Information ausblenden

Was ist das für ein Hall?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von merkaii, 08.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. merkaii

    merkaii Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.13
    Punkte:
    447
    447
    Nachdem der Song auf irgend einer Best-of-Liste bei mir erstmal im Hintergrund düdelte zwischen den Jahren, habe ich ihn mir noch einmal genauer angehört, weil er als einer von wenigen hängen geblieben ist.

    An Arrangement ist da ja nicht so viel; ich habe den Eindruck, dass ein großer Teil des "Füllmaterials" da aus dem Hall auf den Vocals kommt. Wie würdet ihr so etwas realisieren, ohne dass alles komplett zusuppt? Oder ist der einfach nur hart durchautomatisiert?
    Ach ja, worum es geht:

     
    merkaii, 08.01.19
    #1
  2. fabtone

    fabtone

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    628
    628
    Tocotronic werden wie auch wie die Beatsteaks von Moses Schneider produziert.
    Zum Thema vollen Sound hat er verschiedene Methoden z.B. die Wurst um die Drums fetter klingen zu lassen oder die Gitarren über die Overheads auch in der Mitte zu plazieren. Tocotronic nehmen wenn ich mich nicht irre auch auf Band auf. Zum Thema Raum sagt er auch etwas, wie z.B. ein Mikrofon im Flur vor dem Proberaum usw.
    Wäre vielleicht noch interessant welche Hallprogramme benutzt wurden.

     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.19
    fabtone, 08.01.19
    #2
  3. WorkFloh

    WorkFloh

    Registriert seit:
    19.09.07
    Punkte:
    1.491
    1491
    ähm...ich glaube genau DAS war die Frage.
     
    WorkFloh, 08.01.19
    #3
  4. fabtone

    fabtone

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    628
    628
    Das sagt er aber leider nicht!
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass neben dem Hall auch Raummikrofone eine Rolle spielen (Füllmaterial) um diesen vollen räumlichen Sound zu erhalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.19
    fabtone, 08.01.19
    #4
  5. merkaii

    merkaii Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.13
    Punkte:
    447
    447
    Danke schon einmal für die Antworten. WorkFloh hat schon recht, wobei ich jetzt kein VST-Namedropping wollte. Mich interessieren Einschätzungen dazu, wie es grundsätzlich gemacht wird so dominante Hall-Fahnen, oder halt Delay-Reverb Kombinationen zu basteln, die (grad in den ruhigen Momenten des Songs) ja praktisch den gesamten Raum zwischen den fisseligen Gitarren füllen, ohne dabei alle unangenehm zuzuklatschen.
     
    merkaii, 08.01.19
    #5
  6. Gel Mitglieder 86341

    Gel Mitglieder 86341 Guest

    Punkte:
    0
    Könnte ein Lexicon Hall sein, muss aber nicht.
    Auch klingt es für mich als hätte man hier mit einem Summenhall den Raum noch mal etwas zusammengebracht hat.
     
    Gel Mitglieder 86341, 08.01.19
    #6
  7. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.245
    18245
    er mischt die aber nicht.
    ich würde auf eine mischung aus chamber hall plus delays tippen.
     
    leary, 08.01.19
    #7
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  8. merkaii

    merkaii Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.13
    Punkte:
    447
    447
    Das klingt schon mal nach nem Anhaltspunkt. Ich hab auch den Eindruck, dass der Hall sich erst recht spät richtig entfaltet. Also vielleicht mit langem Release weggeduckt oder n sehr langes predelay...
     
    merkaii, 08.01.19
    #8
    leary bedankt sich.
  9. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.864
    14864
    Sehe ich genau so. Einfach mal probieren.
     
    Glutamatjunkie, 08.01.19
    #9
    leary bedankt sich.
  10. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.864
    14864
    Hier mal was interessantes:

    https://www.soundandrecording.de/stories/studioreport-tocotronic/

    "Die allgemeine Kette, die Schneider während der gesamten Produktion nutzt, ist das Neumann M49 in Kombination mit einer Manley Voxbox als PreAmp, einem Urei 1176 als Kompressor/Limiter sowie einem Tube Tech PE1C als Equalizer."
    Hammer!
     
    Glutamatjunkie, 08.01.19
    #10
    vazka und fabtone bedanken sich.
  11. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    Da ist schon mindestens ein feiner Hall mit im Spiel auf der Mischung. Klingt großartig.
    Damit das nicht vermatscht, muss man den schon gut zähmen, auf jeden Fall ordentlich EQ-en.
    Chamber höre ich hier nicht, das ist imho schon was größeres. Könnte ein gezähmter BX20 sein. Vage.
     
    Kassette, 08.01.19
    #11
  12. Pheeel

    Pheeel

    Registriert seit:
    08.10.11
    Punkte:
    1.648
    1648
    BX20 war auch meine erste Idee. Das federt schon ein bissl, und ansonsten ist ja auch recht viel Federhall im Song. Die modernen Digitalen Hallgeräte sind aber so flexibel mit ihren Dutzenden Algorithmen, ist echt ein Ratespiel.
    Könnte ein bricasti m7 sein.
     
    Pheeel, 08.01.19
    #12
  13. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    Den kenn' ich leider nicht im original. Bin nur UAD - Snob ;-)
     
    Kassette, 08.01.19
    #13
  14. Pheeel

    Pheeel

    Registriert seit:
    08.10.11
    Punkte:
    1.648
    1648
    Ich hab da gerade auch mal nachgelesen und recherchiert. Moses Schneider nutzt neben decapacitor Valhalla wohl knapp 10UAD plugins und 8 Waves plugins. Bei den universal audio plugins benutzt er EMT140 reverb, den er sehr gerne auf stimme einsetzt, lexicon 224, lexicon 480, AKG bx20, AMS Reverb, space echo und den eventide harmonizer.
    mehr konnte ich über seine UAD nicht rausfinden, wobei das schon der Großteil seiner UAD collection ist.
     
    Pheeel, 08.01.19
    #14
    vazka, Kassette, fabtone und eine weitere Person bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.