Somebody to love - balladeskes Duett

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von jeffVienna, 07.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. jeffVienna

    jeffVienna Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    868
    868
    Hallo Gemeinde,

    wir haben neulich unser erstes Duett aufgenommen. Der Song ist eine klassische Popballade und mit knapp über 3min erstaunlich kurz geraten (im Vergleich zu meinen sonstigen 5min Werken).

    Jetzt bin ich schon recht gespannt auf euer geschätztes Feedback (Komposition, Mix, Arrangement,...)

    http://soundcloud.com/jeffvienna/somebody-to-love-a2-feat-tina

    Servus aus Wien,
    Jeff.
     
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ziemlich seicht... aber jut.

    Sie macht ihre Sache ganz gut, er (du?) knödelt so'n bissken mit handgezogener Handbremse rum. Könnten etwas energetischer kommen, die männlichen Vox.


    Jo, angenehme Langeweile. Erinnert mich etwas an Balladen der Mittsiebziger. Wäre durchaus auch 'ne Nummer, die Angelsachsen anspräche - so von der Machart. Also - im positiven Sinne - es klingt international. Allerdings - altbacken.

    Ach so: Ihre Stimme müsste etwas besser im Mix integriert werden. Das Arrangement verschluckt da einiges im Mix, wenn sie singt.
     
  3. jeffVienna

    jeffVienna Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    868
    868
    Nein, ist nicht meine Stimme (die würdest du nicht aushalten ;-)

    Stichwort "altbacken": wer hat Vorschläge, wie man den Song "verjüngen" könnte? Instrumentierung,...

    Ja, das Voc-Mixing macht mir auch noch ein paar Probleme. Bin aber dankbar für zweckdienliche Hinweise :)

    Jeff.
     
  4. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Hmm, so, wie der Song angelegt ist, ist die Instrumentierung überhaupt keine Schande. Künstlich verjüngen würde ich das Dingen nicht. Denn - so ist es an sich stimmig.

    Versteh' mich da nicht falsch. Das altbacken ist hierbei nicht negativ gemeint. Seit Jahren bewegen wir uns in musikalischer Hinsicht im Mainstream auf einer nicht verebbendenden Retrowelle.

    Jetzt versau Dir den Song nicht, weil er künstlich "modern" klingen soll. Der ist so angelegt wie er ist... und gut ist.

    Adenauers Slogan hieß mal: "Keine Experimente"
     
  5. liyah

    liyah

    Registriert seit:
    22.04.09
    Punkte:
    1.024
    1024
    Ich find den song eigentlich ganz schön.
    Aber irgndwas fehlt mir.

    Auf jeden fall großes kompliment an die sängerin.
    Sie hat eine sehr schöne stimme.
     
  6. AM018

    AM018

    Registriert seit:
    07.01.12
    Punkte:
    162
    162
    my 2 cents (und ich bitte um Verzeichung, daß es sich bloß um Detailanmerkungen handelt):
    Bei 1:45 ist beim Wiedereinsatz der männlichen Stimme "Here my words" entweder ein Klipping drin, oder das deutlichste Aleph, das ich je gehört habe (was bei einem h am Wortanfang eigentlich unmöglich ist ;-) )
    Und das Schnippsen (oder Klatschen) würde ich auf das Intro beschränken, da es im Zusamenhang mit dem Gesang irritierend ist (klingt stellenweise wie ein ungewolltes Echo).

    mit Grüßen von der Ostee
     
  7. jeffVienna

    jeffVienna Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    868
    868
    @am018: ich hab mir die Stelle jetzt ein paar Mal angehört, aber ich komme nicht drauf, was du meinst. Und den Begriff "Aleph" musste ich erst Mal googeln (erster Buchstabe des hebräischen Alphabets... keine Ahnung, wie der klingt)
    Wegen Geschnippsel: ja, da ist was dran. Probier ich aus.

    Danke jedenfalls schon mal für die ersten Kommentare!!
     
  8. AM018

    AM018

    Registriert seit:
    07.01.12
    Punkte:
    162
    162
    Aleph...ähm: der Knacklaut vor Vokalen am Wortanfang ohne h...schwierig zu erklären, wenn man es nicht vorführen kann. sorry :-(
     
  9. jeffVienna

    jeffVienna Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    868
    868
    Ah - jetzt hab ich's gehört - ich hab heute offenbar die Schweinsohren dran. Ja, da werde ich nochmal drüberschauen. Danke!
     
  10. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.728
    13728
    Sehr schönes Ding , klar gäbe es jetzt was am Misch zu meckern....aber ich will mir selbst nicht diesen schönen Song beim hören versauen...macht nämlich echt Spass ihn zu hören.
    MfG
    Chris
     
  11. rbschu

    rbschu

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.338
    3338
    Von meiner Seite kommen praktisch nur Gratulationen und vielleicht eine Anregung. Ob Mainstream oder nicht, das ist melodisch gut gelungen. Auch von der Instrumentierung her. Nicht zu sehr überfrachtet - die Versuchung hätte nahe gelegen (á la Celine Dion). Sehr schön, dass sich da mal 2 Leute an ein Duett wagen. Das fehlt hier völlig und allein dafür gibt es von mir Schulterklopfen und 10 Sterne, ABER... ich meine, dass beide Sänger (w/m) viel zu vorsichtig einsingen. Ich glaube, sie orientieren sich ein wenig zu sehr am getragenen, seichten Stil des Stückes, anstatt "strahlend" zu singen, selbstbewußter, mehr Power und Überzeugungskraft hinein zu legen. Aber für eine Umsetzung von Amateuren ist das ausgezeichnet! Super.
     
  12. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.171
    19171
    Schönes Liedchen. Der Mix ist recht schlapp, und da wird auch einiges maskiert. Der Gesang (speziell der weibliche) ist viel zu dumpf und muss ordentlich (= richtig) komprimiert werden.

    Im Verlauf des Stückes fehlt die Steigerung. Da muss sowohl im Mix wie im Arrangement noch ein bisschen mehr passieren.

    In der Summe gefällt's mir aber sehr gut. Bloß nicht auf modern trimmen, dann geht die Seele des Stücks verloren! Das kann nur schiefgehen!

    Der Gesang dürfte, wie schon von den Vorrednern angesprochen, etwas kraftvoller/selbstbewusster sein. Der Eindruck lässt sich aber durch gescheite Komprimierung wenigstens ein bisschen reduzieren.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  13. Oli73

    Oli73

    Registriert seit:
    04.10.07
    Punkte:
    1.005
    1005
    hm, der sänger klingt als hätte er nen anderen "Raum" wie die Sängerin. Anderer Hall? Keine Ahnung, ansonsten find ichs echt nett :)
    Ich könnte mir noch ne Bridge vorstellen, das Lied hört relativ unspektakulär auf.
     
  14. jeffVienna

    jeffVienna Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    868
    868
    Danke für das Feedback!

    Einer der Hauptpunkte scheint der Gesang zu sein, der bei beiden etwas zu verhalten ist. Vielleicht bring ich die beiden in den nächsten Tagen nochmals vor das Mikro.

    Ansonsten werde ich mich nochmal dem Vocal-mix widmen. Danke für die Hinweise!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.