Studio Recording Equipment

  • Ersteller ContagMUSIK
  • Erstellt am

ContagMUSIK
ContagMUSIK
Registriert
14.01.09
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
49
Hallo,
also ich will zuhause musik aufnehmen (Drum, Gitarren, Gesang, Keyboard).
Da ich noch nichts hab und mich noch nicht wirklich viel damit beschäftigt hab kenne ich mich so gut wie garnicht aus und brauch eure Hilfe.
Es sollte insgesamt nicht teure als 2000€ sein.

1. Welchen Mischpult(Digital, Analog)?
2. Welches Programm?
3. Welche Mics?
4. Verbesserung der Raumakustik?

Danke schon mal im vorraus

LG Dario
 
H
HipHopMacher
Gesperrter User
Registriert
30.09.08
Beiträge
3.158
Reaktionen
2
Punkte
3.206
Steinberg Cubase4
RME Multiface2
2x RME QuadMic
1x Audiotechnica AT4050
2x Audiotechnica AT4042
2x Shure SM57
3x Sennheiser MD421
1x AKG D12
1x EV RE20

Ein Mischpult brauchst Du nicht.
Die Soundkarte ist das wichtigste von allem.
 
DaVogi
DaVogi
Registriert
08.06.06
Beiträge
8.489
Reaktionen
1.974
Punkte
14.513
boa so gemein, da freut sich der threadstarter im ersten moment über ne schöne einkaufsliste und dann is das budget schon mit der hälfte der angeführten teile ausgeschöpft....

@ Contag: überleg dir gut ob du wirklich alles kaufen musst, oder ob es stellenweise nicht mehr sinn macht bei diesem budget sich auf die kern-schwerpunkte zu beschränken und dann fürs drumsrecording sich was von nem kumpel zu leihen...
 
Katja71
Katja71
Registriert
11.10.08
Beiträge
772
Reaktionen
69
Punkte
5.788
eine Alternative zu [g=539]Cubase[/g] wäre Logic Studio 8, setzt aber einen [g=18]Mac[/g] voraus. Für den Anfang dürfte aber [g=540]Logic[/g] Express völlig ausreichend sein. Lässt sich ja updaten ;)

Eine Frage wurde aber noch nicht beantwortet: Welche Nahfeldmonitore es denn sein sollen. Außerdem fehlt noch ein Kopfhörerverstärker, ein Kopfhörer, Stative, Kabel, ggf. Monitorständer für die nearfields, Poppschutz für das Gesangsmikro, usw. Sollte hier nicht vergesen werden in der Kalkulation

Ich würde auch mal über eine MBox2 Pro nachdenken (anstatt des RME Multiface), da ist die Software gleich dabei. ;)
 
micha
micha
Registriert
09.08.02
Beiträge
4.002
Reaktionen
579
Punkte
84.476
weitere sequenzeralternativen wären samplitude und reaper.
 
ThinK
ThinK
Registriert
14.05.06
Beiträge
4.559
Reaktionen
6
Punkte
5.202
...oder ein Fireface 400 oder 800 je nach Anforderungen....


Man kann nicht pauschal ohne Kenntniss deiner Musikproduktion wissen was du benötigst.

Also streichen wir alles was hier steht mal und fangen von vorne an:

- Welche Räumlichkeiten stehen dir zur verfügung
- Welche Anschaffungen hast du bereits getätigt bzw was hast du rumstehen. Gitarrenverstärker oder doch per [g=8]plugin[/g]....
- Welche Art von Musik (Rock, Metal, Pop)

Nach Beantwortung dieser Fragen macht es Sinn weitere zu stellen und auch schon mal vllt Empfehlungen abzugeben.

Obwohl das Budget nur für Mittelmäßige Abhöre reichen wird.
 
ContagMUSIK
ContagMUSIK
Registriert
14.01.09
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
49
ok also erst mal soll das drumming im vordergrund stehen wir spielen pop, rock musik und räumlichkeiten wäre nur mein zimmer bzw. keller. zurzeit habe ich nur nen schlagzeug und sogut wie alle kabel und nen popkiller, mic-stative(3x) und ziemlich gute köpfhörer hier.
 
ThinK
ThinK
Registriert
14.05.06
Beiträge
4.559
Reaktionen
6
Punkte
5.202
Wo stehen die Drums? Denn das wird wohl der Ort des Aufnehmens und zu optimierens sein
 
ContagMUSIK
ContagMUSIK
Registriert
14.01.09
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
49
in meinem zimmer
 
ThinK
ThinK
Registriert
14.05.06
Beiträge
4.559
Reaktionen
6
Punkte
5.202
Na dann solltest du dein Zimmer optimieren, wenn du was optimieren willst.
Stehen dir schon Mics für die Drums zur Verfügung oder musst du alles neu kaufen?
Damit brauchst du aber auf jedenfall 8 Preamps. Und je nachdem wie teuer du hier gehen möchtest würde ich entweder zu einer Lösung mit dem Firepod oder Mutliface und einen Octamic von RME gehen. Dazu wäre noch interessant ob [g=18]Mac[/g] oder Pc, wegen der Treiberstabilität
Ich würde dir ja zum Firepod raten, da er sicher Preisleistungsmäßig ungeschlagen ist und dir Budgetmäßig noch einiges überbleibt, wo du sinnvoller aufwerten kannst als beim Interface, wie zB die Monitore. Denn alles was du durch die nicht hören kannst, bringt dir nichts wenn es deine Soundkarte, bzw dein Interface aufzeichnen kann. Das ist meine Meinung dazu. Obendrein sind die [g=60]Wandler[/g] und Preampunterschiede, wie diverse Tests immer wieder belegen nicht derartig gravierend, als dass du zum einstieg hier fast 1000 euro mehr auslegen musst.
 
ContagMUSIK
ContagMUSIK
Registriert
14.01.09
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
49
naja insgesamt nicht teurer als2000€
hab nen pc
muss alles neu kaufen außer halt dies was ich schon reingeschrieben hab
mein zimmer kann optimiert werden
gibt es ein mischpult mit 8Preamps??
 
ThinK
ThinK
Registriert
14.05.06
Beiträge
4.559
Reaktionen
6
Punkte
5.202
Du brauchst kein Mischpult, was du brauchst ist ein Interface. Wie hier:
http://www.thomann.de/at/presonus_firepod.htm
Damit kannst du 8 Mics gleichzeit aufnehmen und in deinem Sequenzer dann mischen, das kannst du alles im PC erledigen. Das Interface bietet Micvorverstärker und eine Verbindung mit dem PC sowie Anschlüsse für die Monitorboxen und Kopfhörer. Du brauchst also kein Mischpult mehr.
 
ContagMUSIK
ContagMUSIK
Registriert
14.01.09
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
49
gut

alsi ich habe mir dann jatzt gedacht das ich mir ersmal

SHURE PGDMK6-[g=15]XLR[/g]
PRESONUS FIREPOD
RODE NT2-A

kaufe was brauch ich noch?(Soundkarte)
 
ThinK
ThinK
Registriert
14.05.06
Beiträge
4.559
Reaktionen
6
Punkte
5.202
Bei Drummicsets kenn ich mich persönlich nicht wirklich gut aus, da bin ich der falsche Ansprechpartner

Du brauchst KEINE soundkarte mehr, denn das interface (firepod) IST deine soundkarte inklusive Preamps!

Ich würde vorschlagen du brauchst noch Kabel und Monitorboxen! Hier würde ich etwas mehr ausgeben, und in Richtung Adam A7, Emes Quarz, Mackie Hr626, Dynaudio BM5a, KRK Vxt6 schauen... Kablemäßig würde ich zu Cordial raten und gleich in soetwas investieren
http://www.thomann.de/at/cordial_ctm_5_fmsw.htm

Wenn du einen Gitarrenverstärker abnehmen musst kommt dazu natürlich noch ein passendes Mic, zb ein Shure Sm57
 
Insane
Insane
Registriert
03.11.05
Beiträge
8.226
Reaktionen
196
Punkte
10.412
Beim Interface würde ich auch zum Presonus raten. Das lässt sich auch kaskadieren.

Das Fireface ist zwar geil und rennt sehr stabil, aber den Mehrpreis rechtfertigt es meiner Meinung heute sicher nicht mehr.

Bei den Drum Mikros musst du mal schauen, da gibt es vorkonfigurierte Sets z.b. von Shure etc. Preise habe ich nicht im Kopf...dein Koffer ist erstmal völlig in Ordnung.

Als Kick Mikro würde ich ein Sennheiser e 602 empfehlen, das RE 20 muss nun echt anfans nicht sein...Sm 57 gehören allerdings immer dazu...lach

Dann kauf dir noch halbwegs ordentliche Monitore...HS 50 oder wasvergleichbars für den Anfang.

Als Gesangsmikro für den Anfang würde ich eventuell das von dir erwähnte NT 2 a nehmen oder auch das C 214 von AKG...letzteres soll dem 414 schon recht nah kommen. Kauf auf jedne Fall nicht zu billig ein...

Was auch ein Tip wäre ist ein T-Bone (wenn dich Kinderarbeit in China nicht abschreckt..muhuhaaaa) SCT 2000, das ist ein Röhrenmikro, was meiner Meinung nach sogar ganz hervorragend klingt.

Dann auf gutes Gelingen...
 
ContagMUSIK
ContagMUSIK
Registriert
14.01.09
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
49
also neue liste:

CORDIAL CTM 5 FM-SW
PRESONUS FIREPOD
THE T.BONE DRUMSET 1 SET
ADAM A7
RODE NT2-A
STEINBERG [g=539]CUBASE[/g] STUDIO 4

alles von www.thomann.de

wenn noch was fehlt oder verbesserungsvorschläge da sind gerne hier rein schreiben
 
ThinK
ThinK
Registriert
14.05.06
Beiträge
4.559
Reaktionen
6
Punkte
5.202
Ja du kannst auch dieses Drumset nehmen, ka wie gut oder schlecht das ist ...
Beim Sequenzer könntest du unter umständen auch sparen und mal zu reaper greifen, und erst wenns dir nicht gefällt zu [g=539]cubase[/g] greifen...
Auf jedenfall würde ich ein sm57 für die [g=149]snare[/g] dazubestellen...
 
ContagMUSIK
ContagMUSIK
Registriert
14.01.09
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
49
ok ich denke ich bestelle das erst mal so (ohne cubes erst mal reaper ausprobieren) und dann mal gucken ob ich mir dann noch das sm57 hole und dann mal schon was später kommt

aufjedenfall ein riesen danke für alles
 
crazywasgeht
crazywasgeht
Registriert
25.01.08
Beiträge
147
Reaktionen
4
Punkte
302
RODE NT2-A - da dürfte das [g=542]nt1-a[/g] reichen, umschaltbare Charakteristiken wirst du wohl nicht brauchen

ADAM A7 - sind sehr gute Monitore, keine Frage. Würde aber hier etwas günstiger kaufen und dafür ordentliche Drummikros kaufen. Das SM57 macht sich gut an [g=149]Snare[/g] und Git-[g=182]Amp[/g], Overheads sind auch für Akustikgitarre gut zu gebrauchen
 
ThinK
ThinK
Registriert
14.05.06
Beiträge
4.559
Reaktionen
6
Punkte
5.202
Ja Kondensermic ist eine Welt in der viel möglich ist, man konnte auch ohne Probleme das AT4040 empfehlen, oder oder oder...
Aber ich würde auf jedenfall in gute Monitore investieren, denn wie gesagt, was er da nicht hört, braucht er auch nicht auf der Aufnahme zu haben, da er dann nicht im Stande ist es abzumischen. Monitore kauft man nicht so schnell wieder neue und wenn man günstigere kauft gibt man meist auch gleich mal 400 Euro aus und so gibt er hald fast nen Tausender aus aber ist auf der sicheren Seite.
Klar das drumset wird nicht das beste sein, aber hat alles beisammen und mit nem Sm57 dazu auch ein gutes [g=149]Snare[/g] mic, das er als allrounder überall gebrauchen kann.
Der Firepod ist auch bis in eine Liga in der er sowieso das 5 fache ausgeben muss sicher kein schlechtes Interface. Somit sind die Komponenten A7 und Firepod eine Investition in die Zukunft und die Mics noch aufstockbar, aber gerade für die bekommt man am gebrauchtmarkt zwecks der Abnutzungserscheinungen die eher gering ausfallen immer noch genügend Geld wenn man mal aufstocken möchte. Wie gesagt man könnte überall noch etwas aufstocken, aber ich sehe keinen Sinn in etwas besseres Frontend zu investieren wenn das hintere Ende der Kette nicht stimmt. Denn nochmal, was ich da nicht höre und nicht hören lerne, das kann ich nicht mischen. Sobald ich höre dass andere Mics besser wären oder besser auflösen und ich mir damit beim Mischen leichter tue macht es Sinn hier wieder zu investieren... aber dann hat er schon mal Erfahrung und weiß welcher Klangcharakter zu der Stimme passt und co...
Meine Meinung...
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
14
Aufrufe
733
Artomiano
A
K
Antworten
10
Aufrufe
622
korallenkaiser
K
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben