Information ausblenden

Stimmen Kompressor...

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Rene_bueker, 09.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rene_bueker

    Rene_bueker Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    92
    92
    Hallo,
    ich arbeite mit cubase 3sx und wollte mal fragen ob es einen Kompressor oder Filter gibt mit dem die Stimme angleichen kann, sodas sie nich immer lauter und leiser wird. Ich habe etwas eingesungen und die Stimme ist immer etwas ungleichmässig.
    Danke!!!

    Gruss
    Rene






    _________________________________________________________

    - Emu Trakker Pre
    - T-Bone sc450
    - M-Audio Studiophile
     
  2. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Willkommen im Forum,

    beim Durchblättern des Handbuchs oder beim Stöbern in den mitgelieferten Effekten sind dir vielleicht schon die Dynamics aufgefallen. Wenn nicht, dann sind sie das jetzt.

    Alternativ dazu gibt es unzählige freie und Kauf-Versionen von Kompressoren.

    Generell würde sich allerdings Automation vor der Kompression anbieten.
     
  3. Rene_bueker

    Rene_bueker Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    92
    92
    Welche Kompressoren sind gut b.z.w. am besten geeignet für RnB-Soul Gesang?
    Hersteller (genaue angaben bitte) ?
    aso, und einen Stimmenverdoppler (tool) effekt.

    gut wäre naturlich freeware....!

    fange gerade erst mit gesangsaufnahmen an, darum brauche ich jede menge hilfe (tips und tricks).

    danke für die hilfe!!!
     
  4. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Schau doch für den Anfang einmal in der Produktbewertung vorbei.

    Schon zu viel Geld für SX draufgegangen, gell? :D
     
  5. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    Stimmenverdoppler machst du am besten selbst, in dem du zweimal (oder mehr, je nach Wunsch) einsingst ^^
    Klingt um welten besser als irgendwelche Tools.
    Ansonsten reichen für den Anfang die Dynamics von Cubase dicke aus, um sich mit dem Thema kompression vertraut zu machen und halbwegs annehmbare Ergebnisse zu erziehlen.
     
  6. Rene_bueker

    Rene_bueker Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    92
    92
    Meine Beats mache ich mit frutyloops und den rest bearbeite ich mit cubase.
    Ich finde es nur schwer in cubase nen genauen durchblick zu finden, weil ich noch nicht mit Stimmenbearbeitung gearbeitet habe und auch noch nicht viel mit cubase.
     
  7. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    Dann helfen dir andere Kompressoren auch nicht sonderlich, da die Arbeitsweise bei den Dingern immer gleich ist.
    Vielleicht hilft dir das weiter:

    - Stimme in eine Spur bei Cubase packen
    - Kompressor als Insert in die Spur packen
    - Kompressor öffnen
    - jeweils nacheinander radikal an den Reglern drehen, um zu sehen, wie sich der Klang verändert. Anfangen dabei beim Threshold, denn wenn der bei 0db liegt, merkst du gar nix.
    - langsam rantasten an die passenden Werte

    Das alles wird lange dauern, bis du durchblickst, was da passiert. Kompressoren bedienen ist ne Kunst und lernt sich nicht von jetzt auf gleich.
    Bleib daher wirklich erstmal bei den eingebauten Sachen von Cubase oder Fruityloops (meines Wissens hast du da ebenfalls kompressoren mit an Bord) und lerne die Dinger richtig zu bedienen. DANACH kannst du dir gedanken um neue machen, vorher ist es quatsch.
     
  8. Rene_bueker

    Rene_bueker Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    92
    92
    Okay, danke!!!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.