Information ausblenden

Welche min. Anforderungen für Recording

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von GregorSW, 05.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. GregorSW

    GregorSW Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Hi Ihr,

    bin oft mit Bands live unterwegs und desöfteren kommt jetzt auch schon die Anfrage nach einer Liveaufnahme. Naja da ich mich da irgendwo net lumppen lassen will, hab ich mir gedacht des ich min. 12 Kanäle für eine gute aufnahme brauch. Und jetzt kommen meine Eigentlichen fragen.

    Da ich das dann eher mit MAC als Windoof machen möchte, welchen MAC brauch ich mindestens, sprich geht auch ein G3 oder muss es schon ein G4 sein?

    Oder besser wäre wenn Ihr mir sagen könntet was der MAC denn min. haben sollte.
    Würde mich über antworten freuen.

    MfG

    Gregor
     
  2. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Ich komme zwar aus der Windows-Fraktion, aber die gleichzeitige Aufnahme von z.B. 16 Spuren erfordert recht wenig CPU-Leistung - da sind eher die Soundkarte und deren Treiber relevant. Ein G3 sollte dafür bereits locker ausreichen.

    Gruß
    Werner
     
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo!

    "...hab ich mir gedacht des ich min. 12 Kanäle für eine gute aufnahme brauch."

    Kommt darauf an wie die Besetzung der Bands aussieht.


    Warum willst Du einen Desktop-Rechner benutzen und keinen Laptop?
    Es gibt auch noch andere Möglichkeiten als einen Rechner zu benutzen, wie sieht's mit deinem Budget aus?

    Und die wichtigste Frage: Haben die Bands überhaupt die Möglichkeit die Signale auf dein Recording-system auszuspielen?


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
  4. GregorSW

    GregorSW Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Danke schon ma,

    naja denk ma des ich mir in der bucht ne RME 9652 Hammerfall schiessen werd und zwei ADA8000 von Behringer hab ich a noch hier, wie gesagt is hal Live aufnahme.

    MfG

    Gregor
     
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Bevor Du diese Frage

    "Und die wichtigste Frage: Haben die Bands überhaupt die Möglichkeit die Signale auf dein Recording-System auszuspielen?"

    nicht mit "Ja" beantworten kannst brauchst Du dir eigentlich gar nichts anzuschaffen
     
  6. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Mit der RME 9652 Hammerfall kannst Du nichts falsch machen - meine RME 9636 Hammerfall läuft jedenfalls unter Windows astrein. Du mußt aber darauf achten, daß bei einer zu ersteigernden RME 9652 das MAC-EEPROM mit dabei ist - bei meiner eigenen ersteigerten RME 9636 war beispielsweise nur das Windows-EEPROM mit dabei.

    Gruß
    Werner
     
  7. GregorSW

    GregorSW Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    19
    19
    hi digital_dominion,

    also für die bands mit dennen ich immer on tour bin, benutze ich immer eine 01V96 mit einer ADAT erweiterung. An eingangskanälen reichen die 16 die als Hardware auf dem 01V96 sind, und kann dann per ADAT meine kanäle raus patchen auf die ADAT. Also würd ich die frage mit JA beantworten.

    Naja muss ja net unbedigt Desktop sein, aber wenn ich scho die RME 9652 Hammerfall günstig bekomm, is doch n Desktop besser.

    Mir gehts bloß darum was für Hardware anforderungen die minimalsten sind, das ich dann in der bucht ausschau halten kann. Naja und was Budget angeht, könnt ich mir a nen neuen G5 holen, aber das will ich echt net, da ich dann doch net so sehr oft n Recording-System brauch.

    MfG

    Gregor
     
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Soweit so gut.

    "...und kann dann per ADAT meine kanäle raus patchen auf die ADAT."

    Und wozu brauchst Du dann die ADA8000? Ich hab das so verstanden, dass Du von der Konsole per ADAT in die RME gehen willst.
    Liefern die ADAT-Outs des 01V96 auch ein direktes Signal (ohne Bearbeitung)? Kenne das Teil vom Routing her nicht, wir benutzen ein großes analoges Soundcraft-Pult da ist das kein Problem.
     
  9. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Meine RME 9636 konnte unter Windows bereits mit einem sehr betagten Pentium 3 600 MHz absolut problemlos 16 Kanäle simultan aufnehmen - das nur zur Info. Die CPU ist für solche einfachen Aufgaben defakto nur noch Nebensache, und ein G3 sollte dafür bereits (wie schon gesagt) locker ausreichen.

    Gruß
    Werner
     
  10. GregorSW

    GregorSW Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Ja ich könnte dann an die RME auch die ADA8000 ranhängen, falls ich dann doch ma Analog arbeiten sollte. Aber wenn ich mit der Yamaha on Tour bin dann würd ich gleich von der console in die RME gehen.

    Also man kann die ADAT an der Yamaha so routen wie man will, entweder post oder pre EQ, und dann noch denk ich zumindest post oder pre fader.
    Also hab ich da alle möglichkeiten offen.

    Naja wie gesagt mir gehts da echt nur um denn MAC seine Anforderungen.

    MfG

    Gregor
     
  11. GregorSW

    GregorSW Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Danke Werner,

    das hört sich ja scho ma gut an, naja will hal nix überdimensionales kaufen.
    Da ich das denk ma so 4-5 ma im Jahr brauchen werd. Und dann stehts nur daheim rum, werd die aufnahmen dann hal noch mixen und mastern.

    Aber danke, denk ma auch des man erst ab ner bestimmten menge an Kanälen ne gute CPU leistung braucht. Danke trotzdem

    MfG

    Gregor
     
  12. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Achso, na dann sieht's ja gut aus.
    Ich würde evtl. doch einen HD-Recorder in Betracht ziehen.
     
  13. GregorSW

    GregorSW Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Wollt eben keinen HD recorder. Wollt schon DAW haben.

    Aber das hilft mir jetzt a net weiter welche mindest anforderungen der MAC haben muss.

    MfG

    Gregor
     
  14. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Die RME Hammerfall 9652 bzw. meine 9636 (das kleinere Schwestermodell ohne die Zusatzkarte mit u.a. einem dritten ADAT-I/O und Wordclock-I/O) arbeiten dank FIFO-Buffer auch bei gleichzeitiger Ausnutzung sämtlicher Kanäle mit 0% CPU-Belastung!

    Eine flinke Festplatte ist darum (zumindest für reines Multikanal-Recording) viel wichtiger als irgendwelche besonders hohen Taktfrequenzen beliebiger CPUs.

    EDIT 23:05
    Ein G5 wäre für solche sehr simplen Aufgaben wie mit Kanonen auf Spatzen schießen...
    Ein G3 wird mit Sicherheit bereits völlig für diese Zwecke ausreichen.

    Gruß
    Werner
     
  15. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Dachte die Frage wäre mit den Posts von werner_o beantwortet gewesen. Evtl. noch 'ne schnelle HD einbauen, weiss nicht was da standardmäßig verbaut wurde.


    Edit: War zu langsam :)
     
  16. GregorSW

    GregorSW Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Ok, naja so richtig beantwortet war die frage eigentlich noch net. Aber ich schau jetz ma einfach nach nen G4 rum.

    Es kommen dann sowieso mehr RAM rein, und ne größere Festplatte.

    MfG

    Gregor
     
  17. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    ??? - Was kann ich sonst noch schreiben ???

    Ob G3 oder G4 - völlig wurscht, ein G3 ist aber sicherlich preiswerter und reicht mit Sicherheit bereits völlig aus. Dann lieber das vorhandene Geld in eine schnelle Recording-HD investieren anstatt unnötigerweise in nicht benötigte höhere CPU-Power.

    Ich klinke mich hier jetzt aus, da ich bereits alles gesagt habe was es dazu zu sagen gibt.

    Gruß
    Werner
     
  18. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Und ich klinke mich nochmal ein ;)

    Musste noch grübeln, aber mir ist noch ein Stolperstein eingefallen.
    Wenn Du einen alten Mac kaufst, könntest Du software-seitige Probleme bekommen. Auf einem älteren Mac läuft evtl. auch nur ein älteres OS ohne Probleme, wenn Du jetzt einen aktuellen Sequenzer benutzen möchtest, der wiederum nach einem aktuellen OS verlangt, hast Du wahrscheinlich ein Problem.
     
  19. djofly

    djofly

    Registriert seit:
    12.06.08
    Punkte:
    166
    166
    Was willst du denn mit so einer alten Kiste?
    Darum erstmal die Frage, wieviel willst du denn ausgeben?

    Mittlerweile sind auch Macs der Intel-generation gebraucht kaum teurer als gute G4 Modelle.
     
  20. the-eggs

    the-eggs

    Registriert seit:
    09.10.07
    Punkte:
    96
    96
    Ich muss mich da auch mal einklinken, das klingt hier doch alles sehr unausgegoren.
    Zum einen, wie mein Vorredner schon schrub, ein älterer G3 dürfte nicht mit einem aktuellen MacOS ausgestattet sein, ein aktueller Sequenzer verlangt aber nach einem solchen.
    Zum anderen, Deine Aussage, "anschließend noch ein bisschen mixen und mastern" schreit nach mindestens einem G4, denn spätestens da bekommst Du leistungsmäßig doch größere Probleme, sofern Du dann mit Plug Ins arbeiten möchtest.

    Zum Dritten, wenn es nur ab und an mal von Nöten ist, ein bisschen Live aufzunehmen, warum dann nicht doch ein mobiler Rechner und ein Firewire/Usb Interface?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.