Suche Piano-VST (das klingt, wie ein richtiges Piano.... nicht clean...)

  • Ersteller _Jochen
  • Erstellt am
_Jochen

_Jochen

Registriert
04.05.06
Beiträge
51
Reaktionen
45
Punkte
203
Hallo,

nachdem ich mir nun schon seit Tagen die Ohren an Demos wund höre, wollte ich gerne auf Eure Erfahrung im Jahr 2021 zurückgreifen:

Ich suche ein "echt" klingendes...." warmes"...für Balladen geeignetes.... Piano, was nach einem "echten abgenomenen Flügel" klingt.
Beim "echten" Recording nutze ich am Liebsten einen Bösendorfer-Flügel und hänge 2 Mikrofone rein. Nun suche ich ein VST was so ähnlich klingt (weil ich den echten Flügel ne Weile nicht nutzen kann..).

Klar ist alles Geschmack-Sache..... trotzdem würde ich die erhältlichen VSTs in 2 Kategorien einteilen wollen:
1) Klassisches Piano, Konzert-Style, etwas "kühler", Klavierkozert
2) Warmes, realistisches Piano... wie wenn man daneben steht

Ich suche Kategorie 2

Anhand der Demos im Internet würde ich einordnen

1) Garritan CFX (hab ich schon... nicht mein Style), Ravenscroft 275, Synthogy Grand Pianos, VSL-Pianos, Quantum Leap Pianos, Galaxy-Pianos
2) American Concert D, Piano in Blue, Keyscape, Alicia´s Keys (hab ich schon..bislang mein Liebling von dem was ich hab...müsste aber noch besser gehen...), Waves Rhapsody-Piano (hab ich auch), ImperfectSamples Noire (Fazioli)

Ich hab viel mit meinen eigenen Aufnahmen verglichen und lande vom Sound her bei Imperfect-Samples. Die klingen so schön warm...Nebengeräusche...gefällt mir super.( Kontakt5 Voll-Version ist vorhanden.)

Habt Ihr Erfahrung mit ImperfectSamples?
Welche "Größe" holt man sich?
(beim realen Piano nehm ich oft nur an den Hämmern ab und gebe in der DAW dann einen Hall drauf (statt den Raum mit aufzunehmen.... insofern müsste ide "Pro-version" ja eigentlich reichen..).


Vielleicht habt Ihr auch noch andere Tipps. Bin mal gespannt

viele Grüße
Jochen
 
Ich kenne Imperfect Samples zwar nicht, aber bzgl. Grösse würde ich zu der Version mit den meisten Layern greifen.
 
NI Grandeur
 
Ich habe die complete Version von ImperfectSamples.
Bei Balladen immer wieder Nummer 1.
 
VSL hat einen oder zwei Bösis im Programm und Geld zurück bei nicht gefallen.
 
Ich habe mal günstig die Pianolibary von EastWest bekommen und finde die Flügel klanglich recht gelungen.

http://www.soundsonline.com/pianos

Allerdings war die Registrierung für außeramerikanische Kunden damals eine Katastrophe. Ich vermute aber, das ist mittlerweile besser geworden.

Das sind aber ganz schön viele Samples, nimmt derzeit etwa 260 GB auf einer meiner SSDs für vier Flügel ein und lädt entsprechend lange - aber das wird ja alles besser. Das waren damals ein Haufen DVDs - und ein sehr umfangreicher Installationsprozess.

Du musst wissen, ob die Klaviere live über ein MIDI Keyboards gespielt werden sollen oder nur gut klingen müssen. Beim live spielen sollte man auch die Latenz berücksichtigen. Die ist in Abhängigkeit von der, hier rel. großen Anzahl von Samples pro gespielter Note natürlich etwas größer. Man kann aber auch pro Flügel abgespeckte Versionen laden, die nicht so umfangreich sind, die klingen dann nicht ganz so gut. Für den endgültigen Mix kann man dann ja die "große" nehmen.
 
Ich habe mal günstig die Pianolibary von EastWest bekommen und finde die Flügel klanglich recht gelungen.
Das triffst sich ja gut, ich habe neulich zum Deal bei EW was gekauft.

Allerdings war die Registrierung für außeramerikanische Kunden damals eine Katastrophe. Ich vermute aber, das ist mittlerweile besser geworden.
Ich hatte Probleme, bis alles registriert war. Browserupdatefehler bei denen, was nicht noch alles... Registriert und lizensiert auf iLok sind meine EW Produkte aber.
Aber jetzt kommt's - beim EW Manager Tool fehlt der Download Button ! Kann auch nix wo ins Schwarze klicken. Was ist da los? Neuinstallation, alles durchgeführt, zuletzt EW kontaktiert über deren blödes Onlineformular. Keine Antwort seit Tagen. Was kann man da nur tun? weiss jemand was?
Sorry wollt Thread nicht kapern.
 
Ich habe mal günstig die Pianolibary von EastWest bekommen und finde die Flügel klanglich recht gelungen.
Das triffst sich ja gut, ich habe neulich zum Deal bei EW was gekauft.

Allerdings war die Registrierung für außeramerikanische Kunden damals eine Katastrophe. Ich vermute aber, das ist mittlerweile besser geworden.
Ich hatte Probleme, bis alles registriert war. Browserupdatefehler bei denen, was nicht noch alles... Registriert und lizensiert auf iLok sind meine EW Produkte aber.
Aber jetzt kommt's - beim EW Manager Tool fehlt der Download Button ! Kann auch nix wo ins Schwarze klicken. Was ist da los? Neuinstallation, alles durchgeführt, zuletzt EW kontaktiert über deren blödes Onlineformular. Keine Antwort seit Tagen. Was kann man da nur tun? weiss jemand was?
Sorry wollt Thread nicht kapern.

Ich komme da nicht mal rein. Werde immer aufgefordert, mein Passwort zu ändern. Wenn ich das tue, dann komme ich mit dem neuen Passwort wieder nicht rein.

Das sind Chaoten!

Aber die Flügel klingen trotzdem gut ;-)
 
Hallo,

nachdem ich mir nun schon seit Tagen die Ohren an Demos wund höre, wollte ich gerne auf Eure Erfahrung im Jahr 2021 zurückgreifen:

Ich suche ein "echt" klingendes...." warmes"...für Balladen geeignetes.... Piano, was nach einem "echten abgenomenen Flügel" klingt.
Beim "echten" Recording nutze ich am Liebsten einen Bösendorfer-Flügel und hänge 2 Mikrofone rein. Nun suche ich ein VST was so ähnlich klingt (weil ich den echten Flügel ne Weile nicht nutzen kann..).

Klar ist alles Geschmack-Sache..... trotzdem würde ich die erhältlichen VSTs in 2 Kategorien einteilen wollen:
1) Klassisches Piano, Konzert-Style, etwas "kühler", Klavierkozert
2) Warmes, realistisches Piano... wie wenn man daneben steht

Ich suche Kategorie 2

Anhand der Demos im Internet würde ich einordnen

1) Garritan CFX (hab ich schon... nicht mein Style), Ravenscroft 275, Synthogy Grand Pianos, VSL-Pianos, Quantum Leap Pianos, Galaxy-Pianos
2) American Concert D, Piano in Blue, Keyscape, Alicia´s Keys (hab ich schon..bislang mein Liebling von dem was ich hab...müsste aber noch besser gehen...), Waves Rhapsody-Piano (hab ich auch), ImperfectSamples Noire (Fazioli)

Ich hab viel mit meinen eigenen Aufnahmen verglichen und lande vom Sound her bei Imperfect-Samples. Die klingen so schön warm...Nebengeräusche...gefällt mir super.( Kontakt5 Voll-Version ist vorhanden.)

Habt Ihr Erfahrung mit ImperfectSamples?
Welche "Größe" holt man sich?
(beim realen Piano nehm ich oft nur an den Hämmern ab und gebe in der DAW dann einen Hall drauf (statt den Raum mit aufzunehmen.... insofern müsste ide "Pro-version" ja eigentlich reichen..).


Vielleicht habt Ihr auch noch andere Tipps. Bin mal gespannt

viele Grüße
Jochen

Imperfect Samples ist bei Deiner Anforderung perfekt.
Entscheidend ist die Layeranzahl, wenn Dir jede Nuance wichtig ist, wird es mit 12 Layern bei der Pro eng.
Extreme hat bis zu 127 Layers !
Das würde ich mir überlegen.
Andererseits kannst Du upgraden, wenn Pro nicht reicht.
 
Doch, steht ja auch in der Liste oben. Ivory 2 American Concert D. Auch das Ravenscroft 275 steht schon im Eingangsthread.

Ich frage mich, ob das mit deiner Kategorie so einfach ist. Je nachdem, wie gemischt wird und wie man die Library einstellt, dürfte sich doch fast jedes gute virtuelle Piano in Kategorie 1 und auch 2 einordnen lassen. Die meisten Libraries verfügen ja über closed mic Abnahmen und Raummikrofone, die dann einstellbar sind.
 
Danke für Eure zahlreichen Antworten. Ich hab mir alle zusätzlichen Tipps angehört... denke aber es könnte Imperfect werden.
Den Rest (klares Piano) hab ich ja schon gut abgedeckt.... ein bisschen reizt allerdings auch EW Pianos Platinum .... die sind grad im Angebot und mit 4 Flügeln dürfte man eigentlich gut ausgestattet sein... zumindest höre ich raus, dass ihr damit auch zufrieden seid.

Ich werd die 2 Optionen nochmal checken...

viele Grüße
Jochen
 
Der Schnäppchenjäger hat zugeschlagen.... es sind die EW-Pianos Platinum geworden. Nachdem ich mich heute morgen kaum davon lösen konnte war es glaub ich die richtige Entscheidung. Bösendorfer und Bechstein sind schon super... die anderen muss ich nacher auch nochmal anspielen. Die Sache mit den 3 Mikropositionen und der "Deckelöffnung" machen das Ganze sehr variabel. Mir gefällts :)

viele Grüße
Jochen
 
hatte nen gutes Angebot bei Xln Audio Addictive Keys. Leider kein Vergleich dazu.
Was sagen die Kenner ? Lohnt ein Upgrade ?
 
Ich benutze AK fast ausschließlich, bin aber auch kein Klavirist.

East West hatte ich zuletzt entdeckt, um mit dem Monatsabo auch nur monatsweise mieten zu können - eben, wenn ich mal so was brauche in einer Produktion. Die heruntergeladenen Samples lasse ich dann einfach auf der Festplatte liegen…
 
Nutze auch EastWest, wenn auch kaum den Bösendorfer, weil der sehr wien-klassisch, haydnmäßig klingt. Ich verwende aus dem Paket fast ausschließlich den Steinway und denke, man kommt nicht näher an echten Klavierklang. Ich bin aber andererseits davon überzeugt, dass eine Klangprojektion eines Konzertflügels in Audiosamples eigentlich nicht wirklich möglich ist. Man kann nur in gewisse täuschende Nähe kommen, was für meinen Kram ausreicht. Aber einen echten Flügel kann man wohl kaum wirklich ersetzen
 
Hatte mir Pianoteq zugetan und nicht verstanden, was daran gut sein soll. Da finde ich sogar EZKeys besser vom Klang her....
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
Antworten
2
Aufrufe
8K
tim_heinrich
tim_heinrich
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
7K
YogiX
Y
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Yamaha MODX6
Antworten
7
Aufrufe
56K
Can
Can
Traumwandler
Antworten
80
Aufrufe
18K
KoolKolle
KoolKolle

Neue Antworten


Zurück
Oben