So nu auch mal... n bisschen Metal

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von RockOn, 05.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RockOn

    RockOn Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.05
    Punkte:
    197
    197
    So in letzter Zeit hab ich mich nu auch mal rangewagt was aufzunehmen mit meiner Band...
    Sind zwar noch einige Anfängerfehler enthalten ^^ ...
    ...trotzdem würd ich gern mal euer Feedback zu den Tracks hören...

    http://home.arcor.de/nugat-p/Fly Away - Pre-Master2.mp3

    http://home.arcor.de/nugat-P/2. Son of the Damned.mp3

    ...bis dahin

    Rock On
     
  2. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Hallo RockOn,

    also: Das Instrumental ist gar nicht so schlecht, jetzt mal rein technisch betrachtet könnten die Drums besser gemischt sein (wobei ich glaube dass der Fehler vielleicht schon beim Recording liegt, aus dem Schlagzeug kann man mehr rausholen, Beispiel "Snare" im ersten Song, beim Break bei ca. 2:30 hört mans halt). Gitarren gefallen mir sehr gut. Das Problem liegt bisschen im Gesang, der ist mir ein bisserl zu dumpf, könnte noch brillanter sein und sich besser in den Gesamtmix einbetten, vielleicht mehr Kompressor, bisschen mehr Hall, mehr EQ in den Höhen oder Exciter versuchen, aber auch nicht übertreiben. Habt ihr den Gesang über ein dynamisches Mikro aufgenommen? Klingt zumindest danach.
    Die hohen Vocals im ersten Song gehen wegen der Kopfstimme leider unter, hier vielleicht Doppeln und lauter machen. Problem ist halt auch, dass die Vocals da zittern, man merkt, dass das Ende der Range erreicht ist. Generell mal Vocals doppeln, dann kommts schon kräftiger.
    (Übrigens: Die Hook-Melodie im ersten Song kam mir bekannt vor, vielleicht täusch ich mich aber auch).

    Im zweiten Song vom Instrumental dasselbe, Lob an die Gitarren, kleine Kritik am Schlagzeug. Die Stimme im zweiten Song ist definitiv zu leise, und irgendwie liegt da auch zuviel Hall drauf, klingt aber nicht nach zuviel Effekt-Hall sondern nach dem natürlichen Hall des Aufnahmeraums, der scheint mir nicht ganz optimal zu sein. Habt ihr das im Proberaum aufgenommen? Wenn ja - Gitarre und Drums auch weiterhin im Proberaum aufnehmen, für die Vocals aber vielleicht in ein Studio gehen.

    Grüße,
    ROSSINI ;)
     
  3. MIK

    MIK

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    295
    295
    Servus,

    Die beiden Songs klingen irgendwie noch ein bisschen matschig. Bass und Drumset kommen kaum differenziert im Mix rüber. Der Bass ist beispielsweise nicht einzeln hörbar, sondern nur vorhanden. Beim Drumset kommt die Snare aber der Rest geht fast unter.

    Du solltest noch mal ein Bisschen an den Frequenzen der einzelnen Spuren drehen und den Hall etwas zurückfahren. Hast Du denn den Reverb in den Summenkanal eingeschleift?

    Mit weniger Hall wäre auch der Gesang etwas dominanter und weiter im Vordergrund. Was ich richtig gut finde, ist das Panning bei Son Of The Damned in der Vocalspur am Ende vom Song.

    Viel Spass beim Mixen.....

    MIK
     
  4. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.723
    15723
    Grüße.


    fly away

    wo ist der anfang von dem song? startet ein wenig abrupt...
    die kick ist sehr lasch, da fehlt ein sauberer attack-bumms. die snare könnte auch mehr knallen. insgesamt sind die drums nicht optimal. die gitarren klingen sehr zahm, der gesang regelrecht harmlos... irgendwie bemüht, aber kraftlos. der bass ist einfach sehr hintergründig, aber das ist ohnehin geschmackssache... in den meisten "traditionellen" produktionen hört man den eh nicht.
    bei 2:30 clippts aber ganz arg bei mir... igitt, komplett verzerrt...
    warum haucht der sänger den gesang? wo ist die power?
    fazit: JEDER muss sich viel mehr trauen! der schlagzeuger soll zu schlagen, der sänger soll gefälligst SINGEN und nicht säuseln.


    son of the damned

    auch hier wieder der sound aus dem proberaum... zwar sehr authentisch, aber wenig druckvoll. der sänger hat ohne ploppschutz in ein dynamisches mic gesungen, oder? und auch hier wieder clipping. und die handbremse, als hättet Ihr Euch nicht getraut mal richtig loszurocken.


    sorry, das klingt ziemlich hart, is aber nicht böse gemeint. songmäßig ist hier nämlich definitiv potential da, aber es klingt halt wie ein proberaummitschnitt und nicht wie eine produktion. vor allem was das clipping angeht müsst Ihr aufpassen.

    weiter machen, besser machen. rumprobieren, erfahrung sammeln. Ihr seid auf dem weg. :)


    Der Gruß

    Griffin
     
  5. RockOn

    RockOn Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.05
    Punkte:
    197
    197
    Hi...

    danke erstma zum Feedback...

    zu den Drums: Mir gefallen sie auch nicht!! Nur hatten wir leider nicht sonderlich gute möglichkeiten zur abnahme da ich nur eine Terratec Phase 26 habe mussten wir die Drums vorher am Mixer zu einem SIgnal zusammenmischen (dieser hat auch nur 2 bänder im EQ) quasi sehr ungünstig da man nix nachbearbeiten kann.

    zum Gesang: ja dynamische Mic ohne Ploppschutz ...und ja keine Power ich weiss...

    zumal ich sowohl SÄnger als auch Gitarrist bin ...hab mir zum teil wirklich die Seele ausm Leib geschrien ...trotzdem klingts net gut... habt ihr irgendwelche Tipps wie man in die STimme mehr Power bekommt ausser gesangsunterricht??

    zum Bass: ja der ist nicht differenziert hörbar aber das ist eigentlich beabsichtigt...geschmackssache^^

    Hoffe auf weiteres Feedback
    ...bis dahin
    Rock On
     
  6. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.723
    15723

    so ähm... hab ich das jetzt richtig verstanden? das IST ein proberaummitschnitt? also alle gleichzeitig?

    jedenfalls, die stellen, die ich kritisiert habe, da hast Du garantiert NICHT geschrien, sondern gehaucht. an solchen stellen musst Du Dich mehr trauen, lauter werden. dann kommt die power. ich bin gerade bei meiner eigenen stimme mit ähnlichem beschäftigt, ich klinge fast gleich wie Du. ;)


    Der Gruß

    Griffin
     
  7. RockOn

    RockOn Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.05
    Punkte:
    197
    197
    Hey

    ne ist kein direkter Proberaummitschnitt aber halt im Proberaum aufgenommen...

    ...mit dem Gesang ...naja muss ich halt probieren es besser hinzubekommen ...haben noch 2 weitere aufnahmen gemacht bei denen noch gitarren und Gesang fehlen ...wenn die fertig sind stell ich die hier auch nochmal rein ... probier es bei denen auf jedenfall besser zu machen ^^

    Zum Clipping: Zumal ich ja nun nicht der erfahrenste bin... wo kann ich sehen ob wann was wo clippt?? hatte eigentlich alles so aufgenommen, das nichts übersteuert bzw verzerrt...

    Vielen dank schonmal für die antworten
    ...nehme auch gerne noch mehr feedback entgegen...

    Bis dahin
    RockOn
     
  8. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.723
    15723
    die übersteuerung kannst Du zum einen hören (sonst wüssten wir als zuhörer ja nix davon ;) ) und zum anderen in den meisten programmen auch sehen (clipping-anzeige). und auch wenn Du die sachen aufgenommen hast, ohne dass es zerrt: wenn Du die signale zusammenmischst, addieren sich die pegel und ergeben letztlich ein lauteres signal. und das kann dann eben in der summe übersteuern. :)


    Der Gruß

    Griffin
     
  9. olf

    olf

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    29
    29
    hallöle!

    ganz nett! damit das schlagzeug noch mehr wummst, würde ich eurem schlagzeuger beim zweiten song empfehlen, die hihat ein bisschen weiter aufzumachen, das gibt immer zug! tight spielt er ja, respekt! das mit der hihat ist vielleicht auch nur geschmackssache, aber das erste, was mir bei "angezogener handbremse" einfällt ist ebendies.

    auch kann das ganze schlagzeug insgesamt mehr präsenz und ein paar höhen vertragen.

    gesangstechnisch finde ich auch, du könntest noch ne schippe drauflegen. versuch mal, beim singen in der luftröhre mehr druck zwischen bauch (also zwerchfell) und kehle aufzubauen... hm schwer zu erklären... also du setzt dir im oberen hals eine schwelle, gegen die du ansingen musst... hm... als ob du einen schweren gegenstand aufhebst... so: HHRRRRRGGGHHH!
    sorry, hoffe da kannst du irgendwas mit anfangen... vielleicht wär gesangsunterricht ja was! also die töne triffst du ja, mehr so wegen technik und resonanzraumerzeugung im brustkorb... schwafel...

    gruss, olf
     
  10. RockOn

    RockOn Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.05
    Punkte:
    197
    197
    Vielen dank für das Feedback und die Tipps...

    Fände es nett wenn sich auch noch ein paar mehr leute äussern würden...

    Danke schonmal im Voraus

    Bis Dahin
    RockOn
     
  11. RockOn

    RockOn Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.05
    Punkte:
    197
    197
    Seltsam wie schnell so ein Thread in der Versenkung verschwinden kann , ohne dass mehr als 2,3 Leute was zu den Songs gesagt haben...
    Wäre nett wenn noch mehr Leute was dazu sagen...

    Bis Dahin
    RockON
     
  12. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Hi!

    Das nenn ich mal klassischen, schnörkellosen Metal. Lang nicht mehr sowas gehört. Könnte glatt aus den 80ern sein (ich meine das positiv, ich mag sowas).

    Der Sound ist insgesamt noch ein bissl dumpf und matschig aber klingt schonmal besser als meine ersten Aufnahmen, die ich damals mal machte. Auf jeden Fall dranbleiben! Mit dem Drumsound kämpft man als Homerecordler wohl immer am meisten (dito). Ansonsten geh ich mal davon aus, dass schon genug zum Sound hier gesagt wurde (hab nicht alles gelesen).

    Auch ich kann dir nur empfehlen, kräftiger zu singen. Gesangsunterricht wäre auch nicht die schlechteste Idee um seine Basis effektiv zu erweitern. Ich weiß garnicht, warum so viele immer fragen "was kann ich tun außer Gesangsunterricht?". Gerade dieser bringt doch eigentlich am meisten, wenn man nen guten Lehrer gefunden hat. Ich sollte eigentlich auch mal ein bissl professionelle Unterstützung anvisieren. Aber auch ich finde meist genug Ausreden, es doch nicht zu tun. Eigentlich könnte mich aber nur das noch weiterbringen glaub ich.

    Musikalisch gefällt mir das hier ziemlich gut. Gamma Ray und Helloween lassen grüßen, hehe.

    Gruß,
    Frank
     
  13. RockOn

    RockOn Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.05
    Punkte:
    197
    197
    Vielen Dank fürs Feedback...

    Die Sache mit Was kann ich tun ausser Gesangsunterricht ist eigentlich die, das es 1.) kostet und heutzutage hat ma numa nichtso das Geld und 2.) ist es Zeitaufwendig und wer hat schon Zeit?? ^^

    Naja hoffe mal auf nochmehr Feedback... noch irgendwas zu kritisieren was noch nicht gesagt wurde??

    Bis dahin
    RockOn
     
  14. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Jo, den Kostenfaktor kann ich verstehen. Aber auch alles, was du kostenfrei zu Hause machen kannst, ist zeitaufwendig. Es wird nix geben, was dich sofort nach Erhalt des jeweiligen Wissens zu einem Starsänger machen kann.
    Folglich solltest du mindestens mal Zeit aufbringen können. Sonst wird das nix ;)

    Gruß,
    Frank
     
  15. LZS

    LZS

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    Hallo!

    Also grundsätzlich finde ich den Song nicht schlecht.

    Aber ich muß mich den Anderen in Bezug auf den Gesang anschließen. Es fehlt einfach die Durchsetzungskraft.

    Ob sich das mit Gesangsunterricht ändern läßt ist schwer zu sagen, da jeder Sänger eine gewisse Veranlagung hat und eben niemals alles singen können wird. Bloß keine besonderen Gesangstechniken oder "Tricks" zur Lösung des Problems anwenden, dann klingt es schnell gekünstelt.

    Ich werde auch nie wie Jim Hetfield oder Kurt Cobain singen können, egal wie sehr ich das möchte oder wieviel ich übe. Ich habe nicht die Veranlagung dazu. Also versuche ich aus meiner eher "braven", in den Höhen und Tiefen ausdruckslosen und in den Mitten blechernen Stimme das beste herauszuholen, indem ich meine Musik auf sie abstimme.

    Gruß,
    LZS
     
  16. RockOn

    RockOn Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.05
    Punkte:
    197
    197
    Vielen Dank für ide Kommetare und das Feedback...

    wie gesagt probiere es bei den nächsten 2 songs die noch kommen besser zu machen...
    ...naja ausser die Drums da kann ich nicht mehr viel ändern...

    bis dahin
    Rock On
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.