    AndreasEsterl Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    5.346
    5346
    Hallo und so!

    Ist vielleicht eine blöde Frage...aber kann mir bitte jemand sagen in welchem Takt der Song "Hallelujah" vom Shreck-Film ist?

    Ich habe auf einen 6/4-Takt getippt...jetzt habe ich im Internet gesehen, dass es sich dabei um einen 6/8-Takt handeln soll.

    Wie höre ich bei sowas den Unterschied raus bzw. warum lag ich mit meiner Vermutung daneben?

    Bitte helft meinem Unwissen auf die Sprünge. :)

    Vielen Dank!
    Andi
     
    AndreasEsterl, 05.07.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    In meinem Laien-Latein würde ich es so erklären:
    Du musst schauen, wo die Betonungen liegen und wie strak sie sind...

    Im Fall von Halleluljah ist es:
    EINS zwei drei VIER fünf sechs...

    Dir fällt aber sicher auf, dass die VIER schwächer betont ist, als die EINS... Daher ist es kein 6/4tel-Takt, sondern ein 6/8tel.
     
    stefangeidel, 05.07.12
    #2
  3. AndreasEsterl

    AndreasEsterl Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    5.346
    5346
    Stimmt...ist mir aufgefallen.
    Also ist wirklich nur auf die Betonung zu achten.

    Ich sollte da nämlich für eine Gitarrenschülerin die Tabulatur rausschreiben und war mir jetzt nicht ganz sicher.

    Vielen Dank für die Info!

    Andi
     
    AndreasEsterl, 05.07.12
    #3
  4. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Hier hast du übrigens ein Beispiel für einen 6/4tel... falls du den Unterschied nochmal dazu hören möchtest ;) So ab der zweiten Hälfte gehts los...

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    stefangeidel, 05.07.12
    #4
  5. AndreasEsterl

    AndreasEsterl Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    5.346
    5346
    Ah, vielen Dank!

    Ein bisserl Gehörbildung schadet nie. :)
     
    AndreasEsterl, 05.07.12
    #5
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    DIE Begründung finde ich etwas seltsam. Wie unterscheiden sich die Betonungen bei Achteln im Vergleich zu Vierteln?
     
    tubeless, 05.07.12
    #6
  7. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    [​IMG]

    Beim 6/4tel ist die 4 eben niedriger
     
    stefangeidel, 05.07.12
    #7
  8. BenHalen

    BenHalen

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.756
    27756
    Joa wo viertel gehn da gehen auch Achtel... a matter of taste!

    @geidel
    ach du schreck was es so alles gibt;) Ich habe das immer einfach so gemacht, wie ich es eben mochte... ganz ohne Balkendiagramm;)
     
    BenHalen, 05.07.12
    #8
    Buanna bedankt sich.
  9. AndreasEsterl

    AndreasEsterl Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    5.346
    5346
    @stefangeidel
    Das ist ja cool...kann ich gut für meinen Unterricht brauchen. *g* Vielen Dank.

    Auf der Homepage steht zwar, man darf nichts kopieren aber ich hab eh nichts gesehen. *ggg*
     
    AndreasEsterl, 05.07.12
    #9
  10. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    .....als beim 6/8?
    Woraus dann folgen würde, dass beim 6/8tel die zweite Betonung gleich oder höher ist?
    Woraus dann weiters folgen würde, dass bei gleicher Betonungshöhe es sich um einen Walzer handelt, also einen 3/4?

    Ich glaube, dass diese Betonungsbegründung nicht korrekt ist. Ich denke, dass die beiden gleich sind und es nur aufs Tempo ankommt, was man da nun sinnvollerweise nimmt bzw notiert.
     
    tubeless, 05.07.12
    #10
  11. AndreasEsterl

    AndreasEsterl Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    5.346
    5346
    Vermutlich ist es dann ja auch so, dass es auf die Melodie kommt. bzw. über wieviele Takte eine Melodie geht.

    Da kommt es aber vermutlich auch wieder darauf an, wie schnell jemand zählt...wie seht ihr das?
     
    AndreasEsterl, 05.07.12
    #11
  12. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Das denke ich nicht... sonst gäbe es ja nicht beide Varianten...

    Meinetwegen können wir uns aber auf "Gefühlssache" einigen ;)
     
    stefangeidel, 05.07.12
    #12
  13. BenHalen

    BenHalen

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.756
    27756
    ;)
     
    BenHalen, 05.07.12
    #13
  14. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Naja, das ist eher ne Konvention als ne musikalische Notwendigkeit.
     
    tubeless, 05.07.12
    #14
  15. AndreasEsterl

    AndreasEsterl Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    5.346
    5346
    Ich glaub ja auch sowieso nicht, dass der Komponist gesagt hat: "So, jetzt schreib ich mal einen Song im 6/8-Takt.". :)
     
    AndreasEsterl, 05.07.12
    #15
    Buanna und BenHalen bedanken sich.
  16. BenHalen

    BenHalen

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.756
    27756
    Thats it!
     
    BenHalen, 05.07.12
    #16
  17. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.198
    14198
    Ich komponiere sehr wohl mit dem Gedanken "6/8 Takt". Und ja, die Sache mit den Betonungen stimmt.
    Beim 6/4 Takt betont man die 1 und etwas schwächer die 3.
    Beim 3/4 Takt betont man die 1, 2 und 3 jeweils schwächer werdend.
    Beim 6/8 Takt betont man die 1 und etwas schwächer die 4.

    Mit der Geschwindigkeit hat die Taktangabe nur indirekt zu tun.
    Sehr wohl aber mit der Zählweise:
    Nen 6/8 Takt zählt man "1 2 3 4 5 6" anstatt "1 und 2 und 3 und".

    6/4 Takt würde man zwar auch "1 2 3 4 5 6" zählen, allerdings müsste man dann die Noten anders aufschreiben und die Tempoangabe verdoppeln.
     
    Instrumentenfreak, 05.07.12
    #17
    clemenserwe und AndreasEsterl bedanken sich.
  18. AndreasEsterl

    AndreasEsterl Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    5.346
    5346
    @Instrumentenfreak
    Vielen Dank für die Antwort...ich glaube, ich werde mich mal intensiver mit dem Thema befassen. :)
     
    AndreasEsterl, 05.07.12
    #18
  19. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.198
    14198
    Es ist zwar nicht die wichtigste Sache der Musikgeschichte, aber es kann schon ab und zu helfen xD
     
    Instrumentenfreak, 05.07.12
    #19
  20. BenHalen

    BenHalen

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.756
    27756
    Zuviel Theorie isr schlecht für lebendige Musik denke ich;)
    Aber klar... ein bisschen muss!
     
    BenHalen, 05.07.12
    #20
    Buanna bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.