Wann ist ein Song ein Song?

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von SoulFrontier, 25.04.18.

Schlagworte:
  1. SoulFrontier

    SoulFrontier Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    20.423
    20423
    In meinem aktuellen Beitrag im Songvoting
    habe ich das Machwerk “D Jam“ als “Song“ bezeichnet.

    Es handelt sich dabei um ein recht ungewöhnliches, experimentelles Stück mit einem stringenten Aufbau und etlichen, wiederkehrenden musikalischen Elementen.

    Es gibt auch vocals in Form von Sprachsamples, z.T. stark verfremdet.

    Nun wurde bereits mehrfach darauf verwiesen dies sei kein Song.

    Aber wann ist ein Song ein Song? Sind denn Pink Floyd z.B. animals keine Songs?

    Nur zum Verständnis.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  2. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.186
    5186
    Quelle Wikipedia:
     
    SoulFrontier und Dodo_I bedanken sich.
  3. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.186
    5186
    Da es dort heisst, der "Song" sei eine "Liedgattung" und ein Lied bestehe aus Strophen und Kehrversen, scheint mir dies schonmal eine Grundvoraussetzung zu sein. Wobei es doch mehrere Popsongs gibt, die nicht unbedingt aus Stophen und Kehrversen bestehen.

    Ergo: Ich verstehe deine Verwirrung!
     
    SoulFrontier und Dodo_I bedanken sich.
  4. matlo

    matlo

    Registriert seit:
    26.03.13
    Punkte:
    254
    254
    Song = Lied?
    Lied = Tonkomposition mit Text?
     
    SoulFrontier und Dodo_I bedanken sich.
  5. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.186
    5186
    Laut Wikipedia eben nicht.
     
    SoulFrontier und Dodo_I bedanken sich.
  6. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    17.431
    17431
    Das könnte eine heitere Diskussion werden, bei der nachher alles noch viel unklarer ist als vorher.

    Ich glaube, man macht es sich am einfachsten, wenn man irgendeine Vokaldarbietung voraussetzt, damit etwas als"Song" gilt, und damit diese Definition aus dem Wörterbuch übernimmt ("A song is words sung to a tune"). Das würde dann sogar Vogelgesang einschließen (birdsong oder bird's song), aber eben nicht reine Instrumentalkompositionen. Passt meines Erachtens einwandfrei.

    Natürlich lassen sich Zweifelsfälle, Ausnahmen und Gegenbeispiele finden, aber das ändert nichts, denn dieses Spielchen kann man für unzählige Wörter machen und kommt nie zu einem Ende. Wann ist z.B. ein Bierkasten ein Stuhl? Nur dann, wenn man eine Lehne und vier Beine dranschraubt? Oder schon dann, wenn er einfach als Stuhl benutzt wird?

    Man könnte jetzt noch einen Aufsatz darüber schreiben, wie sich (a) song im Englischen, (b) Lied im Deutschen und (c) die Verwendung von engl. song im deutschsprachigen Raum voreinander in der Bedeutung und Verwendung unterscheiden, aber das hebe ich mir mal für das Sommerloch auf.
     
    asli, matlo und SoulFrontier bedanken sich.
  7. SoulFrontier

    SoulFrontier Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    20.423
    20423
    Ja nun, was ist dann mit Musik zu der “nur“ gesprochen wird? A.k.a. Hip-Hop...?
    Nix gesungen, nix “Song“?

    Kann ja auch abwertend gemeint sein ala “ja jut, soweit okay ABER: das ist ja NUR ein Track, das ist ja kein RICHTIGER SONG.
    Weil: da ist ja kein Gesang dabei.
     
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    21.137
    21137
    Nun, primär im Kern als "Song" würde ich bezeichnen, wenn es eine Melodieführung (und sei sie noch so rudimentär und gering) und ein Arrange, im Sinne von Verse und vor allem klarem Hauptteil, gibt.

    Das hier ist für mich kein Song: Einen Loop laufen lassen, drüber Rappen. ^^
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    17.431
    17431
    Gesang = Gebrauch der menschlichen Stimme zur Klang- und Melodieerzeugung.
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  10. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    32.072
    32072
    D.h., Samples fallen nicht unter Gesang?
     
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    21.137
    21137
    Ich vertrete zudem innig die persönliche Meinung, dass ein "Song" mindestens aus zwei Akkorden bestehen MUSS. (lieber viel mehr...) ;-)
    Es gibt in der Tat gute Songs mit nur zwei Akkorden, z.B. die Band City mit "Am Fenster". Sowas kann also auch mal gut funktionieren...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.18
  12. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    17.431
    17431
    Das passiert aber auch in erster Linie dann, wenn der "Track" kein wirklich durchdachtes Instrumentalstück ist, sondern eher ein Playback ohne Gesang. Dann ist es eben nicht zu Ende gebracht, und der leicht abwertende Unterton ist dann auch so gemeint.
     
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    21.137
    21137
    Gesang = Melodie (!!!)
    Rap = nix, oft "nur" Rhythmus. Quasi nur eine Note(nhöhe) in Folge mit Augenmerk auf Groove/Flow/Beatzz/Rhythmus...)
     
  14. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    17.431
    17431
    Nö. Hier mal die Akkorde von "Dancin" (Chris Isaak). War damals durchaus ein bekannter Song.
     
    SoulFrontier und rkdk bedanken sich.
  15. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    17.431
    17431
    Schlagzeug-Samples sind noch umstritten. Gesangs-Samples weniger.
     
  16. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    5.540
    5540
    Ich finde das auch schwierig. Nicht nur, wegen den unterschiedlichen Bedeutungen (engl. Song = Lied, deutsch: Song = (Pop)song), sondern auch weil es mir schwerfällt, etwas, das einen deutschen Text hat mit einer englischen Genrebezeichnung zu benennen. Doch das deutsche "Lied" ist zu sehr mit dem Kunst- und dem Volkslied verbunden. Es eignet sich also auch nicht besonders für die Musik die wir bzw. ich überwiegend machen.

    Deshalb greife ich immer öfter auf Begriffe wie "Stück" oder "Titel" zurück.

    Vielleicht sollte man einfach mal einen neuen Begriff erfinden?

    Zu Deiner Eingangsfrage: grundsätzlich denke ich auch, dass ein "Song" etwas mit "Gesang" ist. Aber das ist heute so aufgefächert - man spricht dann eben von Instrumental Song oder was weiß ich. Ich sehe das also in der Praxis nicht so eng.
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    21.137
    21137
    ja, stimmt. guter Song. Voll vergessen.
    ABER: achte mal auf andere Spuren, dort ist es eben nicht nur "ein Akkord", auch wenn Fm hier Leitmotiv ist...
    Der Gesang trägt hier mit > Melodie den > Song. Das ist das, was ich weiter oben meinte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.18
    SoulFrontier bedankt sich.
  18. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    15.093
    15093
    Die Frage ist genauso wenig (allgeingültig) zu beantworten wie Grönemeyer's Frage wann ein Mann ein Mann sei.

    Alles eigenes Ermessen.
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  19. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    17.431
    17431
    Nein, Fm ist der einzige Akkord, der sich auch durch die anderen Elemente des Arrangements nicht ändert.
    Genau. Ohne Gesang wäre das Stück eben kein Song. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.18
    SoulFrontier und rkdk bedanken sich.
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    21.137
    21137
    haha.. verflucht... so ist es wohl... :)
     
    SoulFrontier bedankt sich.