Information ausblenden

Tascam US-1800 Samplitude "Lost ASIO Buffer"

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Mew, 08.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mew

    Mew Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.05
    Punkte:
    67
    67
    Hallo Leute,
    hab mir jetzt als Zweit-Interface für unterwegs das Tascam US-1800 besorgt. Das läuft als USB 2.0 Interface über meinen Laptop (Intel Core i5 2.3Ghz, 6GB Ram, Win7 64bit, vor 1 Monat gekauft).
    Zuhause an meinem Desktop PC nutze ich eine interne PCI Karte der Firma M-Audio.
    Da ich viel Erfahrung mit Samplitude habe, hab ich meine Version auch auf dem Laptop installiert. Alles läuft ohne Probleme jedoch meckert das Programm mit angeblichen verlorenen Signalen (Lost ASIO Buffer).

    Das "Problem" kennt man natürlich.. Buffergröße höherstellen und alles sollte im Lot sein. Das interessante ist jedoch, dass ich rein klanglich keine Fehler oder Knacksen hören kann (so wie ich es auf meinem Desktop PC gewohnt bin, wenn ich bei manchen Setups die Samplerate nicht höher als 64 Samples einstelle.. 128 ist dagegen stabil).

    Kenner des Tascam Interfaces werden wahrscheinlich wissen wie bescheiden der Control Panel ist (man kann die Buffergröße nur wählen zwischen "Lowest Latency", "Low Latency", "Normal Latency", "High Latency" und "Highest Latency", keine Sampleangabe).
    In Testläufen mit High Latency, habe ich deutlich weniger Fehlermeldungen als bei Lowest Latency, klanglich ist es aber das gleiche..
    Das mitgelieferte Cubase LE 5 meckert dagegen gar nicht bei den Aufnahmen, klanglich auch wieder alles identisch.

    Google hat mir da leider nichts dergleichen ausgespuckt. Wisst ihr vielleicht wo dran es liegen könnte? Hab ich ein Konfigurationsproblem in Samplitude o.ä.? Hat das Programm eine Allergie gegen USB Interfaces? ;)
    Ich würde ja gern einfach die Fehlermeldungen ignorieren... wenn SAM da nicht so penetrant wäre und mir bei jedem "verlorenen ASIO Puffer" einen Marker ins Projekt setzen würde (und wir reden hier von über 400 in einer Minute!)....
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.