Information ausblenden

ungewöhnliche orchester libraries

Dieses Thema im Forum "Filmmusik & Orchestral" wurde erstellt von Nachtschicht, 22.04.19.

  1. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    17.940
    17940
    ich staune ja immer wieder, wieviele leute sich hier in beeindruckender tiefe mit orchestersamples beschäftigen, aber soll mir in diesem fall super recht sein.

    also, ich bau grad mein neues template und stelle doch fest, dass mich die in meinem besitz befindlichen standards bisschen langweilen. dann fiel mir auf, dass ich im letzten sale mir mal diese 8dio grandiose legato (oder so) geholt hatte, aber vergessen hatte sie direkt in mein template zu packen, fühlten sich also wie frisch gekauft an. und da dann die mancini-patches entdeckt und, hach, das ist doch mal was anderes. ob mans nun mag oder nicht - da traut sich das sample mal was und ist direkt ein stilistisches statement. danke!

    deswegen heute meine frage: inmitten der 3469837463948653287645 libraries will ich nicht den x-ten thread mit der frage nach der "besten" library aufmachen, sondern mit der frage nach der ungewöhnlichsten. welche library gewinnt dem thema was ungewöhnliches ab oder ist in irgendeiner form unperfekt, ungeleckt, oder von mir aus perfekt, aber halt perfekt kauzig und charaktersau? oder statt dem zigsten viola-ensemble-marc-spic-pizz-stac-solo-marc-spic-pizz-stac riesenarchiv radikal auf shortcuts und unfassbar gut spielbare universalpatches getrimmt?

    als mein persönliches beispiel seien hier mal die macabre-strings genannt. liebe ich. legatoübergänge komplettes chaos so dass man das timing ständig von hand nachziehen muss, die range der instrumente ist lächerlich winzig, und es sind gerade mal 3 solo patches mit einer einzigen spielweise, aber...

    ...das ding hat einfach "gesicht". mit attitüde und ausdruck gespielt, und zwar nicht son kleines bisschen, wie viele andere libraries die das für sich reklamieren, sondern volle lotte. und fingerlage immer möglichst tief für den schönen dunkeldüsteren klang. und ein portamento das sagt "sorry, not sorry" :-D

    wenn ich da z.b. das macabre cello mit dem technisch ungleich besseren cinesolo cello vergleiche...cinesolo ist besser aufgenommen, tausendmal besser gescripted, timingzuverlässig über nahezu jeden legatointervall, bietet 48237694876 artikulationen schaltbar per keyswitch, mod, velocity, cc oder wurstbrötchen, aber wenn ich ne sololinie in der ersten reihe haben will, denke ich trotzdem zuerst ans macabre, selbst wenns nicht immer passt. weils halt spezieller ist.

    gestern dann mal über diese 8dio quantitätsorgie majestica gestolpert, mit lustigen ideen wie "wir sampeln jetzt mal 20 contrabässe und 9374 french horns" und nun denke ich mir, meine güte, es gibt bestimmt soviele moderne libraries die sich trauen spezieller zu sein, aber wenn man nach libraries googelt kommen halt doch immer die universellen standardarchive. danke, ich hab hollywood strings schon, muss ich im jahr 2019 nicht mehr empfohlen bekommen. threads wo hier die neuesten (teils mega interessanten) libraries besprochen wurden finde ich leider nicht mehr, weil mir die namen natürlich alle entfallen sind.

    also, her mit den kuriositäten! :)
     
    Can und Dodo_I bedanken sich.
  2. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.489
    86489
    Ich hätte auch Macabre als erstes genannt. Afflatus ist auch "mal was andres", aber halt ziemlich teuer.

    Als interessantestes Produkt der letzten Zeit fiel mir neulich Olafur Arnals Chamber Evolutions auf. Seltsame Matrix mit vielen kleinen Symbolen, die ich noch nicht kapiert habe, aber irgendwie scheinen da schöne Dinge rauszukommen. Muss es mir demnächst nochmal im Detail angucken. Ob ich's mir kaufe, keine Ahnung.

    https://www.spitfireaudio.com/shop/a-z/olafur-arnalds-chamber-evolutions/

    Ansonsten... hm, mal weiterüberlegen.. :)
     
    Nachtschicht, Dodo_I und ModulationMatrix bedanken sich.
  3. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    31.660
    31660
    Ich finde die Aria Solo Strings passen in diese Kategorie "Kuriosität". Grottiges Scripting, und insgesamt Billigheimer-Qualität, aber auf das Cello greife ich immer wieder zurück. Das klingt so schön knarzig, holzig, so spröde und hart angestrichen, das findet man in anderen Libraries nicht. Ein spezieller Sound. Die gesamte Library nutze ich nur noch als "holziges Cello" One-Trick-Pony, der Rest gammelt auf der Platte, haha.

    http://ariasounds.com/lss-solo-strings.html
     
    Nachtschicht und Can bedanken sich.
  4. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    7.585
    7585
  5. oxo

    oxo Mitschwätzer

    Registriert seit:
    23.11.09
    Punkte:
    4.087
    4087
    ich liste mal nur auf was ich hab und daher kenne und beurteilen kann:

    - soaring strings von musical sampling = vibrato only aber geil für lyrischen oldschool hollywood sound

    - 8dio gesamte adagio und agitato serie = hat nen sehr eigenständigen charakter und ist potentieller kandidat für ewige hassliebe

    - das zeug von performancesamples = überteuert und immer nur ein kontaktpatch, aber top um sofort drauflos zu spielen und im flow zu sein wenn man lyrische strings mag statt neutrale, polierte libs

    - das von @Can angesprochene spitfire zeug (evolution series, albion tundra, etc.) = ebenfalls überteuert aber abseits aller gängigen orchester libs. ideal für alle die skandinavische filmmusik lieben und denen es nichts aus macht, dass viele sounds sehr ähnlich klingen ...aber geil.

    - tina guo acoustic cello legato von cinesamples = m.e. das am schönsten klingende solo cello in der sampling welt, aber kaum nutzbar, weil der sehr auffällige bogenwechsel, welcher fest in die sampels gebrannt ist, nie zum timing passt.

    ...ich überleg mal noch weiter. hab bestimmt noch mehr auf der platte was für den thread in frage kommt.
     
    Nachtschicht, Can und ModulationMatrix bedanken sich.
  6. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    7.145
    7145
    Nachtschicht und ModulationMatrix bedanken sich.