Information ausblenden

was kommt bei euch ans ende, in die stereosumme?

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von Curse9, 15.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Curse9

    Curse9 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    302
    302
    ich frage mich grad was da reingehört und unbedingt sein muss. ich persönlich habe eigentlich nur einen kompressor bei cubase am ende drin und zwar den kostenlosen von kjaerhus. erscheint mir ganz gut. macht ihr das noch anders?

    viele grüße
     
  2. Windschatten

    Windschatten

    Registriert seit:
    01.05.08
    Punkte:
    248
    248
    Ganz am Ende? Ein Limiter. Oder zum runterrechnen son Formatumwandlungs UV22 ding.
     
  3. Curse9

    Curse9 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    302
    302
    am ende in der stereosumme bevor man die spuren zu einer datei zusammenbounct um sie in wavelab nochmal zu überarbeiten.
     
  4. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi!

    Am Ende in Cubase ist bei mir der Elemental Audio Inspector als Analyzertool, sonst nix.

    Kompressoren/Limiter/EQs auf der Summe mache ich nicht, da ich "Mastering" zusammen mit dem Dithering als Extraschritt mit dem finalen Stereomix mache.

    Geht auch nicht anders - alles zusammen packt meine Maschine/meine UAD-1 auch nicht... ;)

    Es ist allerdings auch der inhaltlich und konzentrationstechnisch der richtige Weg, Mixing und Mastering zu trennen.
    Da gibts keinen wirklichen Zwang, die besprochene Methode wird aber generell als die bessere angesehen. Ich finde dies im übrigen auch richtig.


    Grüße, Randy
     
  5. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    16.866
    16866
    auf die stereosumme kommt nix! pegel anständig aus mit genügend headroom, fertig. den rest machst du beim mastern....
     
  6. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    bei mir is da auch nix weiter drauf...bissl headroom gelassen, das ganze als 24 bit wav in ein neues projekt und dann "mastern" (also n bissl frequenzverschönerungsgespiel, stereobreite erweitern, limiter, dither, fertig)

    mfg drai
     
  7. bassniac

    bassniac

    Registriert seit:
    30.11.07
    Punkte:
    917
    917
    PULTEC von der UAD im Leerlauf und dahinter nen LA2a von der UAD mit max 1,5dB Gain Reduction.
    Grüße.
     
  8. mausi33

    mausi33

    Registriert seit:
    18.03.08
    Punkte:
    357
    357
    wie Herr Leary schon sagte, N.I.X.

    wenn man mastert, dann lieber ein neues separates Projekt anlegen, wenn man Wavelab nicht hat.
    Und: mische nie mit Summenkompressor an.
     
  9. bassniac

    bassniac

    Registriert seit:
    30.11.07
    Punkte:
    917
    917
    "Und: mische nie mit Summenkompressor an."
    Wer sagt das?
    Das mußt Du jetzt mal erläutern warum nicht.
    Kommt doch drauf an was dahinter rauskommt...
     
  10. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    jo genau...warum nich? wenn man den summenkomp drauf hat und man mit dem mischt, so dass es gut klingt, warum nich? wir sind ja nich im pro-bereich unterwegs, ich denke das sollte erlaubt sein

    mfg drai
     
  11. mausi33

    mausi33

    Registriert seit:
    18.03.08
    Punkte:
    357
    357
    ich halte mich an die "10 Gebote" :D

    weil du dann mit jedem Schritt, den du in einer Einzelspur machst,
    die Gesamtsumme beeinflußt. Da kann es leicht passieren, daß Du
    irgendwas überkompensierst, oder die Spuren kämpfen gegeneinander
    usw. Wie willst du den Compressor sauber in einer Einzelspur einstellen, wenn
    hinten der Compressor schon am pumpen ist? Naja, ich hoffe du verstehst,
    wie ich das meine. Es reicht, daß die billige Abhöre schon komprimiert :).
    Muss man die Verhältnisse dann nicht noch schlimmer machen ...

    Viele liebe Grüße
     
  12. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    limiter und maximizer
    auf kompressor verzichte ich in der summe ganz
     
  13. bassniac

    bassniac

    Registriert seit:
    30.11.07
    Punkte:
    917
    917
    Dann hast Du aber beim pumpenden Summenkompressor was falsch gemacht und nicht in der Spur...

    Also ich hab keine billige Abhöre... Du? Außerdem fahre ich beim Mischen nie so laut, daß es die komprimierenden Bereiche kommen könnte.
     
  14. mausi33

    mausi33

    Registriert seit:
    18.03.08
    Punkte:
    357
    357
    hab ich auch nicht, billige Abhöre. Ich gehe jetzt natürlich davon aus, dass Du mit dem Mix noch nicht fertig bist, d.h. du willst hier oder da noch was verändern.
    Du kannst theoretisch Mixing und Mastering zusammenfassen in einem
    Projekt. Da sehe ich aber keinen Sinn drin ...

    P.S.: wenn du hinten einen Limiter hast, um die Abhöre zu schützen,
    und dieser normalerweise nichts macht, weil das Signal schwach genug ist, ist das was anderes! So meinte ich das nicht.
     
  15. bassniac

    bassniac

    Registriert seit:
    30.11.07
    Punkte:
    917
    917
    Trotzdem, ich misch in den Komp rein und der bleibt bis zum Ende drin.
    Mastern wäre bei mir auch ne Extrasitzung, würde ich das selbst machen.
     
  16. mausi33

    mausi33

    Registriert seit:
    18.03.08
    Punkte:
    357
    357
    bassniac:

    hallo, ich hab geschrieben, der Limiter sollte nur als Schtzmaßnahme vor "bösen Plugins" wie zum Beispiel 4pole angesehen werden, wo du mal eben deine Gehörgänge aus Versehen ruinieren könntest (30 dB Gain über Verzerrer). Der Limiter sollte gar nicht wirken, wenn du im Mix genug Headroom läßt, dann wird der Mix auch nicht vergurkt, .d.h. Limiter rein oder raus am Ende der Mixgeschichte sollte nix bewirken.
     
  17. bassniac

    bassniac

    Registriert seit:
    30.11.07
    Punkte:
    917
    917
    Mit EDITs die auch als EDITs gekennzeichnet sind passieren nicht solche Mißverständnisse...
    Ich nehm meine Aussage raus.
     
  18. mausi33

    mausi33

    Registriert seit:
    18.03.08
    Punkte:
    357
    357
    ok :)

    ich hab hier so ein Buch, und auch gemäß ein paar Internet Quellen,
    die alle von Mixing mit Compressor abraten. In manchen Fällen macht
    das vielleicht Sinn, zum Beispiel, wenn man einen Technoloop macht und
    gezielt das Regelverhalten in die Musik einbaut.
     
  19. bass_player

    bass_player

    Registriert seit:
    30.07.07
    Punkte:
    526
    526
    Sorry, ein wenig OT, aber leider wahr:

    Meistens das:

    [​IMG]

    :-D
     
  20. hadl

    hadl

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.490
    2490
    Man hört halt die ganze Zeit "verfälscht", aber wenn er sich das so angwöhnt hat und es für ihn funktioniert, was soll's.

    Ich mach ab und zu mal kurzzeitig einen Kompressor an, z.B. gut ist da ein dbx Hardware-Teil, mit ziemlich extremen Einstellungen, um zu sehen, was bei starker Kompression mit dem Mix passiert. Das ist ganz aufschlussreich in Hinsicht auf Mastering für die Lautstärke-Verhältnisse.

    @bass_player:

    Du meinst wohl, wo kommt die Stereosumme hin?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.