Studio One 3.5 ist da

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Can, 23.05.17.

  1. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    31
    Punkte:
    20.771
    20771
    Mal wieder was Neues von Studio One.

    Neue Features u.a.:
    - optimierte Audio-Engine für bessere Performance
    - Dropout Protection
    - Mixer-Undo
    - überarbeitete Project Page
    - EBU R128 Messung in Echtzeit
    - alle Analyser-Tools überarbeitet
    - verbessertes Speicherverhalten
    - neuer Fat Channel XT mit neuen vintage Kompressor und EQ Modellen
    - direkter Austausch von Events / Parts mit Notion
    - neues Dateiformat, bis zu 10x schnellere Speicher-Zeiten bei vielen Events und großen Songs
    - unendlich Controller-Spuren im Editor
    - überarbeitete Anzeige/Bearbeitung von Automationen

    Hier ist der offizielle Thread mit der kompletten Liste:

    https://forums.presonus.com/viewtopic.php?f=213&t=25637

    PS: Diskussionen zu Studio One und zum Update hier natürlich gerne, Bashing/DAW-Vergleiche/Offtopic von ProTools-/REAPER-/Cubase-/etc-Usern nicht erwünscht ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.17
    Beatback, musicdevil, querfisch und 2 andere bedanken sich.
  2. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    1.775
    1775
    Hört sich ja schon mal gut an! Schnelleres Speicherverhalten war ja auch mal längst überfällig. Mixer-Undo ist auch cool aber ob man das jetzt wirklich soo oft in der Praxis braucht? :schulterzuck:

    Ist dieser Low Latency-Modus oder Drob Out Protection jetzt sowas wie der Asio-Guard ?

    Mein Wunsch-Feature ist leider trotzdem nicht dabei :( Die Events auf den Ebenen wie normale Events anfassen, schneiden und editieren können. Schade, hoffentlich dann in der 4.0 Version.
     
  3. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    31
    Punkte:
    20.771
    20771
    Absolut. War sehr sehr ätzend, dass das Speichern so lange gedauert hat. Dafür sind die Dateien jetzt ein wenig größer (weil nämlich nicht mehr beim Speichern komprimiert wird). Aber zur Not zippt man es halt manuell.

    Das geht in die Richtung, ja. Es hilft halt in dem gängigen Fall "wenn ich einspielen will, muss ich die Latenz niedriger stellen. Leider hab ich aber so viele Spuren und VSTis, dass der Song bei niedriger Latenz nur noch Aussetzer bringt.". Also wenn man seinen Song mit Synths etc. vollgeballert hat und normal nur noch auf größer Buffersize arbeiten kann, damit der Song vernünftig abspielt. Aber wenn man jetzt halt noch ne Spur drüber spielen will mit geringer Latenz?

    Jetzt halt einfach Dropout Protection auf höher stellen und fertig. (vereinfacht natürlich, ein paar Optionen gibt's da schon). Dann läuft die Einspiel-Spur auf geringer Latenz und die anderen Spuren auf höherer, so dass die in Ruhe rechnen dürfen :)
     
    R-Kelly bedankt sich.
  4. MountainKing

    MountainKing Veteran

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    15.297
    15297
    Fat Channel ordentlich aufgebohrt. Das ist cool. Allerdings hab ich noch nicht gehört, wie die Sachen klingen. Jedenfalls wäre "alles Wichtige" erstmal mit an Bord.

    [​IMG]

    [​IMG]


    Da finde ich nur etwas blöd, dass - bei Verwendung des Standard-EQ der LowCut-Button im anderen Modul angesiedelt ist (zusammen mit dem Gate). Es wäre schon sinnvoll diesen Regler auch in der EQ-Oberfläche verfügbar zu haben. Zwar kann man ja die große 3-Module-Ansicht nutzen, aber auf dem Laptop wird das schon zu eng bei mir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.17
  5. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    1.775
    1775
    Hmm ok. Was genau wird da größer die Projektdatei? Die ist doch eigl immer nur paar Megabytes groß. Hatte das noch nie verstanden warum beim speichern irgendwas immer komprimiert werden musste.

    Schön wärs mal die ganzen neuen Feats. in deutscher Sprache zu sehen. Immer dieses lästige englisch :)
     
  6. andy456

    andy456

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    1.514
    1514
    Hi,

    ich habe mir auch schon gezogen, also entweder die haben an der CPU Anzeige rumgespielt oder die haben tatsächlich die performace verbessert. bei mir zuckelt die CPU Anzeige nicht mehr sondern ist sehr konstant.
    Der fat Channel gefällt mir auch sehr kurz mal reingehört und so wie man diese Klone halt einsetzt benutzt also den FEt Comp mal auf ner Drum spur getestet. Mein Fazit brauchbar ich komme damit schon an einen Klang / verhalten den ich von dieser Art Clone erwarte und der bedienung. Aber ich habe davon auch keine Ahnung ;-)
     
  7. aground

    aground

    Registriert seit:
    27.08.15
    Punkte:
    2.246
    2246
    Hey Leute,
    ich freu mich für Euch das es Latenzmässig was gebracht hat. Ich guck da irgendwie in die Röhre.

    Bild 1 ist von gestern Abend. Block 2028. CPU zwischen 72 – 78%
    Bild 2 ist von gestern Abend. Block 1024. CPU zwischen 72 – 79%
    Bild 3 ist von eben gerade. Block 1024. CPU hüpft immer noch zwischen 70 – 75% hin und her.

    Ist ja wohl klar, das es sich bei den Bildern immer um das selbe, unveränderte Projekt geht.

    Beim Vergleich zwischen Waves 1076 und Presonus 76 stieg der Presonus einmal komplett aus.
    Keine Reaktion auf Regler oder Schalter. Entfernen und neu Laden hat Abhilfe geschaffen.

    Waves bleibt allerdings die erste Wahl...bei mir! Der klingt einfach luftiger und edler bei einigermaßen gleicher Einstellung. Da hätte ich von Presonus mehr erwartet.

    Block 1.JPG Block 2.JPG Block 3.JPG


    Werde morgen weiter testen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.17
  8. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    31
    Punkte:
    20.771
    20771
    Intern wurden die Noten immer in einer Art XML-File (also Textdateien) gespeichert. Die werden bei sehr vielen Noten schon recht groß. Deswegen wurden die beim Speichern immer komprimiert - was so lange gedauert hat. Jetzt werden die Noten etwas anders gespeichert und daher geht's schneller.

    Hä? Bei mir ist das immer schon auf deutsch!?

    [​IMG]
     
  9. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    31
    Punkte:
    20.771
    20771
    Also wenn ein einzelnes Plugin den Computer stark belastet, dann kann die neue Audio-Engine da auch nur begrenzt was machen. In manchen Fällen ist die Performance auch bei einzelnen Plugins verbessert, aber vorallem wirkt sich das natürlich auf den Betrieb mit mehreren (vielen) Spuren aus. Also eine Diva oder ein Mai Tai FM-Preset in Supreme-Einstellung auf geringer Latenz treibt den Rechner jetzt immer noch genauso an die Grenzen wie vorher. (Bei mir zwar auch ein kleines bisschen performanter als vorher, aber nichts nennenswert.) Oder eine ewig lange Insert-Kette auf einem Kanal. Da kann dann auch nichts auf mehrere Kerne verteilt werden - diese Verteilung funktioniert nur bei mehreren Spuren.
     
  10. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    2.381
    2381
    Sehr gutes Update, und das für Umme ;)
    ....aaaaaaaber!...mein Verbesserungsvorschlag war, mit einer Tastenkombi, z.B. Inserts usw. ins Leere zu ziehen, um diese somit zu löschen (like Cubase). Optional (aber Umständlich) wurde von S1 der Papierkorb angeboten, nun issa aber wech, und das finde ich blöd! :(
     
    Beatback bedankt sich.
  11. aground

    aground

    Registriert seit:
    27.08.15
    Punkte:
    2.246
    2246
    Das einzige VST Instrument ist EZ Drummer. 42 Audio Spuren. Das wars.
    Lange Insert Ketten vermeide ich so gut es geht. Fange dann lieber von vorne an.

    Da habe ich schon ganz andere Ketten bei You Tube gesehen.

    Werde morgen mal schauen wer da an der CPU rüttelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.17
  12. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    946
    946
    @aground

    Wenn ich bestehende Sessions aus 3.4 mit 3.5 öffne habe ich auch immer noch in etwa die gleiche CPU Auslastung. Bei neuen Sessions, welche ich mit 3.5 anlege scheint die CPU-Auslastung spürbar geringer zu sein.
     
    aground bedankt sich.
  13. aground

    aground

    Registriert seit:
    27.08.15
    Punkte:
    2.246
    2246
    Ah, dank Dir. Das lässt hoffen. :)
     
  14. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    1.775
    1775
    Ich meinte nicht den News Feed sondern die neuen Features von 3.5
    Also die gesamte History der neuen Features und Verbesserungen. Wäre schön mal sowas in verständlichem deutsch nachlesen zu können statts immer dieses lästige englisch.. aber das macht ja Steinberg auch nicht anders..
     
  15. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    227
    227
    Sehr, sehr geiles Update. Keine Frage. Ich finde bspw. auch die Spectrum Meter-Erweiterungen sehr gut. Das hier wollte ich schon länger mal einbringen: Man kann jetzt den Bypass-Status eines Plugins im Mixer erkennen. Bisher konnte man nur erkennen, ob ein Plugin aktiv ist oder nicht.
    Die Dropout-Schutz/Low-Latency-Recording-Optionen scheinen ziemlich genau das zu sein, was ich in Anlehnung an die Hybrid-Audio-Engine von Samplitude mal als Feature vorgeschlagen hatte :) Allerdings scheint mir 2048 Samples als Höchsteinstellung fast noch etwas wenig zu sein.... Wäre auch gut, wenn man an die Audiogerät-Einstellungen per Shortcut kommen könnte, aber kann man ja noch vorschlagen.
     
    Can bedankt sich.
  16. speedtom

    speedtom

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    13.696
    13696
    Die Änderungen in der Projektseite sind super. Der Tube-Compressor gefällt mir auch. Feines Update!
     
  17. NurEinPing

    NurEinPing

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    2.179
    2179
    Warum nicht? Ist das nur S1-Usern gestattet?
     
  18. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    31
    Punkte:
    20.771
    20771
    Ich denke, die Frage beantwortet sich von selbst. Gebashe jeglicher Art ist weder erwünscht noch gedudelt, äh geduldet :)
     
  19. NurEinPing

    NurEinPing

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    2.179
    2179
    Was ich bislang feststellen konnte :
    - Setzen des Playheads, wenn so min. 2 Minuten eines Songs im Arrangement zu sehen sind, während Play ist träger (brauche ich häufig)
    - Der vormals sortierte Mixer per sofort durcheinander ist
    - Warum auch immer, das Radiergummi für CMD gesetzt ist
    - Die Projektseite immer noch absolut, anstatt relativ zu den Songs sucht
     
  20. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    31
    Punkte:
    20.771
    20771
    Das ist das Alternativ-Tool, das du dir mit der Taste 1 überall hinlegen kannst. Radiergummi ist Option 4. Gibt's seit 2 Jahren.