Information ausblenden

Standard Tuning Metal

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Daminos, 13.07.20.

  1. Daminos

    Daminos Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    04.08.19
    Punkte:
    288
    288
    Hi,
    hab n bisschen gebastelt und bin mir unsicher obs für die Tonne ist oder zu gebrauchen.
    Wäre für ein geneigtes Ohr dankbar.



    Gruß

    D.
     
  2. SecondLevel

    SecondLevel

    Registriert seit:
    12.08.12
    Punkte:
    610
    610
    Hallo,
    für die Tonne ist es nicht, ich überlege gerade ob es nicht spannender wäre das Intro abrupt zu beenden mit Donner und Predatorgeräusch und erst dann mit dem Metalteil loszulegen.
    Denn in der Überschneidung ergeben sich zeitliche Interferenzen die so nicht zusammen harmonieren, für mein Gehör zumindest nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.20
    Daminos bedankt sich.
  3. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.286
    3286
    Wenn die Palm Mutes einsetzen (und vermutlich auch vorher schon) wird es total untight, da schwimmt alles herum. Ab 2:25 brauchst du ein bisschen, um reinzufinden, dann spielst du sauber und dann schwimmt es bald wieder davon. Tightness isse wischtisch. Gezeichnet: ein sloppy AF Gitarrist
     
    Daminos bedankt sich.
  4. Daminos

    Daminos Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    04.08.19
    Punkte:
    288
    288
    Hi,
    stimme ich vollkommen zu. Hab die Idee zusammen geschustert und bevor ich es ernsthaft einspiele hab ich n kleinen Wink gebraucht ob es sich lohnt ;)

    Danke, Jungs

    Gruß

    D.
     
    Ennui bedankt sich.
  5. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.020
    1020
    Songaufbau gefällt mir, da lässt sich einiges draus machen. Gitarren müsste man definitiv nochmal einspielen. Ansonsten merkt man auch schon von Song zu Song eine Steigerung was die Produktion angeht. Da sind immer noch einige Baustellen, aber es entwickelt sich :)
     
    Daminos bedankt sich.
  6. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.286
    3286
    Dafür ist das Forum meiner Erfahrung nach oft nicht der geeignete Ort. Hier erwartet man das top-fertige Produkt.
     
    Daminos bedankt sich.
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    13.540
    13540
    Es lohnt sich IMMER etwas tight einzuspielen bevor es geposted wird. Wenn es dir schwer fält, schraub das Tempo runter bis es sitzt und geh langsam hoch. Wirds schwammig, wieder langsamer. Es hilft ne Midigitarre wie shreddage zum Metronom laufen zu lassen. Lass alles clean, dann hörst du besser ob du tight spielst.
     
    Daminos bedankt sich.
  8. Daminos

    Daminos Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    04.08.19
    Punkte:
    288
    288
    Hi,
    die Kritik ist berechtigt und wenn die Ansprüche hier im Forum höher sind als mein Geklimper muss ich sorgfältiger Vorarbeit leisten ;)
    Zumal ja auch durchaus positives Feedback durch klingt.

    Gruß

    D.
     
    Ennui und Ethersis bedanken sich.
  9. RawberrY

    RawberrY

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    1.149
    1149
    Oder du wechselst auf Black Meddl! So habe ich meine Unfähigkeit erfolgreich nutzen können.
     
    Shagal und Daminos bedanken sich.
  10. Daminos

    Daminos Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    04.08.19
    Punkte:
    288
    288
    Da ist dann auch der Aufwand beim Mixen übersichtlicher ;)

    Gruß

    D.
     
  11. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    13.826
    13826
    Mann kann es heutzutage in der DAW alles einstellen. Langsam aufnehmen und schnell abspielen oder Anschläge schubsen.
     
  12. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.286
    3286
    Üben, üben, üben. Das, was du da spielst akzeptabel tight zu bekommen, sollte nicht lang dauern. Setz erstmal da an, bevor in der DAW rumgeschnitten wird. Und check check mal ab, ob da Latenzen beim Aufnehmen sind.
     
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    47.325
    47325
    Oder abschnittsweise aufnehmen. Da muss man nicht groß editieren, sondern spielt einfach 2-4, 4-8 Takte, oder nur den Verse / Chorus usw. immer wieder in der Loop, wenns passt aufnehmen, 2-4 Takes davon. Die besten Moves zusammenschneiden und dann tonnenweise Verses aufnehmen. Oder anders herum.

    Nur mal als Beispiel ne aktuelle Session (vor dem Editieren). Ausgewählt habe ich dann die Parts wie eingemarkert:

    upload_2020-7-16_23-37-48.png
     
    Ennui bedankt sich.
  14. Qatarsis

    Qatarsis Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    1.365
    1365
    finde die idee auf jeden fall interessant. Mein kritikpunkt wäre hier auf jeden fall auch noch der Mix. das wirkt alles noch sehr unausgewogen. vorallem im unteren mittenbereich ist es noch recht undefiniert.