Information ausblenden

Studiomonitore: KRK oder Dynaudio?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Teka, 12.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Teka

    Teka Themenersteller

    Registriert seit:
    01.04.08
    Punkte:
    12
    12
    Hallo zusammen

    Ich hätte hier eine kleine Frage: Ich will mir Studiomonitore kaufen und habe zwei ziemlich gute Angebote bekommen. Nun brauche ich aber noch einige Meinungen, da ich überhaupt keine Ahnung habe, für welche Monitore ich mich entscheiden soll...

    1) Zwei Dynaudio BM5a - Monitore für 738 Euro statt 898 Euro

    oder

    2) Zwei KRK ROKIT 6 G2 - Monitore für 363 Euro (20% Rabatt)

    oder

    Zwei KRK ROKIT 8 G2 - Monitore für 462 Euro (20% Rabatt)

    Welche Monitore sind besser?
    Da ich eher Hobbymusiker bin und dazu auch noch Student (schwimme also nicht im Geld...), lohnen sich Dynaudio-Monitore überhaupt oder reichen die von KRK völlig aus?

    Danke für die Hilfe...
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo!

    "Welche Monitore sind besser?"

    Eine Frage auf die es eigentlich keine Antwort gibt.
    Du solltest sie mal Probe hören, am besten bei Dir zuhause.


    Grüße,

    digital dominion
     
  3. J-Soundation

    J-Soundation

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.485
    4485
    Ja...
     
  4. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    nimm die bewährten Dynaudioboxen, wenn dir Klangqualität wichtig ist.
    Dann kommen auch bessere Mixe heraus. Auch manche Simiprofis arbeiten mit denen.
     
  5. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Lass mal raten: Musik und Sport auf Lehramt, richtig?

    Jeder, der ein bisschen im Leben steht, kommt von alleine drauf, dass das doppelt so teure Produkt normalerweise besser ist.

    Die richtige Frage müsste lauten:

    1.) Okay, die Dyns sind besser, aber lohnt sich das in einer akustisch nur mit leeren Bierdosen und Pizzakartons behandelten Studentenbude?
    2.) Ich mach das nur aus Hobby, will keine Hasen damit beeindrucken und denke, das die KRKs reichen. Aber sind die wirklich ein deutlicher Schritt aufwärts, verglichen mit dem Speaker meiner Türsprechanlage?
    3.) Ich habe gehört, die KRKs werden neuerdings in China von Kindern hergestellt. Ist das schlimm oder stimmt es, dass die deswegen "frischer" und "dynamischer" klingen als Boxen, die von betrunkenen osteuropäischen Wanderarbeitern zusammengebastelt werden?


    Frank
     
  6. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    :D
    Was für eine wundervolle Erklärung ;)
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Allerdings ist der Grundgeruch solcher Boxen passender zu einer Studentenbude.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.