Information ausblenden

Sinn von DI-Boxen

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Vironnimo, 04.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Vironnimo

    Vironnimo Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    Hallo HR.de,

    als völliger Laie, um nicht zu sagen Idiot in Sachen Technik habe ich mal wieder eine Frage: Braucht man eine DI-Box im Studio?

    Hintergrund: Ich nehme alle meine Signale über einen SPL Goldmike 9844 auf. Wie wir alle wissen, hat das Ding nur XLR-Eingänge, für Mikro-Signale. Bei mir fallen aber nebenbei noch ein aktiver E-Bass, eine E-Gitarre und eine A-Gitarre (Pickup) an. Zuerst habe ich das Problem mit einem Kabel XLR->Klinke gelöst, was soweit auch funktioniert hat. Dann habe ich öfter gehört, dass man eine DI-Box "braucht", um an einem Mikroanschluss ein Instrument betreiben zu können. Also habe ich das einfach mal versucht und eine DI-Box in den Signalweg gehängt. Das Ergebnis ist ein deutlich leiseres Signal, mehr nicht (an der DI-Box ist kein PAD- oder sonstwas Schalter aktiviert).

    Also, wozu ist diese DI-Box im Studio gut? Kann der Output eines Instruments Schaden am Mic-Preamp verursachen? Empfiehlt man einfach lieber eine DI-Box als ein Kabel mit unterschiedlichen Steckern? Oder ist meine DI im Anus?

    Es grüßt,
    Viro
     
    Vironnimo, 04.08.08
    #1
  2. grim

    grim

    Registriert seit:
    09.01.06
    Punkte:
    760
    760
    grim, 04.08.08
    #2
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    hey,

    eine DI hat verschiedene aufgaben.

    einerseits ist sie dazu da ein signal zu symmetrieren um längere kabelwege ohne störeinflüsse überwinden zu können.

    andererseits kann sie auch zur impedanzanpassung bei hochohmigen passiven tonabnehmersystemen verwendet werden. bei einer impedanzfehlanpassung wirkt das signal dumpfer und lebloser.

    der aktive e-bass sowie die akustikgitarre (wohl auch mit aktiver elektronik, oder?) sollten keine probleme bereiten - bei der e-gitarre (sofern passiv) sollte allerdings schon ein deutlicher unterschied hörbar sein.

    dann hast du wohl eine passive DI-box - der pegelverlust entsteht durch das verhältnis im übertrager (meistens so um die 10:1).

    mach doch mit der e-gitarre mal einen kleinen versuch:

    e-gitarre in die DI-box - vom XLR-out der DI in den ersten kanal des goldmike.
    vom link-out der DI mit dem klinke-xlr kabel in den zweiten kanal des goldmike.

    das ganze gleich auspegeln bzw. pegel im sequencer genau anpassen und dann würd mich interessieren, ob du einen unterschied hörst.

    lg
    flox
     
    floxe, 04.08.08
    #3
  4. Vironnimo

    Vironnimo Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    Danke Floxe, das werd ich heute Abend mal ausprobieren. Ist in der Tat eine passive DI-Box.
     
    Vironnimo, 04.08.08
    #4
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    interessehalber - welche DI ists denn?

    typische HI-Z inputs an interfaces haben um die 1-3MOhm - meine palmer DI hat lediglich 68KOhm eingangswiderstand.

    lg
    flox
     
    floxe, 04.08.08
    #5
  6. Vironnimo

    Vironnimo Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    Ist eine Palmer PAN 01, also so ziemlich das günstigste auf dem Markt. Ich habs übrigens jetzt gerade getestet: Es macht keinen Unterschied, ob das Signal durch die DI geht oder nicht. Im Phasentest löscht es sich komplett aus.
     
    Vironnimo, 04.08.08
    #6
  7. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ok - also dieselbe, die ich auch hab.

    strange - werd ich bei mir nacher auch noch gleich ausprobieren. welche gitarre der vollständigkeit halber?

    lg
    flox
     
    floxe, 04.08.08
    #7
  8. Vironnimo

    Vironnimo Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    Eine Dean Z, passiv. Wäre super, wenn du das auch mal testen würdest. Ich habs bei mir nochmal kontrolliert, alles richtig verkabelt usw. Der Phasentest hat mich nämlich doch ziemlich überrascht.
     
    Vironnimo, 04.08.08
    #8
  9. mcJo

    mcJo

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    114
    114
    Hi,

    ich klinke mich hier mal ein.

    Nur nochmal der Klarheit wegen:
    Zitat floxe:
    Also macht es bei einem aktiven E-Bass keinen Unterschied, ob ich direkt ins Pult gehe oder über eine DI-Box?
     
    mcJo, 04.08.08
    #9
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    sollte keinen unterschied machen, weil der output des aktiven basses niederohmig sein sollte. die DI macht in dem fall dann sinn, wenn der kabelweg länger wird.

    meinen kleinen test mach ich nach dem essen.

    lg
    flox
     
    floxe, 04.08.08
    #10
  11. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    hatte natürlich einen groben denkfehler im aufbau - du darfst nicht gleichzeitig beide varianten aufnehmen um die impedanzen der jeweiligen varianten nicht zu verfälschen.

    habs jetzt nochmal hintereinander gemacht und man hört schön die höhenblende.

    http://floxbox.yourtenmofo.com/homerecording/di/di.rar

    kabel: dumpf as hell
    DI: ist eine 68Kohm di - offener
    HI-Z: 1Mohm - noch offener als die DI

    lg
    flox
     
    floxe, 04.08.08
    #11
  12. grim

    grim

    Registriert seit:
    09.01.06
    Punkte:
    760
    760
    Hey cooles Beispiel was bedeutet denn Kabel... Nix raff

    Gruß :) Grim
     
    grim, 04.08.08
    #12
  13. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    kabel bedeutet von der gitarre direkt per klinke-xlr in den mikroeingang bzw. kannst du selbiges auf klinke-klinke in einen line-in umlegen.

    lg
    flox
     
    floxe, 04.08.08
    #13
  14. grim

    grim

    Registriert seit:
    09.01.06
    Punkte:
    760
    760

    Boah Ah was für nen Unterschied .... und welchen Preamp verwendest Du?

    Gruß Grim
     
    grim, 04.08.08
    #14
  15. Vironnimo

    Vironnimo Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    Und da ist er, der Aha-Effekt. Ich hatte bis jetzt immer ein Kabel vom "Link Out" der DI in einen Line6 POD, zwecks Monitoring. Da war also der Hund begraben.

    Danke fürs Engagement, Floxe!
     
    Vironnimo, 04.08.08
    #15
  16. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Ein Sinn ist nat auch einen Amp mikrofonieren zu koennen u parallel
    das "OriginalSignal" zu haben. In der akt. "Professional Audio" ist btw
    ein DI Test.
     
    anthe, 04.08.08
    #16
  17. don_huberto

    don_huberto

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Me too. Danke Floxe für die files.

    BTW: Verkaufe gerade meine DI-Box :)

    Grüße don_huberto
     
    don_huberto, 04.08.08
    #17
  18. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    in dem fall wars der FMR RNP, weil der grad an war. hat wie viele anderen preamps beim hi-z input 1mohm.

    lg
    flox
     
    floxe, 05.08.08
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.