Information ausblenden

rew messung karateboris

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von KARATEBORIS, 01.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    hallo habe eben alles wie in benders rew workshop gemacht. messmikrofon ist ein behringer ecm 8000

    das ist der raum
     

    Anhänge:

    KARATEBORIS, 01.08.12
    #1
  2. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    KARATEBORIS, 01.08.12
    #2
  3. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    hi,

    die messung zeigt dass die absorption im bass noch nicht ausreichend ist.
    z.b. rund um die 70hz bis 80hz is es noch etwas zu viel.
    und eine sehr starke raummode bei 27,5hz

    du hast ein sehr starkes loch rund um 100hz
    kann an der aufstellung der lautsprecher liegen
    z.b. nicht nahe genug an der wand.

    etc zeigt starke reflexionen vom tisch und bei 3,9ms (decke oder seitenwände oder alles zusammen)

    lg
     
    Black_Bender, 01.08.12
    #3
    KARATEBORIS bedankt sich.
  4. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    hallihallo,

    das ist richtig die monitore stehen momentan 70cm von der rückwand

    würdest du sagen ein stereodreieck von 2,20m wäre zu groß?weil ich benutze 2 22 zoll monitore deswegen habe ich die monitore soweit nach vorne

    danke
    lg
     
    KARATEBORIS, 01.08.12
    #4
  5. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    kommt drauf an was der raum zulässt.
    meine erfahrungen sind dass unter 4-5m raumbreite ein stereodreieck größer als rund 1,80 auch ein schlechteren frequenzgang nach sich zieht im bassbereich,
    du hast aber einen subwoofer. damit kann man schonmal einen ganzen teil des bassbereichs "auslagern"

    das erfordert von dir sehr viel detailarbeit bei der suche nach der perfekten aufstellung.
    das heißt immer in 5cm schritten dein abhördreieck vergrößern und verkleinern bis du aufstellung findest die den linearsten bassbereich hat. auch immer mal die trennfrequenz und phase ändern.
    für einen leihen is das auch nicht an einem nachmittag erledigt.

    lg
     
    Black_Bender, 01.08.12
    #5
    KARATEBORIS bedankt sich.
  6. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    achso okay

    der raum ist 4,43m breit und 5,94m lang

    ich sitze momentan auf 2,25m (38%)

    die Nahfeldmonitore stehen jetzt 30cm von der Rückwand und 2,50m auseinander.

    Der Subwoofer steht momentand direkt in der Mitte zwischen den Monitoren

    hier ist die neue Messung: http://www.sendspace.com/file/sm60ax


    ist es jetzt so wie es momentan ist ganz falsch? ich habe schon öftter den tisch nach vorne gerückt um das stereodreieck kleiner zu bekommen, allerdings ist dann überhaupt kein Druck mehr vorhanden.

    Nur das ich es verstehe, wenn ich nun den Tisch weiter nach vorne bewege kann ich dann mit einer anderen Position des Woofers auch den bass weiter nach vorne im Raum verlagern?

    edit: trennfrequenz ist 60hz weil wenn ich auf 120 herz gehe ist es sehr laut und fällt schnell ab

    danke,
    lg
     
    KARATEBORIS, 01.08.12
    #6
  7. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    hier noch 2 kleine bilder,

    die 2 nahfeldmonitore scheinen in jeder größe vom stereodreieck immer knapp an den 2 bildschirmen vorbei zu schielen
     

    Anhänge:

    • st.jpg
      st.jpg
      Dateigröße:
      405,8 KB
      Aufrufe:
      49
    KARATEBORIS, 01.08.12
    #7
  8. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    nimm dir den frequenzgang und das wasserfalldiagramm vor und such die perfekte position.
    das musst du schon selber machen.
    dazu sind zig dutzende messungen nötig.

    sieh auch zu dass der subwooferpegel nicht zu laut ist (siehst du am frequenzgang)
    und wenn du an den monitoren eq möglichkeiten hast nutz auch diese.

    ...bis der frequenzgang am linearsten ist ohne große löcher und berge.

    lg
     
    Black_Bender, 01.08.12
    #8
    KARATEBORIS bedankt sich.
  9. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    ok werd mal nach wasserfall googlen

    danke erstmal
     
    KARATEBORIS, 01.08.12
    #9
  10. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    dazu steht doch alles in meinem workshop
     
    Black_Bender, 01.08.12
    #10
  11. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    ah danke habe es erst gerade gesehn.

    mein dorf internet ist so langsam das dauert immer ne halbe stunde zum uploaden pro messung

    ich habe jetzt mal n bild gemacht wie weit ich jetzt gekommen bin.

    seh ich das richtig, das der blaue strich in der mitte (73,8) (923) der optimale Frequenzgang ist?

    beim levelcheck hat der mir genau -20,3db level ok gezeigt.

    die abgebildete messung ist ohne subwoofer

    bei den nahfeldmonitoren sind noch alle regler bei 0db,

    einstellen kann man + - 3db (low 20hz-400hz) (mid 400hz-2khz) (high 2khz-20khz)

    gehen meine monitore so bis ca 27hz :eek: ist das gut?
     

    Anhänge:

    • 08.jpg
      08.jpg
      Dateigröße:
      198 KB
      Aufrufe:
      43
    KARATEBORIS, 02.08.12
    #11
  12. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    ist das so einigermassen ok, und bereit zum raum optimieren?

    wenn ja, gibt es irgendwo ein faq

    wo man sieht welches material bei welcher herz zahl bremse macht?

    lg
     
    KARATEBORIS, 02.08.12
    #12
  13. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    okay wasserfall hab ich jetzt gelesen

    habe nur kapitel 1 gesehn davor :)

    hier das dazugehörige bild

    muss es noch weiterbehandelt werden?

    bedeutet dass das es zwischen 20 -40hz und 70-90hz dröhnt?

    lg
     

    Anhänge:

    KARATEBORIS, 02.08.12
    #13
  14. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    nach wie vor sind es immernoch 4 eckabsorber 2 links und 2 rechts

    würden 2 weitere hinten etwas bewirken?

    lg
     
    KARATEBORIS, 02.08.12
    #14
  15. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    kann mir mal einer sage wo im diagramm die wellen aufhören sollen?

    auf dem waagrechten blauen strich?
     
    KARATEBORIS, 06.08.12
    #15
  16. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012

    Der blaue Strich ist von Anwender beliebig verschiebbar, der gibt dir also mal gar nix vor. Einfach ignorieren.

    Das du hier gerade selbstgespräche führen mußt, liegt übrigens höchstwahrscheinlich daran, daß alle deine Fragen, wie Bender dir auch schon gesagt hat, in den Stickys beantwortet werden. Man muss sich aber auch die Mühe machen, diese zu lesen und zu verstehen. Außerdem solltest du auch unbedingt verstehen, was du da eigentlich gerade mißt, warum und was dir die entsprechende Diagramme eigentlich sagen können.

    Konkrete Fragen werden dir hier aber immer gerne beantwortet. :)
     
    Akai31, 06.08.12
    #16
  17. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    okay danke stickys sind nehme ich an sind die antworten unter dem ersten beitrag von dem workshop thread

    noch eine frage: da steht das der frequenzgang innerhalb 60db, gemessen vom höchsten db wert der messung innerhalb von 300ms abgeklungen sein soll.

    was bedeutet das dann später wenn ich alles optimiert habe?

    wenn 80db die optimale lautsärke ist mit der ich später abhöre, sollte dann das wasserfalldiagramm bis 20db keinen einzigen schnitt mehr in der Grafik anzeigen?

    lg
     
    KARATEBORIS, 06.08.12
    #17
  18. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    genau
     
    Akai31, 06.08.12
    #18
  19. KARATEBORIS

    KARATEBORIS Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.12
    Punkte:
    331
    331
    hallo ich habe jetzt in alle 4ecken ein eck absorber.stehen

    vorher hatte ich 2 aufeinander gestellt und nur in den beiden vorderen ecken

    ist das ein besseres ergebniss? im vergleich zum gelben


    wenn ich jetzt in jede ecke noch einen absorber stellen würde wär das besser oder schlechter`?
     

    Anhänge:

    KARATEBORIS, 06.08.12
    #19
  20. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Poröse bassabsorber in ecken sollten immer raumhoch sein, ansonsten funktioniert deren prinzip einfach nicht wie beabsichtigt.
    Bassabsorbtion kann man nicht zu viel haben. Aber aufpassen vor einer Überdämmung in Mitten und Höhen.
    Das Vorgehen ist hier wirklich in unzähligen Threads bis ins Detail dokumentiert.
    Es ist wirklich sehr mühselig hier jede Woche wieder und wieder bei null neu anfangen zu müssen.
    Nicht böse sein, aber die Leute hier machen das nicht um Geld damit zu verdienen.

    DIY-Akustik heißt auch DIY. Freu dich über diese vorbildliche Forum, das fast alle Infos sehr anschaulich dokumentiert hat. Leichter bekommst du es nirgendwo gemacht. Die Arbeit und das Verstehen dieser kann dir aber niemand abnehmen.

    Wenn du einen Wasserfalldiagramm zu lesen gelernt hast, kannst du dir deine Frage einfach selbst beantworten. Wenn du das nicht willst, wirst du hier nach jeder deiner noch zukünftig unzähligen Messungen nachfragen müssen, was nun besser ist. Das willst du doch auch nicht, oder?
     
    Akai31, 06.08.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.