Information ausblenden

Wann fängt Urheberrechtsverletzung an?

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von DennisSkyden, 30.05.20.

  1. DennisSkyden

    DennisSkyden Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    30.05.20
    Punkte:
    5
    5
    Moin,

    ich bin neu in diesem Forum hier und habe direkt schon eine Frage, auf die ich keine wirklich präzise Antwort im Internet gefunden habe.

    Es geht darum, dass ich ein Hardstyle Remix von dem Song Chasing Cars von Snow Patrol gemacht habe mit FL Studio ohne direkt Elemente aus dem Original zu nutzen. Sprich alles was zu hören ist ist eine eigene Produktion. Auch die Vocals sind von meinen Freunden. Sogesehen ist das einzige was ich "kopiert" habe, die Melodie (nur das "Standardriff" was direkt am Anfang des Originals zu hören ist) und die Lyrics.

    Natürlich möchte ich den Song dann auch gerne veröffentlichen. Jetzt die Frage:

    Ist der Song, weil ich die Lyrics übernommen habe damit automatisch ein Cover, ein Remix oder gar ein Bootleg? Einem Cover würde ich das nicht zuordnen, da die musikalische Interpretation eine ganz andere ist (Hardstyle). Remix würde ich es auch nicht nennen, da andere Songs wie z.B. In The End von Brennan Heart oder Hear Me Tonight von Alok etc. etc.auch als eigener Song veröffentlich worden sind. Ich kann mir auch schwer vorstellen, dass Alok den Interpreten (oder das Label) "Modjo" des Songs Lady (Hear Me Tonight) nach den Rechten gefragt hat oder täusche ich mich da?

    Ich werde mich sehr darüber freuen, wenn mir jemand eine kompetente Antwort dazu schreiben kann!

    Beste Grüße,

    Dennis Skyden
     
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.133
    30133
    Dann ist es ein Cover in Musik und Text. Ich habe Deine Begründung gelesen, warum es nach Deiner Meinung keines ist, aber wenn Du von "Interpretation" sprichst, ist doch die Frage, was denn da interpretiert wird, und die Antwort ist: "Chasing Cars" in Musik und Text. Dass es stilistisch ganz anders ist, ändert daran ja nichts.
     
  3. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.913
    25913
    Nein, kein Cover! As Du da gemacht hast wird wohl eine Bearbeitung sein.
    Das ist ganz klar eine Verletzung des Urheberrechts solange Du nicht schriftlich eine Genehmigung der Rechte Inhaber hast.

    Damit kannst Du keinen Blumentopf gewinnen, dafür jedoch winken Dir saftige Strafen.
    Ergo: für den eigenen Spaß okay aber sobald du das irgendwo hochlädst ist es illegal.
     
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    45.902
    45902
    Was Du produziert hast, solltest Du besser nicht ohne Genehmigung des Rechteinhabers veröffentlichen.
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  5. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    668
    668
    Ein remix ist normalerweise, wenn man die Spuren vom "Originalmusiker" bekommt und er auch die "Genehmigung" zum remixen gegeben hat: Ich schätze die meisten wollen sich den Mix vorher anhören, bevor es irgendwo veröffentlicht wird...
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  6. waves

    waves

    Registriert seit:
    25.09.15
    Punkte:
    328
    328
    Ist eine Bearbeitung und kann nur mit Genehmigung aller Rechteinhaber veröffentlicht usw. werden. Solange die nicht vorliegt, ist dringend von einer Veröffentlichung abzuraten. Taugt nur fürs Wohnzimmer...
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  7. DennisSkyden

    DennisSkyden Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    30.05.20
    Punkte:
    5
    5
    Danke für die ganzen Antworten! Also ich habe ich das richtig verstanden? Allein das Übernehmen eines Textes ist bereits eine Urheberrechtsverletzung? Okay, wie kann ich dann bitte Rechte für den Song bekommen, kommt mir irgendwie schwer vor überhaupt Snow Patrol (oder das Label) zu kontaktieren. Heißt das somit also, alle Songs, die auf Spotify, Apple Music etc. veröffentlicht sind, wie die z.B. bereits genannten haben Rechte für ihre Songs bekommen?
     
  8. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    45.902
    45902
    Ja.

    Die haben eine Plattenfirma - Polydor. Da würde ich mal anklopfen.

    Das würde ich in den heutigen Zeiten stark vermuten, da ja auch YT Videos Copyright Strikes bekommen, in denen jemand A-Dur gespielt hat.

    Ich würde mich jedenfalls bei einer weitgehenden Veröffentlichung jedenfalls nicht darauf verlassen wollen, dass es schon gut geht.

    Der finanzielle Impact kann ziemlich schnell ziemlich ätzend werden, also Anwaltsgebühren und Schadensersatz können beim ersten Mal so im Bereich 2000-5000 EUR liegen, da man dich wahrscheinlich als gewerblich / Unternehmer einstufen wird, was den Gegenstandswert und damit die Kosten treibt.
     
  9. DennisSkyden

    DennisSkyden Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    30.05.20
    Punkte:
    5
    5
    Das ist echt unangenehm :eek: Hat jemand Erfahrung von euch damit gemacht, sich Rechte einzuholen?
     
  10. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    668
    668
    Kommt drauf an, bei COVERversionen ist das was anders, es gibt 1000e von Coversongs im Netz.
    Ich war auch mal auf einer CD drauf mit nem Depeche Cover, schon länger her, aber soweit ich mich erinnere wurde gesagt, bei Coverversionen wäre das Rechte Einholen nicht unbedingt nötig..bzw. müsste mal gucken was im Booklet potentiell dazu zu finden ist. Ich habe auch Covers bei YT bisher sind die noch nicht gestriket worden. Und wie erwähnt, 1000e andere dort...bei unter 10000 plays oder so wird das wohl auch keinen jucken. Es gibt auch hunderte kleine Coverbands die in der Kneipe etc. spiel(t)en. (keine Gewähr für obiges natürlich) Edit, man muss aber das Format beachten bei Covers,d.h. in Klammern dahinter die Original Interpreten angeben. Wenn man es als was eigenes ausgibt, dann ist klar, dass es (zu Recht) Ärger gibt.

    Aber bei Remixen, Remakes etc. ist das war anderes, da braucht es Genehmigung.

    Ich bekam mal einen Strike für meinen eigenen Track, der auf einer Compilation vor vielen Jahren mal drauf war, aber es wurde nicht gelöscht..
     
  11. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.913
    25913
    Alleine die Frage wirft ein ziemlich schlechtes Licht auf Dich.
    Was denkst Du denn? Meinst Du ich schreibe einen Text damit Du Dich daran bedienst?
    Wo lebst Du? Und was verschenkst Du an kreativer eigener Arbeit??? Garantiert nichts.
    Weil? Du entweder zu faul oder nicht talentiert oder beides bist um eigene Lyrics und /oder Musik zu kreieren?:p

    So what, geistiger Diebstahl wird gerade auf den steaming Plattformen verfolgt und geahndet.
     
    AndiPaulo bedankt sich.
  12. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.990
    4990
    So weit ich weiß, ist dem auch so. Das heißt aber nur, dass man sich keine Genehmigung für die Aufnahme holen muss. Und man darf an dem Stück dann auch nichts ändern (sonst ist es ja wieder eine Bearbeitung). Na ja, und der Komponist / Texter möchte dann auch mitverdienen... .
     
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    45.902
    45902
    Formal gesehen ist ein Cover (alleine bereits wegen des Textes) eine Urheberrechtsverletzung. Und daran ändern keine wenigen oder vielen Views etwas. Auch der Umstand, dass man selbst damit nichts "verdient" ändert daran nichts. Oder dass man nicht gestriked wurde.

    So komplex wie das Urheberrecht im Detail ist - man kann es auf eine ganz simple Formel runterbrechen: "Im Zweifel NEIN!"
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  14. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    17.286
    17286
    Aber normaler Diebstahl bleibt erlaubt, oder?
     
    dhinda bedankt sich.
  15. DennisSkyden

    DennisSkyden Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    30.05.20
    Punkte:
    5
    5
    Wieso wirft das denn ein schlechtes Licht auf mich? Deswegen frage ich ja nach und mache ich das nicht einfach so. Wenn es so viele Songs gibt in denen bekannte Lyrics benutzt werden ist das in meinen Augen eine völlig berechtigte Frage!

    EDIT:
    Somit sind also alle (laut deiner Aussage), die einen Song machen in dem bekannte Lyrics benutzt werden z.B. Brennan Heart, Alok, Mark With A K, Sefa, Chico Rose, Lucky Luke, Dimitri Vegas & Like Mike, YOUnotUS usw. usw. untalentiert und einfallslos.
    Finde diese Aussage ziemlich schwachsinnig. Klar soll man anderes geistiges Eigentum nicht ausbeuten, aber wenn man eine komplette Neuinterpretation eines Songs erstellt ist das in meinen Augen nicht pauschal ein Zeichen für Faulheit o.Ä.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.20
  16. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    17.286
    17286
    Das sagen die Chinesen auch immer, wenn sie einen Mercedes nachbauen.
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  17. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    668
    668
    Ist wohl auch so. Ich habe auch nicht die Absicht, weitere Covers zu machen, ist nicht sonders kreativ sowieso..
     
  18. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    45.902
    45902
    Ich persönlich finde Sampling, Covern, Remixen usw. sehr spannend und es sind mM auch völlig legitime künstlerische Ausdrucksformen.

    Eine völlig andere Frage ist, wie es rechtlich zu bewerten ist. Und da bekanntlich im Zweifel nein.^^
     
  19. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.913
    25913
    Ich denke ja. Auf jeden Fall!
     
    dhinda und Entone bedanken sich.
  20. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.913
    25913
    Das ist nichts als Trittbrettfahrerei.
    Die sind mir weder bekannt noch interessieren sie mich. Wenn sie Lyrics benutzen sind sie garantiert vertraglich abgesichert und der Urheber bekommt einen fairen Anteil der Einnahmen. Bei Acts, die irgendein Label unter Vertrag hat, macht das eh das Label.

    Du wirst imo kaum eine realistische Chance haben eine Genehmigung für Deine Arbeit mit dem snow patrol song zu bekommen. Genauso wie alle anderen Millionen nonames dieser Welt.
    Aber Versuch macht kluch.