Information ausblenden

Teures Mikro vs Teures Interface

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von maxyre, 25.10.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. maxyre

    maxyre Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    25.10.18
    Punkte:
    23
    23
    Hey Ich bin gerade so am Überlegen welches Equipment ich mir zulegen sollte für professionelleres Recording.

    Ich bin am überlegen zwischen 2 Setups

    Neumann U87 + Steinberg UR22 Mk2
    oder
    Brauner Phantera + RME Babyface Pro

    was ist die Bessere Kombination ?

    (falls nötig bin männlich und rappe)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.18
    maxyre, 25.10.18
    #1
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    19.900
    19900
    Interfaces sind egal. Ob neumann oder brauner ist auch egal - beide gut.
     
    leary, 25.10.18
    #2
  3. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    24.181
    24181
    Nimm' das Mikro, das am besten zur (hauptsächlich aufzunehmenden) Stimme passt. Den Rest des Budgets geht dann in ein Interface.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.18
    MountainKing, 25.10.18
    #3
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    46.589
    46589
    mehr Infos:



    (!)
     
    rkdk, 25.10.18
    #4
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    46.589
    46589
    Was rappst du so, und wenn, wie laut?
    Sonst wäre ein Shure SM 7B sicherlich einbeziehenswert(er) - klingt super und hat seine Stärken, wenn der Raum nicht optimal ist.
     
    rkdk, 25.10.18
    #5
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.605
    18605
    Ich bin von den heutigen Brauners nicht so überzeugt. Die müssen wirklich zur Stimme passen. Ich würde auch mal Neumann-Ost, also Microtech Gefell in Erwägung ziehen. Das MT 71 S mit der M7-Kapsel ließe Dir noch die Möglichkeit für einen TM 151 mit Gehäuse damit hättest eine Superkombi. Wenn Du ein etwas moderner abgestimmtes Mikro haben willst, nimmst Du ein M 930. Microtech Gefell schickt Dir die Mikros für die Kosten des Rücktransportes, den Du selbst beauftragen musst, ansonsten kostenlos zu. Damit hättest Du eine Superkombi für Sprache und Sprechgesang!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.18
    Astronautenkost, 25.10.18
    #6
  7. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    16.443
    16443
    Babyface und TLM103 sollte für's rappen auch gut sein.
     
    Glutamatjunkie, 25.10.18
    #7
  8. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    19.900
    19900
    Und ich habe schon geile (professionelle) Sachen mit einem Sm57/58 gehört.

    Womit nimmst du bisher auf? Lass was hören.
     
    leary, 25.10.18
    #8
    Glutamatjunkie und verflixte13 bedanken sich.
  9. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.729
    6729
    Ich tippe, du möchtest etwa 3000 Euro ausgeben.

    Da würde ich einen vernünftigen Pre-amp (bis 1000 Euro) und ein passendes Mikro (etwa 1500 Euro) kaufen. Und ein Interface von z.B. Audient.
     
    moon-dog, 25.10.18
    #9
  10. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    15.117
    15117
    Erst mal:
    :welcome:

    Ok, du bist 14 und hast mit Aufnahmen wenig Erfahrung. Deshalb empfehl ich schon mal nicht
    Du solltest auch net glauben daß du plötzlich super Aufnahmen machst wenn du ein dickes Mikro hast. Da gehört mehr dazu: Super rappen, gute Raumakustik und ne Menge Erfahrung wie man das mischt. Mit nem billigen Mikro und viel Erfahrungen kriegt man bessere Ergebnisse als mit nem teuren Mikro aber ohne Plan was man macht.
    Diese Mikros kennst du vermutlich net, aber in Rapper-Kreisen haben sie einen hohen Bling-Bling-Faktor. Wenn man sie als Status-Symbol haben will is das ok, aber besser ist es ein Mikro auszusuchen was zur Stimme passt. Da kommt man um Vergleichs-Tests net drumrum.

    Welches Mikro haste eigentlich bisher verwendet?
     
    AndiPaulo, 25.10.18
    #10
    Kassette, verflixte13, hermestc und 4 andere bedanken sich.
  11. maxyre

    maxyre Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    25.10.18
    Punkte:
    23
    23
    Also ich nutze derzeit ein Auna Mic 900B zu dem ich schon Erfahrungen habe was mixing angeht.
     
    maxyre, 25.10.18
    #11
  12. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    5.035
    5035
    Bin ziemlich happy mit der Kombination TLM-49 und Focustrite ISA One
     
    Moogman, 25.10.18
    #12
  13. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.574
    7574
    Am Mikro kannst Du immens Geld sparen, wenn Dir der Name Neumann und Brauner egal ist. Man bezahlt bei beiden Marken ordentlich für den Namen. Ein Microtech Gefell M930 oder ein MT 71S ist genauso hochwertig, es sei denn, Du brauchst unbedingt Kugel und Acht. Somit hast Du genügend Geld für ein vernünftiges Interface, Preamp oder gar noch einen sehr guten Wandler.


    PS: Interfaces würde ich entweder RME oder Audient nehmen. Audient ist was günstiger, RME hat halt Treiber für die Ewigkeit, und ist ggf. von den Anschlüssen flexibler (Word-Clock, Ein&Ausgänge )
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.18
    Laber Rhabarber, 26.10.18
    #13
  14. gQg

    gQg

    Registriert seit:
    14.12.15
    Punkte:
    86
    86
    kurze Einschätzung meinerseits - ich nutze eine Kombination aus Brauner Phanthera + Art Voice pro channel und das package vorm interface is einfach Bombe :wink:

    ...allerdings gebe ich mich damit auch nicht dem ordinären Sprachgesang hin. :crap:
     
    gQg, 26.10.18
    #14
  15. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.205
    11205
    bevor nun wieder einer völlig sinnbefreit in die kauf-spirale getrieben wird,
    obwohl keiner genau weiß, was tatsächlich das passende für den
    suchenden ist, würde ich vorschlagen ->

    dass wir uns erst einmal ein bild davon machen, WER hier WAS WOZU sucht …
    „männlich und rapper“ ... das ist einfach zu wenig info.

    da sowohl das USI, wie das Phantera … (und X andere großmembaner)
    bei uns in der werkzeugkiste liegen, würde ich niemals auf die idee kommen
    einem suchenden eines der Mics zu empfehlen ohne mehr hintergrundinformationen
    zu haben ... eine unsitte das!

    deswegen meine punkte:

    1. lass uns eine deiner files hören, damit wir deine stimme,
    in deinem musikalischen umfeld abschätzen können.

    2. wieviel erfahrung hast du bereits gesammelt, um z.b.
    mit einem EQ oder Compressor u.s.w. deine musik zu bearbeiten?

    3. welche möglichkeiten hast du, um das „halbwegs“ neutral/sachlich
    zu beurteilen, was du dir da auf die spuren recordest?
    und dann auch abschliessend bewertest? … (Monitor-Kopfhörer-situation.)

    denn aus eigener erfahrung kann ich mittlerweile behaupten ->

    die meiste kohle wird dadurch vergeudet, dass man vom „gefühl“ her
    etwas neues/anderes möchte, noch bevor man das ausgereizt
    und tatsächlich verarbeitet/verinnerlicht hat, was man bereits hat …

    und so kommt es nicht selten vor, dass man sich z.b. ein neues mic zulegt,
    das man gar nicht gebraucht hätte, wenn man mit einem EQ „halbwegs“
    gut hantieren kann …

    LG
     
    verflixte13, 26.10.18
    #15
    Signalschwarz und SGW1 bedanken sich.
  16. maxyre

    maxyre Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    25.10.18
    Punkte:
    23
    23
    Hier eine Dateien vom meiner Musik (die. Is aber schon abgemischt mit beat weil die acapella datei funktioniert irgendwie nicht hoch zu laden
     

    Anhänge:

    maxyre, 26.10.18
    #16
    verflixte13 und Glutamatjunkie bedanken sich.
  17. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    16.443
    16443
    Bevor du überhaupt in irgendein Equipment Kohle investierst sieh zu, dass du deine Raps "tight" bekommst.
    Hör dir die alten Busta Rhymes Sachen an. Wenn das nicht auf den Punkt gerappt wird, dann klingt das einfach nicht gut.
    Gesangsunterricht hilft ungemein.
     
    Glutamatjunkie, 26.10.18
    #17
    Signalschwarz, SGW1 und verflixte13 bedanken sich.
  18. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.205
    11205

    … schliesse mich an!

    weder ein neues interface, noch eine neues mic, bringen dich „jetzt“ weiter.
    investiere lieber in deine weitere musikalische entwicklung …

    gute ansätze, die hast du ja … LG
     
    verflixte13, 26.10.18
    #18
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  19. maxyre

    maxyre Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    25.10.18
    Punkte:
    23
    23
    Ich brauche eh Zwei Jahre bis ich das zusammen gespart habe und die Zeit kann ich sehr gut nutzen um flowen zu üben.
     
    maxyre, 26.10.18
    #19
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  20. therap

    therap

    Registriert seit:
    05.01.12
    Punkte:
    1.856
    1856
    Ich würde auch sagen, das Du am Gesang bzw. RAP noch "Mund " anlegen sollst. Ich hab bei Deiner Aufnahme kaum ein Wort verstanden. Da nützt auch das beste Equipment nicht. Mach aber weiter. Übung, Probieren etc macht den Meister. Kein Brauner, Neumann oder oder oder ... go ahead !
     
    therap, 26.10.18
    #20
    Kassette bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.