Information ausblenden

Traktor Scratch mit anderem Audiointerface und normalem Vinyl

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von landy, 22.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. landy

    landy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    248
    248
    Hi all:

    Habe einige Fragen zu einem bestimmten Setup.
    Bin Vinyl-DJ (digital bisher mit CD), möchte aber nun das Setup um das neue Traktor-Timecode-System und Co. erweitern.

    Bisherige Konstellation:

    2 (ggf. 3) Technics MK2, 2 Pioneer CDJ 1000 , A+H Xone 92, FF 400 und alles mit dem Rechner+PA verkoppelt. Also alles Standard.

    JETZT möchte ich folgendes machen:

    1. Ich möchte auf beiden Technics sowohl normales Vinyl als auch Timecode-Vinyl in einem Set auflegen, daneben soll Recording eines DJ-Sets mit der FF 400 und dem Rechner möglich sein.

    Problem mit entsprechender Frage:

    Um das neueste Traktor nutzen zu können, muss ich laut Native Instruments das mitgelieferte Audiointerface M 10 nutzen, und in diese die Technics einstöpseln und dann das ganze zum Rechner schicken, in dem die Tracks gespeichert sind.

    Frage: MUSS ich das wirklich? Oder ist Traktor Scratch auch mit dem FF 400 nutzbar? Wenn ja, wie muss das Routing dann aussehen, damit ich sowohl normales Vinyl als auch Timecode-Vinyl mit den Playern spielen kann? Geht es oder geht es nicht?

    Wen nein, müsste ich ja ein Setup mit zwei Audiointerfaces schalten. Seh ich das richtig?

    Und damit zum Punkt 2:

    2. Ich möchte - ein korrektes bzw. machbares Setup von 1 vorausgesetzt - das DJ-Set aufnehmen. Bisher kein Problem, da Record-Ausgang aus dem Xone in die FF 400 und dann in den Rechner.

    Wenn aber der Rechner nun sowohl als Liefermedium für Sound über Traktor genutzt wird, kann er dann gleichzeitig auch als Recordstation (bisher mit Samplitude oder Wavelab) dienen?

    Oder muss ich das anders lösen? Inwieweit ist das mit TotalMix-Routing des FF 400 machbar (vorausgesetzt, ich kann - siehe Punkt 1 - das FF 400 nutzen)?

    Oder muss ich ev. einen zweiten Rechner nehmen?

    Ich weiss, es ist sehr komplex - und viele Fragen auf einmal. Aber vielleicht hat jemand einen Tipp?

    Danke schonmal dafür.
     
    landy, 22.08.12
    #1
  2. IvoAN

    IvoAN

    Registriert seit:
    17.12.11
    Punkte:
    168
    168
    Hey landy,

    Zu Punkt 1:

    Ja das funktioniert mit dem FF 400, du musst beide Interfaces an deinen Rechner anschließen.

    Und Recordweg läuft dann wie folgt: Mixer Out (Record) -> FF 400.

    Zu Punkt 2:

    Geht alles mit einem Rechner. :)


    Viel Spaß!
     
    IvoAN, 22.08.12
    #2
  3. landy

    landy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    248
    248
    Hi, erstmal danke für die Antwort.

    Aber ich muss doch nochmal nachfragen.

    MUSS ich die NI nehmen, wenn ich Timecode auflege? Oder geht es auch NUR mit der FF 400? Hab mal gehört, dass es nur mit NI geht.

    Und wenn ich Timecode-Vinyl mit normalem Vinyl abwechseln will, wie sieht das aus? Muss ich da in Traktor irgendwas ändern, oder geht das mit zwei verschiedenen Eingängen in den Mixer?
     
    landy, 22.08.12
    #3
  4. IvoAN

    IvoAN

    Registriert seit:
    17.12.11
    Punkte:
    168
    168
    Hey,

    NI musst du immer nehmen wenn du Traktor nutzt. Ich greife halt fürs Recorden am Dj-Mixer ab und dann per Line Eingang ins Interface.

    Im "Timecode Modus" muss der Eingang im Mixer auf "Line" stehen. Möchtest du nun normale Platten abspielen musst du bei deinem Mixer auf "Phono" umstellen.


    Hoffe ich konnte dir helfen ;)
     
    IvoAN, 22.08.12
    #4
  5. landy

    landy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    248
    248
    oki, alle klarheiten beseitigt, werde das dann mal so testen![​IMG][​IMG]
     
    landy, 25.08.12
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.