Information ausblenden

sehr interessante Homepage, aber wirklich seriös??

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von djsky, 22.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. djsky

    djsky Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    Hallo,
    hab gerade eine wirklich interessante Homepage gefunden.
    http://www.tracktesting.com
    Dort kann man seinen Song zum bewerten hochladen, man bekommt eine Bewertung zurück. Wenn die Songs gut bewertet wurden, werden die Songs an A&R-Leute geschickt sowie in verschiedenste Downloadportale eingestellt.

    Und jetzt kommts: Das alles scheinbar kostenlos.

    Kann sowas sein?? Von was leben die dann und wo ist da der Hacken dran?
    Hab auf der Homepage von denen nämlich nichts gefunden.
    Kennt vielleicht jemand diese Seite aus eigenen Erfahrungen??
     
    djsky, 22.10.08
    #1
  2. Attila

    Attila

    Registriert seit:
    08.08.05
    Punkte:
    894
    894
    Hallo,
    wie ich das gelesen habe befindet sich der Service in der Testphase und wird eventuell für manche Anbieter (Labels die ihre Songs testen lassen wollen) kostenpflichtig (Aboservice) werden.

    Hier sollen also Bands und Labels die Möglickeit geboten werden ihr Matrial von Testern (Konsumenten) testen und bewerten zu lassen.

    Für Bands: Preise

    Alle Services von TrackTesting sind GRATIS.

    Zu einem späteren Zeitpunkt wird es möglich sein, freiwillige Beiträge an TrackTesting zu zahlen

    Labels:

    Dieser Service wird voraussichtlich Teil eines Abonnementangebots an Plattenfirmen in jedem nationalen Markt sein.

    Nicht-Anbonnenten können Testberichte auf einer pro-Test-Basis erwerben (siehe nachfolgende Preisliste).

    Alle Rechte verbleiben bei den Rechteinhabern.
    Es wird nur das Recht des Streamings übertragen und die dafür anfallenden Gemagebühren vom Anbieter übernommen.

    Es soll wohl so eine Art Marktforschungspage für neue Songs und Interpreten werden. Auch das sich A&R´s der Plattenfirmen anhand von Bewertungen von noch nicht gesignten fischen können.

    Der Anbieter sitzt in Denmark ;-)
     
    Attila, 22.10.08
    #2
  3. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    was mir auffällt: keine AGBs, kein Impressum... soviel zum Thema "Seriös".

    Die machen nix anderes, als wir hier im Songvoting.
    Irgendjamand von TrackTesting (keiner weiß wer das macht), hört sich die Samples der Stücke an, und entscheidet dann, ob und wieviele Punkte die dann bekommen. Bei hoher Punktezahl kommen die dann in den Shop oder werden an Drittanbieter (wohl Downloadportale) weiterverdealt. Das ist deren Gewinn an der Sache. Ob das jemals ein A&R eines Labels hört, ist genauso fraglich, wie dir Frage, ob hier im Songvoting nicht ab und zu mal ein A&R vorbeischaut. Ich denke das ist nicht der Fall. Die Labels bekommen genug Zeuch geschickt, warum sollten die dann von irgend ner 0815 Seite wie TrackTesting auch noch Tracks annehmen... ich weiß nicht... netter versuch, wird aber floppen ;)
     
    popsta, 22.10.08
    #3
  4. djsky

    djsky Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    Find es auf jeden Fall von der Grundidee gut. Wäre toll wenn das funktionieren würde, aber ich muss dir(Atilla) da recht geben.
    Ist eigentlich wie hier im Songvoting. Wer weiß das schon mit den A&R.
    Und wahrscheinlich wirds auch floppen.
    Trotzdem:
    Gute Idee
     
    djsky, 22.10.08
    #4
  5. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Die Seite macht auf mich auch keinen seriösen Eindruck! (Impressum etc.)
    Warum eigentlich GEMA? Die meisten "Semiprofessionellen" sind nicht Mitglied bei der GEMA und so muss doch auch keine Gebühr dahin entrichtet werden. Oder ist mir da jetzt etwas entgangen?
    Und wenn schon...kann man da sicher sein, dass "die" die Gebühren wirklich entrichten?Schon lustig!

    Greez!
     
    magnazeon, 22.10.08
    #5
  6. iPaul

    iPaul

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    829
    829
    Hi,

    die Seite macht auch auf mich einen sehr seriösen Eindruck.

    Ich könnte mal aus einer eMail zitieren, die ich von einem seriösen deutschen Unternehmen erhalten habe:
    Zitat:
    >>...vielen Dank für Ihre Anfrage an das Sony Ericsson Call Center.

    Vielen Dank für Ihren Hinweis, dass auf unseren Internetseiten das Impressum nicht ausreichend ist. Die interne Überprüfung in unserem Hause hat ergeben, dass dieses für internationale Seiten, wie die unsere es ist, nicht notwendig ist. Dennoch geben wir Ihnen Recht, dass die Kontaktaufnahme mit einem einfachen Klick möglich sein sollte. Besuchen Sie uns doch einfach unter:
    http://www.sonyericsson.com/cws/common/contact?cc=de&lc=de

    Hier finden Sie alle notwendigen Kontaktdaten, die Sie benötigen, um Ihre Fragen zu Sony Ericsson Produkten zu stellen.<<

    Ende des Zitats

    Alle sind gleich vor dem Gesetz, manche sind noch gleicher. Und seriös sind sie alle. Der eine mehr, der andere weniger.


    LG

    iPaul
     
    iPaul, 22.10.08
    #6
  7. BasicIO

    BasicIO

    Registriert seit:
    08.09.05
    Punkte:
    11
    11
    Mit einer .com Domain ist er nicht verpflichtet nen Impressum zu haben.
    Allerdings steigert das nicht gerade die seriösität wenn keine Kontaktmöglichkiet vorhanden ist.

    Whios Abfrage ergibt das......


    Technical contact:
    Technical, Speednames (SPEEDNMTECH)
    Speednames
    Islands Brygge 55

    Copenhagen S, DK, 2300
    DK

    +45.33886300 Fax: +45.33886301

    Administrative contact:
    Riskaer, Christian (CR2339)
    Tracktesting Aps
    Lergravsvej 53

    Koebenhavn S, , 2300
    DK

    +45.70257121 Fax: +45.70257123
     
    BasicIO, 06.11.08
    #7
  8. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.986
    10986
    Also ich finde die Seite nicht seriös .... aus dem Grund, dass sie bei mir erst garnicht richtig angezeigt wird harhar
    "Server Error in '/' Application." blablablub
    na super!

    aber ganz im ernst, was soll der zirkus auch. das sind dann a&r's von irgendwelchen semiprofessionellen labels die eh kein geld haben euch zu vermarkten, also sucht euch lieber was vernünftiges, produziert qualität und macht was aus euch! ;)
     
    genesysx, 07.11.08
    #8
  9. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.118
    1118
    Auch wenn - wie bereits weiter oben erwähnt - dot-com-domains kein Impressum brauchen, so denke ich, dass der nominale Nutzen für Homerecordler dennoch durchaus vorhanden sein könnte. Nach meinem Verständnis bleiben die Rechte beim Urheber, d.h. beim jeweiligen Uploader.

    Den Einwand mit der GEMA kann ich nachvollziehen. Da es aber zw. Dänemark und Deutschland beispielsweise kein gemeinschaftliches Rechtsabkommen gibt (wenn ihr in DK schon mal n Strafzettel bekommen habt, wisst ihr was ich meine...), wird es da erstmal keine Probleme geben. Die tauchen in der Regel ja auch erst auf, wenn jemand Urheberrechtsansprüche gegen euch geltend macht und werden dann von anderen Instanzen ausgefochten.

    Außerdem denke ich, dass wohl weniger für "große" A&R's das Ganze was bringt - eher, dass man sein Zeugs schnell einem großen (na ja, relativ großen) Publikum unterbreiten kann. Und des kann sich evtl. schon lohnen -- war da nicht erst kürzlich ne Band, die durch YouTube den Sprung geschafft hat??

    Apropos YouTube: ist dein dot-com mit Impressum (über Kontakt erreichbar). Bin mir nicht sicher, inwieweit sich daraus Ableitungen in Sachen Seriosität ergeben.

    Gruß
    snafu
     
    SNAFU, 07.11.08
    #9
  10. iPaul

    iPaul

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    829
    829
    Hi SNAFU,

    ich finde, man kann schon sagen, wer man ist, oder? Wenn sie es nicht tun, werden sie schon ihre Gründe haben, anonym zu bleiben. Muß jeder selber wissen, ob er mit anonymen Partnern Geschäfte macht.

    edit: Du machst also mit jemandem einen Vertrag (denn darauf läuft es hinaus), von dem Du nicht weißt, wer er ist. Eher unüblich, würde ich sagen.

    LG

    iPaul
     
    iPaul, 07.11.08
    #10
  11. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.118
    1118
    @iPaul:
    Ja, insofern geb' ich dir gern' recht: es ist mit Sicherheit weitaus angenehmer unmittelbar zu wissen, mit wem man es zu tun hat.
    Auf meine naive Art glaub' ich wahrscheinlich einfach noch an das Gute im Menschen :-D Ja, ja, lästert ruhig, ich müsst's ja eigentlich besser wissen ^^

    Nee, im Ernst: i.d. Fall ist es ja nix, wofür ich irgendwas bezahle. Wenn es also nur darum geht, in irgendeiner Form zu versuchen auf diese Art Aufmerksamkeit zu erheischen, dann kann man es evtl. in Erwägung ziehen. Wie du ja selbst sagst: muss man mit sich selbst ausmachen, ob es nach Lage der Fakten einem zusagt oder nicht.

    Das Beispiel YouTube sollte lediglich verdeutlichen: ja, die haben ein Impressum und erfüllen - auf ihre Weise - einen ähnlichen Zweck.

    lg
    snafu
     
    SNAFU, 07.11.08
    #11
  12. 666Phil

    666Phil

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.560
    2560
    Naja, seriös ist aber was anderes oder ??
    Wie schon gesagt wurde, die richtigen A&R`s bekommen sowieso schon zu viel auf die Ohren, also warum sollten die das dann auf diesem Wege versuchen ?? Sowas wäre nur glaubwürdig, wenn es auf dem Markt zu wenig Musik gäbe ;)

    Finger weg, das könnte auch ein Musikklau sein :D

    lg, Phil

    edit: ach ja, das Gute im Menschen gibts leider nur im Märchen
    oder im Kino :D
     
    666Phil, 07.11.08
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.