Soundkarte zero Latenz für VST's only

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Mickz, 09.12.17.

Schlagworte:
  1. Mickz

    Mickz Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    40
    40
    Hi,
    wie der Titel schon verrät suche ich eine Soundkarte mit der niedrigsten Latenz. Praktisch nur für VST's. Also so wenig Schnick-Schnack wie möglich.
    LG
     
  2. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    1.216
    1216
    Wäre noch wichtig zu wissen, an was für einem Rechner du sie betreiben möchtest.
     
  3. Mickz

    Mickz Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    40
    40
    Desktop Windows 10 PC. 64 Bit.
     
  4. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    1.216
    1216
    Mein Tipp für geringste Latenzen wäre eine PCI oder PCI Express Soundkarte von RME.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  5. Mickz

    Mickz Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    40
    40
    Hammer...dann habe ich ja alles richtig gemacht. Vergaß zu sagen, daß ich eine RME HDSPe AIO besitze. Dachte vlt. gibt es noch andere alternativen.
    LG
     
  6. Soundmopi

    Soundmopi Produzent

    Registriert seit:
    22.12.04
    Punkte:
    6.400
    6400
    Ich glaube kürzere Latenzen als RME PCIe wird schwierig.
    Somit bist du bestens dabei! :right:
     
  7. Mickz

    Mickz Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    40
    40
    Alles klar...Super und "Danke" euch beiden.
     
  8. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.909
    23909
    Gibt es auch RME PCI Karten mit XLR und Klinken-Eingang?
    Und was für einen Ausgang haben die?
    Und haben die auch Midi?
     
  9. Mickz

    Mickz Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    40
    40
    @Dodo_I
    ja gibt es, also mit XLR Ein-und Ausgang, plus Midi In/Out und Kopfhörerausgang. Diese Kabel kann man optional dazu kaufen.
    LG
     
    Dodo_I bedankt sich.
  10. Soundmopi

    Soundmopi Produzent

    Registriert seit:
    22.12.04
    Punkte:
    6.400
    6400
    Ja Dodo!
    Die sind schon richtig geil!
    Ich liebe meine RME HDSP 9652 (PCI).
    Ich benutze sie mit zusätzlichen Expansion Boards (AEB-I / AEB-O) + Midi über die Kabelpeitsche.
    Wenn der Thomann Weihnachtsmann gnädig mit mir ist, gibt es die Raydat (PCIe). :D
    Auf meinem nächsten Motherboard werde ich nämlich wohl keine PCI Slots mehr finden.
    Ansonsten ist RME was Treiber angeht der absolute Hammer! Die Treiber sterben zuletzt bei einem System mit RME! ;-)
     
  11. wye

    wye Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.112
    5112
    Ich habe die Aio gekauft als die rauskam, die wichtigste Sache für mich (E-Drum) am PC, läuft einfach noch sauberer und stressfreier als RME USB, einzig die Thunderbolt Tac2r von Zoom ist einen Hauch schneller mit BFD3 am Macbook Air, aber nur bei wenig Last, ohne andere Programme im Hintergrund und nicht mit anderen VST´s wie Amplitube etc. zudem muß der MAC Rechner ohne WLAN und ohne Stromsparfunktion betrieben werden, Zoom hat keine optischen in/outs, kein Total Mix, bei der RME AIO kann alles an gelassen werden, also sogar parallel Fernsehen über Netzwerk und und und.... und so wichtig ist mir knapp unter 1ms Unterschied nicht.....

    Übrigens war die AIO/9632 schon vor 10 Jahren mit XP und uralt Rechner so latenzarm, man konnte unter XP sogar den Treiber bei 96khz und 32 Buffer einstellen, das geht heute nicht mehr ganz....und macht auch keinen Sinn mehr, da relevante Programme (z.B. Bfd3) nicht mehr unter XP laufen.

    Ach ja, Apollo UAD ist bei den eigenen, gehosteten Sachen auf dem DSP schneller (unter 2ms), aber nur dort, sonst ziemlich lahm mit VSTs, für E-Drumming z.B. unbrauchbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.17
    Dodo_I bedankt sich.