Information ausblenden

UAD EMT 140 Plate vs. Soundtoys Little Plate

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von Kosaken-Kaffee, 30.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Themenersteller Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.794
    52794
    Beide Plate Plugs emulieren ja das EMT 140 Hallplattengerät.

    Hat jemand diese beiden Plugs - UAD und Soundtoys - mal gegeneinander verglichen?
     
    Kosaken-Kaffee, 30.11.18
    #1
    rkdk, muffy, oati und eine weitere Person bedanken sich.
  2. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    7.051
    7051
    Würde mich auch interessieren.

    Ich habe nur den Vergleich Soundtoys Plate zu Altiverb EMT 140.
    Da verwende ich je nach Kontext mal die und mal die - eher öfter die Altiverb, weil es da mehr Einstellmöglichkeiten gibt (Early- vs. Tail-Gain z.B.)
     
    oati, 30.11.18
    #2
  3. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    54.129
    54129
    Ja, habe ich. Der Bedienungsumfang ist bei UA natürlich grösser - 3 Platten, Lowcut, Predelay, Wet Dry, Shelving Eq etc.

    Klanglich finde ich beide durchaus auf Augenhöhe, aber die Little Plate passt nicht immer zum Material, wobei beim UA im Zweifel eine immer geht.
     
    muffy, 30.11.18
    #3
    rkdk, Kosaken-Kaffee und oati bedanken sich.
  4. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.851
    51851
    ich würde eher zu Soundtoys greifen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.18
    synthpark, 30.11.18
    #4
  5. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.459
    12459
    Soundtoys ist - für mich - keine Alternative zur EMT 140.
    Die little plate hat den Vorteil, dass sie halt schnell mal drauf gelegt, sofort passen kann.
    Gut klingt sie. Passt aber auch nicht immer.

    Kann man aber nicht wirklich mit der EMT 140 vergleichen. Die ist ein ganz anderes Kaliber, speziell was die 3 klanglich unterschiedlichen Hallplatten-Optionen, den EQ, Pre-Delay und Breite betrifft.
    Wer sowieso gern zusätzlich EQed, wird vielleicht zur Little Plate greifen. Ich ziehe das EQing in der EMT vor und schätze die zusätzlichen Optionen, die sie für mich zu einem kompletten Werkzeug machen.
     
    Kassette, 30.11.18
    #5
    rkdk, Kosaken-Kaffee, Schlumpfpeter und 2 andere bedanken sich.
  6. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.205
    11205

    ... die kann man schwer vergleichen ... ich höre die unterschiede so … ->

    Soundtoys liegt tendenziell eher am UAD „Pure Plate Reverb“
    (die ich beide sehr mag!, weil sie sehr gesättigt aufspielen ...)

    während das EMT 140er weitaus heller/offener zu regeln ist …
    (also wirklich „warm“ bin ich mit dem teil nie geworden,
    obwohl es „manchmal“ eben doch passt ...)

    hier wäre wahrscheinlich eher ein vergleich mit anderen 140er Plates,
    von anderen herstellern, interessant … LG
     
    verflixte13, 30.11.18
    #6
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  7. Recaper

    Recaper

    Registriert seit:
    03.01.10
    Punkte:
    1.316
    1316
    Die beiden kann man nicht vergleichen, sind vom Klang sehr unterschiedlich.
     
    Recaper, 30.11.18
    #7
  8. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Themenersteller Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.794
    52794
    Warum?
     
    Kosaken-Kaffee, 30.11.18
    #8
  9. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.851
    51851
    hab ich gestern wieder ausprobiert, über beste Abhöranlage, war einfach toll. :)
    Soundtoys Plate aufm Leadsynth, richtig aufgedreht auf 50% oder mehr, klingt schon sehr geil.
     
    synthpark, 30.11.18
    #9
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  10. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Themenersteller Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.794
    52794
    Könntest du das näher ausführen?
     
    Kosaken-Kaffee, 30.11.18
    #10
  11. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Themenersteller Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.794
    52794
    Hast du das auch mal mit dem UAD-Dingens gemacht?
     
    Kosaken-Kaffee, 30.11.18
    #11
  12. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.552
    52552
    Die UAD ist vermutlich eine IR-Applikation und die Soundtoys ein Algo?
     
    LM18, 30.11.18
    #12
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.010
    23010
    Ich habe noch die UAD in Erinnerung, aber auch ich würde eher zu Soundtoys greifen.
    Einen EQ und Delay vor dem Soundtoys und schon hat man PreDelay und andere Farben.

    Bei UAD hat mir der 250er immer mehr zugesagt. Der 140er war selten im Einsatz.
     
    SilentWarrior, 30.11.18
    #13
    pitto und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  14. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.851
    51851
    näää. Ich hab meinen alten Rechner mit den UAD1 mittlerweile zuhause.
    Ich kann gar nicht vergleichen, oder nur indirekt. Ich kann also nur so auf verjährte Resteindrücke zurückgreifen.
     
    synthpark, 30.11.18
    #14
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.152
    42152
    Darf ich hier vielleicht noch das Waves Abbey Road Plate mit einwerfen?
    Können die werten Herrschaften womöglich fundierte Vergleiche ziehen, also UAD Plate vs. Soundtoys vs. Abbeyplate?
     
    rkdk, 30.11.18
    #15
  16. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Themenersteller Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.794
    52794
    Aber nur, weil heute Freitag ist und das Wochenende vor der Tür steht. :D
     
    Kosaken-Kaffee, 30.11.18
    #16
    Schlumpfpeter und rkdk bedanken sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.152
    42152
    Klar. Und am Wochenende werf´ich hier paar VST-Bierchen rein... Was. :D
    :drunk:
     
    rkdk, 30.11.18
    #17
    Schlumpfpeter und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  18. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Themenersteller Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.794
    52794
    Genau - das können dann mal der Schlumpf und der Holgi brauen (wenn sie sich trauen).
     
    Kosaken-Kaffee, 30.11.18
    #18
    Schlumpfpeter und rkdk bedanken sich.
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.010
    23010
    Der Soundtoys klingt am dichtesten und auch in den Höhen etwas beschnitten.
    Aber 16 Sekunden und ein Rimshot klingen ohne Gewurbel aus.
    Der bx_Rooms ist auch nicht schlecht, aber nicht so dick wie Soundtoys.
    Goldplate von Kush ist auch dick, hat aber keine so lange Ausklingzeiten.
    Waves Abbey ist auch von den Zeiten kurz und klingt nicht so "statisch" wie Soundtoys aus.

    Im Prinzip ist Soundtoys für perkussives Material gut geeignet, da nichts flattert, wenn es gut hörbar sein muss.
    Gerade wenn viele Schläge hintereinander kommen finde ich Soundtoys gut.
     
    SilentWarrior, 30.11.18
    #19
    rkdk und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  20. 85mat

    85mat

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    170
    170

    Jo. Ich hab den UA 140 und den Soundtoys (und auch den 250er von UA aber der ist anders)

    Ich bin froh beide zu haben. Wenn ich z.B. ein Vocal habe das vom Piano begleitet wird nutze ich gerne den 140 auf dem Vocal und den Soundtoys auf dem Piano. Das separiert sich besser im Mix als einfach eine andere Platte des UAD 140 auszuwählen.

    Wenn ich denke ein Plate passt, greife ich meist zuerst zum 140er, dann zum 250er und dann noch zum Soundtoys. Und es wäre schon manchmal so gewesen, dass ich dann sicher keinen Plate genommen hätte wenn ich nur den 140er und den 250er zur Verfügung gehabt hätte, der Soundtoys hat aber dann doch gepasst.
     
    85mat, 30.11.18
    #20
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.