Stereo-Summe in Mono-Gerät

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von JonnySun, 03.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JonnySun

    JonnySun Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Hatte da ein paar theoretische Überlegungen, mir fehlt aber die Praxis, weil keine Versuchsanordnung möglich.

    Konkret hatte ich die Idee:idea: , den Stereo-Mix als Stereo-Split oder so was zu exportieren, so dass also zwei Spuren daraus entstehen. Die eine Seite schickt man zuerst durch, dann die andere. Hinterher wird alles wieder zusammengefügt.

    Bliebe dann wohl nur noch das Problem der sample-genauen Synchronisation, oder? :|

    Ja, man kann auch Stereo-Geräte kaufen, die KOSTEN aber ... :nonono:
     
  2. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    ich denke, wenn du das mit einem definierten startpunkt machst (in nem sequenzer,..), wird das nicht ein problem sein. weiss es aber nicht, da ich nur billige stereogeräte habe :)

    mühsamer ist es, ein stereosignal in mono bei der bearbeitung zu beurteilen. wenn das signal nicht mono kompatibel ist, wirst du dann nicht zu einem guten resultat kommen.
     
  3. JonnySun

    JonnySun Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Du meinst, die ganze Sache ist einer Überlegung wert? :) Würde also funktionieren, nur dass ich dann halt nur immer eine Seite beurteilen kann .. hmm ..

    Entgegenwirken könnte man dem wohl, wenn das Stereo-File als zwei Mono-Spuren exportieren und dann getrennt hintereinander durchschicken würde. Nur dann habe ich wohl auch die ursprüngliche Stereobasis verloren .. :|

    Und wenn man dies hinterher wieder mit Pseudo-Stereo ... h mmm ... mm . :nonono:
     
  4. azari

    azari

    Registriert seit:
    19.07.05
    Punkte:
    2.909
    2909
    ich denke selbst in einem sequenzer bekommst du das nicht sample genau hin, weil es immer irgendeinen kleinen unterschied gibt und dann hast du phasensauereien...
     
  5. JonnySun

    JonnySun Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Cool wäre natürlich, wenn das hier jemand schon mal ausprobiert hätte .. ich werd`s einfach mal irgendwie probieren. :)

    Denn wenn beide Spuren zur selben Zeit loslaufen und ihr Signal rausschicken an das klangbearbeitende Gerät und zeitgleich zum Play die Aufnahme auf der .. moment mal .. was müsste das für eine Aufnahme-Spur sein ... :| Mono oder Stereo, das ist hier die Frage ... :eek: Wenn ich auf Mono-Spur aufnehme, gehen mir vielleicht die Rauminformationen endgültig verloren .. und überhaupt : wie ist das mit dem Panning beim Rausgehen aus dem Rechner in dAS mONO-gERÄT rein. Immer hart links und rechts oder beide in der Mitte?

    Es klingt alles sehr kompliziert, aber was will man machen, wenn man was Hochwertiges haben will und sich eventuell die Gelegenheit bietet, die entstandenen Einschränkungen mit ein bisschen Kniffel-Arbeit zu umgehen. :p :D ;)
     
  6. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    panning für die monospur ist nicht wichtig. ist nur vo bedeutung für die stereoausgabe des mixers. am schluss einfach das eine nach rechts, das andere nach links pannen.

    dadurch verlierst du nix an stereozeugs. stereoeffektgeräte haben prinzipiell auch nur 2 mono kanäle. pro tools hat lange zeit mixe auch nur als 2 mono dateien ausgegeben.

    wenn [beliebiger sequenzer] exakt mit der clock der wandler läuft, sollte es keine zeitprobleme geben und der einzige unterschied der aufnahmen (technisch), im vergleich zum stereoeffektgerät, der jiiter sein, der natürlich bei den spuren unterschiedlich ausfällt.
    falls du irgendein externes effektgerät besitzt, probier es doch mal aus?
     
  7. JonnySun

    JonnySun Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Hm .. ein einkanaliges Gerät habe ich nicht, aber man könnte nur ein Kabel anschließen und wieder zum Mischpult führen. So kann das Gerät halt nur eine Seite bearbeiten und gibt auch nur diese wieder raus. Somit kann man schon mal damit spielen und schauen, wie das mit dem Anpassen im Rechner klappt.

    Werde ich mal machen ;)

    Aber generell, wenn das mit der Anpassung funktioniert, dann wäre das eine gute Methode, sich den Kauf von 2-kanaligen Geräten zu sparen, oder? :p :D Denn dann würde mein Budget für den hier noch gerade so ausreichen

    Sehe aber gerade: Die Schweine haben den Preis erhöht, ich hätte schwören können, dass da bis vor eins, zwei Wochen noch 1499 Euro stand. Jetzt haben sich ein paar mehr dafür interessiert und - schwupps, plötzlich ist das nicht der korrekte Preis :x

    Muss mir erst mal einen kleinen Mixer kaufen. :roll:
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.