Information ausblenden

Totkomprimierte Raummikro-Spuren simulieren

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von dersaartan, 24.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dersaartan

    dersaartan Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    21
    21
    Hallo liebe Community,

    ich wills möglichst kurz machen. Zuerst einmal ein praktisches Beispiel: es gibt ja einige Menschen, die das gesamte Drumset auf eine extra Gruppe routen, sehr stark komprimieren und es leicht in den Mix dazumischen, um ein wenig mehr "Schub" rauszuholen. Die Methode mag ich sehr; je nach Musikstil lässt sich da einiges rausholen.

    Sooo, vor über nem Jahr gab es im Homerecording Magazin einen Artikel über die Entstehung des neuen Beatsteaks Albums. Den Sound mag ich sehr, aber mir geht es eher um folgenden Aspekt: der Produzent Moses Schneider hat erklärt, er verwendet totkomprimierte Raummikro-Spuren, die er als "Würste" bezeichnet (klar, die Wellenform ;-) ) und mixt diese leicht zum Song dazu. Dazu muss gesagt werden, dass die Band die Songs live einspielt, oft sogar ohne räumliche Trennung.

    Klingt für mich sehr interessant; und klar, ich würds gern ausprobieren. Nur leider bin ich beim Aufnehmen auf 8 Spuren beschränkt, für Raummikros ist da bei den Drums kein Platz mehr. Hat schon jemand die Erfahrung gemacht, so etwas mit Reverbs bzw. Faltungshall zu simulieren? Würde mich mal interessieren. Vor allem auch, welchen Effekt so ein totkomprimierter Raum im späteren Mix hat.

    Also, irgendjemand Tipps? ;-) ich hätts mir so vorgestellt: den Song auf verschiedene Gruppen routen, anschließend Reverb drauf, komprimieren, pannen und dann sachte in den Mix integrieren. Einen wirklichen Raummikro-Effekt hätte ich dann zwar nicht, aber was meint ihr? Ach ja, hab momentan leider kein Rohmaterial zum Testen. Daher wollt ichs hier mal posten :)
     
    dersaartan, 24.10.08
    #1
  2. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Es gibt keine Zeitschrift mit dem Namen HOMERECORDING MAGAZIN.

    Den Artikel kenne ich aber.
     
    HipHopMacher, 24.10.08
    #2
  3. soulcrates

    soulcrates

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    763
    763
    nimm doch deinen mixdown, exportiere diesen, misch ihn dann wieder leicht dazu und jetzt kannst du mit reverb und compression spielen.
     
    soulcrates, 24.10.08
    #3
  4. dersaartan

    dersaartan Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    21
    21
    @HipHopMacher
    Danke für den überaus hilfreichen Beitrag. Nach Erbsenzählerei hab ich aber leider nicht gefragt

    @soulcrates
    Ja, die von mir vorgeschlagene Vorgehensweise kommt ja fast aufs Gleiche raus. Nur gibt es hier schon jemanden, der Erfahrung mit dieser Methode hat (meinetwegen auch mit Raummikros), würde mich echt mal interessieren
     
    dersaartan, 24.10.08
    #4
  5. soulcrates

    soulcrates

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    763
    763
    ja, jetzt hab ich's auch gelesen (ich dachte zuerst du willst INSTRUMENTE auf gruppen routen...)
     
    soulcrates, 24.10.08
    #5
  6. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Als Student wirst Du wohl wissen, was ein Zitat ist, oder?
    Und wenn Du hier schon zitierst, dann bitte auch so, dass man noch weiss, woher das Zitat stammt.

    Alles klar? :x
     
    HipHopMacher, 24.10.08
    #6
  7. STUDIOCREW

    STUDIOCREW

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    1.767
    1767
    Moin,

    Also zuerst zu den Tipps.
    Hier in dem Thread findest du brauchbare Spuren falls du mal was ausprobieren willst.Mischen Impossible :)

    Der Effekt liegt darin das das Signal danach komprimiert klingt aber auch die Dynamik des Originalsignals behält.
    Das ist aber auch nur ein Anwendung, bei ABBA hat man auch die Stimmen ähnlich bearbeitet. Bei Stimmen stark die Mitten rausgefiltert, stark komprimiert und wieder den Originalstimmen dazugemischt.
    Das kann man natürlich noch ewig so weitertreiben und Hall mitkomprimiern u.s.w.......je nachdem was man braucht oder will.

    Gruß
    Studiocrew
     
    STUDIOCREW, 24.10.08
    #7
  8. dersaartan

    dersaartan Themenersteller

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    21
    21
    @HipHopMacher
    Erstens einmal: Was hat mein Bildungsgrad mit meiner Gewohnheit bzw. Faulheit zu tun, Zitate zu setzen? Und warum sollte ich gerade dir das Lesen in diesem Thread erleichtern? Damit du weiterhin am Thema vorbeispammst? Erklär mir mal, was dein Beitrag mit meiner Fragestellung zu tun hat. Na?
    Wegen mir könnte der Artikel auch in der TV14 gestanden haben. Was ändert das großartig daran? Ist ja nicht so als hätt ich geschrieben "schaut mal in das und das Magazin, Ausgabe 57". Nein, ich hab den Sachverhalt hier erläutert. Also brauch man mit solch einer Erbsenzählerei gar nicht erst anzufangen, sowas ist kein bisschen konstruktiv. Wenn du ein Mitteilungsbedürfnis oder den Drang dazu hast, andere Menschen wegen absoluten Kleinigkeiten zu berichtigen, lebs im richtigen Leben aus und nicht in dieser feigen und geschützten Anonymität des Internets. Es ist einfach unnötig, dermaßen am Thema vorbeizuschrammen.

    Vielen Dank, schonmal sehr interessant! Da muss ich doch glatt mal bei ABBA reinhören ;-)
     
    dersaartan, 25.10.08
    #8
  9. soulcrates

    soulcrates

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    763
    763
    klingt für mich nach parallelkompression.
     
    soulcrates, 25.10.08
    #9
  10. STUDIOCREW

    STUDIOCREW

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    1.767
    1767
    ist ja auch nix groß anderes aus meiner Sicht.

    Ob das jetzt totkomprimierte Raum-Overhead-Stimme, oder sonstwas ist
    ist mir dabei eigentlich egal. Je nachdem was gefällt.


    Achja das mit ABBA hab ich aus irgendeinem Arte Bericht vor ein paar Wochen.
    Ob man das jetzt raushören kann, wage ich zu bezweifeln.


    Gruß
    Studiocrew
     
    STUDIOCREW, 25.10.08
    #10
  11. hadl

    hadl

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.490
    2490
    Es geht doch um das Raummikro! In diesem Fall würde ich den krass eingestellten Kompressor in den Insert des Halls packen. Das kann sehr cool sein!
    Dann aber auch Attack sehr schnell und Release sehr lange. Dadurch bekommt der NAchhall mehr Sustain und alles mehr Wumms :)
     
    hadl, 25.10.08
    #11
  12. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Ihr vergesst aber alle eine Komponente, naemlich das das Drumset im Raum ganz anders klingt als mit Einzelmikros aufgenommen, schon bearbeitet und in einer anderen Lautstaerkerelation zueinander.

    Sowas bekommt man nachtraeglich nicht mehr hin.
     
    Wolfgang, 26.10.08
    #12
  13. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.868
    8868
    Parallelkomprimierung hat einen anderen Zweck.

    Um hier den gewünschten Effekt zu erzielen würde ich (von den Drums) am ehsten nur mit den OH-Spuren experimentieren. Diese etwas EQen, eventuell ein paar Transienten platt machen, VERZÖGERN (!) und dann mit Hall versehen (100% wet) und dann die Scheisse rauskomprimieren... Ist nicht das selbe, kommt aber schon einigermaßen ran.

    Alternativ kann man auch Sachen über seine Lautsprecher abspielen und wieder aufnehmen. Dann hat man eine echte *Raumspur*. Kommt oft garnicht mal schlecht :) Die Raumspuren dann NICHT alignen. Die Verzögerung ist wichtig. Die Verzögerung darf aber duch *Spurenrücken* gerne dem Songtempo angepasst werden...
     
    NiCKEL, 26.10.08
    #13
  14. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Zumindest hätte dann erstmal jeder, der den Artikel kennt, an sein Regal gehen können und den entsprechenden Artikel raussuchen können.
    Mit einem Griff.
     
    HipHopMacher, 26.10.08
    #14
  15. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Und?

    Was haette das an der Verstaendlichkeit der Frage geaendert?

    Sie setzt ja nicht voraus das man den Artikel kennt, oder?
     
    Wolfgang, 26.10.08
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.