Verbesserungen für Presonus Studio One 4.6 ?;-)

  • Ersteller NorthernDecay
  • Erstellt am

terrablue
terrablue
Registriert
16.04.12
Beiträge
1.518
Punkte Reaktionen
1.131
Punkte
5.071
4.6 scheint wohl heute zu kommen:

 
Can
Can
Administrator
Teammitglied
Registriert
05.04.04
Beiträge
10.133
Punkte Reaktionen
4.467
Ort
Mainz
Punkte
91.664
Ist schon online :)
 
terrablue
terrablue
Registriert
16.04.12
Beiträge
1.518
Punkte Reaktionen
1.131
Punkte
5.071
Ist wohl auch die letzte Version die Windows7/8 supportet.
 
D
danam
Registriert
18.04.15
Beiträge
388
Punkte Reaktionen
194
Punkte
980
Also, ich hab mich jetzt mal 1-2 Abende mit dem Ampire und den Konkurrenten (inklusive eines real neben mir stehenden AC30-like-Kombo von 65Amps) beschäftigt:
1. GUI ist absolut super mit schönen Details, auch gut zu bedienen. Erinnert an Logics Variante, nur besser AFAICT. Allein schon weil das Pedalboard auch integriert ist.
2. Den Tuner hätte ich mir gern als unabhängig von den Amp/Mic-Bedienelementen permanent einblendbar gewünscht
3. Beim Auswählen von eigenen IR wäre es super, wenn man die gleich im Explorer/Browser als IRs vorhören könnte.
4. BUG: Kopiert man einen Ampire mit selbst gewählten IR, so gehen diese bei der Kopie verloren
5. Vergleich des VC30-Presets "Winter of 69" mit dem Original-Intro von "Summer of 69" per Kopfhörer: Klangcharakter des Amps ziemlich gut getroffen, klingt aber sehr hohl, kalt und indirekt. Selbst mit ausgeschalteten Effekten und im Vergleich zur Konkurrenz und auch mit Fremd-IRs. Da hat sich m.E. im Vergleich zu den alten Amps eher nicht viel getan.
6. Vergleich Lil Elvis vs VC30 (über Focal-Monitorboxen gespielt): Die genannten Negativpunkte schlagen hier noch stärker durch. Die Konkurrenz kann sich da auch nicht mit Ruhm bekleckern. Lediglich TH-U mit eingeschaltetem ReSPiRE klingt nicht ganz so wie ein im Regieraum abgehörter, mikrofonierter Amp. Wobei beim Ampire der Amp wohl ins Badezimmer gestellt wurde, Nahmikrofonierung hin oder her.
7. Das Pedalboard und seine Effekte finde ich absolut gelungen. Fehlt nur ein Kompressor-Pedal

Fazit: GUI super, Pedalboard auch bis auf den fehlenden Kompressor, die neuen Amp-Simulationen treffen den jeweiligen Klangcharakter jeweils ziemlich gut (IMO). Der Grundsound ist nur leider weiterhin unangenehm hohl, kalt und distanziert. Auch im Vergleich zur Konkurrenz und selbst mit Fremd-IRs. Schade eigentlich...
 
bafc24
bafc24
Registriert
30.08.12
Beiträge
3.213
Punkte Reaktionen
1.246
Punkte
6.989
Finde ich mal cool, dass die auch vst und aax Versionen anbieten.
 

Ähnliche Themen

Can
Antworten
24
Aufrufe
2K
Obsolet
O
Can
Antworten
7
Aufrufe
1K
Vast
Vast
Can
Antworten
46
Aufrufe
3K
CFR
CFR
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben