Verzweifelt dank der Suchfunktion

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von verzweifelter, 30.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. verzweifelter

    verzweifelter Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    5
    5
    Hallo alle

    Ich bin Hobbymusiker, und habe vor mir eine Gesangskabine (ausschließlich Gesang) zu bauen.

    Ein Freund von mir hat mir geraten dieses Forum zu durchsuchen, da es hier viele Leute gibt die auch ahnung haben. (und den eindruck habe ich jetzt auch)

    Gesagt getan.

    Ich habe mir hier unter dem Forum schalldämmung usw. viele hreads durchgelesen, und habe bemerkt dass für pauschale Fragen immer (berechtigterweise) auf die suchfunktion verwiesen wurde. Also habe ich diese auch eifrig benutzt.

    Ich habe heute in 8 Stunden arbeitszeit sicher 7 damit verbracht das Forum zu druchforsten. :D

    Leider muss ich sagen, dass ich nun verzeifelter bin als je zuvor
    :|

    Ich glaube es sind sich alle recht einig, dass die wände nicht paralle zueinender sein sollten, das paßt auch.
    Aber wie sieht es mit dem winkel aus? in welchem winkel soll die decke sein, und wie sollen die Wände an sich zueinander stehen?

    Auch zum Thema pyramidenschaum: Die einen sagen, dass man alles mit Pyramidenschaum ausfüllen soll um die stimme möglichst tot zu bekommen, um sie im nachhinein bearbeiten zu können.
    Die andern sagen wieder, dass sie dann dumpf klingt.

    Oder Thema Fenster: Ich habe mir natürlich ziemlich als erstes den News artikel durchgelesen ("Homestudiobau Teil2). ber zum Fenstereinbau steht nur ein ganz kleiner absatz.
    In irgend winen Thread habe ich über die db absorbeierung gelesen, und dass 2 Scheiben nciht parallel zueinander stehen sollen, aber in welchem winkel sollen sie stehen.

    Und wie kann ich dass Fenster an dem Holzrahmen befestigen ohne dass schall durchkommt?

    Tatsache ist, dass ich bald mein Material kaufen möchte, und mich nicht im nachhinein ärgern mmöchte, weil ich alles falsch gemacht habe, und einen Haufen geld verschwendet habe, so dick hab ich es leider nicht.

    Vielleicht kann mich jemand aufbauen, und mir diese paar fragen beantworten,
    wäre echt nett.
    Danke ;)
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Ich bin der Meinung, daß es da keine Absolute Wahrheit gibt.

    Aber mal einige Fragen an Dich :

    Was willst Du mit einer Gesangskabine ?
    Welchen besonderen Nutzen soll sie Dir denn bringen ?
    Wie groß soll sie denn werden ?

    Was erwartest Du klanglich von einer Gesangskabine ?
    Wohnst Du in einem Haus, wo alle Zimmer komplett bis zur Decke gekachelt sind ?
    Hast Du Ärger mit den Nachbarn ?
    Soll außer Gesang auch noch was anderes aufgenommen werden ?
    Trompeten ? Posaunen ? Schlagzeug ?

    Wohnst Du neben einem Flughafen ?
    10 m neben der Autobahn ?
     
  3. verzweifelter

    verzweifelter Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    5
    5
    naja, tatsache ist, dass es den raum schon gibt (ich kann gerne mal einen plan hochladen).
    es ist ein raum mit 25 cm dichtbetonwänden, und einem fenster in den regieraum.

    Wichtig ist mir eine gute aksutik, ich hab weder flughafen noch nachbarn oder sonst ein ähnliches problem, das heißt es geht mir nicht um die schalldämmung nach außen(nicht so wirklich), sondern einfach um eine gute akustik.

    Die gesangaufnahmen sollen gut klingen (wie man auch immer gut definieren will).

    Ich möchte keine dumpfe und keine metallische aufnahme, sondern einfach ein gut bearbeitbares acapella.

    also der reihe nach:

    Was willst Du mit einer Gesangskabine
    Ich weiß: der Raum ist dein Freund(hab alles gelesen) ;) , ich hab aber leieder nicht so viel platz, dass ich einen großen raum für gesangaufnhamen verwenden kann. Wie gesagt ich kann gerne einmal den Raum mit allen maaßen posten.


    Welchen besonderen Nutzen soll sie Dir denn bringen ?
    wie geasgt, ein gut zu bearbeitendes acapella, für gesangaufnahmen (jeglicher gesang, von rap bis männer oder frauengesang).
    Und absorbeirung von störgeräuschen wie pc lüfter und ähnliches

    Wie groß soll sie denn werden ?
    ich werde morgen mal einen genauen plan posten


    Was erwartest Du klanglich von einer Gesangskabine ?
    ich erwarte mir, dass ich keinen klang wie in einer kirche habe, und mit entsprechender ausrüstung (gutes mic vorhanden) ein akzeptables weiterzubearbeitendes acapella hinbekomm.

    Wohnst Du in einem Haus, wo alle Zimmer komplett bis zur Decke gekachelt sind ?
    Ja, ich wohne in einem Haus, der raum besteht aus 25 cm Dichtbetonwänden, welche ich vorhabe mit minerlwolle und Pyramidenschaum zu beschichten.


    Hast Du Ärger mit den Nachbarn ?
    Nein ,und so laut kann keiner singen, dass die was hören :)

    Soll außer Gesang auch noch was anderes aufgenommen werden ?
    Trompeten ? Posaunen ? Schlagzeug ?
    Wohnst Du neben einem Flughafen ?
    10 m neben der Autobahn ?

    nein nein nein nein nein :)


    Ps: Ich weiß was du von aufnahmekabinen hältst, welche die größe von einem WC haben (habe mir viele threads von dir durchgelesen), du hast damit sicher auch recht, dass die akustik in einem großen raum um längen besser ist. Leider hatte ich aber keine Möglichkeit meine Zimmer anders zu planen, das heißt ich muss mit meinem vorhandenen raum das beste herausholen.



    Ich bedanke mich auf jeden fall mal für deine antwort die ich bekommen habe, und morgen stell ich gelich anch dem aufstehen ainen Plan mit meinem maaßen des raumes in diesen thread
     
  4. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Denke mal in die Richtung, ob Du nicht den PC irgendwo hinstellen kannst, wo er
    "in Ruhe" seinen Lärm machen kann.

    Um den Klang des Raumes einzufangen mußt Du schon ein Kondensatormikrofon mit Kugel bemühen ( Omnidirektional )
    Bei einer Niere wirst Du in einem normalen Wohnzimmer von 5 X 6 Metern kaum soetwas wie Raumklang auf der Aufnahme entdecken können.
    Etwas verwertbares schon garnicht.
    Letztendlich kommt sowieso Hall darüber.

    Ich würde Dich gerne dahin orientieren, daß Du Deinen schönen großen Raum so groß
    läßt, wie er ist.
    Dann kannst Du natürlich einige Sachen dort einbauen.
    Also irgendwelche Wandbespannungen und sowas. Absorber usw.

    Wenn Du es schaffst 2 Räume zu haben, die akustisch wirklich voneinander getrennt sind, so daß Du Deinen Sänger ganz normal aus den Boxen hören kannst und nicht Kopfhörer tragen mußt, - dann ist es gut.
    Wenn der Aufnahmeraum vernünftige Maße hat, also 3 X 4 Meter und mehr,
    - Dann mach es !

    Mit den Scheiben solltest Du mal einen Glasermeister konsultieren.
    (an die 500€ kostet eine wirklich gute Lösung wenigstens !- Wenn nicht noch mehr...)
    Es gibt da mittlerweile Verbundgläser mit einer unglaublichen Schalldämmung.
    Ansonsten kannst Du auf mehrere Vacuumscheiben setzen.
    Irgendwelche alten Fenster, die keiner mehr braucht. ( Vacuumscheiben )
    Vielleicht hat der Glaser was.

    Ich selbst habe ja auch einen verhältnismäßig großen Raum zur Verfügung.
    Irgendwelche besonderen Maßnahmen habe ich da auch nicht veranstaltet.
    Teppiche sind drin und Vorhänge und sowas halt.

    Stellwände solltest Du auch mal in Erwägung ziehen.
    Aber erwarte da keine drastischen Veränderungen !

    Egal was Du da in dem Raum veranstalten wirst :
    Es wird nur sehr, sehr geringe Auswirkungen auf den Klang Deiner Aufnahmen haben.
    Wenn Du demgegenüber die Kosten betrachtest, kann da also sehr leicht ein Mißverhältnis entstehen.

    Hast Du eigentlich im Zuge Deiner Aktion auch schon mal in die Studios von Kollegen hineinschauen können ?
    Das ist mitunter sehr aufschlußreich.

    Und natürlich sollte man sich in dem Raum auch wohlfühlen.
    Er sollte also auch "was hermachen".
    Die Gestaltung der Lichtverhältnisse solltest Du auch nicht vernachlässigen.
     
  5. eljaywe

    eljaywe

    Registriert seit:
    11.05.05
    Punkte:
    685
    685
    Hi verzweifelter,

    aus meiner Sicht hat fmo Recht - Du brauchst keine Gesangskabine, sondern solltest den Aufnahmeraum auf akustische Probleme überprüfen und anpassen. Wenn Du v.a. Gesang aufnimmst und der Raum nicht zuviel hallt (sehr groß, Altbau mit hoher Decke), sind wahrscheinlich gar nicht viele Maßnahmen unbedingt notwendig, ev. Stellwände ausreichend und v.a. auch flexibel.
    Bezüglich Fenster kann man auch für wenig Geld beim Glaser Scheiben in 8 oder 10mm bekommen. Der Einbau ist auf den SAE Seiten unter Construction -> Windows and Doors gut beschrieben. Auch sonst findest Du dort gute Infos bzgl. Akustik und Studio Bau.

    Gruß,
    Lars
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.