Information ausblenden

Samplitude V8 SE free und M-audio Fasttrack - 16 bit vs. 24 bit-Einstellungen

Dieses Thema im Forum "Samplitude & Magix Music Studio" wurde erstellt von MountainKing, 05.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Hallo!

    Ich habe mein Problem zur neuen freeversion von samplitude schon einmal im riesigen diesbezüglichen Bekanntmachungs-Thread gepostet.... ( http://homerecording.de/modules/new...3429&forum=39&start=160&viewmode=flat&order=0 )


    Dort - so habe ich den Eindruck - geht es aber vielleicht ewas unter, auch weil das Diskussionsinteresse dort in andere Richtungen geht (verständlicherweise)!. Deshalb hier nochmal in Kopie meinen Beitrag von dort:


    Hallo!

    habe auch das samplitude V8 Se free und bin am testen welches freeware programm für mich geeignet ist: audacity, kristal, samplitude V8 se ... (newbie beim recording).

    habe folgende fehlermeldung (z.B. wenn ich eine aufnahme über den record-button im transport starten will)... aber: nicht immer, nur manchmal .... woran kann's liegen?

    Zitat:

    das waveform device 'm-audio fasttrack' kann nicht für die aufnahme geöffnet werden. (dieses format wird nicht unterstützt oder kann nicht übersetzt werden) benutzen sie die funktion 'capabilities' um die unterstützten formate zu ermitteln.) ändern sie die treiber-kommunikation auf 16 bit oder schalten sie das treiber-system auf wdm kompatibel



    mit meiner m-audio fasttrack gibt's anscheinend treiberseitig ein paar probleme was die 16 bit unterstützung angeht, mit 24 bit funkt's anscheinend besser (resultat: tonhöhen- und geschwindigkeitsänderungen bei aufnahme unter audacity - siehe dazu hier: http://www.audacity-forum.de/thread/1422 ). anscheinend ist das bei m-audio bekannt und auch weitergeleitet an die dortigen treiber-entwickler in den USA....

    in kristal hab ich dann aber - auch mit meinem fasttrack - synchrone aufnahmen (alte spur -neue spur) hingekriegt.... da gibt's das problem mit den 16 bit vs. 24 bit offenbar nicht....

    ist das nun bei dem sam se wieder der fall?

    ich würde sam v8 se free gerne näher kennenlernen, aber mit den ständigen fehlermeldungen nervt's etwas. hat jemand nen tipp?

    gruß jens
     
  2. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Klingt so, als hättest Du noch MME-Treiber eingestellt.
    Y drücken und ASIO einstellen! Karte auswählen und ab gehts.
     
  3. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Jupp!
    War so: jetzt habe ich asio plus fasttrack angewählt.

    Wenn ich jetzt aber probeaufnahmen (e-gitarre > fsattrack> usb > laptop) machen will, kommt ständig eine meldung von wegen "Aufnahmefahler" ... also: soundsoviel Ausfnahmefehler

    confused :(
     
  4. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    bei welcher Latenzeinstellung hast Du die Fehler? Versuch mal die Latenz höher einzustellen oder die größe bzw Zahl der Audiopuffer zu erhöhen (findest Du afair auch beim "y-Menü").
     
  5. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    wo kann ich die latenzzeit ablesen?

    vip-puffer sind auf 2048

    puffer-anzahl auf 4 eingestellt

    Wie sollte es eingestellt sein?

    edit: ich sehe gerade, dass man unter asio-einstellungen auch noch mal was zu puffern einstellen kann > z.B. vst-puffer.... wie sollten hier die einstellungen sein? ich glaub in der keys war da was zu geschrieben....
     
  6. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Rechts von der Trieberauswahl kommst du über einstellungen zum Asio-Treiber. Da kann man die Latenzzeit einstellen.

    Musst Du ausprobieren. Bei meinem Laptop (M-audio Mobbile Pre USB) stehts auf 4096. Anzahl 4.
     
  7. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    und woran erkenne ich, ob's gut ist?

    Wenn keine blöden nebengeräusche mehr sind? da gibt's nämlich bei mir ein paar....
     
  8. McJack

    McJack

    Registriert seit:
    04.12.03
    Punkte:
    1.160
    1160
    Wenn es sauber aufnimmt/abspielt und währenddessen keine Fehler anzeigt (siehe Bild)


    [​IMG]

    Gruß
    Jens
     
  9. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Ahh.... Ok, vielen Dank für den Hinweis!

    Kann jemand vielleicht noch mal - für den Laien - erläutern, wie sich das mit den Latenz- und Puffereinstellungen verhält. Oder aber nen link angeben, wo das schon mal erklärt wurde....

    Vielleicht mit "Je ... desto...-Sätzen": "Je größer der Puffer ist, desto ...." o.ä.
     
  10. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    Je grösser der Puffer, desto höher die Latenz und desto weniger Leistung braucht der PC ohne Knackser zu arbeiten.

    Wenn man sichs mal überlegt und weiss was ein Puffer (Buffer, Cache) ist und dass Samples da rein geladen werden, also kleinste Partikel von der Audiodatei die läuft, wirds logisch.

    Veilleicht kannst du dich an Anti-Shock bei CD-Playern erinnern. Dasselbe Prinzip. Ein CD-Player ohne anti-shock startet sofort mit der Wiedergabe. Der mit 30sec Anti-Shock ladet 30 sec des Tracks in den Puffer. Auch wenn von CD nicht gelesen werden kann, weil rüttel, wirds aus dem Cache geholt.
     
  11. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    OK, vielen Dank!

    Und wie verhält es sich mit den Wechselwirkungen von

    - Puffergröße (einerseits) und

    - Pufferanzahl (andererseits)?

    Das kann ich ja bei Sam V8 SE einstellen.....
     
  12. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Bei Verwendung von ASIO in Samplitude gibt es aber ein paar Besonderheiten. Probier mal aus, den VIP Puffer auf 1024 oder gar 512 Samples zu stellen. Außerdem muss sich die Sampleanzahl des VIP Puffers durch die Deiner Soundkarte (z.B. 128 oder 256 Samples) teilen lassen.
    Pufferanzahl würde ich so lassen wie's ist.
     
  13. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Hallo!

    habe jetzt die einstellungen so vorgenommen:

    VIP Puffer: 512
    Anzahl der Puffer: 4
    Device-Ansprache/Treiber-Kommunikation: 24 bit

    Asio-Einstellungen: 256 Samples

    Bei einer kleinen E-Gitarren-Aufnahme werden aber immer noch Fehler angesagt: nachdem abspielen des Aufgenommenen z.B. "5 Err"

    Außerdem rechts daneben in der unteren Ecke: "Lost Asio Buffer: 13" (oder auch mehr oder weniger, je nachdem wie lange ich das Abspielen laufen lasse ....)

    Was bedeutet das alles? Was sollte ich ändern, damit keine Fehler mehr angezeigt werden?ßß
     
  14. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Oh Mann, gerde hab ich versucht, mal gesang in der zweiten Spur dazuzusingen.

    Ganz abgesehen von der Qualität meines Gesanges gab's aber massig Probleme:

    - Latenz ohne Ende (völlig asynchron)

    - ständiges Knacksen, Zischen und Zwicken beim Abhören ...

    Irgendwie ziemlich frustrierend alles.

    Hinweis: bei ähnlichen Aufnahmen mit Kristal (auch Gitarre + zweiter Gitarre + Gesang) gab's diese Latenz- und Knisterprobleme NICHT - wie gesagt: beides Mal alles über das Fasttrack USB von M-Audio (die aktuellsten Treiber von denen habe ich drauf)


    ?????????????????????????????????????????????? :| :| :| :| :|
     
  15. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Warum probierst Du es nicht mit den vorgeschlagenen Einstellungen ???!
    Also: Vip Buffer auf 2048 oder 4096
    Anzahl 4 bleibt.
    Asio Einstellung auf 512 oder 1024 Samples.

    Was hast Du überhaupt für einen Rechner?
     
  16. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Ups, da hab ich dann wohl etwas falsch verstanden....
    OK, VIp Buffer > jetzt 2048
    Anzahl: 4 (aber noch nicht wieder probiert)

    Asio-Einstellungen: hier kann ich irgendwie nix einstellen... mir wird nur unter "Performance" angeboten "more responsive" oder aber "more compatible"....

    zahlen wie 512 oder 1024 usw. kann ich hier gar nicht einstellen?!? Jedenfalls nicht im Samplitude y-Menü. Oder muss ich das an anderer Stelle z.B. unter Windows machen?

    Im y-Menü direkt unter dem Button "Einstellungen" (im Bereich ASIO-Einstellungen) wird angezeigt: "24 Bit / 256 S."


    Laptop Fujitsu Siemens Amilo 1640 - 2800+ AMD Sempron mit 480 MB RAM... die onboard Soundkarte ist deaktiviert.
     
  17. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Mit dem Rechner sollte man eigentlich schon anständige Latenzen erreichen können. Wenn es mit "more responsive" nicht klappt, mal vip Buffer nochmals erhöhen. Wenn das nicht klappt, bei Asio auf more compatible gehen. Der Asio-Treiber hat nur 2 mögliche Einstellungen? Das ist ja die Armut. Kann ich mir bei M-audio gar nicht richtig vorstellen ...

    Zur not könntest Du auch den asioforall treiber aus dem Netz laden und es damit probieren...
     
  18. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Ist das tatsächlich der eingebaute Speicher? Normalerweise sind da Zahlen wie 512, 1024 MB üblich. Falls nicht, hängt da irgendwas anderes...ganz sicher.
    Das ist die Sampleanzahl, die in dem ASIO-Treiber eingestellt ist. Da kannste auch mal auf 512 hochstellen. (Geht nur in der Konfig.-Software zur Soundkarte, nicht in Samplitude) - angesichts der Leistungskapazitäten Deines Rechners ist das vielleicht sogar zu empfehlen.
     
  19. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Nee, nee .... die Bezeichnungen "more responsive" und "more compatible" sind jeweils die äußeren Pole der Einstellungsmöglichkeiten. Insgesamt sind fünf Positionen möglich: Mitte - jeweils neben der Mitte - jeweils ganz außen. In jede Richtung eben.

    Wenn ich jetzt versuche die Einstellungen (im Moment stehts in der Mitte) umzustellen, bekomme ich die Fehlermeldung:

    " Error #0x80070005. Unable to change settings."

    Das muss ich dann mit OK bestätigen ... und nix kann umgestellt werden. Wassollichndamachen???

    Den ASIO4ALL-Treiber hatte ich schon mal installiert... dann hat aber irgendeiner im Forum gemeint, den bräuchte man dann nicht mehr - wenn man nämlich die zuständigen treiber des Interface-Herstellers bemühen kann. Also habe ich den wieder deinstalliert .... Also jetzt doch wieder (Ok, ich weiß... zur Not) ???

    Aber was hat's denn mit dem o.g. Fehler auf sich? Einstellungen ändern muss doch wohl möglich sein....
     
  20. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Du kannst natürlich keine Einstellungen ändern, solange Samplitude die Karte noch verwendet. Das wäre ja wie ein Radwechsel während der Fahrt...
    @floppy: Sorry, da hab ich wohl mit meinem VIP-Puffer von 512 dazwischengefunkt...da gabs nämlich mal nen Thread im Sam-Forum, wo für die Verwendung von ASIO-Treibern auch mal diese Variante (mit 512 Samples für VIP-Puffer) beschrieben wurde. Jedenfalls sollte der VIP-Puffer unbedingt ein Vielfaches des ASIO-Puffers (Soundkarte/ASIO4ALL) sein..
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.