Information ausblenden

vor welchem Effekt fürchtet Ihr Euch am meisten?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von synthpark, 22.09.19.

?

Vor welchem Effekt fürchtet Ihr Euch am meisten?

  1. Compressor

    12 Stimme(n)
    14,0%
  2. EQ

    9 Stimme(n)
    10,5%
  3. Reverb

    28 Stimme(n)
    32,6%
  4. Drum Replacement

    7 Stimme(n)
    8,1%
  5. Gate

    7 Stimme(n)
    8,1%
  6. Delay

    3 Stimme(n)
    3,5%
  7. Multiband Compression

    8 Stimme(n)
    9,3%
  8. Deesser

    3 Stimme(n)
    3,5%
  9. Autotune

    9 Stimme(n)
    10,5%
  1. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.222
    48222
    Wie der Titel schon sagt. Es geht um Unsicherheiten. Man hat Angst, es zu vergeigen. Ihr wisst schon ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.19
    ModulationMatrix bedankt sich.
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.168
    15168
    Ich habe mal Delay genommen, auch wenn ich mich nicht davor fürchte, aber wenn man es da verpasst eine geile Einstellung zu finden dann verschenkt man so viel Ear Candy.
    Angst habe ich vom Analyzer wenn er scheiße Aussieht und ich finde es klingt gut :eek:
     
  3. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    20.178
    20178
    Compressor, da völlig überbewertet
    EQ, da bei mir total Stimmungs- und Tagesform abhängig
    Reverb, da völlig Geschmacks abhängig
    Drum Replacement, da ein schmaler Grat zwischen Echt und Plastik
    Gate, da ein schmaler Grat zwischen Muff und leer
    Delay, noch was zu automatisieren?! Come on!

    Fürchten? Definitiv EQ.
    Respekt habe ich vor und vor sämtlichen Effekten und Eingriffen damit.
     
    synthpark bedankt sich.
  4. JamesKaspar

    JamesKaspar

    Registriert seit:
    13.01.15
    Punkte:
    20
    20
    Bei mir ist es am ehesten der Reverb. Zum einen weil ich tatsächlich nicht soo oft Reverbs benutze (ich mixe hauptsächlich Metal, da finde ich Delays meistens einfacher ins Arrangment zu bekommen) und weil bei Reverbs kleinere Änderungen an der Einstellungen schon sehr viel ausmachen können. Gerade was das Pre-Delay betrifft.

    Bei Drum Replacement hatte ich das früher mal, aber das lag eher daran dass ich es nicht für nötig hielt die Arbeit zu investieren und vernünftig Midis zu erstellen.
     
    synthpark bedankt sich.
  5. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    765
    765
    De-Esser
     
    synthpark bedankt sich.
  6. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    7.871
    7871
    Ich fürchte mich vor zu vielen Umfragen, die wollen den gläsernen Menschen.
     
    Omix, digi, Sascha Franck und 3 andere bedanken sich.
  7. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.222
    48222
    ich Reverb
     
    whitealbum bedankt sich.
  8. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    48.316
    48316
    EQ, weil ich keinen Plan habe, wie man Resonanzen herausfiltern oder Mumpf wegmacht, so dass es "aufgeräumter" klingt.
     
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.428
    20428
    Delay. Der Rest sitzt eigentlich, zum delay fehlen mir einfach persönlich zugängliche Faustformeln. Ich weiß dass da theoretisch sooooo viel mit geht, praktisch weiß ich da aber von den genannten Kandidaten am wenigsten drüber.
     
  10. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    21.534
    21534
    Nee, keine Ahnung.




















    :smil451c7211b9e19:
     
  11. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    23.006
    23006
    Reverb :eek:
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  12. hermestc

    hermestc

    Registriert seit:
    20.10.12
    Punkte:
    3.875
    3875
    Dunning-Kruger-Effekt
     
  13. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    17.130
    17130
    low cut eq und L1 :D
     
    NiCKEL, ModulationMatrix und Schlumpfpeter bedanken sich.
  14. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    32.359
    32359
    Im Schlafzimmer













    nicht
     
  15. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.369
    7369
    Ich beantworte mal nicht ganz im Sinne des Erfinders :D

    Autotune (zumindest als Effekt und nicht als Werkzeug), das ist so fürchterlich absolut zum wegrennen :D
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  16. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.222
    48222
    dir fehlt noch der richtige Taschenrechner zum Mischen :)
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  17. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    48.379
    48379
    "Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand" :)

    Ich habe mit jedem erdenklichen Effekt schon rock solid ins Klo gegriffen.
    So gesehen könnte ich vor allem Angst haben :)

    Ich sag mal so - Scheiß drauf... ;-)
     
    Omix, holgi, clemenserwe und 3 andere bedanken sich.
  18. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.428
    20428
    Ich find's soooo geil das man hier grundsätzlich sofort in die jeweils radikalste Ecke gestellt wird. Man schreibt was über Kompression über 3db gr und schon produziert man grundsätzlich nur leblose Presswürste. Man schreibt was über grobe Faustformeln, schon mischt man nur statisch mit dem Rechner mit vorher festgelegten Werten.
     
    rkdk, MountainKing, Beeble und 4 andere bedanken sich.
  19. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    48.379
    48379
    Selbst die trübsten Tasse wollen was haben, auf was sie herunterschauen kann...
    Das ist halt so in der Welt.

    Da wird zur Not auch mal was umdeklariert oder vor dem eigenen Schatten erschrocken :)
     
    JoeMeek7, Yacc und Schlumpfpeter bedanken sich.
  20. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.967
    4967
    Ich fürchte mich sehr vor dem Effekt, daß viele Ausgaben für Musikinstrumente und Recording-Equipment meinen Geldbeutel stark in Mitleidenschaft ziehen :champaign: Solange immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel ist, habe ich da keine Bedenken :headbang:

    War die Frage ernst gemeint ? Wieso sollte man sich vor einem Effekt fürchten ? Man hat doch zwei Ohren, die eventuelle Fehlgriffe korrigieren können. In Zeiten von unlimitiertem Undo ist doch eigentlich nichts zu befürchten, oder ? Außer natürlich, daß Dich der Blitz beim Scheißen trifft :yeah:

    Was mir eher mal Sorgen macht, sind Aufnahmesituationen. Sind die Nachbarn wie verabredet ruhig, und spielen kein lautes Drumset ? Funktioniert die DAW , Preamps und Co.einwandfrei ? Die Technik checke ich beim Aufbau abends natürlich vorher durch. Hoffentlich ist der Musiker guter Dinge, und hat jetzt nicht einen Katastrophentag hinter sich... Wenn alles im Kasten ist, kann man doch immer wieder korrigieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.19
    tomric, rkdk und Astronautenkost bedanken sich.